Tipp: Einreise nach Deutschland/ Passkontrolle

      Tipp: Einreise nach Deutschland/ Passkontrolle

      Hallo zusammen,

      ich weiß nicht ob es vielen klar ist, oder vielleicht ist es nur ein Einzelfall gewesen, aber bei der Einreise nach Deutschland fiel mir etwas auf.

      Steht man vor der Passkontrolle gibt es meist (in Dortmund jedenfalls immer) zwei Kontrollstationen. Die eine für Leute mit EU-Pass, die andere für Leute OHNE EU-Pass. Hier geht es also um den Pass/ darum welchen Pass man besitzt.

      Meine Frau besitzt wie viele hier auch lediglich den ukrainischen Pass. Jetzt hatten wir einfach mal probiert, dass sie sich an die Schlange für EU-Pass anstellt. Immerhin standen dort nur zwei Leute. Die andere Schlange für die Nicht-EU-Passkontrolle war mit 100 Leuten viel zu voll.

      Was soll ich sagen... vor uns dann in der EU-Pass-Schlange (Witziges Wort übrigens) eine Ukrainerin wohl mit Visum, sprach aber kein Deutsch und meinte immer nur "po-angliski?? po-angliski!!". Die Frau wurde an den anderen Schalter geschickt wo 100 und mehr warteten. Dann meine Frau ... Super freundlich Guten Abend gesagt und direkt die AE gezeigt. Zack - durchgewunken und fertig obwohl sie KEINEN Deutschen Pass besitzt.

      In der Ukraine verhält es sich andersherum ähnlich. Ich stelle mich immer dort an wo am wenigsten stehen, ganz egal ob Citizen of the Ukraine oder Foreigner. Dann sage ich höflich "dobryy hovechir" und zeige direkt meine ukrainische Aufenthaltserlaubnis und werde durchgewunken.

      Habt ihr schon ähnliches festgestellt?
      Und hat euch der Tipp etwas gebracht?

      Grüße
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag
      EU Bürger und ihre freizügigkeitsberechtigten Familienangehörigen (sprich: unsere Frauen) dürfen sich an dem EU Schalter anstellen bzw. auf der EU Spur abgefertigt werden!

      Nebenbei: Auf der EU Spur bin ich von einem Grenzer bereits zurückgewiesen worden, aber da war der Grenzer im unrecht!

      Gruß
      Siggi
      Diese Unterteilung in "Weiße" und "Neger" hasse ich wie die Pest. Ich stelle mich bei der Einreise nach Deutschland prinzipiell an den Nicht-EU Schalter an und bin dort immer der letzte. Ganz einfach, ich akzeptiere nicht, das man in der EU Menschen in 2 Klassen unterteilt.

      Wenn ich in Russland einreise (meist mit dem Nachtvogel um 5 in der Früh), gehe ich an den nächsten freien Schalter und frage freundlich "Можно?". Bis jetzt hat mich noch nie eines dieser ausnahmslos hübschen Mädchen weggeschickt.
      Nabend zusammen,
      zunächst mal ist mir in Dortmund aufgefallen, dass der Schalter für EU-Citizen nicht immer geöffnet ist. Es ist auch schon vorgekommen, dass dort 2-3 Beamte saßen, die sich dann die komplette Schlange "aufgeteilt" haben.
      Ich finde nicht, dass im Fall EU und nicht-EU in zwei Klassen eingeteilt wird. Die EU-Bürger können einfach schneller abgefertigt werden als jene wo noch das ein oder andere Papier kontrolliert werden muss. Ist aber meine Ansicht - jeder kann das sehen, wie er möchte.
      Was ich jetzt aber mal ganz interessante finde zu wissen: Wenn meine Frau mit ihrem eAT und ukr. Pass alleine nach Deutschland einreist ohne mein Beisein, darf sie sich dann auch in die EU-Bürger Schlange stellen aufgrund Familienangehörigkeit? :D

      kvsriu schrieb:

      Aber mal ohne Flax und Krümel: Die einzigen, die sich meines Erachtens vordrängeln dürfen und besondert abgefertigt werden sollten, das sind für mich Mütter mit Kindern.

      (Danach dann die Raucher:usbäh:)


      Und die Lackierer nicht zu vergessen...
      Dann Ratten, Viecher und Kakerlaken... Und dann die, die "Priority Boarding" gebucht haben... :P
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...

      chriz0701 schrieb:

      Wenn meine Frau mit ihrem eAT und ukr. Pass alleine nach Deutschland einreist ohne mein Beisein, darf sie sich dann auch in die EU-Bürger Schlange stellen aufgrund Familienangehörigkeit?

      Aber sicher, ihr Status ändert sich doch nicht durch Deine Anwesenheit.

      Gruß
      Siggi
      Ja, das ist mir auch schon oft aufgefallen und auch selber passiert ??))
      Als ich das erste mal nach London geflogen bin, wurde ich bestimmt zu den nicht EU-Schalter verwiesen...ich hatte das nicht bemerkt, dass ich ja kein EU-inaer bin ))
      Das war natürlich in Ordnung.
      Aber in der Ukraine bin ich an jedem Schalter abgefertigt worden, als Schweizer, ohne Probleme.
      Aber zurück in der Schweiz, wars das gleiche wie oben beschrieben: EU und Schweiz diesen Schalter, der Rest, anstellen in der Schlange !!
      Der Herr Passkontrollist hat noch gescherzt über die lange Schlange am andern schalter....
      Fand ich nicht angebracht (((
      Personen, die nach Unionsrecht Anspruch auf freien Personenverkehr haben, sind berechtigt, die mit dem Schild in Anhang III Teil A („EU, EWR, CH") gekennzeichneten Kontrollspuren zu benutzen. Sie können auch die mit dem Schild in Anhang III Teil B1 („Visum nicht erforderlich") und Teil B2 („alle Pässe") gekennzeichneten Kontrollspuren benutzen.


      5. Personen, die nach Unionsrecht Anspruch auf freien Personenverkehr haben;
      a) die Unionsbürger im Sinne ►M5 des Artikels 20 Absatz 1 ◄ des Vertrags sowie Drittstaatsangehörige, die Familienangehörige eines sein Recht auf freien Personenverkehr ausübenden Unionsbürgers sind, die unter die Richtlinie 2004/38/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über das Recht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen, sich im Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten frei zu bewegen und aufzuhalten ( 1 ), fallen;


      562_2006.pdf

      Die Frage ist, was das hilft, wenn dem Ehegatten an einer EU Außengrenze diese Rechte verweigert werden. Ohne Sprachkenntnisse werden Diskussionen im Keim erstickt.

      Gruß
      Siggi

      chriz0701 schrieb:

      Wenn meine Frau mit ihrem eAT und ukr. Pass alleine nach Deutschland einreist ohne mein Beisein, darf sie sich dann auch in die EU-Bürger Schlange stellen aufgrund Familienangehörigkeit?


      Genau deshalb dieser Thread hier! Man hat ja schon gesehen - SIE DARF! Ich habe ja erklärt, dass ich meine Frau extra vor geschickt habe damit sie nicht über den Pass sehen könnten, dass sie mit mir reist etc. Also alleine klappt es auch und genau das müsst ihr jetzt wissen :P (wobei es ja viele schon wissen, ich weiß). Es zählt nicht nur der Pass wie es dort geschrieben steht sondern auch das was drin ist (z.B. die deutsche AE im ukrainischen Pass). Hat man diese, kann man sich locker am EU-Schalter anstellen und wird durchgewunken :) Man spart damit wirklich Zeit!

      Das nächste was wir machen werden ist mal in einem anderen EU-Land einreisen. Wollen noch vor dem Sommer nach Skandinavien oder nach Irland. Da werden wir das gleiche Vorgehen auch testen :D
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag
      Mir war das ein neuer (und guter) Gedanke - deshalb Danke.
      Ist für mich ein schöner Grund,mich mit hochnäsigen Beamten anzulegen! :)

      (Ich habe mal zu Meiner gesagt: "Du mußt nur ein Wort wirklich deutsch können: EU-Freizügigkeit"! Bis jetzt ist das wie ein Zauberwort...)
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

      Wladimir schrieb:

      dann steh mal ne 100-Personen-Schlange am Schalter oder an der Passkontrolle ab, dann weißte Bescheid...


      Richtig ;) Denn wie lange dauert die Kontrolle pro Person?
      Gehe ich von max. 40 Sekunden und mindestens 20 Sekunden pro Person aus sind es 2000 bis 4000 Sekunden, was wiederum 1 h + 6 min + 40 sek bzw. mindestens 33 min + 20 sek entspricht. Ich kenne viele denen selbst 30 Minuten zu viel wären.

      Die nächste Überlegung -
      Es dauert manchmal wesentlich länger, wenn Leute in der Schlange stehen die erst mal gecheckt werden. Da wird der Pass gescannt, es werden Fragen gestellt usw. Würde man pro Person mit 60 Sekunden rechnen (sind ja immerhin nur 20 Sekunden länger) ergibt das in Summe bei 100 Leuten in der Schlange eine Wartezeit von 1h + 40 Minuten! Also locker 1,5 Stunden. Somit wurde gezeigt - Genau hier schätzt man die Wartezeit relativ schlecht ein. Als Mensch sind wir einfach nicht gewohnt alles mit Faktor 60 umzurechnen, bzw. generell erst einmal etwas umzurechnen. Extrem wird es bei exponentiellen Zusammenhängen! Aber das wissen ja viele :)

      Wer jetzt noch sagen kann wie lange das Vieh durchschnittlich braucht bis es geschlachtet wird...
      Ich kann Wladimir da schon verstehen und sehe das auch so. Deshalb sollten mindestens 2-3 Schalter geöffnet sein, wenn man organisatorisch weiß, dass gerade Leute aus einem Nicht-EU-Land einreisen.
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag

      wenzel schrieb:

      Deshalb sollten mindestens 2-3 Schalter geöffnet sein, wenn man organisatorisch weiß, dass gerade Leute aus einem Nicht-EU-Land einreisen.

      Und über dies Situation auf dem Landweg reden wir jetzt nicht? Da wäre 1 Std. Wartezeit sogar noch wenig, für EU Bürger wohlgemerkt bei Wiedereinreise in die EU!
      Seit vielen Jahren skandalöse Zustände mit Wartezeiten auch gern mal über 12 Std. Wen interessiert es? Niemanden!

      Gruß
      Siggi