Visa in Deutschland für meine Freundin aus Kiev, Heirat wo besser? Leben in der Ukraine.

      OBM100 schrieb:

      Warum darf man als Deutscher nicht in seine Botschaft?


      in die "Botschaft" darf man schon.
      In die *Visastelle* der Botschaft zu kommen ist aber schwer geworden, da man als Deutscher kein Visum für Deutschland braucht.

      Siggi schrieb:

      Das hatte ihr eine Schlange von 2km Länge erspart.

      hmm, ich konnte meiner Holden die Warteschlange von 20 m Länge leider kein einziges Mal ersparen, mussten genauso anstehen, wie die anderen (Konnte aber mit rein und an den Schalter).
      Ich glaube ab Ende 2008 kann man als Deutscher nicht mehr mit rein.

      erne schrieb:

      ich konnte meiner Holden die Warteschlange von 20 m Länge leider kein einziges Mal ersparen, mussten genauso anstehen, wie die anderen

      Innen mussten wir genauso warten, aber außen sind wir direkt an das Tor gegangen, ich habe meinen DE Pass gezückt, BGS und UA Miliz hatten damit keine Möglichkeit der Zurückweisung, sie an die Hand genommen und drin waren wir. Die "Mafia" hatte keine Chance.

      So sah es damals aus:
      Durch die hohe Anzahl der Antragstellenden und mangelnde personelle Ausstattung der Konsulate und Botschaften bildeten sich schon in den Vorjahren lange Schlangen vor der Botschaft in Kiew. Innerhalb der Botschaft sorgte der BGS für Ordnung, außerhalb dagegen ukrainische Sicherheitskräfte. Antragsteller berichteten, dass diese Sicherheitskräfte Geld von ihnen verlangten, damit sie unbehelligt blieben. Sie verlangten zwischen 100 und 500 Mark je nach Platz in der Warteschlange. Daraus entwickelte sich mit den Jahren eine regelrechte „Warteschlangen-Mafia“. Vor den Augen der machtlosen Botschaftsangehörigen hätten organisierte Banden entschieden, wer gegen 50 Euro ein oder zwei Schritte in der Schlange vor der Visumstelle vorrücken durfte, so Fritz Grützmacher (pensionierter Visumbescheider).

      Visa-Affäre – Wikipedia

      Ich sprach mit einem Botschaftsmitarbeiter und sagte ihm, es sei ja wie in Afrika. Darauf entgegnete er ganz cool: Nein, viel schlimmer!

      Gruß
      Siggi
      Warum macht Ihr Euch den Stress bei der Botschaft und nutzt nicht eines der Visa-Antragszentren? Die Sachbearbeiter, die die Antragsunterlagen in der Botschaft entgegengenommen haben, waren doch zumindest früher auch nicht die "Entscheider". Eine Antragsabgabe direkt in der Botschaft wäre nur vorteilhaft, wenn sich dies geändert haben sollte. Nur dann wäre auch die Anwesenheit des "Einladers" von Vorteil, die mir allerdings an der Visastelle der Botschaft bislang immer verwehrt wurde, deutscher Pass hin oder her. Als Handtaschenaufpasser vor der Tür konnte man dort aber gute Dienste leisten...

      Hat keiner aktuelle Erfahrungen, wie es momentan an der Visastelle der Botschaft aussieht? Was hier berichtet wurde, scheint doch schon - vorsichtig formuliert - ein wenig länger her zu sein.

      In den letzten Jahren haben wir immer das Visaantragszentrum genutzt, und das immer problemlos. Bearbeitungszeit zuletzt von der Abgabe der Unterlagen bis zum Erhalt des Passes (und Visums) durch Kurier unter einer Woche.
      @Maria`sMedwed

      Vorausgesetzt meine Worte werden richtig aufgenommen. ....

      Antragszentren sind doch zum Beispiel für Schengenvisa, jedoch nicht für Familienzusammenführung.

      Du kannst mit in die Botschaft wenn Du Dich entsprechend registrieren lässt. Also bei Terminvergabe im Internet. Dann darf Du auch mit rein.

      Aber, ich habe die Handtasche gehalten ;)
      Mit großem Erfolg :)