Frage zu einer Apostilierung

      NORAD schrieb:

      Ich hatte Nachts in Brunei die Religionspolizei im Zimmer stehen, weil die dachten ich hätte eine ukrainische Prostituierte auf dem Zimmer.


      Dann fahr mal nach St. Petersburg ins Hotel Moskwa.
      Da springen abends um 10 die Türen auf und die ganze Burg ist voll mit Nutten... :D
      Ich glaube das wird als "besonderer Service" des Hauses angesehen... :popcorn:
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      Andere Länder andere Sitten.
      In den beiden grössten Hotels von Tarnopol wirst Du auf dem Zimmertelefon angerufen.
      Oder der Portier steht irgendwann vor der Tür und fragt nach dem befinden....:)))

      RumboReload schrieb:


      Dann fahr mal nach St. Petersburg ins Hotel Moskwa.
      Da springen abends um 10 die Türen auf und die ganze Burg ist voll mit Nutten...

      Das gibt es in jedem Land.
      Selbst in den strengsten Arabischen Ländern. Nur dort halt nicht so öffentlich.
      Auch in Brunei und den Arabischen Emiraten sind Abends in bestimmten Hotels Dutzende Gewerbliche Damen anzutreffen.
      Manche Hauptberuflich und manche sind Haushaltshilfen die sich am Wochenende etwas dazu verdienen.
      Warum die mich überprüfen wollten kann ich nur raten.
      Nicht genug bakshish, oder grundsätzlich falsches Hotel könnte ich mir vorstellen.
      Oder der Portier hat seine eigen Hühner am laufen und versucht so die Konkurenz aus dem Hotel zu halten.
      Es gibt da viele Möglichkeiten.

      Wer von euch ist in Kiew eigentlich schon mal zu Fuss von der Innenstadt im Sommer zum Goetheinstitut gelaufen?

      MIR

      NORAD schrieb:

      Oder der Portier hat seine eigen Hühner am laufen und versucht so die Konkurenz aus dem Hotel zu halten.


      Jo, im Moskwa mussten die Damen nach ihrer Ankunft als erstes an der Rezeption ihren "Eintritt" abliefern. Dann durften sie sich im Hotel frei bewegen. Hast Du eine Frau von der Straße mit ins Hotel gebracht, kam gleich ein Hotelangesteller hinterher und wollte ihren Ausweis sehen. War sie kein Gast im Hotel, wurde sie gleich wieder gelüftet.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...