Zahnärzte / Implantate

      Zahnärzte / Implantate

      Hallo Gemeinde,

      Hat jemand von euch Erfahrungen bzgl. Zahnärzte und deren Qualität?

      Ich bräuchte mal ein paar Implantate. Meine Liebe spricht sehr positiv von den Zahnärzte in ihrer Stadt. Jedoch sagt mir mein Bauch etwas anderes nachdem ich 2 Krankenhäuser gesehen habe. Und natürlich wäre auch interessant über die Preise mal was zu erfahren. Laut Liebe kostet das ca. 1/3 gegenüber Deutschland.

      Danke für eure Hilfe.
      Bei einem Durchschnittswert von etwa 100€ pro Implantat liegst du gar nicht so schlecht (da sind zeitliche Aufschläge,Kurs etc. schon einberechnet).
      Erkundige dich - und auch bei privaten Zahnärzten/-kliniken.
      Eine Überlegung - auch für unser einen - ist es jedenfalls wert!
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

      marc37 schrieb:

      Hat jemand von euch Erfahrungen bzgl. Zahnärzte und deren Qualität?


      Ich bin seit Jahren bei Bedarf bei einer Zahnärztin in Feodosija und sehr zufrieden-sowohl mit der Beratung als auch mit der Behandlung und mit den Preisen. Bitte nicht die Zahnärzte in Osteuropa mit den Krankenhäusern vergleichen-da liegen Welten dazwischen.

      Gruß

      Martini
      @marc37
      Wen du hier in eine Privatklinik gehst so ist der Service, um einiges besser wie in deutschen Krankenhäuser
      Weil sie eben privat sind, nur können sich die wenigsten Ukrainer so eine Privatklinik leisten.

      Bei Zahnärzten ist es genau so. Gehe auf keinen Fall in eine stattliche Einrichtung.
      Bei privaten Zahnärzten, kann ich nichts schlechtes sagen, nur positives ohne wen und aber.

      Ich weiß nicht was so etwas in Kiev z.b kostet, aber hier hat es voriges Jahr am Ende noch 1600 Grivna gekostet.

      Also so wie es der Feindflieger gesagt hat, mit 100 Euro bist du schon mit schick Sushi essen danach, dabei.
      Also wenn Du Geselligkeit magst,
      das Gekreische der Zahnbohrer im Quartett hören möchtest,
      Deinen eigenen Schmerzen unterhaltsam durch vereinzelte Schreie Deines Nachbarn unterdrücken möchtest,
      und Deine Zahnreste etc. in das Ausspuckgefäß, wo noch Blut & Speichelgemisch Deines Vorgängers schwimmt, entsorgen möchtest...

      Ja dann, dann kann ich Dir den Besuch im 4-6 "Behandlungsstuhl"-Zimmer der Poliklinik Deiner Wahl empfehlen ;)

      Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern 100%ig an.
      Meine Frau musste zwar 400$ (all inkl., Eurokurs war damals so um die 1,2) für ein Backenzahn-Implantat in Belarus zahlen, was aber immer noch 3-4mal günstiger als in Deutschland war. (100€ für Titanstift im Kiefer und Krone??? glaub ich fast nicht)

      Ansonsten haben wir in Belarus bisher folgendes bezahlt:
      Füllung 4-5€, Schneidezahn - neue Schnittkanten da abgebrochen 8€, Wurzelbehandlung Eckzahn 50€, Weißheitszahn ziehen 5€.
      Ich geh seit 16 Jahren zu der gleichen Privatklinik. Habe jetzt erst im Januar gestaunt wie die Zeit vergeht. Ich habe es auch dieses Jahr vor, mir so was reinschrauben zu lassen. Wobei ich sagen muss, dass wir zwar in der Provinz sind, aber für 100 Euro kriegen die das auch nicht hin. Einerseits gibt es verschiedene Schrauben und Möglichkeiten, Summa Summarum liegen wir zwischen 5- und 6000 Hriwna pro Implantat. Wobei du nicht vergessen solltest, dass es auch einen Heilprozess gibt, der auch seine Zeit kostet.
      Gruß Herr Mayer
      "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst."
      Kurt Cobain

      marc37 schrieb:

      Man, dass sind ja nur positive Nachrichten. DANKE AN ALLE. Dann werde ich mal Urlaub planen und einen Zahnarzt der Wahl meiner Liebe aufsuchen :)



      Ich bitte um vorher-nachher Vergleichsaufnahmen ! :popcorn: - zur Beweissicherung
      Der Onkel meiner Frau ist Zahnarzt in Sumy - wir hatten letztes Jahr ueber Preise und Implantate gesprochen, - er meinte Implantat kostet so 3000 UAH, als ich darauf erwiderte in DE so 30.000 UAH ist er fast vom Stuhl gefallen (ich kann aber nichts zur ukr. Technik sagen)
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski


      Vor 1,5 Monaten hat meine Frau einen Stift eingesetzt bekommen. Dafür hat sie 1380 Grivna bezahlt. Es war der Backenzahn, aber daneben ist der Weißheizzahn schief gewachsen und musste erstmal entfernt werden.

      Da meine Frau wie so oft sparen wollte, hat sie sich anstatt bei unseren Zahnarzt, den Zahn in einer nicht privaten Klinik entfernen lasen.
      Wie so oft hat sie wieder mal an der falschen Stelle gespart.
      Nach einem Monat hat sich das Zahnfleisch entzündet. Erst dann ging sie wieder zu unseren Zahnarzt und nach Röntgenaufnahmen, hat er festgestellt das sich noch Zahnreste im Kiefer befinden.

      Vorige Woche (wie man am Datum sieht) hat er endlich den Abdruck für die Krone gemacht und heute bekommt sie die Krone eingesetzt.

      Stift 1380 Grivna + Krone + Röntgenaufnahme + heute nochmal 100 Grivna fürs einsetzten, da sind wir nicht mal bei 100 Dollar.

      Deswegen habe ich ja auch dazugeschrieben, das 100 Euro nicht nur locker ausreichen, sondern das es noch fürs essen gehen reicht.

      Ich weiß nicht was für Luxus Zahnärzte mache für 6000 Grivna pro Zahn besuchen, so das es noch 3 Monate dauert, anstatt nicht ganz einer Woche.
      Ich vermute mal das wen die hören das man deutsch spricht, bzw. Ausländer aus Europa ist, das sie dann kräftig am Preis schrauben.

      Deswegen mein Tipp: Wen meine Freunde aus Deutschland zu Besuch sind und sich die Zähne machen lasen, oder wie voriges Jahr mein Ex Arbeitseilegge sich eine Laser- Augenkorrektur hat machen lasen. Dann gehe ich hin, frage nach was so etwas kostet, immer so 1-2 Tage zuvor, dann noch einmal 1-2 Stunden vor dem Termin, so das die Ärzte immer noch sagen wir mal 10-30% drauf schlagen können, aber doch keine 200% und mehr.

      Wieso ich hier nur paar Tage warte und ein anderer 3 Monate, das ist relativ einfach zu erklären. Weil manche Ärzte noch geldgeiler sind als andere, so lassen sie sich die Kronen nicht in einem Privatlabor machen lasen, sondern in einem stattlichen Labor.

      Kronen von saatlichen Laboren: Finger weg!!!!!!

      Deswegen immer zuvor nachfragen, wen es mehr als einer Woche dauert, den nächsten Fragen.

      marc37 schrieb:

      @Mischka232

      Vielleicht liegt der Unterschied auch in der "Krone" zum "Implantat".

      Ich habe eine Krone, und die muss raus. Da ging eine Wurzelbehandlung schief bzw. ich habe seit Jahren Probleme. Jetzt greift dieses Problem die jeweils nächsten Zähne an!!!


      Du keine Ahnung, ich habe das ja nur geschrieben, weil hier manche sehr große Preise für so etwas nennen, was normal weniger als die Hälfte kostet und somit nur Ausländer ausquetschen.

      Was man ja nicht einfach so hinnehmen muss und man dagegen was machen kann.

      Wie kann man so einen Zahnarzt dann überhaupt noch vertrauen? Es geht hier doch um Zähne und wen jemand dich verarscht und nicht nur doppelt so viel nimmt wie bei einem Ukrainer, sondern mit dem Staatlichen Labor trickst, um sich zu bereichern, aber der Patient eine mindere Qualität bekommt.

      Mischka232 schrieb:

      marc37 schrieb:

      @Mischka232

      Vielleicht liegt der Unterschied auch in der "Krone" zum "Implantat".

      Ich habe eine Krone, und die muss raus. Da ging eine Wurzelbehandlung schief bzw. ich habe seit Jahren Probleme. Jetzt greift dieses Problem die jeweils nächsten Zähne an!!!


      Du keine Ahnung, ich habe das ja nur geschrieben, weil hier manche sehr große Preise für so etwas nennen, was normal weniger als die Hälfte kostet und somit nur Ausländer ausquetschen.

      Was man ja nicht einfach so hinnehmen muss und man dagegen was machen kann.

      Wie kann man so einen Zahnarzt dann überhaupt noch vertrauen? Es geht hier doch um Zähne und wen jemand dich verarscht und nicht nur doppelt so viel nimmt wie bei einem Ukrainer, sondern mit dem Staatlichen Labor trickst, um sich zu bereichern, aber der Patient eine mindere Qualität bekommt.



      Mein Liebe hat mir auch von 2 Privaten erzähl die ich dann mal aufsuchen muss. Der eine, von dem sie redet als sei er Gott, macht alles bis auf Implantat. Und der, der dies wiederum, ist wohl etwas teurer. Hier mal ein Link den sie mir schickte...

      БІЗНЕС-ДОВІДКА Хмельницького 70-30-70 — Стоматологическая клиника Мединского Игоря Валентиновича, Хмельницкий, стоматологические услуги в Хмельницком, стоматология Хмельницкий, стоматклиника, услуги стоматолога Хмельницкий, хирургия, имплантация, протезирование, лечение зубов, профессиональная гигиена, консультации врача-пародонтолога.
      Kronen/Stiftzähne liegen in UA unter 100 Euro. Ein Implantat ist etwas völlig anderes. Hier ist mit wesentlich höheren Preisen zu rechnen. Das hängt auch davon ab, ob genug Knochenmasse vorhanden ist oder diese erst aufgebaut werden muss.

      Bei einer Bekannten (Ukrainerin) aus Sumy haben sie das Implantat inkl. Pfosten und Krone sofort gesetzt, ohne die Heilphase abzuwarten! Sie freute sich zwar, dass alles so schnell ging, aber es gab schmerzhafte Entzündungen und alles durfte wieder entfernt werden. Nach diesem Negativbeispiel hatte meine Frau so wenig Vertrauen, dass sie sich ein Implantat in DE hat anfertigen lassen. Da lagen die Kosten bei ca. 1000 Euro ohne Krone.

      Gruß
      Siggi
      Bin vor ein paar Wochen beim Zahnarzt gewesen. Moderner eingerichtet als in der Schweiz, bei einem Zahn auf der Seite ein Loch flicken und eine alte Füllung ersetzen kostete knapp 1100 Griwna. Bis jetzt bin ich zufrieden mit der Arbeit.

      Ich sollte nächstens nochmals gehen, dieses mal eine alte Füllung durch eine aus Keramik ersetzen, weil sonst die Gefahr bestehe, dass der Zahn bald mal auseinanderbrechen würde, wenn man eine Kunststoffüllung reintun würde, 3 Stunden soll das gehen, Kostenpunkt etwa 4000 Griwna. Und dann noch eine Kunststoffüllung, 700 Griwna soll die Kosten. Garantie soll es auch geben zwischen 2 und 10 Jahren, je nachdem, was gemacht wird.

      Siggi schrieb:

      Nach diesem Negativbeispiel


      Mein deutscher Zahnarzt hatte einen entzündeten Backenzahn gezogen-als Notfallmaßnahme und beim Röntgen festgestellt das zwei Zähne "absolut unrettbar" sind und durch neue ersetzt werden müssen: Kostenvoranschlag belief sich auf ca. 3000-3500€. Da ich bevorzuge "alte Sachen" nochmal zu reparieren und an meinen Zähnen hänge-oder umgekehrt-habe ich mein Zahnärztin in Feodosija beim nächsten Besuch darauf angesprochen und die hat zweimal Wurzelbehandlung für insgesamt gut 100€ gemacht-aber inkl. Zahnreinigung und Betäubung. Diese angeblich "absolut unrettbaren" Zähne habe ich seit vier Jahren zu meiner vollsten Zufriedenheit noch in täglichem Gebrauch - es gibt also auch Negativbeispiele von deutschen Zahnärzten.

      Gruß

      Martini

      Kuhtreiber schrieb:

      es gibt also auch Negativbeispiele von deutschen Zahnärzten

      So sehe ich das auch. Man kann in beiden Ländern Positives und Negatives erleben. Es kommt eben auf den einzelnen Arzt mehr, als auf das Land an.

      Gruß
      Siggi

      P.S: Du kannst mir mal die Adresse Deiner Zahnärztin nennen. Auf der Krim kennen wir niemanden, waren immer nur in Sumy in Behandlung.