Einreise bzw Deklaration bei Einreise in die Ukraine

      Einreise bzw Deklaration bei Einreise in die Ukraine

      Hallo zusammen,

      ich Reise im November zum ersten mal in die Ukraine und habe jetzt erste gelesen das ich bei der Einreise am Zoll einige dinge anmelden muss um bei der Ausreise keine Probleme zu bekommen.

      Nehme etwas Bargeld mit ca 500€, mein IPhone und ein neues Handy das ich einem Freund schenken möchte, der Wert liegt unter 200€. Die Rechnung nehme ich mit.

      Nur finde jetzt im Netz nicht nützliches wie es am Zoll funktioniert, finde nur Hinweise das ich ein Formular ausfüllen muss was der Zoll wohl abstempeln soll. Das Formular ist wohl am Flughafen nur in Kyrillischer Schrift vorhanden, dieser bin ich aber nicht mächtig.

      Kann mich eventuell jemand aufklären?

      Vielen Dank schon mal im voraus.

      Gruß
      Stephan
      Ab 10000 EUR ist Deklarierungspflicht fuer Bargeld angesagt und bei Geschenken gibt es eine Freigrenze, IMHO 400 EUR.

      In der Praxis interessiert es keinen was ein Touri im Koffer hast.

      Interessant wird es erst, wenn offensichtliche Handelsware im Auto liegt, also nach Art und Menge. Da ist das Problem nicht eine Verzollung, da ist das Problem, dass die 90 Tage Visum Regel nicht fuer Business Reisende gilt.
      Was denn für ein Dokument ?
      wenn du bei der einreise nichts zum deklarieren hast?

      Das Handy ist doch ein geschenk oder nimmst du das wieder mit ?

      Und die Freimenge überschreitest du auch nicht

      Also was soll dir bei der Ausreise passieren?
      Ich lese irgendwie überall das alle Geräte die von Wert sind angemeldet werden müssen......oder verstehe ich das nur falsch?


      Ukrainische Einfuhrbestimmungen für elektronische GeräteEine Mengen- oder Wertbegrenzung für in die Ukraine eingeführte elektronische Geräte wie Laptops, Smartphones oder Tablets, die dem persönlichen Bedarf des Reisenden zuzurechnen sind, ist nicht vorgesehen. Mitgebrachte elektronische Geräte müssen bei der Einreise jedoch deklariert werden.

      Also ich war bislang 4 mal in der Ukraine (2xAuto, 2xFlieger) und habe weder bei der Ein- noch bei der Ausreise irgendwelche Fragen oder Formulare vom Zoll gesehen bzw. erhalten.
      Die normale Gebrauchselektronik (also nicht extrem teure Geräte in Originalpackung) sind uninteressant... Kontrollen sind eher bei der (Wieder-)Einreise in die EU zu erwarten. Wenn Du da aber keine größeren Wertgegenstände aus der UA (z.B. teuren Laptop mit kyrillischer Tastatur) einführst und auch sonst die Freimengen ( Zoll online - Startseite ) beachtest, sind Deine Befürchtungen nicht begründet.
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:
      Wenn du in Borispol landest, gehe einfach unbeschwert durch die Halle zum Ausgang. Am Besten die Zöllner gar nicht beachten. Wenn sie was wollen, kommen sie auf einen zu. Sie fragen aber meist nur, wieviel Geld man dabei hat. Sage dann einfach, 500 €. Ich bin 10 Mal oder mehr durchgelaufen, ohne dass ich jemals den Koffer aufmachen musste...

      OBM100 schrieb:

      Wenn du in Borispol landest, gehe einfach unbeschwert durch die Halle zum Ausgang. Am Besten die Zöllner gar nicht beachten. Wenn sie was wollen, kommen sie auf einen zu. Sie fragen aber meist nur, wieviel Geld man dabei hat. Sage dann einfach, 500 €. Ich bin 10 Mal oder mehr durchgelaufen, ohne dass ich jemals den Koffer aufmachen musste...


      Hallo,

      ich komme in Kiew Schuljany an. Ich hoffe dort ist es das gleiche einfache Prozedere
      Nochmals vielen Dank für die Antworten hier im Forum oder per Mail.

      Einreise war wunderbar einfach und ohne Probleme. Musste nichts angeben, bin so durch den Ausgang gegangen. Ausreise war das gleiche Spiel.

      Leider war das Wetter zu bescheiden um wirklich viel von Kiew sehen zu können, war aber auch ganz ok so, konnte halt viel Zeit mit der Frau verbringen :D .

      Am 1.1 geht es wieder rüber und ich hoffe dann mal Kiew ausgiebig genießen zu können.

      KuKu schrieb:

      Zitat : Ähm.....nun ja.....ist tatsächlich eine Frau weswegen ich nach Kiew fliege, jedoch keine Ukrainerin

      seit wann kommt der Knochen zum Hund :saint: :whistling:



      Nun ja, ist halt da am arbeiten und kommt eigentlich aus Thailand. Hab sie mal vor 2 Jahren hier in D kennengelernt als sie ne Freundin besuchte zu der Zeit. War aber damals noch verheiratet. Kontaklt war aber eigentlich immer da....und jetzt hatte ich sie halt dort in Kiew mal besucht und wir haben uns gut verstanden.......und jajaja ich weiß....Thailänderinnen....bin aber doch recht vorsichtig.

      Und im Januar fliege ich eben wieder hin zu der Holden .Im März fliegt sie dann für 4 Wochen in die Heimat nach Thailand und auch dort werde ich sie dann 14 Tage besuchen um zu sehen was wirklich so hinter ihrem Leben steht. Bis jetzt macht es aber einen guten Eindruck alles.
      Wie sieht das denn mit großen elektronischen Geräten aus? Meine Verlobte und ich reisen im Juli in die Ukraine und heiraten dort. Sie muss dann länger dableiben bis die Passgeschichte mit Namensänderung durch ist. Damit Ihr nicht langweilig bei Ihren Eltern wird hatten wir gedacht Ihr den iMac für die Zeit mitzunehmen. Für persönliche Zwecke. Wir hatten den Zoll angeschrieben, die haben uns ein Dokument zurück geschickt in dem irgend was mit Pfand/Kaution steht, den man an der Grenze entrichten muss. Bekommt man wohl bei Ausreise wieder. Weiß da jemand was genaueres?
      Vor 20 Jahren, da wurde einem angeraten, noch sein Handy zu deklarieren. Aber in den letzten Jahren doch nicht mehr. Computer rein und wieder raus alles völlig ohne Probleme - zumindest man keine so große Sammlung dabei hat, dass einem eine Handelstätigkeit unterstellt werden kann. Aber einer fürs Private, einer beruflich und zusätzlich noch ein Tablet war immer völlig unproblematisch. Gleiches gilt für andere Geräte wie Kameras (auch hochwertige), Handys, etc. Eben alles, was der normale Tourist an Elektronik so mitschleppt.

      Gruß
      Siggi

      Budvar schrieb:

      Den würden wir in der originalverpackung transportieren.


      Raus da und in ein paar Decken einwickeln.
      Macht euch doch nicht so viele Gedanken, die ukrainischen Zöllner sind viel gewöhnt. Da hebt die sowas garnicht an...

      Wir fahren am WE los mit vollem T4 Bus und Hänger. Da passt keine Hand mehr irgendwo rein. Sorgen mach ich mir keine.
      Erfahrung von 12 Jahren läßt mich da ruhig bleiben.