Deutscher Lebensmittelladen in Kiev?

      Deutscher Lebensmittelladen in Kiev?

      Habe meiner Frau aus Deutschland einen Marzipanstollen,Schokolebkuchen und Mandelspekulatius mitgebracht.Ist jetzt leider schon alles aufgegessen :( Weiss jemand ob man das hier bekommt? Vielleicht in Kiew?Gibt es da keinen deutschen Lebensmittelladen?Oder ein Geschäft mit ausländischen Spezialitäten?
      Bin für jeden Tip dankbar.
      Gruss Peter
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:
      @plougras
      - wenn ein Metro (UA) bei dir in Reichweite ist, versuche es da (Standorte und Produktkatalog findest du im www)
      ...bei mir ist leider keiner ....muesste 2 Stunden nach Kiew fahren

      obwohl es ja noch lange hin ist bis Weihnachten !
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

      plougras schrieb:

      Ich habe keine Probleme damit die 80km bis Kiew zu fahren.Aber für die Metro brauch man eine Metrokarte die nur Selbstständige bekommen.Hatte mal in D eine vor vielen Jahren.


      also in dem Metro Markt im Trajeschin raion liegt immer eine KUNDEN Karte an jeder Kasse. Die Damen helfen dann gerne wenn du deine gerade nicht dabei hast ^^selbst erlebt.
      Hillary Clinton „können wir diesen Typen nicht einfach drohnen?“

      plougras schrieb:

      Ich habe keine Probleme damit die 80km bis Kiew zu fahren.Aber für die Metro brauch man eine Metrokarte die nur Selbstständige bekommen.Hatte mal in D eine vor vielen Jahren.


      In Lvov haben sie mir im Metro jeweils gegen Vorlage des Passes eine temporäre Karte gegeben, die ich jeweils dann an der Kasse wieder abgeben musste. So um das letzte Neujahr rum hatten sie dann mal eine Aktion, dass jeder Besucher eine dauerhafte Karte bekommen hat. Diesen Sommer haben sie mir die sogar gegen eine silberne ausgetauscht. Vielleicht wegen den zwei Einkäufen so um die 5000 Griwna. Habe zwar nur das nötigste gekauft bei meiner Rückkehr in die Ukraine, was man halt so braucht im Haushalt, Seife, Waschmittel, Lebensmittel, usw. Gut, der Kassenzettel ging mir jeweils vom Boden über die Hüfte. Habe auch bisher niemanden gesehen, der so viel aufs Mal eingekauft hat dort :whistling: Aber die Preise sind schon gestiegen, letzten Winter habe ich für etwa dasselbe sicher 2000 weniger bezahlt.

      Ach ja, vor etwa 2 Monaten gab es nochmals eine Aktion wo man einen Freund empfehlen konnte für eine persönliche Karte, und der hat dann bei einem Einkauf von etwa 500 Griwna noch 150 geschenkt bekommen. Irgendetwas müssen sie ja machen für den Umsatz, jetzt wo die Leute nicht mehr so viel Geld haben...

      plougras schrieb:

      Habe meiner Frau aus Deutschland einen Marzipanstollen,Schokolebkuchen und Mandelspekulatius mitgebracht.Ist jetzt leider schon alles aufgegessen :( Weiss jemand ob man das hier bekommt? Vielleicht in Kiew?Gibt es da keinen deutschen Lebensmittelladen?Oder ein Geschäft mit ausländischen Spezialitäten?
      Bin für jeden Tip dankbar.
      Gruss Peter



      das ist überhaupt keine Frage! Deutsche Lebensmittel gibt es in jedem größeren Supermakrt. Gehen Sie mal zu KARAWAN oder zu FOZZY.

      P.S. Ein deutscher Laden wird in der Ukraine gegenwärtig nicht überleben, zumal keiner was zu den extremen Preisen (umgerechnet in die Griwna) dort kaufen wird. In großen Supermärkten gibt es oft ein kleines Regal mit deutschen Waren.

      P.P.S. Mir persönlich gefällt deutsche Schokolade nicht sonderlich, schmeckt wie Plastik oder so... Habe vor der Inflation probiert...

      Wladimir schrieb:

      Mir persönlich gefällt deutsche Schokolade nicht sonderlich,

      An erster Stelle natürlich die Schweizer Schokoladen. Gubor ist eine gute deutsche Marke. Ich vermute, nur die billigsten Schokoladen (wie z.B. Milka) finden den Weg nach UA.

      Wenn Du nach Sumy kommen würdest, dann würde ich Dir mal eine Auswahl von erstklassigem Konfekt aus CH, AT und DE im Frühjahr mitbringen. Damit Du auch mal siehst, das nicht alles nach Plastik schmeckt.

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      nur die billigsten Schokoladen (wie z.B. Milka) finden den Weg nach UA.


      Milka? boah...
      das stimmt auch...

      ich habe mich von ca. 10 Jahren recht übel mit einer Milka-Schokotafel vergiftet! Es war mir echt schlecht! Starke Bauchschmerzen mit allem, was dazu gehört...
      Seitdem schau ich auf Produkte von dieser Marke nicht mehr und kaufe es natürlich nicht mehr wieder!

      Ich habe dagegen nie eine Vergiftung von der ukrainischen oder russischen Schokolade gehabt! Weißrussische Schokolade - das ist einfach Pracht!

      der deutsche Rittersport - Plastik mit unangenehm riechenden Nüssen.
      Milka - ein Abo in die Toilette.

      Siggi schrieb:

      Wenn Du nach Sumy kommen würdest, dann würde ich Dir mal eine Auswahl von erstklassigem Konfekt aus CH, AT und DE im Frühjahr mitbringen. Damit Du auch mal siehst, das nicht alles nach Plastik schmeckt.



      das ist eine nette Geste! Herzlichen Dank! Ich würde das Angebot gerne annehmen. Mal gucken aber, ob ich noch finanziell in der Lage sein werde, mir eine Reise nach Sumy zu leisten. Immerhin sind es 180 km... Und bei den rasant steigenden Preisen hier in der Ukraine........... Aber mal sehen....
      Also hier im Supermarkt kostet Milka 23 Griwna und Ritter Sport zwischen 56 und 73 Griwna,je nach Sorte.In Deutschland kosten beide gleich, ca 99 Cent bis 1,09€.Meiner Frau bringe ich immer die dunkle Ritter Sport mit,Edelbitter mit 73% Kakao. Immer gleich ca. 20 Tafeln .Da ist sie ganz verrückt drauf.
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:
      Am Anfang habe ich hier schon das eine oder andere vermisst. Mit der Zeit lernt man sich selber zu helfen, wie z.b Fleischkäse, Brezeln, paar deutsche Würste usw. selber zu machen. Auch typisch deutsche Gerichte sind mir ganz wichtig, damit man sich wenigstens was das kulinarische angeht, so ein bisschen wie in Deutschland vorkommt.

      Denn Rest lässt man einfach weg. Es ist ja nicht so das man in Afrika, 300 km von der nächsten Stadt wohnt und sich nur von Süßkartoffeln und Mais ernähren muss.
      Von anderen Seite habe ich so manches köstliches hier für mich entdeckt und lieb geworden.

      Was Metro angeht bin ich schon enttäuscht. Vor paar Jahren gab es schon etwas Auswahl aber es ist immer weniger geworden.Natürlich verstehe ich das es sich für die Ukrainer wahrscheinlich gar nicht lohnt deutsche Köstlichkeiten zu kaufen, vielleicht kennt man vieles ja auch nicht und lässt es stehen.Zumindest lohnt sich die Fahrt nach Kiev in die Metro (wen man nicht in Kiev wohnt) überhaupt nicht. Wie schon jemand geschrieben hat, das es in jeden großen Supermarkt das eine oder andere deutsche Produkt finden lässt.

      Wladimir schrieb:

      Siggi schrieb:
      An erster Stelle natürlich die Schweizer Schokoladen.




      das stimmt, meine Meinung!

      aber die Preise sind gegenwärtig zu hoch!
      Ich muss 1 Tag, also 8 Stunden arbeiten, um bloß 1 Tafel Schokolade aus der Schweiz zu kaufen....


      Ja, die Schweiz setzt auf diesem Gebiet hohe Maßstäbe. Allerdings waren die nach meinem Geschmack bisher besten Schkoladenpralinés, die ich jemals gegessen habe, aus Lemberger Produktion. Dazu in einem verhältnismäßig sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis.

      Warum solcher Schrott wie Milka oder Kinderschokolade in UA einen derart hohen Stellenwert hat, habe ich angesichts des riesigen und guten regionalen Angebotes noch nie nachvollziehen können.

      Viele Grüße

      Reinhard
      =!..