Detonation in Saporoshje

      Detonation in Saporoshje

      Gestern Abend stand ich mit meinem Auto auf dem Parkplatz des Epicenters in Saporoshje. Es war gegen 21.30 Uhr, als plötzlich eine starke Detonation diesen Bereich erschütterte. Die Druckwelle war so stark, dass an vielen abgestellten Fahrzeugen die Alarmanlage ausgelöst wurde. Auch die Gebäudealarmanlage des Epicenters ging in den aktiven Alarm.

      Zum Zeitpunkt der Detonation saß ich bei geöffneter Fahrertüre auf dem Fahrersitz. Ich habe die Druckwelle voll abbekommen und war sekundenlang voll schockiert.

      Anschließend habe ich noch wahrgenommenen, dass Sicherheitsleute über den Parkplatz gelaufen sind. Viele andere Leute auf dem Parkplatz sind wie angewurzelt dagestanden.

      Wie ich mich wieder etwas gefasst hatte, bin ich aus dem Parkplatzbereich, ohne mich um weitere Dinge zu kümmern, schnellstens weggefahren, um mich nicht einer weiteren Gefahr auszusetzen. Ich hatte richtige Angst!

      Heute will ich versuchen an Informationen zu kommen, was passiert ist. Ich kann nicht beurteilen, was hier genau passiert ist. Auf jeden Fall war eine größere Menge an Sprengstoff im Spiel, die Druckwelle war wirklich gewaltig.

      Wenn ich weiteres erfahre, werde ich hier berichten.

      LG Jochen

      feuersee-ulm schrieb:

      Heute will ich versuchen an Informationen zu kommen, was passiert ist. Ich kann nicht beurteilen, was hier genau passiert ist. Auf jeden Fall war eine größere Menge an Sprengstoff im Spiel, die Druckwelle war wirklich gewaltig.

      Wenn ich weiteres erfahre, werde ich hier berichten.


      Also eines ist schon mal sicher: Separatisten waren es nicht.
      Diese Zusammenhänge habe ich hier heute "gelernt" ;( .
      Denn Saporoshje gehört ja (noch ;) )nicht zum Gebiet Neurusslands.

      gruß noge
      Gestern nachmittag waren wir wieder im Epicenter und haben sowohl auf dem Parkplatz als auch im Center Sicherheitspersonal befragt. Wir haben von niemandem eine Auskunft bekommen.

      Auch eine Nachfrage beim Info-Schalter war ergebnislos. Ich hatte das Gefühl, dass die Leute eine Anweisung erhalten haben, keine Auskunft zu erteilen. Vielleicht lag eine technische Störung vor, z. B. eine Gasexplosion, und man will nun die Kundschaft nicht vergraulen.

      Wie gesagt, es gibt keinerlei Informationen, niemand weiß etwas, ich will noch an der Tankstelle vor dem Epicenter nachfragen.


      LG Jochen
      es explodiert etwas manchmal auch hier in Charkow. Und zwar echt laut.., meistens um die 3 Uhr morgens....
      ich wurde vor einer Woche um 3-30 Uhr morgens wegen einer Explosion weckt. Dann heulten die Alarmanlagen bei den in der Gegend geparkten Autos herum... Ich ging auf den Balkon - nichts zu sehen.
      Ich zweifle sehr, dass ein Knallkörper so einen Donner machen kann.
      In den Nachrichten sagt man kaum etwas dazu. Also meistens schweigt man. Einmal hat man gesagt, dass dort irgendwo ein Sprengsatz unter einen PKW gelegt worden sei und das Auto sei ausgebrannt...
      Also die einen Leute scheinen Krieg zu führen gegen die anderen..., indem die einen die Autos der anderen in die Luft fliegen lassen....

      Aber Autos, das ist so ne Sache..
      Hauptsache ist, dass es keine Menschenopfer gibt!
      Das ist der Punkt!
      Ich habe immer gesagt: Menschen sind über alles! Leben ist über alles!