Wizzair News

      Spinnt Wizzair jetzt? Habe mal nach einem Flug nach Dortmund oder Köln von Kiev aus gesucht... Zeitraum Mitte / Ende Dezember und Rückflug 10. Januar... unter 5.500 UAH ist da nichts zu
      bekommen! Die nutzen das jetzt wohl gnadenlos aus, daß Ukraine Airlines nicht mehr von Düsseldorf aus fliegt... Ich hoffe, die ändern die Preise nochmal... :thumbdown:
      Wizz Air hat doch die Flüge Dortmund-Lviv gestrichen. Die meisten Tickets hat man auf der Strecke zum absoluten Spottpreis verkauft (30-40 Euro Return). Da werden die meisten Leute die ein Storno erhalten haben bestimmt auf Dortmund-Kiew umgebucht haben anstatt das Geld zurück zu verlangen. Zwischen Weihnachten und Neujahr haben viele Leute hier in Deutschland Urlaub. Außerdem ist Ferienzeit. Die Auslastung dürfte daher selbst bei hohen Preisen enorm sein. Und die Leute sind angesichts des Weihnachtsgeldes etwas spendabler als sonst.

      Dazu kommt noch, dass Wizz Air Direktflüge anbietet. Die anderen Airlines nicht. Gerade im Winter ist das ein absoluter Vorteil. Da kam es vor ein paar Jahren oft vor, dass ich über Monate die Flüge auf dem Anschluss-Flughafen nicht erwischt habe. Viele der Anschlusszeiten die man über Swoodoo etc. findet sind zu knapp gewählt. 40 Minuten in Wien ist locker drin. Nur wenn der Flieger mit 30-60 Minuten Verspätung in Düsseldorf raus geht, ist die Sache gelaufen. Egal ob Lufthansa oder Austrian einen dann betreuen und man direkt umgebucht wird: Man sitzt erst mal fest.

      Die dritte Sache: Wahrscheinlich gibt es von Wizz Air demnächst wieder 20 Prozent Rabatt. Da sind die Preise vorher immer nach oben geschnellt. Ich habe z.B. vor zwei Wochen einen Flug Dortmund-Kiew-Dortmund gebucht. Die Flugdaten habe ich fast täglich beobachtet. Das Ticket kostete zeitweilig auch an die 180 Euro. Ich habe aber nicht zu diesem Preis gebucht. Plötzlich war der Preis wieder im Keller. Bei etwa 80 Euro. Ohne Rabatt-Aktion, aber mit dem Wizz-Club. Da habe ich zugeschlagen. Eine Woche später war der Preis wieder 50 Euro höher. Heute kostet "mein" Flug 230 Euro (mit Wizz-Club).

      Was mich bei Wizz Air viel mehr beunruhigt ist die Tatsache, dass man nicht nur Flüge nach Moskau aufgenommen hat, sondern sich scheinbar an die Russen verkaufen will. Gespräche mit Air France/KLM sind ja bekanntlich genau so gescheitert wie Verkaufsgespräche mit der Lufthansa. Jetzt holt man einen Russen-Fond mit ins Boot.

      Artikel zum Lufthansa-Verkauf:

      wiwo.de/unternehmen/dienstleis…-air-kaufen/10749040.html

      Artikel zur Kooperation in Russland:

      ch-aviation.com/portal/news/32…h-russian-investment-fund

      Dazu noch eine Anmerkung. Wenn man in der Ukraine eine Fluggesellschaft gründen will, benötigt man "nur" zwei Flugzeuge. In Russland hingegen 7 Stück. Was gleich als Einstiegs-Bremse gilt. Denn die 7 Flugzeuge muss man vom ersten Tag an auch vorweisen und füllen können. Dafür ist ein großer Batzen Kapital notwendig über den auch Wizz Air nicht so einfach mal eben verfügt. Wahrscheinlich möchte man also eine Russland-Tochter gründen und sucht dort nach dem entsprechenden Finanzier...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „christianskas“ ()

      Wo hast du denn die Preise her?
      Weder nach Dortmund noch nach Köln ist ein Preis höher als 2559grw!

      Was ich auch interessant finde: Wizzair hat alle Flugzeiten geändert.
      Teilweise fliegen die schon um 06:00 von Kiew los. Dafür sind auch die Abendflüge geändert worden (was ich sehr begrüße).
      Denn sonst war ich von DTM immer um 0:00 in Kiev --> zum kotzen.

      Übrigens bin ich am Dienstag mit der vorletzen Route von Lemberg nach Dortmund geflogen (für stolze 749grw ;) ).
      Die Flugbegleitung erklärte mir, dass die Route nicht vollständig eingestellt wird, sondern erst einmal nur "Pause" gemacht wird. Wizzair konzentriert sich offenbar derzeit auf die Route Lemberg -> Belgamo, Milan, Nepal und Venedig....
      Warum konnte sie mir allerdings nicht sagen.
      Sagte aber auch im gleichen Atemzug, dass wizzair wohl hin und wieder mal neue Routen ausprobiert, um zu schauen, welche "voller" sind. Habe sie nur etwas verdutzt angeschaut und dachte mir meinen Teil.

      Da ich aber so oder so immer über kiev fliege, solls mich so erst einmal nicht interessieren.

      den84 schrieb:

      Wo hast du denn die Preise her?
      Weder nach Dortmund noch nach Köln ist ein Preis höher als 2559grw!

      Was ich auch interessant finde: Wizzair hat alle Flugzeiten geändert.
      Teilweise fliegen die schon um 06:00 von Kiew los. Dafür sind auch die Abendflüge geändert worden (was ich sehr begrüße).
      Denn sonst war ich von DTM immer um 0:00 in Kiev --> zum kotzen.

      Übrigens bin ich am Dienstag mit der vorletzen Route von Lemberg nach Dortmund geflogen (für stolze 749grw ;) ).
      Die Flugbegleitung erklärte mir, dass die Route nicht vollständig eingestellt wird, sondern erst einmal nur "Pause" gemacht wird. Wizzair konzentriert sich offenbar derzeit auf die Route Lemberg -> Belgamo, Milan, Nepal und Venedig....
      Warum konnte sie mir allerdings nicht sagen.
      Sagte aber auch im gleichen Atemzug, dass wizzair wohl hin und wieder mal neue Routen ausprobiert, um zu schauen, welche "voller" sind. Habe sie nur etwas verdutzt angeschaut und dachte mir meinen Teil.

      Da ich aber so oder so immer über kiev fliege, solls mich so erst einmal nicht interessieren.


      Die Flugbegleiter wissen überhaupt nicht was in der Chefetage beschlossen wird. Das weiß ja nicht einmal der Chef von Wizz Air Ukraine. Sonst hätte dieser nicht im April in Interviews die Aufnahme von Lviv als Basis bekräftigt. Nur Tage später wurden dann sämtliche Flüge gestrichen und Lviv gar nicht als Basis genutzt. Diese Entscheidung kann also nur von ganz, ganz oben gekommen sein.

      Momentan hat Wizz Air nur zwei Flugzeuge zur Verfügung und nicht wie im letzten Jahr geplant mindestens fünf. Daher muss man sich auf die Routen konzentrieren die mehr Geld bringen. Dortmund war immer billig zu haben. Ist für Wizz Air deshalb auch finanziell nicht so interessant. Und schon gar nicht im Winter wo die Auslastung eh schwach daher kommt. Ich bin mir aber sicher, dass Wizz Air die Route wieder ins Programm nimmt, wenn das dritte Flugzeug wieder zur Flotte stößt. Nur ob dies gerade im nächsten Frühjahr passiert oder erst viel, viel später...? Das steht noch in den Sternen.

      Momentan wird in der Ukraine die Aufhebung des Gesetztes über den Transport von Gepäck diskutiert. Mit anderen Worten: Demnächst müssen wir wohl alle mit höheren Kosten, bzw. Mini-Handgepäck rechnen. Größere Gepäck-Stücke kosten dann extra. So wie es bereits bei Wizz Air Hungary gemacht wird.

      Das die Flugzeiten bei Wizz Air öfter umgestellt werden sollte seit Jahren bekannt sein. Der "ganz" teure Flug der hier genannt wurde findet vom 20.12.2014 bis zum 03.01.2015 statt. Also zwischen unseren Weihnachten und Neujahr. Typische Ferienzeit. Dann kostet das Ticket "Return" 6.078,00 UAH. Jeweils 3.039 für den Hin- und für den Rückflug. Im neuen Jahr kostet dann der Hin- und Rückflug mindestens 120 Euro. Billige 40-50 Euro Trips wie in der Vergangenheit sind dann nicht mehr möglich.
      Dann bleibt bald nur noch das Auto auch im Winter. Die letzten Winter bin ich meist geflogen bei solchen Preisen um 30-70€ kann selbst mein LPG-Astra nicht mehr konkurrieren und einmal 1500km bei heftigstem Schneefall über durchweg schneeglatte Straßen haben mir gereicht. Aber im Sommer rechnete sich das immer mit dem Auto zu fahren weil die dann Phantasiepreise wollten über 2000UAH. Die Flüge nach Italien waren aber auch im Sommer günstig. Habe meiner Ex-Freundin in den letzten Jahren mehrmals Flüge Lviv-Treviso/Bergamo gebucht. Lagen immer auch im Juli so bei 6-700UAH.
      Aha... gerade gesehen: Wizzair hat die Preise wieder gesenkt! Flug Kiev nach Köln im Dezember mit Rückflug im Januar jetzt nur noch 165 Euro!

      Dann werde ich jetzt buchen... wollte ursprünglich meine Freundin mit Czech Airlines fliegen lassen nach Düsseldorf... hatte aber Bedenken, weil
      nur 50 Minuten Aufenthalt in Prag... wenn hier verspätet, dann hätte sie evtl. ihren Anschlussflug verpasst...

      highway61 schrieb:

      Zug? Reist sich wesentlich entspannter als mit dem Auto (meiner Meinung nach),

      Ich würde weder das Reisen mit dem Auto noch mit dem Zug als Entspannung bezeichnen.
      Im Winter kann man im Zug Temperaturprobleme haben und das ist wirklich sehr unangenehm.

      Gruß
      Siggi
      Mit einer Übernachtung in Polen z.B. ist das Autofahren eigendlich auch eine vollkommen entspannte Sache. Gute Hotels liegen schon bei 30-35.- Euro.
      Dann kann man ein paar gemütliche Biere am Abend trinken entspannt und gut Essen, dann ausschlafen und mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag starten. Ich persönlich fliege nicht gerne und mache das schon seit Jahren so. Dauert ein bischen länger, finde ich aber wesentlich stressfreier, als diese Anreise per Bahn zum Flughafen, wenn man Pech hat mit einem überfüllten Regionalzug, Eincheckerei, Warterei, Gepäckproblemen, Verspätung Taxisucherei am Flughafen usw. Ausserdem sieht man noch ein bischen was vom Land.
      Anderseits kann man bei Zugreisen in der Ukraine auch regelmässig witzige Sachen erleben. Kommt aber auch immer auf die persönliche Situation an. Wenn man unter Termindruck steht oder sonstwie keine Zeit hat bleibt oft nur das Flugzeug übrig.

      Ahrens schrieb:

      Mit einer Übernachtung in Polen z.B. ist das Autofahren eigendlich auch eine vollkommen entspannte Sache

      Du empfindest Strecken von 2000-3000km als entspannend? Ich glaube, ich werde bin alt.

      Aber ich bin nicht ganz allein. Kein einziger "normaler" Bekannter hat uns je auf der Krim besucht: Flug mit Familie zu teuer, Autofahrt zu lang.

      Ahrens schrieb:

      und mache das schon seit Jahren so

      Wir auch. Aber entspannend ist es nicht. Zwei Gründe, warum wir nicht fliegen:
      1. Im Flieger kann man "nichts" mitnehmen (im Vergleich zu 2000l Stauraum im Auto).
      2. Wir brauchten sonst 2 Autos (rund Verdoppelung der Kapitalvernichtung durch KFZ Kosten)

      Gruß
      Siggi

      Revilo schrieb:

      wollte ursprünglich meine Freundin mit Czech Airlines fliegen lassen nach Düsseldorf... hatte aber Bedenken, weil
      nur 50 Minuten Aufenthalt in Prag... wenn hier verspätet, dann hätte sie evtl. ihren Anschlussflug verpasst...

      Unberechtigt. Ich bin früher regelmäßig von Hamburg über Prag nach Odessa und zurück geflogen. Mitunter gab es Flugverbindungen mit einer Transferzeit von 30 Minuten. Dazu kam noch der ewig lange Fußmarsch vom Schengenterminal in den Nicht-Schengenterminal, die Passkontrolle sowie Handgepäckkontrolle. Probleme gab es jedoch nie, der Anschlussflug hatte stets auf alle Umsteiger gewartet, ist aber i.d.R. immer mit 45min Verspätung Richtung Odessa abgehoben. Bekloppte Flugplanung :D

      Ansonsten habe ich Prag immer als sehr angenehmen Flughafen empfunden. Schade, dass die Verbindung eingestellt wurde.

      Gruß
      За Украинy!

      Ahrens schrieb:

      Mit einer Übernachtung in Polen z.B. ist das Autofahren eigendlich auch eine vollkommen entspannte Sache. Gute Hotels liegen schon bei 30-35.- Euro.
      Dann kann man ein paar gemütliche Biere am Abend trinken entspannt und gut Essen, dann ausschlafen und mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag starten. Ich persönlich fliege nicht gerne und mache das schon seit Jahren so. Dauert ein bischen länger, finde ich aber wesentlich stressfreier, als diese Anreise per Bahn zum Flughafen, wenn man Pech hat mit einem überfüllten Regionalzug, Eincheckerei, Warterei, Gepäckproblemen, Verspätung Taxisucherei am Flughafen usw. Ausserdem sieht man noch ein bischen was vom Land.
      Anderseits kann man bei Zugreisen in der Ukraine auch regelmässig witzige Sachen erleben. Kommt aber auch immer auf die persönliche Situation an. Wenn man unter Termindruck steht oder sonstwie keine Zeit hat bleibt oft nur das Flugzeug übrig.

      Ach komm, Du hast doch Flugangst ;) ;)
      За Украинy!

      Siggi schrieb:

      highway61 schrieb:

      Zug? Reist sich wesentlich entspannter als mit dem Auto (meiner Meinung nach),

      Ich würde weder das Reisen mit dem Auto noch mit dem Zug als Entspannung bezeichnen.
      Im Winter kann man im Zug Temperaturprobleme haben und das ist wirklich sehr unangenehm.

      Gruß
      Siggi


      Temperaturprobleme? Das erinnert mich an meine erste Fahrt im Sommer von Kiew nach Wien... Ukrainischer Schlafwagen (ja, den gab es damals noch bis nach Wien mit 7, 8 Stunden Wartezeit in Krakow), keine Vernünftige Lüftung, keine Fenster zum Öffnen im Abteil selber, im Gang konnte man sie nur ein bisschen aufklappen, dazu hatte ich noch das oberste Bett wo sich die warme Luft gestaut hat, Temperaturen mindestens 40 Grad, selbst wenn ich auf dem "Bett" gelegen bin ist mir der Schweiz nur so heruntergelaufen. Habe dann die meiste Zeit der Nachtstrecke Krakow - Wien im Gang stehend verbracht... Na ja, heute kann ich darüber lachen, wenigstens etwas, das ich nie vergessen werde :D War aber das einzige Mal, dass ich so etwas Krasses erlebt habe. Lustig war auch mal die Strecke Krim - Kiew wo ich froh war, in der Ferienzeit noch ein Ticket zu bekommen, aber nur in solch einem fahrenden Massenlager ohne Abteile und 3 Better übereinander, natürlich auch zuoberst, und die Pritsche war so schmal, dass ich Angst haben musste, während dem Schlafen herunterzufallen... Dafür spottbillig :D Aber sonst mag ich Zug (abgesehen von der Mühsal von wegen Rauchen, das ist das, was mich am meisten daran stört :S ), habe viele lustige Sachen erlebt und viel von der Landschaft gesehen auf dem Weg. Krakow ist schön wenn man Zwischenhalte hat, oder wenn es nach St. Petersburg gegangen ist Vilnius, usw., usw. Und diesen Sommer hatte ich doch tatsächlich 72 kg Gepäck dabei auf der Heimreise, ginge mit dem Flugzeug nicht =O Na ja, wenn ich nicht Flugangst hätte, würde ich wahrscheinlich schon das Flugzeug nehmen, mindestens für den Hinweg, aber eben, mit dem Flugzeug hätte ich viele lustige und interessante Dinge verpasst :) Die alten Russischen Schlafwagen z.Bsp. sind wirklich toll. Und die polnische Landschaft gefällt mir auch, wenn auch eher von Warschau nach Litauen :)

      highway61 schrieb:

      War aber das einzige Mal, dass ich so etwas Krasses erlebt habe.

      Die internationalen Züge sind meist gut überheizt. Aber es gibt auch andere Beispiele: Zug im November auf die Krim. Keine Heizung. Außentemperaturen im Minus Bereich der Nacht. Da braucht man eine starke Natur und richtige Winterkleidung sonst gibt es eine handfeste Erkältung gleich als kostenloses Extra.
      Sicher haben Zug und Auto beide ihre spezifischen Vor- und Nachteile.
      Aber das Wort "Entspannung" empfinde ich in Verbindung mit beiden Reisevarianten doch arg deplatziert.

      Gruß
      Siggi
      Morgen,
      ja die Flugangst spielt natürlich auch eine Rolle.... :)))))
      Gut, 3000 Km sinds bei mir in der Regel nicht.
      Ich muss nur von Hannover bis Kiew und die Strassen/Autobahnen sind bis auf ein kleines Teilstück in Polen vor der ukrainischen Grenze wirklich sehr gut. Auch auf der ukrainischen Seite. Von Lemberg bis Kiew bin ich beim letzten Mal unter 6 Stunden gefahren.
      An der Grenze wars bei den letzten Malen auch ganz Fix.
      Ich übernachte meist ungefähr 50 Km vor der ukrainischen Grenze in Polen. Das sind wohl so etwa 1000 Km.
      Der Rest in der Ukraine am nächsten Tag ist dann aber ein Klaks und man muss eigendlich nichtmal früh aufstehen.
      Also 10-12 Stunden am Tage auf guten Strassen und Autobahnen zu fahren, finde ich eigendlich nicht so anstrengend.
      Früher, manchmal auch Heute noch, fahre ich die Strecke sogar in eins durch. Das ist dann aber in der Tat anstrengend, und Zeit spart man dabei auch nicht wirklich, weil ich dann den nächsten Tag durchschlafe,
      Btw, eine Autofahrt von Kiew auf die Krim (früher), finde ich, wahrscheinlich aufgrund der Strassenverhältnissse irgendwie anstrengender.
      Hallo Ahrens,

      hast Du einen Tip für mich, welche Hotels gut und preiswert sind? Wir werden im Dezember über die A4 Richtung Krakowets fahren und planen ebenfalls einen Zwischenstopp in PL (3 Erwachsene, ein Kind und ein kleiner Hund). Ich habe schonmal kurz im Internet gesucht, fand aber vieles recht teuer und es geht nichts über persönliche Erfahrungswerte.

      Nehme natürlich auch gerne Tipps von anderer Seite entgegen ;)

      Danke vorab und viele Grüße

      Reinhard
      =!..