Ryanair fliegt demnächst auch in die Ukraine...!!!

      Ryanair fliegt demnächst auch in die Ukraine...!!!

      Das Gerücht von Ryanair-Flügen in die Ukraine gibt es schon seit langer Zeit. Seit etwa zwei Wochen kreisen im Netz handfeste Informationen zu einer baldigen Aufnahme von Flügen von und nach Kiew und Lemberg herum.

      Eine Pressekonferenz am 15.03.2017 soll dazu nähere Angaben liefern. Gerade eben wurde bestätigt, dass am Mittwoch gegen 10:00 Uhr Gespräche zwischen Ryanair-Managern im Ministerium für Infrastruktur stattfinden. Anschließend fliegen die zuständigen Manager und Minister zur eigentlichen Pressekonferenz nach Lviv. Diese soll dann gegen 14:00 Uhr beginnen.

      15 березня відбудеться спільна прес-конференція Міністра інфраструктури Володимира Омеляна та Комерційного директора компанії Ryanair Девіда О ’ Брайана - Події - Міністерство інфраструктури України
      Ergebnis der heutigen Pressekonferenz:

      Welcome to Ryanair!

      Ryanair plant ab Winter 2017 (Oktober, November) insgesamt 15 Flüge pro Woche nach Kiew. Jedoch nicht nach Zhulyany, sondern zum Hauptflughafen Borispol. Angeflogen werden London, Manchester, Stockholm und Eindhoven.

      Zum gleichen Zeitpunkt starten dann auch die Flüge von und nach Lviv. Dort sind als Ziele angegeben: Krakau, Breslau, Budapest, Berlin, Memmingen, Eindhoven und London. Insbesondere nach Berlin dürfte es dann mit WizzAir und Ukraine International eine Preisschlacht geben.

      Der Verkauft der Tickets ist bereits gestartet. Mindestpreis pro Strecke 19,99 Euro. Insgesamt werden pro Jahr von Ryanair etwa eine halbe Million Ukraine-Passagiere erwartet.

      Solocha schrieb:

      Schade, ich hatte auf Weeze oder Köln/Bonn gehofft. Berlin und Memmingen sind für uns zu weit weg. Aber vielleicht kommt ja noch was?


      Da kommt bestimmt noch etwas. Berlin war in Richtung Ukraine absolut unterversorgt und Memmingen hatte WizzAir ja bis 2014 schon relativ erfolgreich eingeführt. Das WizzAir quasi zwei Tage vor Ryanair auch "Berlin" angekündigt hat, war wohl eine Art Panik-Reaktion. In Köln/Bonn oder Weeze hätte man im direkten Preiskampf mit WizzAir und Ukraine International gestanden. Dort werden ja Dortmund, Düsseldorf und Köln/Bonn schon überversorgt. Volle Flugzeuge gibt es weder in Düsseldorf noch in Köln/Bonn. Da liegt die Auslastung deutlich unter dem Airline-Schnitt. Nach "Holland" zu gehen war deshalb auch logisch. Bei Wizz und Ukraine International sind quasi immer ganze Gruppen von Niederländern an Bord. Die Sache hat bislang nur einen kleinen Schönheitsfehler: Die Route Nach Eindhoven ist noch gar nicht genehmigt. Vorher müssen in den Niederlanden dafür noch ein paar Gesetze geändert werden. Wegen dieser Gesetze gab es bislang auch keine WizzAir Flüge dort hin. Sollte dies zeitlich nicht hinhauen (was aber eher weniger vermutet wird), könnte Weeze ja immer noch als Ersatz-Location einspringen.

      Ryanair hat jedoch bereits "nebenbei" angekündigt, dass im Sommer weitere Routen aus der Ukraine Richtung Spanien und Italien folgen sollten. Insgesamt hat man dort noch weitere 15 Flugziele im Blickwinkel. Und WizzAir sollte man ebenfalls nicht vergessen. Die werden in Lviv und Kiew bestimmt nicht tatenlos zusehen wie Ryanair dort das über Jahre mühsam aufgebaute Terrain plündert. Trotzdem: So niedrige Preise wie zu anderen Zielen gibt es von Ryanair Richtung Ukraine (noch) nicht. die 19,99 Euro waren da nur der selten zu findende Einstiegs-Tarif. Viele Daten kosten inzwischen deutlich mehr. Der Traum vom 1-Euro-Flug in die Ukraine ist deshalb momentan sowieso nicht drin.

      christianskas schrieb:

      Solocha schrieb:

      Schade, ich hatte auf Weeze oder Köln/Bonn gehofft. Berlin und Memmingen sind für uns zu weit weg. Aber vielleicht kommt ja noch was?
      Der Traum vom 1-Euro-Flug in die Ukraine ist deshalb momentan sowieso nicht drin.

      fuzzy-airlines könnte ja mal nen 1€-Flug anbieten, wenn man außer aufs Gepäck auch auf die Kleidung verzichtet, und in Unterhose fliegt. Damit würde sich ja viel Geld bei den Sicherheitskontrollen mit Körperscannern und Abtasten einsparen lassen. Wer dennoch nicht auf Kleidung verzichten möchte kann je gerne für einen Zuschlag von günstigen 100€ pro Strecke angezogen fliegen.

      Opelfan schrieb:


      fuzzy-airlines könnte ja mal nen 1€-Flug anbieten, wenn man außer aufs Gepäck auch auf die Kleidung verzichtet, und in Unterhose fliegt. Damit würde sich ja viel Geld bei den Sicherheitskontrollen mit Körperscannern und Abtasten einsparen lassen. Wer dennoch nicht auf Kleidung verzichten möchte kann je gerne für einen Zuschlag von günstigen 100€ pro Strecke angezogen fliegen.


      Erst muss sich mal zeigen ob sich die Route überhaupt rentiert. WizzAir hat ja z.B. auch zu Beginn fünf Flüge pro Woche von Kiew nach London durchgeführt. Zu Dumping-Preisen. Inzwischen hat man die Verbindung auf zwei Flüge pro Woche eingestampft. Von Lviv aus hatte man London komplett gestrichen. Das ist zwar schon etliche Jahre her, aber generell zahlen Ukrainer nicht gerne viel Geld für den "Transport".

      Die Planung sah 2008 übrigens folgendes bei WizzAir vor:

      Wizz Air Ukraine launches international flights to Germany and the UK

      Die meisten Lviv-Passagiere sind jedoch später mit den Bahn weiter Richtung Kiew oder sogar in den Osten der Ukraine gefahren. Weil das billiger war. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass die Lviv-Flüge jemals eine überdurchschnittliche Auslastung hatten.


      Edit ICH: Zitat-Formatierung korrigiert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ICH“ ()

      Opelfan schrieb:

      christianskas schrieb:

      Solocha schrieb:

      Schade, ich hatte auf Weeze oder Köln/Bonn gehofft. Berlin und Memmingen sind für uns zu weit weg. Aber vielleicht kommt ja noch was?
      Der Traum vom 1-Euro-Flug in die Ukraine ist deshalb momentan sowieso nicht drin.

      fuzzy-airlines könnte ja mal nen 1€-Flug anbieten, wenn man außer aufs Gepäck auch auf die Kleidung verzichtet, und in Unterhose fliegt. Damit würde sich ja viel Geld bei den Sicherheitskontrollen mit Körperscannern und Abtasten einsparen lassen. Wer dennoch nicht auf Kleidung verzichten möchte kann je gerne für einen Zuschlag von günstigen 100€ pro Strecke angezogen fliegen.


      Das würden viele Ukrainerinnen annehmen ...
      Scheinbar muss sich Ryanair auf Gegenwind und einen Preiskampf einstellen. Ukraine International Airlines hat Flüge auf drei der von Ryanair geplanten Strecken beantragt und heute auch genehmigt bekommen. Es sind zwar keine Deutschland-Routen, aber immerhin Manchester, Stockholm Skavsta und Eindhoven. Momentan verkauft Ryanair übrigens Flüge nach Eindhoven ohne das bei jetziger Gesetzeslage die Route überhaupt aufgenommen werden kann. Denn es gibt eine zwischenstaatliche Vereinbarung der Niederlande und der Ukraine, dass aus beiden Ländern jeweils nur eine Airline fliegen darf. Dies sind KLM und Ukraine International. Für Ryanair müsste die Vereinbarung in den nächsten drei Monaten wegfallen oder erweitert werden. Für andere geplante Ryanair-Routen gibt es zudem streng regulierte Quoten. Beispielsweise Kiew-London darf 17 mal pro Woche geflogen werden (die Airlines müssen sich den "Pool" entsprechend teilen).

      UIA set to rival Ryanair on Ukrainian market - Russian aviation news
      Ryanair hat den Verkauf sämtlicher Tickets in die Ukraine vorläufig gestoppt. Grund dafür ist wohl ein Vertragsproblem mit dem Airport Borispol. Der Staat war den Forderungen von Ryanair nachgekommen, allgemein die Flughafengebühren für neue Flüge zu neuen Zielen drastisch zu reduzieren. Davon hat auch vor allen Dingen Ukraine International Airlines profitiert. Jetzt aber möchte der Borispol Airport für einige Ryanair-Flüge deutlich mehr Geld sehen. Denn z.B. die Flüge Richtung "London" gelten nicht als "neues Ziel". Die Reduktion gilt daher nicht. Was über das Jahr gerechnet mehrere Millionen an Mehrkosten für Ryanair bedeuten würde. Weiterhin hat der Borispol Airport mitgeteilt, dass man die von Ryanair geforderte Umlaufzeit von 25 Minuten pro Flug nicht schaffen kann. Eine Stunde sei realistisch. Aber nicht 25 Minuten...

      Ob Ryanair den Schritt in Richtung Ukraine nun komplett auf Eis legt und sämtliche Flüge streicht ist noch unklar. Eventuell streicht man auch einige der Flüge und stellt den Flugplan komplett um. Daher wohl der momentane Aussetzer beim Verkauf der Tickets.

      Siehe auch: Airport head says Ryanair puts forward unlawful demands to Boryspil airport | KyivPost

      Und die Stellungnahme vom Minister: facebook.com/volodymyr.omelyan/posts/10155002584943439
      Jetzt ist es also passiert: Ryanair hat die Ukraine offiziell aus dem Flugplan gestrichen. Der Markteintritt ist abgesagt...!!!

      Sämtliche Flüge nach Kiew und auch nach Lviv sind anulliert. Die bezahlten Kosten werden erstattet. Wobei ich (ohne Rechtsberatung) das als Käufer nicht so einfach hinnehmen würde. Denn es besteht in jeder Hinsicht noch Anrecht auf Ersatzbeförderung. Darauf sollte man auch bestehen. Notfalls halt mit Ukraine International oder Wizz Air. Selbst wenn Ryanair versuchen wird hier "billig" mit der Erstattung des ursprünglich gezahlten Ticketpreises davon zu kommen.

      Die Folge wird wahrscheinlich ein Anstieg der Ticketpreise in den kommenden Tagen oder Wochen sein. Wer noch nicht für den Spätsommer oder Herbst vorgesorgt hat, sollte dies schnellstmöglichst tun.

      Quelle: Ryanair Cancels Plans to Start Flights to Ukraine - The New York Times

      christianskas schrieb:

      Grund dafür ist wohl ein Vertragsproblem mit dem Airport Borispol.

      ...dessen Mehrheitseigner m. W. n. Kolomoiski ist X(

      christianskas schrieb:

      Der Staat war den Forderungen von Ryanair nachgekommen, allgemein die Flughafengebühren für neue Flüge zu neuen Zielen drastisch zu reduzieren. Davon hat auch vor allen Dingen Ukraine International Airlines profitiert.

      .....ist ja nur zu verständlich, sinnvoll und überfällig (auch im Vergleich mit übrigen europ. Destinationen, ich glaube man nennt es Wettbewerb), da der Bedarf und das Volumen an Passagieren mehr als da ist

      christianskas schrieb:

      jetzt aber möchte der Borispol Airport (Kolomoski ?!)für einige Ryanair-Flüge deutlich mehr Geld sehen.

      ...man möchte halt sein Monopol behalten und kräftig die Leute abzocken Geld verdienen (schönes Beispiel wer, nicht nur in UA, der "Staat" ist) ;( (ich glaube die machen ordentlich Gewinn, erinnere mich dazu noch an ein unsauberes ukrainetypisches rausdrängen eines Schweizer Partners

      ...wir waren auch schon kurz davor Berlin-Lviv zu buchen (zukünftig, deutlich öfter) , nur der Anschluss weiter nach Kiew ist sch..., Verbindungen Berlin-Kiew (beides nunmal Hauptstadt) ist ein Albtraum :(
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski
      Bitte verzeiht mir, wenn ich mich hier mal mit meiner unbedeutenden Meinung einklinke.

      Ich verstehe Euren Ärger als Passagier. Da ich mich aber in meiner beruflichen Tätigkeit in einem Airportumfeld bewege, möchte ich meine persönliche Meinung dazu darlegen.

      Es klingt sehr gut als Pax, "nur" 29€ oä. für einen Flug zu bezahlen. Habt Ihr aber mal daran gedacht, wer alles von diesen 29€ leben muss? Da ist der Marshaller, der Euren Flieger in die Parkposistion einweist. Da sind diejenigen, die dem Flieger die Shocks unter legen, die die Treppe an den Flieger fahren oder den "Finger". Da ist der Rampagent, der den Flieger in "25" min umdrehen soll. Da ist die Ladecrew, die Eure verflucht schweren Koffer aus der Maschine wuchten muss. Da sind die netten Damen und Herren, die Euch am Gate in Empfang nehmen und bei Problemem helfen sollen. Nicht zu vergessen die Piloten und Flugbegleiter, die neben den Controllern (Ja auch die wollen Geld) für Euer unbedeutendes Leben verantwortlich sind. Und noch viele mehr... Da ist der Caterer, der Euren Kaffee oder Euer Sandwich in den Flieger bringen muss, da ist der Toilettenmann der Eure Scheiße ablassen und neuen Wasser aufüllen muss, da ist der Pushbackfahrer der Euren Flieger (und im Winter der Mann der Euren Flieger enteist) überhaupt in eine Flz gerechte Rollposition bringt. Und und und....

      Auch ein Flughafen und deren Mitarbeiter müssen von irgendwas leben. So und dann kommt eine "drecksverschisseneAirline" daher und macht Druck auf einen Flughafen, weil der Flughafen zu teuer ist? Ist das wirklich in Euren Interesse? Ist das wirklich fairer Wettbewerb, wenn eine Airline den vollen Abfertigungspreis zahlen muss und eine andere nicht? Wo ist da die Gerechtigkeit? Wollt Ihr nicht auch einen fairen Lohn (von dem Ihr auch noch leben könnt) für Eure Arbeit und wollt Ihr nicht auch, dass Eure Firma gleiche Rechte auf dem Markt hat?

      Das ist aber das Prinzip von Ryanair und all den anderen Heuschrecken...

      Euch mag meine Meinung als "sozialistisches" Geschwätz vorkommen. Ich bitte auch meine Wortwahl zu entschuldigen. Aber wenn wir alles nur noch billiger haben wollen, gibt es irgendwann nichts mehr, was wir noch kaufen könnten, weil niemeand mehr da ist, der die Arbeit macht und davon leben kann...

      Wir als "Kunden" haben da sehr wohl großen Einfluss darauf....
      Na das ist doch Heute überall so.
      Nicht nur auf dem Flughafen.
      Und dann wundern sich die Leute wenn sie am Monatsende mit 1000.- Euro nach Hause kommen und damit noch privat für die Rente vorsorgen sollen.
      Genau das wollen die Leute.
      Es ging ihnen noch nie besser als Heute.
      Die wirtschaftlichen Rahmendaten sind doch Spitze.
      Sagt jede Statistik.
      Niedrige Lohnstückkosten sind doch was tolles.
      Und das ist ja auch noch alternativlos.
      Also was?
      Billig, Billiger, am Billigsten....
      SARKASMUS ist die Fähigkeit Idioten zu beleidigen ohne dass sie es merken......