Exotisches Tier in die Ukraine einfuehren

      Exotisches Tier in die Ukraine einfuehren

      Ich wuerde gerne im September meinen 18 jaehrigen Larvenroller (Paguma larvata taivana) in die Ukraine einfuehren.
      Geimpft gegen Tollwut und Staupe ist sie, und die Art faellt auch nicht unter das CITES Uebereinkommen.
      Meint ihr das es da irgendwelche Probleme geben koennte?

      Gruss

      Nero !think!
      Ja mir ging es darum das es mit Haustieren ja keine Probleme zu geben scheint, aber ich konnte nix ueber Exoten finden.
      Habe vorher in Australien gelebt und haette dort zwar Haustiere einfuehren koennen aber Exoten als nicht Zoo war unmoeglich, daher mache ich mir Gedanken...aber danke
      Vorab, nichts für ungut bitte. Ich würde sowas (mußte erst mal googlen was das ist) - wenn man das kann - am Grenzübergang bei der Veterinärabteilung voranmelden. An jedem größeren Grenzübergang ist eine entsprechende Stelle, mit einem Tierarzt, dann wissen die vorab, daß sowas Seltenes anreist.
      Ansonsten sollte es keine Probleme geben, zumindest essen werden die das arme Tier schon nicht wollen - wie die Chinesen :essen:
      Ich vermute in der Ukraine sehen sie das mit exotischen Tierarten ähnlich locker wie in Russland wo relativ viele Leute sich als Alternative zu einer Hauskatze eben einen Luchs oder einen Karakal oder eine Rohrkatze oder eine Fischkatze halten, was in der brd sicher streng verboten wäre.