Reisebericht Lugansk

      Tanzender Bär schrieb:

      @goodiejens


      Also ,musst ein mir völlig unbekanntes Visum bekommen haben .Ich reise seit Jahren nach Russland ,einmalige ,zweimalige Einreisen . Ich zahle mittlerweile ca 80 € . Inklusive einer einladenden Organisation für alles .

      Damit kann ich kreuz und quer durch Russland reisen ,was ich auch oft getan habe , ich wurde von niemanden kontrolliert oder musste irgendwelche Pläne zu meinen Reisen, Freizeitaktivität oder sonst was ,irgendjemanden erklären .Das Visum ist für die ganze RF gültig .

      Das einzige ,was etwas verändert wurde ist ,wohl beim Nachweis der immer schon erforderlichen Krankenversicherung für die RF ,die aber nie an Grenze ein Thema war ,seit einiger Zeit muss eine vorgeschriebene Summe der Deckung eingetragen werden ,dieses ist neu .

      Aber was hast du für ein "schräges" Visum ??? Bist du dir sicher ,dass es keines für Nordkorea ist ? :) :) :)


      Vielleicht ist das für Belgien anders wegen den vielen Terroristen dort :whistling: ;)
      Tja, der Flughafen Brüssel (Zaventem) arbeitet immer noch nicht normal.

      :whistling:

      Die Einreise soll endlich unkompliziert ohne den Anblick schwerbewaffneter Soldaten verlaufen, wie ich heute früh erfuhr. Aber wer vom Flughafen Brüssel abfliegt, soll 3 Stunden vor Abflug dort am Schalter sein (!). Dies, wo immer noch kein Zug dort halten darf, so daß man mit Taxi oder Bus dorthin gelangen muß. Derzeit fliegt wohl auch nur Brussels Airlines dort. Etliche Flüge überlasten die optionalen Flughäfen in Lüttich, Antwerpen und Luxemburg.

      :rolleyes:

      Hoffentlich bekommt man dies noch im April in den Griff dort. Im Mai sehe ich mich unterwegs nach Lugansk. Wobei Pegasus immer noch ab Charleroi fliegt. Von Moskau aus gibt es mittlerweile aber auch eine Busverbindung nach Lugansk, die in diesen Tagen feierlich auf dem Busterminal Moskau Süd eröffnet wurde... .

      :thumbup:

      Jens
      ++ wo unrecht herrscht, wird der widerstand zur pflicht ++