Brand in einem Kinderheim in Khmelnitsky

      Brand in einem Kinderheim in Khmelnitsky

      Feuer im Kinderheim in Khmelnitsky

      02.11.2017
      Vorgestern Abend kam es zu einem schweren Brand im sozialen und phsychologischen Rehabilitationszentrum für Kinder in Khmelnitsky.
      Alle 38 Kinder konnten gerettet werden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht und mittlerweile auf verschiedene Anstalten verteilt.
      Die große Aula des Kinderheimes, wo sich alle Kinder treffen, wo Spiele und Vorführungen stattfinden und wo man Gäste begrüßt, wurde
      vollständig zerstört. Man muss bedenken, dass die Kinderzimmer alle nur von dieser Aula zu erreichen sind.
      Welche Dramatik bei der Rettung der Kinder durch das brennende Haus.
      Mittlerweile begannen die Aufräumungsarbeiten. Die Brandursache ist nicht bekannt.

      Mich macht das sehr betroffen, weil wir schon seit ein paar Jahren regelmäßig dieses Kinderheim besuchen. Im Januar machen wir immer
      eine Sächsische Kinderweihnachtsfeier mit einem Weihnachtsmann.
      Im letzten Mai haben wir auf Grund von Spenden 40 Stühle kaufen können.
      Man sieht so einen Stuhl auf dem Foto im ausgebrannten Raum. Meine Freunde und Arbeitskollegen haben schon viele Spielsachen, Schuhe
      und Bekleidung für die Kinder mitgegeben.

      Im Heim sind ca. 40 Kinder für 9 - 12 Monate untergebracht. Sie sind aus überforderten Familienverhältnissen gekommen oder haben die Eltern verloren
      oder wurden abgegeben. Es ist mehr als eine Notaufnahme für Kinder. Nach dieser Zeit kommen diese Kinder im Alter von 2 bis 17 Jahren
      zurück in die Familien oder in Pflegefamilien bzw. in ein anderes Kinderheim.
      Für die meisten Kinder dort ist das Heim die Ersatzfamilie. Sie können die Schule besuchen und machen viele
      kulturelle Sachen. Das Heim hat eine große Außenfläche mit Spielplatz und einem Fußballplatz.

      Wie es dort weiter geht weiß ich noch nicht, die Betroffenen müssen jetzt zur Ruhe kommen.

      У Хмельницькому горів дитячий реабілітаційний центр. З приміщення винесли 38 дітей | Новини Хмельницького "Є" | ye.ua

      Video: У Хмельницькому ввечері спалахнув дитячий реабілітаційни центр - Новини - Перший канал
      Es ist die Aula und ein Stück Flur von ca. 50 m² ausgebrannt. Die Schlafräume und das Küchengebäude sind nicht betroffen.
      In der Aula befanden sich die Schulbänke, das Bücherregal und eine schön bemalte Wand.
      Die Erzieher selber haben am Tag danach den Schutt nach drausen gebracht.
      Wir werden uns Ende November dort melden. Dann werden wir wohl näheres erfahren.
      Die Kinder sind gesund aber getrennt an verschiedenen Stellen untergebracht.


      Hallo,
      gestern waren wir im Kinderheim in Khmelnitsky.

      Am 1. November gab es den Brand in der Aula und im Korridor.
      Ursache war ein elektrischer Kurzschluss.
      Zur Zeit ist wegen den Reparaturarbeiten der laufend Betrieb
      eingeschränkt.
      Die Reparaturen werden bis Mitte Februar andauern. Die Fenster
      und Türen wurden schon erneuert

      Fußböden, Wände und Decken sind noch zu reparieren. Es geht nicht so
      schnell wie in Deutschland.
      Die Elektrik muss auch erneuert werden. Im gesamten Gebäude gibt es
      keinen elektrischen Strom.

      Alles Leben spielt sich momentan im benachbarten Verwaltungs- und
      Küchengebäude ab.
      28 Kinder befinden sich im Sanatorium außerhalb der Stadt.
      14 Kinder leben im Verwaltungsgebäude. In den zwei 9 Quadratmetern großen Zimmern stehen jeweils drei
      Doppelstockbetten. Die Diele von 12 m2
      dient als Aufenthaltsraum, auch als Schlafraum und Kleiderkammer.
      Man kann sich aber auch im 35 Quadratmeter großen Speisesaal
      aufhalten. Es ist bescheiden
      weihnachtlich geschmückt. Den Kindern geht es den Umständen
      entsprechend gut.

      In der Aula, wo es gebrannt hat, steht ein einsames und verlassenes
      Klavier. Welch eine Symbolik.
      Man könnte es säubern und neu stimmen.

      Am Wochenende findet im Kinderheim unsere sächsische Weihnachtsfeier mit
      Kakao und Stollen statt.

      Viele Grüße
      der Sachse