Juhu! Geheiratet!

      Juhu! Geheiratet!

      Hallo Freunde,

      am 6. Januar habe ich meine ukrainische Schönheit in Kirovograd geheiratet. Es war wunderbar und es fühlt sich gut an, wieder unter der Haube zu sein! Und das Beste: die Beziehung ist sogar noch besser geworden als zuvor! Sie liebt mich anscheinend..... !tanz1!

      Die Prozedur war nach den ganzen Übersetzungen in 5 Minuten vorbei. Ich habe zwar nichts verstanden auf dem Standesamt, und habe irgendwann mal DA gesagt, aber ich habe jetzt eine ukrainische Heiratsurkunde. Ich hatte einen Übersetzer dabei, der konnte aber in der Eile, die die Standesbamtin vorgelegt hatte gar nicht zu Wort kommen. So wurde mir hinterher erklärt, dass ich jetzt verheiratet wäre.

      Meine Frage: muss man die Heiratsurkunde in Deutschland irgendjemand vorlegen? Finanzamt? Rathaus? Krankenkasse? Was weiß ich allen? Wenn ja, dann übersetzt?

      Grüße!

      OBM100 schrieb:

      muss man die Heiratsurkunde in Deutschland irgendjemand vorlegen?

      Nur wenn Du etwas von DE willst. Z.B. eine Aufenthaltsgenehmigung für Deine Frau und wenn diese erteilt wurde, dann die Steuerklasse 3. Aber unmittelbar nach der Hochzeit kannst Du sie noch im Rahmen an der Wand hängen lassen.

      Und selbstverständlich benötigst Du eine Apostille und dann auch eine Übersetzung. Das ist fast grundsätzlich so mit allen Dokumenten aus Land A, die in Land B vorgelegt werden müssen. Also jetzt schon die Apostille besorgen, schadet sicher nicht. Ich würde gleich mehrere Kopien machen lassen. Wir haben 4 oder 5 Stück und alle wurden verwendet (für DE, AT, RU, UA, etc.)

      Gruß
      Siggi

      Wladimir schrieb:

      sag bitte nicht хуйу - du wist falsch verstanden..

      ach so, du sagst йуху, na dann alles ok.. :)



      Äh! Was habe ich falsch gemacht? Es wird nicht im Ukrainischen und nicht im Russischen Überstzer übersetzt....

      Ach halt! jetzt verstehe ich..."Juhu" auf Ukrainisch!

      Siggi schrieb:

      Und selbstverständlich benötigst Du eine Apostille und dann auch eine Übersetzung. Das ist fast grundsätzlich so mit allen Dokumenten aus Land A, die in Land B vorgelegt werden müssen. Also jetzt schon die Apostille besorgen, schadet sicher nicht. Ich würde gleich mehrere Kopien machen lassen. Wir haben 4 oder 5 Stück und alle wurden verwendet (für DE, AT, RU, UA, etc.)


      Aber die Apostille in der Ukraine machen lassen? Und die Übersetzung in Deutschland?
      Glückwunsch!

      Eine doppelte Ausführung kann nicht schädlich sein,apostillieren lassen (Ukraine) - wir haben auch eine Ukrainische Übersetzung anfertigen lassen.
      Bei Ämtern in Deutschland brauchst du aber zwingend eine Übersetzung von einem in Deutschland vereidigten Übersetzer...
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Herzlichen Glückwunsch und alles Gute auch von mir
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok

      OBM100 schrieb:

      Hallo Zusammen,

      mal eine Frage: wo bekommt man die Apostille für die Heiratsurkunde in der Ukraine?


      Geh zu einem Übersetzungsbüro eures Vertrauens. Die schicken es nach Kiew und nach etwa 2-3 Tagen hast du es zurück...
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Hallo Zusammen,habe jetzt seit einer Woche meinen vorläufigen Pass mit Aufenthaltstitel in der Ukraine erworben. War ein ziemlicher Akt mit all den Stempeln beim Schek und der Immigrationsbehörde. Wir waren ca. drei Mal dort und haben immer stückchenweise Informationen erhalten, was noch alles zu machen ist. Kopien von allen Pässen, also auch den der Frau, Heiratsurkunden, Auslandskrankenversicherung, Meldebestätigung vom Wohnort bzw. Bezirk der Stadt. Ich habe keine Ahnung, warum die Immigrationsbehörde keine Handzettel ausstellen kann, was man alles braucht um den Titel zu bekommen. Alles wird mündlich überliefert und kein Wort in Englisch oder gar Deutsch.....echt nervig. Aber Dank meiner Angetrauten habe ich das jetzt hinter mir. Sie blieb stoisch gelassen bei den Behörden, wo sogar mir fast der Kragen geplatzt wäre. Nun kann ich ein Jahr unbegrenzt in der Ukraine verweilen. Hoffe dann, dass der nächste Stempel nur Formsache ist....