Drehgenehmigung in Kiev

      Drehgenehmigung in Kiev

      Liebe Kenner der Ukraine.

      Ich würde gerne einen Reisebericht über Kiev für meinen Youtube- Kanal drehen. Hat einer von euch Erfahrungen in diesem Bereich und weiß, ob und wo ich mir eine Drehgenehmigung holen muss um in der Öffentlichkeit im Stadtgebiet von Kiev drehen zu dürfen ? Desweiteren würde ich auch gerne Bilder von der Metro machen. Auch hier bin ich mir sicher ohne Drehgenehmigung nicht weit zu kommen.

      Bin über jeden Hinweis dankbar.

      Liebe Grüße,
      Markus
      Du willst einen kleinen Film über Kiev, in Kiev einschl. Metro machen! Drehgenehmigung!

      Ach ich verstehe, du bist mit Kameramann, Ton usw. unterwegs? ;)

      Übertreibst du nicht etwas?
      Am Beispiel Ukraine kann man erkennen:Manchmal hat man keine Wahl,selbst wenn man gewählt hat.
      © Wolfgang J. Reus,(1959 - 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker
      Geplant ist ein Kameramann und wenn es gut läuft auch noch ein Tonassistent. Das ganze wird teilweise von mir "moderiert".

      Übertrieben finde ich das ehrlich gesagt nicht. Ich habe einen persöhnlichen Anspruch und auch eine gewisse Erwartung an dieses Format. Natürlich wäre es deutlich einfach als normaler Tourist nach Kiev zu reisen und ein wenig zu filmen aber dann wäre das Ergebniss nicht das was ich mir vorstelle. Aber Filmaufnahmen z.b. von der Metro sind (glaube ich) grundsätzlich nicht gestattet.
      Ich habe leider nur einschlägige Erfahrungen in Bezug auf Drehgenemigungen für die Erwachsenenunterhaltung in Kiew. Das Geschäft boomt - Drehgenemigung brauchte man nie - nur einen athletischen Körper und schnelle Beine wenn die Police-Academy kommt.

      .. nein mal Spaß zur Seite!

      Das würde mich jetzt echt mal interessieren!!!
      Ich würde gerne wissen ob das auch für mein Handy gilt. Ich war beispielsweise an vielen Sehenswürdigkeiten in Kiew und filme gerne um die zeitliche Dynamik des Ortes festzuhalten. Die Videos gucke ich mir dann im Flugzeug an und es lenkt mich wahnsinnig gut von meiner Flugangst ab.

      Da ich halt immer einfach so gefilmt habe dachte wohl jeder ich mache Fotos?
      Hab ich etwas schlechtes getan?!
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag

      minimi schrieb:

      Geplant ist ein Kameramann und wenn es gut läuft auch noch ein Tonassistent. Das ganze wird teilweise von mir "moderiert".

      Übertrieben finde ich das ehrlich gesagt nicht. Ich habe einen persöhnlichen Anspruch und auch eine gewisse Erwartung an dieses Format. Natürlich wäre es deutlich einfach als normaler Tourist nach Kiev zu reisen und ein wenig zu filmen aber dann wäre das Ergebniss nicht das was ich mir vorstelle. Aber Filmaufnahmen z.b. von der Metro sind (glaube ich) grundsätzlich nicht gestattet.


      Sry, dann entschuldige meinen flachsigen Ton. Hatte andere Vorstellungen und nehme meine dummen Fragen zurück!
      Am Beispiel Ukraine kann man erkennen:Manchmal hat man keine Wahl,selbst wenn man gewählt hat.
      © Wolfgang J. Reus,(1959 - 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker