Beziehung zu einer Frau aus der Ukraine

      Ich bin zur Zeit wieder in kiev und habe ne datingrunde. Diesmal Frauen primär 30, eher 35plus und was ist?! Nach dem ersten Abendessen stecke mir die Damen eher ungefragt die Zunge in den Hals. Nein, ich lege nicht ansatzweise drauf an, die Damen werden erstrecht interessiert, wenn man das taxi ruft und sie nicht ins Hotel einlädt.... wir reden von Frauen mit guter Ausbildung und Job. Das sie sich für ne nächsten Tag dann selbst einladen versteht sich von selbst.
      Morgen.
      Tja, so sieht das aus, wenn Leute tatsächlich interessiert sind.
      Aus welchen Gründen auch immer.
      Ist eigentlich das normalste in der Welt, wenn klar ist, dass Du nur ein paar Tage da bist.
      Ich war das Wochenende wieder bei ihr - von Freitag bis heute und wir haben den Freitagabend genutzt um bei einem gemütlichen und romantischen Abendessen über etwaige Unklarheiten zu reden - sie wie auch ich haben unsere Wünsche für de Zukunft geäußert und sie haben sich weitestgehend gedeckt.

      ​Am Samstag dann haben wir nach einem ausgiebigen Frühstück einen Stadtbummel gemacht und sie kam doch schon etwas näher!!
      ​Nach unserer Rückkehr dann sagte sie tatsächlich ob wir uns etwas hinlegen könnten um uns für den Abend auszuruhen.
      ​Sie legte sich zu mir uns suchte sofort den Körperkontakt und nach einem kurzen Zögern noch hat sie sich einfach fallen lassen - man konnte es hören uns spüren, das sie es sichtlich genossen hat.
      ​Ich denke sie wollte sich erst einmal sicher sein, ob ich nicht so ein Mensch bin, der sich nur ein paar schöne Stunden machen will und sie hat es jetzt erkannt - so jedenfalls sagt sie es und zeigt es mir auch.
      ​Beim Abschied heute hat sie so geweint, das es mir richtig weh getan hat und wir wussten beide in dem Moment das die Trennung wohl nur eine ganz kurze sein wird.

      ​Wir haben über unsere Zukunft - gemeinsame Zukunft geredet und wir werden nun Schritt für Schritt weiter nach vorne gehen - es gibt Vieles zu klären und wir haben uns auch dafür ein Zeitfenster gesetzt - so wie es aussieht wird sie versuchen noch in diesem Jahr mit ihrem Sohn gemeinsam den endgültigen Schritt zu mir zu machen!!

      Ich lasse ihr die Zeit, denn drängen bringt nichts - ich möchte sie ja schließlich für immer bei mir haben - nicht sie zu etwas drängen, denn das könnte auch dazu führen, das sie sich genötigt fühlt und sich dann doch mehr Zeit lässt als nötig ist!!

      ​Ich werde es weiterhin im Auge behalten und übe mich da jetzt einmal etwas in Zurückhaltung - sie weiß das ich ihr gerne behilflich sein möchte, aber ich möchte auch gerne sehen, das sie selbst etwas dafür tut!!

      ​ich bin jedenfalls guter Dinge was " unsere Zukunft " betrifft!!!
      Zuerst einmal Gratulation, dass es doch weiter gegangen ist.

      Zwei Anmerkungen:
      - zuviel Zurückhaltung könnte als Desinteresse aufgefasst werden. Die Frauen sind allgemein gewohnt, dass der Mann der Macher ist, der bestimmt, der den Weg vorgibt.
      - Ab 11.6. gilt die Visumfreiheit und der Sohn hat ab Ende Mai keine Schule mehr. Urlaub ihrerseits vorausgesetzt schreit das nach einem baldigen längeren Besuch bei Dir, wo ihr euch auch im Alltag kennelernen könnt.
      - Für den 10-jährigen Sohn wäre es das Beste, so schnell wie möglich nach D zu übersiedeln. Je später er kommt, desto schwieriger wird es für ihn mit Deutsch lernen und in der Schule den Stoff zu folgen.
      Hallo Miteinander,

      ​ich brauche mal wieder Euren Rat.
      ​Ich habe in den letzten Wochen sehr viel hier gelesen und versucht, den Einen oder anderen Rat auch umzusetzen, schließlich seid Ihr " alte Hasen " was die Thematik Beziehung zu einer Frau aus der Ukraine betrifft.
      ​Vielleicht mache ich ja etwas falsch - sagt es mir bitte!!
      ​Beim letzten Abschied hat sie so sehr geweint und mir auch danach gesagt, das es ihr das Herz bricht wenn ich weg muss, wir hatten uns ja auch über die Zukunft unterhalten.
      ​Wie ich hier auf dieser Seite lesen konnte, möchten die meisten der ukrainischen Frauen einen Mann der sagt, wo es lang geht - also der auch in Bezug auf die Zukunft mal etwas richtungsweisender ist.
      ​Ihr Sohn hat jetzt seit einer Woche Ferien und muss erst im September wieder zur Schule und so habe ich den Vorschlag gemacht, sie möge doch mit ihm für eine gewisse Zeit zu mir nach Deutschland kommen um zu sehen ob es ihr hier gefällt und sie sich ein Leben hier auch vorstellen kann !! Sie schiebt nun Alles vor sich her - sagt sie müsse erst mal richtig die deutsche Sprache lernen und und und.
      ​Dazu kamen dann Sätze wie: sie würde ihr Land lieben - sie hätte ihre Eltern dort - sie hätte Verantwortung für ihren Sohn und zudem hätte sie noch Schulden dort die sie abbezahlen müsse - sie wolle es selbst erledigen - ich soll ihr nicht dabei helfen, denn sie hätte es ja selbst zu verantworten.
      ​Zum Einen macht es mich ja stolz das sie für ihre Fehler selbst einstehen will, zum Anderen schiebt sie allerdings dadurch auch die Möglichkeit hierher zu kommen um zu sehen ob sie überhaupt hier zurecht kommen würde immer weiter hinaus und ich sagte ihr, das sie sobald ihr Sohn wieder zur Schule gehen würde, nicht mehr hierher kommen könne.
      ​Zudem habe ich ihr in Punkto Verantwortung ihre Sohnes gesagt, das sie sofern sie sich das Alles hier mal anschauen würde, ihm eventuell doch eine bessere Zukunftsperspektive bieten könne als in der Ukraine.
      ​Ich denke da halt auch an den Sohn, denn der muss ja aufgrund dessen das seine Mutter 2 Arbeitsstellen hat und von früh morgens bis am späten Abend arbeitet, nicht sehr viel von seiner Mutter hat und sie dahingehend auch nicht gerade die Zeit findet erzieherisch auf ihn einzuwirken.
      ​War das jetzt zu schnell und voreilig von mir ???
      ​Ich möchte sie auf keinen Fall verlieren aber ich denke es muss doch mal eine Richtung geben die man dann auch geht!!!
      Da war gar nichts voreilig. Ich würde für mich (und sie) ein kurzes schriftliches Memo/Fahrplan-oder nenne das wie du willst, machen - und mit ihr drüber sprechen. Aber nicht den
      Fehler machen das mit ihr gemeinsam auszuarbeiten!

      Setze konkret 4 Wochen Urlaub an, eine Woche gemeinsam in der Ukraine und dann 3 Wochen in Deutschland. Mit Termin und einem konkreten Vorschlag für ihren Verdienstausfall.
      Und wenn du mit dem Junior gut klar kommst, dann nutze den als Hebel! Spätestens wenn der dich besuchen will (und z.B. das sehen will wovon du ihm erzählt hast), dann wird er das seiner Mutter schon ins Ohr blasen...

      Und dann kann man nach x glücklichen/gelungenen Wochen immer noch mit Ängsten, Vorbehalten und Problemen dealen.

      "Meine" wird sicher auf meiner Beerdigung mit den Trauergästen auf das lang erhoffte Ende der Zettel, Skripte und Exeltabellen anstoßen !tanz1! - aber ich liege dann zumindest in Frieden unten und weis, das genau dies die Rahmenbedingungen gesetzt hat um Dinge zu bewegen. Aber eben bitte nicht dies gemeinsam erarbeiten, da fliegen dann auch gerne mal Teller oder es rollen Tränen. !hua!
      Ich darf mich Vorredner @eetarga anschließen:
      1. Mache ihr klar, dass es Dir Ernst ist. Sage ihr, dass jetzt der optimale Zeitpunkt ist, um zu reagieren. Es sind jetzt 3 Monate Ferien für den Buben UND es gibt ab 11. Juni die Visafreiheit für Ukrainer. Nütze die Chance!
      2. Frage sie, ob sie und ihr Sohn neue, biometrische Reisepässe haben. Wenn nicht, schicke ihr Geld dafür, innerhalb von 7 Tage könnten die fertig sein, kostet nicht einmal EUR 50,-/Stück siehe hier: Контакти
      3. Sie hat 2 Jobs, sie wird das nicht aufgeben, nur damit Du zwei Wochen Sex mit ihr haben kannst: Mache ihr auch einen finanziellen Vorschlag wegen "Verdienstentgang", wie @eetarga geschrieben hat. Normalerweise ist ein Job dann sowieso "Freelancer mit freier Zeiteinteilung", sie wird das dann schon regeln. Die Kosten werden überschaubar sein, frage sie, was sie monatlich verdient (wird wahrscheinlich um die EUR 100,- pm sein)
      4. Aber sage auch dazu, was Du Dir erwartest: Du hast geschrieben, es gab noch keine Zärtlichkeiten, Sex, etc. Sage ihr, dass Dir Zärtlichkeiten und Sex wichtig sind, und dass das auch vor der Ehe passieren soll. Sage ihr, Du respektierst sie als Frau, aber ohne Zärtlichkeiten und Sex: keine Zukunft.
      5. Je früher der Sohn Deutsch lernt, desto besser für ihn. Er könnte in den Ferien spielerisch beginnen, eventuell mit einem Feriencamp hier (Fußball oder anderes was er gerne macht).
      Und: Viel Glück!

      blöde Anmerkung, nicht persönlich nehmen: Wenn sie einen Job cancelt, soll sie das mit einem BlowJob bei Dir wieder ausgleichen.
      Bei mir ist genau das Gegenteil der Fall. Meine Frau will unbedingt in die brd, und ich versuche ihr das auszureden. Sie ist in der Slowakei und der DDR aufgewachsen, hat fast 10 Jahre in der Gegend von Magdeburg gelebt. Ich versuche ihr dann natürlich klarzumachen, dass die jetzige brd mit der DDR nicht mehr viel gemeinsam hat, und hier vermutlich in wenigen Jahren die Lichter ausgehen werden. Sie glaubt aber in der Ukraine gehen die Lichter noch früher aus als in der brd. Die Alternative gemeinsam nach Russland auszuwandern will sie auch nicht sehen. Sie hat sich schon in der Vergangenheit für die Ukraine und gegen Russland entschieden, weil Russland noch weiter von Westeuropa weg ist, und es sie irgendwie nach Westeuropa zieht, wahrscheinlich weil sie hier aufgewachsen ist und auch die Mutter volksdeutsche Litauerin war, sogar noch mit deutschen Sprachkenntnissen.

      Aber eine Ukrainerin, die sich in der Ukraine wohl fühlt, irgendwie zu nötigen in die brd überzusiedeln, wäre für mich persönlich schon etwas abartig. Weil die brd ist mit russischer oder ukrainischer Mentalität oft kaum zu ertragen. Auch gegen Übergriffe durch nordafrikanische "syrer", die in meiner Stadt hier augenscheinlich schon in der Mehrheit sind (man sieht wirklich deutlich mehr dieser finsteren Visagen auf den Straßen als Deutsche, was natürlich täuscht, weil die meisten Deutschen einfach bei der Arbeit knechten oder sich zuhause ausruhen anstatt auf den Straßen herumzulungern) ist eine junge Ukrainerin in der brd weitgehend schutzlos, sowas ist praktisch unerträglich.
      Das forum-ukraine hier ist auch einer von den "Orten" im www, wo man die verheerende Wirkung der Massenverbödung der letzten 2-3 Jahrzehnte in der brd durch system und mainstreammedien immer wieder eindrucksvoll vorgeführt bekommt.
      ICH denke, das muß Deine Holde nicht wissen. Du triffst souverän Deine Entscheidungen. Inwiefern Du bei anderen Rat einholst, sollte irrelevant sein.

      Ihr werdet noch genügend Zeit haben, um auch mal über unser Forum zu sprechen. ;)
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.
      Ich kann Dir aus eigener, guter Erfahrung f-dating empfehlen. Während meiner halbjährigen Mitgliedschaft keinerlei Scaming-Versuche und nur nette Kontakt - bis hin zu 3 persönlichen Treffen und 1 Blitzeinschlag (bei der 3. Frau)!
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:
      Lieb gemeint, aber darum geht es nicht!!!
      ​Ich habe meine bei der Uraina-women.com kennen gelernt und wir habe uns jetzt schon 5 ml getroffen, aber irgendwie kommen wir nicht weiter und sie sagt immer es würde daran liegen das sie einige Jahre mit ihrem Kind alleine gelebt hat und sich erst wieder daran gewöhnen müsse, das es einen Mann in ihrem Leben gibt!!
      ​Sie wirkt etwas kühl und manchmal habe ich das Gefühl das da irgend etwas nicht stimmt!!!

      Nataliyafan schrieb:

      Lieb gemeint, aber darum geht es nicht!!!
      ​Ich habe meine bei der Uraina-women.com kennen gelernt und wir habe uns jetzt schon 5 ml getroffen, aber irgendwie kommen wir nicht weiter und sie sagt immer es würde daran liegen das sie einige Jahre mit ihrem Kind alleine gelebt hat und sich erst wieder daran gewöhnen müsse, das es einen Mann in ihrem Leben gibt!!
      ​Sie wirkt etwas kühl und manchmal habe ich das Gefühl das da irgend etwas nicht stimmt!!!



      Nun ja, nach einigen Jahren ohne männliche Kontakte würd ich eher annehmen, dass ohne Umschweife zur Sache geht, jedenfalls was die körperlichen Aspekte angeht...:)))
      Das ist es ja was ich meine - sie weicht immer aus!!
      Sie sagt das sie Zeit braucht - ich glaube ihr nicht mehr, denn jeder Mensch braucht doch eine gewisse Nähe und ich sagte ihr, das Liebe ja wohl ein Gefühl ist und nicht nur der Gedanke jemanden zu lieben!!!
      ​Dazu kommt jetzt das sie immer sagt, sie hätte kaum Zeit das sie so viel arbeiten muss!!!
      ​Entweder ist da ein anderer Mann am Start oder sie liebt mich nicht wirklich!!!
      ​Sie sagt zwar das sie mich liebt aber so wie sie es sagt kommt es sehr kalt rüber !!!
      ​Noch vor drei Wochen war sie begeistert davon das ich für ihren Sohn bei mir schon ein Zimmer eingerichtet habe - "" ein eigens Zimmer für meinen Sohn - das ist so schön, das möchte eine Mutter sehen "" - und jetzt wo es fertig ist wird es nicht wahrgenommen!!!

      DerWiener schrieb:

      Ich darf mich Vorredner @eetarga anschließen:
      1. Mache ihr klar, dass es Dir Ernst ist. Sage ihr, dass jetzt der optimale Zeitpunkt ist, um zu reagieren. Es sind jetzt 3 Monate Ferien für den Buben UND es gibt ab 11. Juni die Visafreiheit für Ukrainer. Nütze die Chance!
      2. Frage sie, ob sie und ihr Sohn neue, biometrische Reisepässe haben. Wenn nicht, schicke ihr Geld dafür, innerhalb von 7 Tage könnten die fertig sein, kostet nicht einmal EUR 50,-/Stück siehe hier: Контакти
      3. Sie hat 2 Jobs, sie wird das nicht aufgeben, nur damit Du zwei Wochen Sex mit ihr haben kannst: Mache ihr auch einen finanziellen Vorschlag wegen "Verdienstentgang", wie @eetarga geschrieben hat. Normalerweise ist ein Job dann sowieso "Freelancer mit freier Zeiteinteilung", sie wird das dann schon regeln. Die Kosten werden überschaubar sein, frage sie, was sie monatlich verdient (wird wahrscheinlich um die EUR 100,- pm sein)
      4. Aber sage auch dazu, was Du Dir erwartest: Du hast geschrieben, es gab noch keine Zärtlichkeiten, Sex, etc. Sage ihr, dass Dir Zärtlichkeiten und Sex wichtig sind, und dass das auch vor der Ehe passieren soll. Sage ihr, Du respektierst sie als Frau, aber ohne Zärtlichkeiten und Sex: keine Zukunft.
      5. Je früher der Sohn Deutsch lernt, desto besser für ihn. Er könnte in den Ferien spielerisch beginnen, eventuell mit einem Feriencamp hier (Fußball oder anderes was er gerne macht).
      Und: Viel Glück!

      blöde Anmerkung, nicht persönlich nehmen: Wenn sie einen Job cancelt, soll sie das mit einem BlowJob bei Dir wieder ausgleichen.


      Visafreiheit, ab 11.6.:
      Einladung zu Dir: Ist sie einverstanden und tut sich körperlich etwas, dann geht es weiter.
      Ist sie nicht einverstanden: Andere Frau suchen.
      Kommt sie und tut sich nichts: Zurück in die Ukraine schicken (respektvoll, mit Bezahlung der Rückfahrkosten, kann aber auch Bus sein).
      Da geniesst Du die Vorteile der Visafreiheit: Das Risiko ist wegen der nicht benötigten Verpflichtungserklärung auf die Anreisekosten minimiert.