Viele Ukrainische Frauen sind wie Bären...

      Also ich Frage mich was der TE mit diesem Thread überhaupt will.

      ich war seit Feb. 2014 5x in der Ukraine habe mich mit ca. 15 Frauen getroffen, einigen mehrfach und vorher geskypt und gevibert - bedankt ob fürs Taxi, Essen gehen (auch Mafia-Restaurant darunter - was ich selbst nicht mag) oder fürs Geschenk haben sich alle. Mehr darf man kaum erwarten. Ja, natürlich waren auch Frauen dabei, die beschränkt seriös waren oder wo die Chemie nicht gestimmt hat - so ist es eben. Die Ukraine ist doch kein Selbstbedienungsladen für ausländische Männer. Frau muß doch auch drauf achten für sich den passenden zu finden.
      Ein wenig Vorsicht und Umsicht als Mann und gut ist es.
      Hallo nighty,

      bei 5 Besuchen in der Ukraine 15 Frauen getroffen...., na da bist Du aber schon eher jemand der die Ukraine als Selbstbedienungsladen sieht. Vorher also sozusagen online per Skype die Lage gecheckt und dann den eigentlichen Einkauf vor Ort gemacht.

      Da unterscheidet uns also so einiges. Du warst also doch ausschließlich in der Ukraine um eine Frau kennenzulernen. Muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich war in Kiev letztes Jahr sehr oft, aber weil mich die Stadt faszinierte, ich gerne reise und dann....ergab sich ab und zu mal eine Verabredung. Und dies waren für mich, aber auch die Damen, wirklich nur nette Abend, ohne irgendwelche längerfristige Planungen.

      Und bei genau diesen Verabredungen machte ich diese Erfahrungen. Und um nichts weiter ging es mir.
      Mein Ursprungsbeitrag bezog sich ja auf die Höflichkeit in bestimmten Situationen, Danke, Bitte....also Wörter die für uns selbstverständlich sind und nicht nur als Floskel angewendet werden.

      Ich habe natürlich seit diesem ersten Beitrag auch viel darüber nachgedacht, was ich da so geschrieben habe. Sicher ist vieles davon richtig gewesen, aber ich sehe auch ein, daß sich eine Frau nun nicht hundertfach bedanken muß, nur weil ich mal ein Essen für 15 Euro bezahle und ich dabei auch noch einen netten Gast hatte.

      Was mir aber auch immer wieder mal aufgefallen ist, dass es die....nein...das kann ich nicht beurteilen...meine Freundin schon öfters mal schwindelt....

      Wir waren in Odessa, sie hatte ein Kleid an, welches ich noch nicht bei Ihr gesehen hatte...bewunderte das Kleid, fragte...ist das neu.....Antwort JA!
      Ein paar Tage später kam irgendwie das Thema wieder, sie..ja mein neues Kleid....

      Irgendwann schaute ich mal Ihre Fotos bei Facebook an...2013...das selbe Kleid.

      Neulich schrieb sie mir sie sei bei Ihren Großeltern usw., dann schrieb ihr Bruder mir...sie ist zelten am Fluß mit Freunden...

      Wie gesagt, wir sind ja kein Paar oder so...nur auf eine gewisse Art mit einem gewissen Hintergrund befreundet und sie ist mir natürlich keine Rechenschaft schuldig, was sie mit wem wann unternimmt.
      Aber geschwindelt ist nun mal geschwindelt und gerade vor dem Hintergrund das sie nun 8 Wochen nach D kommt, habe ich da so meine Bedenken....
      Freundschaft schön und gut, aber anschwindeln oder dergleichen werde ich mich nicht lassen.

      Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit der Ehrlichkeit gemacht?

      Tommi999 schrieb:

      Wir waren in Odessa, sie hatte ein Kleid an, welches ich noch nicht bei Ihr gesehen hatte...bewunderte das Kleid, fragte...ist das neu.....Antwort JA!
      Ein paar Tage später kam irgendwie das Thema wieder, sie..ja mein neues Kleid....

      Irgendwann schaute ich mal Ihre Fotos bei Facebook an...2013...das selbe Kleid.


      Es kann gut sein das Sie 2013 als letztes "neues" Kleidungsstück eben dieses Kleid gekauft hat und insofern ist es für Sie eben "neu". Sie hat ja nun nicht behauptet das Kleid letzte Woche/letzten Monat neu gekauft zu haben.
      Habe selbst zwei Winterjacken-meine "alte" Jacke und meine "neue" Jacke-welche aber auch schon drei Jahre alt ist.Die bleibt aber solange die "neue" Jacke bis ich mir mal wieder eine Jacke kaufe . . . . .

      Gruß

      Martini

      Tommi999 schrieb:



      Wir waren in Odessa, sie hatte ein Kleid an, welches ich noch nicht bei Ihr gesehen hatte...bewunderte das Kleid, fragte...ist das neu.....Antwort JA!
      Ein paar Tage später kam irgendwie das Thema wieder, sie..ja mein neues Kleid....

      Irgendwann schaute ich mal Ihre Fotos bei Facebook an...2013...das selbe Kleid.


      Mangelnde Feinfühligkeit nenne ich sowas. Deine Fragen bringen Frau in Verlegenheit, was soll sie denn antworten?! Ich bin Arm wie die Kirchenmaus und das Kleid ist viele Jahre alt?! Bewundern hätte vollkommen gereicht. Ob Kleid neu oder alt ist, völlig uninteressant. Es gibt Fragen, welche mann aus Höflichkeit und Respekt manchmal eben nicht stellt, weils dich eh nix angeht.

      Frauen als gefräßig darzustellen empfinde ich jedenfalls als respektlos.

      Mein Besuche haben natürlich den Hintergrund eine Partnerin kennenzulernen. Warum auch nicht. Letztlich ist es vollkommen Wurst wo man dated. Deshalb falle ich doch nicht über die Frauen her oder gehe mit der Erwartungshaltung rein, Frauen müßten - ob meiner vermeintlichen Großzügigkeit - mir die Füsse küssen und unendliche Dankbarkeit zeigen.

      Axel schrieb:

      Es gab Wein, für Sie noch zusätzlich einen teueren Fruchtsaft und ein Kafee. Danke? ...Fehl am Platz. Freundlicherweise hat sie sich zumindestens die Umstände gemacht und ein Taxi via Telefon gerufen statt eines von der Straße zu nehmen.


      Hallo Axel

      Du hast zwar die Falsche getroffen - jedoch ticken die Mädels in Odessa anders als in Deutschland:
      1) "Es gab Wein, für Sie noch.." da gehts noch ganz anders! Die Mädels bestellen auch noch einen Tee zu Wein, Kaffee
      und Fruchtsaft... und trinken alles durcheinander :) Und wenn der Tee dann schon halb durch ist, steht ein neuer da...
      2) Taxi: es ist völlig normal, dass in Odessa im Restaurant das Taxi telefonisch oder per Internet bestellt wird. Dann steht
      der Wagen VOR der Tür - und der Fahrer ruft an, wenn er da ist. Praktisch! Und fürs Handy gibts die App UKLON, da kann
      man seinen Wunsch eingeben und sieht, wie lange es dauert, bis der nächste freie Wagen vorfährt. Der Preis ist der gleiche
      wie ab Strasse "gefischt".

      In einem hast Du natürlich recht - die Preise in den besseren Restaurants sind zum Teil Abriss.. da ist man manchmal froh,
      wieder draussen zu sein :)
      Und vielleicht hat hier der Thread-Titel-Bär wieder zugebissen...

      GoForIt

      Tommi999 schrieb:

      Geht doch Jens. Danke!
      Und meine Psychologin, bei der ich wegen meiner Krankengeschichte war, und mit der ich ein sehr gutes Verhältnis habe, hat auch gesagt, ich wäre niemandem Rechenschaft schuldig.

      Na klar wird man im Tennis-Club tratschen und lästern, die Männer neidisch sein...aber ich kann nun mal nicht jedem die Geschichte dieser "Freundschaft" erzählen, zumal sie ja niemand glauben würde. Genauso ist es in meinem Freundeskreis, wo ich auch hintenrum davon höre wie darüber gedacht wird. Vielleicht wäre es viel wichtiger, mal diese Freundschaften für mich zu hinterfragen;-)

      Wenn man mir sehr lange zuhören würde, würden es intelligente Menschen schon verstehen, aber ich hab keine Lust, nun jedem diese Geschichte zu erzählen.

      Sollen sie doch denken was sie wollen! So lange wie ich mich an Gesetze halte und niemandem schade, kann jeder Mensch doch tun was er will! Mich kümmert es doch auch nicht, wenn Tennisfreunde ins Bordell gehen, die Frauen ungepflegt aussehen, die Männer jeden Tag besoffen sind, man nur noch zusammen bleibt, weil man zu faul ist sich zu trennen und es nicht schaffen würde, alleine zu leben, weil man zu doof ist, eine Spülmaschine einzuschalten.

      Da lobe ich mir doch mein spannendes Leben, die vielen Reisen, die tollen Erlebnisse in der Ukraine, die netten verschiedenartigen Bekanntschaften...mein Leben ist vieleicht nicht immer schön, aber auf jeden Fall nicht langweilig.

      Auf einer Zufriedenheitsskala von 1 bis 10...bin ich bei 9,5....Was will man mehr!

      Und einen großen Anteil hat eben M. und dafür bin ich ihr dankbar. Mein Englisch ist im vergangenen halben Jahr viel besser geworden, ich bin motivierter weiter zu lernen. Sie kann mir viel beibringen über franz- Literatur und Geschichte, klassische Musik, Jazz.....und das alles von einer 20-jährigen, die in einem kleinen Ort an der russischen Grenze aufgewachsen ist.
      Darf man so etwas nicht bewundern?


      Genau!

      :thumbup:

      So gefällt mir das jetzt auch hier, denn es wird endlich mal Selbstbewusstsein gezeigt. (Irgendwelche Dackelmänner, die der auf dem Sofa sich langweilenden Angehimmelten auch noch den ultimativen Gaumenschmaus meinen selbstgemacht in stundenlanger Köchelei auf dem goldenen Tablett servieren zu müssen, gibt es schon genug im Deutschland der Weicheier ... aber eine Frau steht doch wohl immer noch auf einem ganzen Kerl mit Schirm, Charme und Melone und vor allem Fähigkeit zur klaren Ansage, wo es lang geht, Machertyp eben!)

      ;)

      Folge weiter Deinem Herz, denn von den Herzlosigkeiten mancher (zumeist neidischer) Mitmenschen ringsum muss sich auch der ausgereifteste Mann nicht beeindrucken lassen.

      :thumbsup:

      Viel Erfolg noch!

      :sekt:

      Jens
      ++ wo unrecht herrscht, wird der widerstand zur pflicht ++
      Hallo Jens,
      mit dem klare Ansage usw. gebe ich Dir durchaus recht. Ein guter Freund und Kollege, der mit einer Rumänin verheirat ist/war...hat mir all diese Eigenschaften der Osteuropäerinnen , die wir ja heir besprochen haben, bestätigt.

      Da ja aber viele deutsche Männer diese klaren Ansagen nicht beherrschen, gehen eben solche Beziehungen nicht lange gut.

      Zum Anfang mag das der Frau ja noch gefallen, aber dann wird es Ihnen auch schnell langweilig... So kenne ich es von meinem Freund, aber auch von anderen Bekannten.

      Da ich aber auch zu denen gehöre, die nun nicht gerade der große "Ansager" sind, wäre eben eine Frau aus der Ukraine nicht das richtige für mich. Ich könnte nicht "Arschloch" genug sein....

      Liebe und nette Männer...das gefällt einer Frau auf Dauer nicht wirklich.

      In meinem Fall, wo es ja nur um Freundschaft geht, ist das allerdings etwas anders. Da ich ja eh keine Chancen bei Ihr habe, weder als lieber und netter, aber auch nicht als Mann mit klaren Ansagen. Trotzdem werde ich daran denken wenn sie hier ist und werde manches vorgeben und nicht fragen, wollen wir dieses oder jenes machen.

      Aber erlaubt mir noch eine Anmerkung zu den ukrainischen/russischen Männern. Also ich glaube der "Mann da oben", war an dem Tag, an dem er die Männer der Ukraine geschaffen hat, etwas von der Rolle. Also ich bin auch nicht gerade George Clooney, habe aber trotzdem Umgangsformen, versuche möglichst immer gepflegt und gut gekleidet zu sein, zumindest so, dass es zu dem Anlaß paßt. Bin normal gebildet, kann mich ausdrücken....

      Und wenn ich dan manchmal die Pärchen inKiew sehe. Um Gottes Willen...bildhübsche Frauen und dann diese Männer dazu. Frau in High Heels, kurzes schickes Kleid....WOW....und daneben der Mann in Jogginghose, riesiger prolliger Kreuz-Goldkette, wo man schon aus 10 Metern sieht, dass es ein Russe oder Ukrainer ist. Und es ist eben nicht so, daß das nun der superreiche Millionär ist.. Nein, das sind normale Männer mit normalem Job und dann solche Frauen! Dann saufen sie wohl auch sehr viel und da ja viel jung geheirat wird, wird dan auch jung geschieden. In Deutschland sehe ich auf den Spielplätzen oder in der Stadt, viele junge Familien. In den Kiewer Parks sehe ich sehr viele Mütter alleine mit Ihren Kindern. Die Scheidungsrate scheint sehr hoch zu sein.

      Ich denke , "er" hat viele wunderschöne Frauen in der Ukraine geschaffen und hat dann vielleicht einen zu viel getrunken und dann kam in dem Topf ukrainische Männer etwas durcheinander. Solch wunderschöne Frauen und dann diese Männer...wobei es natürlich Ausnahmen gibt, besonders in diesem Forum.

      Und da es eben einen Überschuß an schönen Frauen gibt, nehmen sie eben wie selbstverständlich die häßlichen Männer. Gut für die Männer....

      Aber vielleicht hatte er nicht nur in der Ukraine einen schlechten Tag, ich denke in Deutschland ist es ähnlich gelaufen, nur anders herum....

      Tommi999 schrieb:

      habe aber trotzdem Umgangsformen, versuche möglichst immer gepflegt und gut gekleidet zu sein, zumindest so, dass es zu dem Anlaß paßt

      Da bist Du aber für DE schon eine Ausnahme. Wenn ich im Urlaub einen hellen (in DE gekauften) Sommeranzug trage, werde ich auf der Straße überwiegend in Russisch und nicht in Deutsch oder Englisch angesprochen. Offensichtlich trifft die Aussage "gut gekleidet" nicht so sehr auf den deutschen Urlauber zu.

      Tommi999 schrieb:

      Ich denke , "er" hat viele wunderschöne Frauen in der Ukraine geschaffen und hat dann vielleicht einen zu viel getrunken und dann kam in dem Topf ukrainische Männer etwas durcheinander

      Das mag einem so vorkommen, genauso wie es anders herum in arabischen Ländern viele hübsche Männer gibt, aber die Frauen oft dahinter zurückfallen.
      Aber ist das wirklich so? Schau Dir mal eine Abschlussklasse einer UA Schule an. Sind die Jungs wirklich hässlicher, als gleichaltrige Deutsche?
      Oder kann Deine Beobachtung etwas mit dem folgenden Lebenswandel zu tun haben (harte Arbeit und der Missbrauch von Alkohol und Nikotin lassen niemanden jünger erscheinen).

      Gruß
      Siggi
      Oh ja Siggi! Ich gebe Dir absolut recht. Muß man wirklich mal im Urlaub etwas die Augen aufmachen..hast absolut recht. Ich bin oft in Robinson Clubs oder Aldiana und da sieht es wirklich besser aus. Am Tage, aber auch am Abend. Es gibt also immer solche und solche.

      Und in meiner Firma arbeiten viele EDV-Leute. Es ist schon legendär wie schlecht sie gekleidet sind, obwohl sie eine Menge Geld verdienen.

      Ja und der Vergleich mit der Schulklasse. Also ich war ja jetzt in Odessa und da war gerade letzter Schultag. Viele Schulklassen, alle schick gemacht...mit so Puscheln im Haar, tolle Kleider....und ich gebe Dir recht, der Unterschied zwischen ukrainischen Jungs und deutschen Jungs war nicht sehr groß. Vielleicht hängt es wirklich vom kommenden Lebenswandel ab, dass sie dann bald so verbraucht und komisch aussehen.

      Noch eine Anmerkung zum letzten Schultag! Vor der Oper von Odessa standen etwa 5 bis 7 Stretchlimousinen... Riesige Schiffe, Audi, Mercedes, Lexus....wußte gar nicht das Audi und Mercedes so etwas baut.... Und in diesen Limousinen saßen dann die 16 jährigen Schulabgänger....

      Das erzähle ich erst gar nicht meinen deutschen Kollegen, sie würden es nicht verstehen. Die denken ja noch, ich renne mit schußsicherer Weste durch Odessa und schlafe im Schützengraben.....

      Tommi999 schrieb:

      Ja und der Vergleich mit der Schulklasse. Also ich war ja jetzt in Odessa und da war gerade letzter Schultag. Viele Schulklassen, alle schick gemacht...mit so Puscheln im Haar, tolle Kleider....und ich gebe Dir recht, der Unterschied zwischen ukrainischen Jungs und deutschen Jungs war nicht sehr groß. Vielleicht hängt es wirklich vom kommenden Lebenswandel ab, dass sie dann bald so verbraucht und komisch aussehen.


      War am selben letzten Schultag auch in Odessa: Die Jungs, welche dann abends unüberhörbar laut und falsch in der Karaoke-Bar sangen,
      waren dann aber gar nicht mehr hübsch... Alle sahen richtig alt aus - der Alk floss ja den ganzen Tag in Strömen!
      Aber hast recht - rund um die Oper wurden jede Menge Fotos geschossen - von Jungs und Mädels, die der Schule den Rücken kehren.
      Die Limos hab' ich leider verpasst ;)

      GoForIt
      @GoForIt,

      was haben diese armen ukrainischen Schuljungs nach der Schule zu erwarten? Ich würde mich auch besaufen, wenn ich demnächst als Kanonenfutter gegen mein eigenes Volk "verheizt werden" soll ...

      :S

      Allerdings fällt mir immer wieder auf, dass die hübschesten russischen Journalistinnen bis zu den an der Front kämpfenden Einheiten der Volksmiliz in Lugansk oder am Flughafen Donezk vorfahren können und dort sehr höflich und respektvoll von all den "Haudegen" behandelt werden. Die Russen und auch die nicht vom Bandera-Schrott befallenen Ukrainer haben ein sehr gutes Benehmen. Da können sich viele Westeuropäer etliche Scheiben von abschneiden, meine ich mal.

      :thumbup:

      Und ich stimme @Tommi999 nicht zu, dass so gut wie alle Männer dort hässlich aussehen. "Givi" ist ein ziemlich "flotter Hirsch" und wird dermaßen vergöttert von etlichen Donbass-Frauen, dass er schon manchmal sehr schüchtern reagiert. Was die Damenwelt dann allerdings nur noch mehr "anmacht", hahaha! Sein Freund "Motorola" hat zugenommen und ist daher nicht mehr so ein attraktiver Mann rein äusserlich, was sicherlich mit den Kochkünsten seiner Frau zusammenhängt.

      :D

      Die Klitschkos sind durchaus athletisch und kommen bekanntlich aus der Ukraine. Und was die ausgeprägte Schönheit der ukrainischen Frauen anbelangt, so entsinne ich mich an sowjetische Soldaten in der DDR, die schon davon schwärmten. Wobei heute ukrainische Frauen auch den Strassenstrich nicht nur Moskaus bedienen, leider!

      :popcorn:

      @Tommi999,

      bitte mich nicht mißverstehen, von wegen ein Mann müsse ein "Arschloch" sein, um es mit einer ukrainischen Frau zu packen, oder so ähnlich! Ich meine lediglich, dass die Osteuropäerinnen nicht auf Weicheiern stehen. Vom Mann wird erwartet, dass er Probleme anpackt und löst. Ist kein Geld im Haus oder fehlt was, muss der Mann dies bitte lösen. Eigentlich aus weiblicher Sicht normal, denn Frau will Kinder und Familie nebst möglich auskömmlichem Leben. Und Frauen sehen um sich herum, was aus jenen Frauen wird, die sich mit dem falschen Kerl eingelassen haben: alleinstehende Mütter, gebrochene Herzen, Fettsüchtige, Magersüchtige, usw. Und da das Angebot an loyalen und äusserst fairen Millionären nun mal sehr begrenzt ist, muss unsereiner als Otto Normalverbraucher ran und die Erwartungen erfüllen, ein absoluter guter Käptn auf dem Familienboot zu sein, der immer den richtigen Kurs steuert und jede Situation mit Bravour meistert. Dann klappt es auch als alter Bock mit der jungen Prinzessin!

      !lamp!

      Jedenfalls ist das so meine Erfahrung. Stichwort "starke Schulter" "zum Anlehnen". Nicht wenige wirklich hübsche junge Frauen suchen genau diesen Typ Mann. Nur in Westeuropa sind die Prinzessinnen eben dermassen dekadent drauf, dass
      - der Traumprinz wie ein Traumprinz auszusehen hat (eben "Traummann" zum Repräsentieren überall!);
      - der Traumprinz Kohle ohne Ende für Weibchens Lieblingsbeschäftigung SHOPPING haben MUSS;
      - der Traumprinz sehr viel Zeit für sein Weibchen aufbringen muss, sonst fühlt sie sich "vernachlässigt".

      :S

      Übersetzt: Traumprinz ist ein Kerl, der nie arbeitet, somit immer um seine "Alte" herumscharwänzeln kann, aber Kohle wie Heu hat und auch noch so aussieht, dass so gut wie alle Freundinnen seiner "Alten" ihn anhimmeln ... .

      :S

      Geht's noch?

      :?:

      Und dann wundern sich diese konsumgeilen faulen Tausendschönchens, dass sie nur auf Blendertypen hereinfallen und nie glücklich werden ... .

      !happy!

      Ich lache darüber nur noch und bin völlig desinteressiert an westeuropäischen oder "westlichen" Frauen. Zumal es gefährlich ist, sich so eine Dame ins Haus zu holen. Sie kann stets heucheln, sich bedroht zu fühlen, - schon kommt die Polizei und der Mann fliegt aus seinem Haus, seiner Wohnung ... Hände weg von diesen Trümmern!

      :woot:

      Jens

      PS: Gugelt mal nach dem Männermagazin meines Freundes Detlef alias Khun Dino! Beste Tips!!! +++
      ++ wo unrecht herrscht, wird der widerstand zur pflicht ++

      nighty schrieb:


      ich war seit Feb. 2014 5x in der Ukraine habe mich mit ca. 15 Frauen getroffen,


      Alle Menschen sind verschieden. Ich hatte meine Vorwauswahl per eMail, Whatsapp und Skype getroffen und flog dann konkret zu der Einen, da ich an so vielen Dingen erkannte, dass die Chemie stimmt. Natürlich haben wir auch alle unsere Fehler, den optimalen Partner gibt es nicht, doch Mann sollte wissen, welcher Typ Frau zu ihm passt. Denn eine Sache muss Mann wissen: Wer bin ich?

      15 Frauen binnen 15 Monaten getroffen.... ich hoffe du erzählst deine Erfahrungen nicht jeder neuen Bekanntschaft, sonst läufst du Gefahr als "Heirats-Tourist" zu gelten. Gegenfrage - würdest du so eine Frau haben wollen, die seit 02/14 schon 15 Deutsche traf? (und womöglich mit den meisten im Bett war)
      Guten Morgen Allerseits, gestern ist nun meine "Bärin" eingetroffen. Ich meine das wirklich nicht despektierlich!!!! Sie kam ja mit ukraine Airline nach Frankfurt und ich habe noch nie so viele alleinstehende Männer mit Blumensträußen, luftballonherzen usw. gesehen. Da stand ich nun also auch....mit meinem kleinen Blumenstrauß und den gelben und blauen Luftballons. Immer wenn eine neue Dame rauskam, überlegte ich, zu wem sie passen könnte. Ich hätte fast nie recht....
      und dann kam sie heraus....nicht wie versprochen mit den roten high heels und Wishiwanka .... Sondern mit Shirt und Jeans. Wahrscheinlich hatte die Mutter es verboten. Und dann war sie so glücklich, erfreute sich an Kleinigkeiten. Dann waren wir bei meinen tennisspielenden wirklich alten Freunden und toll wie sie sich gleich in deren Herzen redete. Ich schreibe später weiter, mein iPad spinnt.
      Das ist ja witzig: gestern waren wir auch am Frankfurter Flughafen, allerdings schon früh am Morgen zwischen 7:30 und 10:00 Uhr. Wir haben unsere Tochter für die ersten drei Ferienwochen zur Babuschka geschickt und sie ist gestern von Frankfurt nach Kiew geflogen.

      Da wir uns also nicht im Ankunftsbereich aufgehalten haben und Du wahrscheinlich auch erst später dort warst, habe ich leider auch keinen Herrn mit gelbblauen Luftballons gesehen, schade ;)

      Viele Grüße
      Reinhard
      =!..
      Hallo allerseits, am Samstag ist sie nun gekommen und heute ist Dienstag.... Die Zeit vergeht...

      also so es gibt vieles Gutes zu berichten. Meine lieblingsbärin sagt immer mehr "Danke"... Na das sind doch Erfolge! Nein im Ernst, es ist gut so.
      Am Sonntag habe ich ihr dann Frankfurt bei einer Bustour gezeigt, dann den Bahnhof mit seinen schönen aber auch häßlichen Seiten. Dann an den Main, später in die Monet Ausstellung. Und sie sah ja nun mal wieder aus wie eine Ukrainerin. Super toll, Shorts, lange Beine, rote High Heels...und dazu ich alte Kerl.... Die Leute werden sich wohl das Maul zerrissen haben... Es war faszinierend wie sie mit den Leuten ins Gespräch kam, auf Englisch oder Französ
      Oder Französisch. Ja und dann kam sie mit den intellektuellen Typen ins Gespräch und könnte dann zu jedem Bild etwas sagen, erklären und die guckten dann ganz erstaunt, damit hätten sie nicht gerechnet.... Und ich lache mir dann eins!

      gestern hatte sie nun ihren ersten Schultag in der Sprachschule und es scheint alles gut zu klappen. Und wir wollen nicht zu sehr aufeinander hängen....denn 8 Wochen können lang sein und man kann sich auch mal auf den Wecker gehen. Also irgendwie spinnt mein Rechner oder das Forum....nach ein paar Sätzen kann ich nicht weiterschreiben. Komisch! Das mit der Toilette der Mutter habe ic
      So, nun war die Bärin 8 Wochen bei mir. Sie ist fleißig jeden Tag zum Deutschunterricht gegangen, sehr oft mit meinem Fahrrad 16 km einfache Strecke, ich denke auch um Geld zu sparen. Sie war so was von fleißig, hat oft noch in der Nachgt gelernt. Natürlich auch viel mit der Mama geskypt, kann man ja alles verstehen. iCH HATTE IHR DEN SCHÖNSTEN sOMMER iHRES lEBENS VERSPROCHEN UND DER IST ES AUCH GEWORDEN:
      Wir sind mit dem ICE nach Köln gefahren, dann Wochenende in Rüdesheim, Monet Ausstellung in Frankfurt, Schlösser und Burgen, bei Schuhbeck zum Essen in Egelsbach, Ausflug nach Berlin, nach Leipzig, Rundflug über Frankfurt, mit dem Wohnmobil eine Woche durch das Allgäu, München....und vieles vieles mehr. OK...es waren ja auch 8 Wochen und es gab natürlich auch Tage, an denen wir abhingen, Fernseh schauten usw.

      Sie ist bildhübsch, fasziniert jeden, der sie kennenlernt und damit meine ich nicht nur Männer. Diese offene , fröhliche Art, die Intelligenz...

      Ich wohne ja in einer kleinen Zweizimmerwohnung unweit von Frankfurt. Da könnte man sich ja schon mal auf den Wecker gehen....aber keine Spur davon. Besuch kann ja auch mal anstrengend werden, aber mit ihr lief alles so unkompliziert ab. Zweimal kriegten wir uns in die Wolle, weil ich das Gefühl hatte, der Zahlesel zu sein. Der ich ja unbestritten bin, aber auch der Zahlesel möchte mal ein Danke hören.

      Ich weiß selbst nicht, wie ich darüber denken soll. Soll sie nun 8 Wochen lang in jedem Supermarkt danke sagen, bei jedem Würstchen, bei jeder Eintrittskarte, jedem Eis....

      Ich kaufe oft beim tegut reduzierte Sachen für 50% Ersparnis, wenn das MHD nicht mehr fern ist. Gute Artikel, die ich mir sonst nicht kaufen würde und ich habe kein Problem, wenn das Datum auch mal überschritten ist. Bei Ihr keine Chance.... Haben auf deutsch gesagt keine Kohle, aber beim essen rumzicken! Ständig wurde gemäkelt, die Kartoffeln in der Ukraine ist besser, der trockene Quark für irgendwelche gebackenen Dinger am Morgen., grüne Soße schmeckt nicht, dies und das ist nicht gut genug....

      Hat manchmal genervt! Und ich habe ihr schon mal die Meinung gesagt, wie wir so über MHD usw. denken.

      Ich habe sie dann auch einmal darauf hin angesprochen, dass sie auch mal etwas machen könnte im Haushalt, wenn ich schon dies und jenes mache. Hat sie dann auch mal gemacht und etwas kürzer geskypt mit Mama.

      Bananen aufmachen: Habt ihr das gewußt, Ukrainer machen die Banane an der anderen Seite auf wie wir....wie die Affen...und es leuchtet mir auch ein.

      Dann gibt es wohl auch einen feiertag in der Ukraine, da dürfen Frauen nicht putzen, kein Fleisch anfassen usw. Als sie daran dachte, ließ sie schlagartig den Besen fallen...

      Hygiene: Sie putzt ja ständig in Restaurants das Besteck ab. Und auch sonst...man sagt nicht Toilette...es ist Ladysroom....

      Selbst beim Schuhbeck....wurde das gesamte Besteck erst einmal mit der Serviette gründlichst geputzt!

      Zusammenfassen kann ich sagen, es war der schönste Sommr meines Lebens, und was bedeutet da schon Geld. Und sie hat nie nach etwas gefragt, um etwas gebeten...es kam alles von mir.

      Aber sie haben schon eine gewisse Dreistigkeit, sind berechnend, sie wissen schon, wie sie zum Ziel kommen...

      Ich war nun am letzten Wochenende wieder in Kiev, aber bei einer anderen jungen Dame. Ich glaube die gucken in der Speisekarte gar nicht, was ihnen schmeckt, sondern was am teuersten ist. Juckt mich ja gar nicht finanziell, aber ich muß schon immer lachen.

      So, das waren also die Erlebnisse des Sommers. Ich mag das Mädchen, sie ist toll! Und ich kann meine Rolle durchaus gut einschätzen und bin da sehr realistisch!

      Niemals eine Ukrainische Frau nach Deutschland holen. Selbst dieses junge, intelligente Mädchen qutschte dann von Porsches, von Gucci Parfüm, riesigen Häusern....

      Heute Abend werde ich mit iohr mal eine kleine Aussprache haben. Es geht darum, dass ichj ja deutsch und englisch lernen möchte. Ich habe sie mehrmals gebeten, mich zu unterrichten, da sie ja Sprachen studiert. Was liegt da näher...
      Das unsere Beziehung nun mal materiell etwas verschieden ist, ist mir bewußt und das ist OK. Aber wenn sie dann mal die Chance hat, mir mal mit ihren Mitteln etwas zurückzugeben, dann erwarte ich das auch von ihr. Und nicht das sie mir eine andere Studentin besorgt...


      Viele Grüße

      Tomas