3. Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz in Berlin

      3. Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz in Berlin

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      hiermit möchten wir Sie zur 3. Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz “Zivilgesellschaft gestaltet kommunale Teilhabe und europäische Zusammenarbeit” einladen.

      Die Konferenz wird vom 15. bis 17. Dezember 2015 in
      Berlin stattfinden. In der Anlage finden Sie den Programmentwurf, dem
      Sie Themen, Zeiten und Veranstaltungsort entnehmen können.

      Organisiert wird die Konferenz von der Stiftung West-Östliche
      Begegnungen (Berlin) mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und des
      Landes Berlin und in Kooperation mit der Assoziation der ukrainischen
      Städte (Kiew), dem Verein Europakontakt (Kiew), dem Deutsch-Ukrainischen
      Forum und dem Bundesverband Deutscher West-Ost-Gesellschaften.

      Die Konferenz wendet sich an Aktive von Nichtregierungsorganisationen
      wie Städtepartnerschaftsvereine, Hilfsorganisationen, Partnerschulen
      oder Bürgerinitiativen, die in ukrainischen und deutschen Städten mit
      einer Städtepartnerschaft oder einer Städtefreundschaft in den
      unterschiedlichsten Bereichen zusammen arbeiten. Sie richtet sich auch
      an Nichtregierungsorganisationen und Kommunen, die an der Begründung
      neuer Städtepartnerschaften interessiert sind. Eingeladen sind aber auch
      die Vertreter von Verwaltungen ukrainischer wie deutscher
      Partnerstädte.

      In den vergangenen Jahren haben die Beziehungen in den
      Städtepartnerschaften zwischen beiden Ländern unter der wirtschaftlichen
      und zum Teil auch politischen Krise in der Ukraine gelitten.
      Gleichzeitig stehen die Gesellschaften beider Länder beispielsweise mit
      Blick auf die Flüchtlingslage vor ähnlichen Problemen. Zum Teil herrscht
      aber auch Ratlosigkeit in der Gestaltung der Zusammenarbeit gerade auch
      mit Blick auf wegbrechende kommunale Finanzierungen. Und Mut und Kraft
      zum Handeln sind notwendig, um mit neuen Herausforderungen in den
      Kommunen vor Ort klarzukommen und zivilgesellschaftliche Teilhabe durch
      Kooperationen zu ermöglichen.

      Wegen dieser nicht einfachen Lage und des großen Bedarfs an
      Unterstützung und Begegnung soll diese 3. Konferenz
      zivilgesellschaftliche Akteure aus ukrainischen und deutschen
      Partnerstädten ebenso wie Vertreter der Verwaltungen zusammenbringen und
      zur strukturellen Stärkung der zivilgesellschaftlichen Akteure in den
      Städtepartnerschaften sowie der Netzwerkbildung zwischen Deutschland und
      der Ukraine sowie in der Ukraine beitragen.

      In der Anlage finden Sie neben dem vorläufigen Programmentwurf auch
      einen Anmeldebogen, zudem für die Förderung der Teilnahme von Vertretern
      von deutschen und ukrainischen zivilgesellschaftlichen Organisationen,
      die in den deutsch-ukrainischen Städtepartnerschaften aktiv sind, einen
      Interessensbekundungsbogen mit den Angaben zu den Fördervorgaben.



      Mit freundlichen Grüßen

      Oksana Kogan-Pech

      BDWO e.V.

      Friedrichstrasse 176-179

      10117 Berlin

      Tel.: +49(0)30 20455120 (AB)

      Fax.:+49(0)30 20455118

      Email: info@bdwo.de

      Internet: Homepage des Bundesverbandes Deutscher West-Ost-Gesellschaften e.V.

      Belaruspartner

      RussoMobil

      Facebook: facebook.com/bdwo.de

      facebook.com/Russomobil


      Die Anlagen können bei mir direkt angefordert werden.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      Sehr geehrte Damen und Herren,

      wir übersenden Ihnen die offizielle Einladung zur 3. Deutsch-Ukrainischen Städtepartnerschaftskonferenz “Zivilgesellschaft gestaltet kommunale Teilhabe und europäische Zusammenarbeit”
      in deutscher und für Ihre ukrainische Partner zunächst in russischer
      Sprache. Anfang der Woche folgen Einladung und Programmentwurf in
      Ukrainisch.

      Die Konferenz wird vom 15. bis 17. Dezember 2015 in Berlin stattfinden.

      In der Anlage finden Sie

      Aktueller Programmentwurf in Deutsch und in Russisch
      Anmeldebogen
      Infos zu Fördermöglichkeiten für die gemeinsame Teilnahme von deutschen und ukrainischen NRO



      Die Teilnehmer, die sich schon angemeldet bzw.
      Interessensbekundungen zugeschickt haben, müssen sich nicht erneut
      anmelden, wenn ihre Angaben unverändert bleiben.

      -----------------------------

      Mit freundlichen Grüßen

      Oksana Kogan-Pech

      BDWO e.V.

      Friedrichstrasse 176-179

      10117 Berlin

      Tel.: +49(0)30 20455120 (AB)

      Fax.:+49(0)30 20455118

      Email: info@bdwo.de

      Internet: Homepage des Bundesverbandes Deutscher West-Ost-Gesellschaften e.V.

      Belaruspartner

      RussoMobil

      Facebook: facebook.com/bdwo.de

      facebook.com/Russomobil

      Die Anlagen können bei mir direkt angefordert werden.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...