Wizz Air ändert Flugpläne für Herbst/Winter und Online-CheckIn...!!!

      Wizz Air ändert Flugpläne für Herbst/Winter und Online-CheckIn...!!!

      Wer schon Wizz Air Tickets für den Herbst-Winter gekauft hat sollte besser noch einmal die genauen Abflugtage kontrollieren. Wizz Air hat nämlich z.B. für Dortmund einen geplanten Flugtage (Montag) komplett gestrichen und z.B. bei Berlin-Lviv die Flugtage von Mittwoch/Sonntag auf Freitag/Montag verlegt. Auch andere Ziele in Deutschland sind betroffen. Durch die Verlegungen/Streichungen werden allerdings ein paar Zeitfenster frei. So das eventuell kurzfristig auf anderen Routen mit mehr Flügen oder sogar mit neuen Flugzielen zu rechnen ist.

      Eine weitere Neuerung/Verschlechterung: Bei allen ab dem 15.08.2017 gekauften Tickets kann man nur noch ab 48 Stunden vor dem Flug einchecken. Die Frist von 30 Tagen (die bisher für alle Flüge galt) wird nur noch gewährt, wenn man zusätzlich zum Ticket noch einen Sitzplatz reserviert, bzw. Zusatzleistungen bucht. Einzige Ausnahme: Für Kunden die Hin- und Rückflug gleichzeitig gekauft haben ist es möglich für den Rückflug 15 Tage vorher einzuchecken.Mobile-Checkin wird durch diese Neuerung deutlich attraktiver. Allerdings werden die meisten Leute wie bisher wohl mit gedrucktem Ticket einchecken wollen. So das entsprechende Mehrkosten anfallen. Die Neuerung hat WizzAir übrigens klammheimlich eingeführt und im Kleingedruckten versteckt. Kann also ein böses Erwachen geben, wenn man irgendwo unterwegs ist und keinen Internetzugang hat oder der Akku vom Smartphone plötzlich leer ist.

      Quelle: wizzair.com/de-de/informatio...und-boarding#/

      Die entsprechende Textstelle: Online Check-inBei Buchungen, die am und nach dem 15. August 2017 vorgenommen wurden, ist die Verfügbarkeit des Online Check-ins abhängig von Ihrer Sitzplatzauswahl: Falls Sie während Ihrer Buchung einen Sitzplatz gekauft haben: 30 Tage vor Ihrem Flug Falls Sie keinen Sitzplatz gekauft haben: 48 Stunden vor Ihrem Hinflug Für Rückflüge, falls Sie keinen Sitzplatz gekauft haben: Nachdem der Check-in für den Hinflug geöffnet ist, bis zu 15 Tage vor Ihrem Rückflug.
      Ich habe gestern meinen Flug gebucht.
      Aufgefallen sind die unterschiedlichen Gepäckzulassungen bei Hin- und Rückflug.
      Der Rückflug startet auch nicht wie gewohnt am Nachmittag, sondern morgens um 6:10
      Da kann ich wieder die ganze Nacht in Kiew rumgammeln, bis der Flieger startet. Der Nachtzug aus Saporozhe kommt erst um 6:10 in Kiew an.
      Vielleicht ist blablacar ja noch eine Alternative...
      Dateien
      • Unbenannt1.jpg

        (66,87 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      Mir ist gerade aufgefallen, daß es nicht nur Unterschiede in den Gepäckzulassungen, sondern auch in den Preisen für Gepäck bestehen. Habe gerade für meine Holde einen Flug von Kiev nach Wroclaw für Mitte Dezember 2017 gebucht. Nämen wir dort Gepäck, kosten 20 kg 840 UAH und 32 kg 1.000 UAH. Bei gleicher Flugnummer einen Monat früher kosten Koffer 515/675 UAH. Mitte Januar 2018 liegen wir auch wieder bei 515/675 UAH. Scheint also (womöglich wegen erhöhten Postaufkommens) ein Feiertagszuschlag draufgelegt zu werden.
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

      ICH schrieb:

      Mir ist gerade aufgefallen, daß es nicht nur Unterschiede in den Gepäckzulassungen, sondern auch in den Preisen für Gepäck bestehen. Habe gerade für meine Holde einen Flug von Kiev nach Wroclaw für Mitte Dezember 2017 gebucht. Nämen wir dort Gepäck, kosten 20 kg 840 UAH und 32 kg 1.000 UAH. Bei gleicher Flugnummer einen Monat früher kosten Koffer 515/675 UAH. Mitte Januar 2018 liegen wir auch wieder bei 515/675 UAH. Scheint also (womöglich wegen erhöhten Postaufkommens) ein Feiertagszuschlag draufgelegt zu werden.


      Das ist bei WizzAir aber immer schon so gewesen. Genau so wie bei den Flugzeiten sind auch die "Gebühren" für das Gepäck flexibel gehalten. Kiew-Breslau ist mit 529 UAH (ca. 17 Euro, momentaner Preis) ja sowieso recht günstig.

      Trotz der billigen Preise sollte man aber immer auch auf der Webseite von Ukraine International nachschauen. Und auch auf den großen Seiten mit Preisvergleich (auf flyuia.com ist MAU immer günstiger als dort). Im Bereich der Herbstferien ist z.B. Dortmund/Köln-Kiew und zurück fast immer teurer als MAU von Düsseldorf aus (natürlich nur Return gebucht).
      Moin Gemeinde

      meine Frau hat ihren Ukrainische Biometrischen Reisepass und auch die deutsche Aufenthaltsgenehmigung als Plastikkarte.
      Nun steht der Online Check in bei Wizz Air an und die Frage ist welche Nr von welchen Pass da rein muss.
      Der Biometrische Reisepass hat ja das 90 tage Ehegattenvisum drin was aber ja nicht mehr gültig ist da sie die Augenthaltsgenehmigung hat.

      Hat da jemand erfahrung mit?
      Welche nr. muss da rein beim Check in?
      Soweit ich mich erinnere, wird beim Check in ausschließlich nach der Reisepassnummer gefragt, Also wird da auch die Reisepassnummer eingetragen.
      Ob das Visum darin jetzt Gültigkeit hat oder nicht ist völlig uninteressant.
      Es wird nach der Reisepassnummer gefragt, also bekommen sie auch die Reisepassnummer.
      Das Boarding wird verweigert, wenn kein Visum/Aufenthaltserlaubnis vorhanden ist. Aber das ist ja vorhanden.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      In der letzten Woche durfte ich dann direkt nach der Einführung mal in den Genuss der neuen Gepäck- und Check-In Regeln bei WizzAir kommen. Und zwar auf dem Flug Lviv nach Breslau. Das in Lviv kein Online-Check-In mit der App möglich ist wurde bei der Buchung dummer Weise nicht erwähnt. Wer keinen Priority-Service gebucht hatte, der konnte natürlich erst maximal 48 Stunden vor dem Flug einchecken und auch dann erst erfahren, dass man die Bordkarte gezwungener Maßen ausdrucken muss. Ansonsten wären beim Airport-Check-In, bzw. ohne fertigen Ausdruck recht hohe Kosten angefallen (965 UAH / 30 Euro). Und das bei einem Flug der gerade mal 10 Euro gekostet hat. Komisch: Ukraine International führt in Lviv schon lange Check-In mit der App durch. Dort ist nur das Telefon mit dem "Code" vorzuzeigen. Ein "Last-Minute" Check-In im Vertrauen auf die App hätte in dem Fall zu einer wirklich bösen Überraschung geführt.

      Und auch das Einsammeln von zu großen Gepäckstücken beim Boarding hat man wie "versprochen" durchgeführt. Kleine Gepäckstücke sind ohne Ausnahme an Bord gelassen worden. Große Gepäckstücke hingegen bekamen beim Boarding einen blauen Anhänger und mussten vor dem Einstieg auf ein Wägelchen gelegt werden. Passagiere die sich nicht an die Regeln hielten durften wieder aussteigen und sind erst wieder ohne den Koffer an Bord gelassen worden. Klar das es ein paar Auspack-Orgien gab (zerbrechliche Gegenstände, Kameras, iPads). In Breslau dockte das Flugzeug an einen Finger an. Die in Lviv abgegebenen Gepäckstücke bekam man im Terminal auf dem Laufband zurück. Die Gepäckfächer im Flugzeug waren (das noch als Anmerkung) so leer wie niemals zuvor.

      Auf dem Rückweg Breslau-Lviv standen am Flugzeug (Einstieg diesmal mit Treppe auf dem Vorfeld) wieder Gepäckwagen und Transportmitarbeiter bereit. Weil das Check-In Personal aber keine blauen Aufkleber verteilte blieb der Wagen komplett leer. Und in Breslau ist zudem die Check-In Möglichkeit mit der App gegeben. Ein Ausdruck ist dort nicht erforderlich.