Firma Gründung Start Up

      Firma Gründung Start Up

      Hy, bin neu hier bei euch im Forum, gefällt mir sehr gut. Ich habe eure Themen durchgesucht leider konne ich keine konkreten Tips finden zu einer Firmengründung (LLC) ich war bereits im März in Kiev habe dort auch eine Bekannten aber der hat mir ein Anwalt empfholen der mal eben 1000$ für ne Firmengründung haben will (incl. Steuernr. u. B-Visum).
      Ich arbeite im Online Marketing und auch im direkten Vertrieb, wir haben gute Umsätze wir wollen unser Produkt auch in der Ukraine verkaufen, da wir in einer Nieschensparte (exklusive und limitierte Produkte) arbeiten.
      Aus Erfahrung kann ich sagen das mir das Verfahren für Company LTD bekannt ist, mit den Share-Holder System und dem "Direktor" allerdings freuen sich immer die speziellen Anwälte über Opfer die eine neue Firma gründen wollen, denn die kann man immer gut abzocken. Ich würde mich freuen wenn ich von euch ein paar gute Tips oder Adressen bekomme.

      Danke !
      Seit wann gibt es eine LTD oder LLC in UA? Muss sich viel in den letzten Jahren geändert haben.

      Gruß
      Siggi

      P.S: Wenn ich mich erinnere, wie wir vor Jahren für die Gründung inkl. Anmeldung zur Sozialversicherung wie die Verrückten tagelang hin- und hergerannt sind. Dann noch die ganzen Verträge zweisprachig abfassen, die gesamten Fehler korrigieren, etc. Hätte es jemand gegeben, der das alles zuverlässig und zur Zufriedenheit erledigt hätte, ich hätte gern einen Tausender bezahlt und lieber in dieser unproduktiven Zeit Geld verdient.
      Die Einsparung steht ja in keinem Verhältnis zum Aufwand, wenn man das alles selbst macht.
      Wenn es überhaupt klappt.
      Dann wird man den ersten Monat des neuen Geschäfts zwangsläufig in Warteschlangen auf Behördenfluren verbringen...:))
      Ein echtes Studentenstartup sozusagen....:)))
      Das aus der Aufenthaltsgenehmigung in diesem Fall was wird, glaube ich nicht eher, bis ich es sehe,...
      Denke nach einem Monat, wird man entnervt nach Hause fahren, weil man sich in Formalitäten verzettelt.
      Die weibliche Begleitung, welche das tatsächlich abwickelt, wird wohl nach einigen Tagen auch das Weite suchen...:))

      Ahrens schrieb:

      Das aus der Aufenthaltsgenehmigung in diesem Fall was wird, glaube ich nicht eher, bis ich es sehe,...


      Ab einem Invest in Höhe von 100.000€ sehe kein Problem mit einer sofortigen temp. Aufenthaltsgenehmigung ...
      und den restl. Formalitäten.
      In Griechenland wollen die Behörden z.B. 250.000€ von den Türken hierfür.

      --- aber unter 100T$ ist er halt kein Investor :)) .... was für eine Schnapsidee online Marketing Studentenstartup
      Das ist schon klar,
      von alleine fällt die Aufenthaltsgenehmigung aber auch nicht vom Himmel.
      Auch dafür sind Anträge zu stellen, Unterlagen zu beschaffen usw.
      Aber wenn er keine 1000$ für die Firmenanmeldung und Aufenthatsgenehmigung zahlen will, ist es eher unwahrscheinlich, dass er dann so risikofreudig ist, und ganze 100.000$ auf das Konto seiner eigenhändig angemeldeten GmbH einzahlt, wenn es überhaupt soweit kommt....:)))
      Das macht aber eh keinen Sinn.
      Wenn er die Helfer einschaltet, kann er sich die Geldvernichtung sparen.
      Und unter Freunden.
      Die 1000 $ sind billig, wenn das dafür bis zur Aufenthaltsgenehmigung geht und er die am Ende wirklich kriegt.
      Ich würd bei so einem Angebot nicht lange überlegen.
      So einen Vorschlag kriegst du kein zweites Mal....:))))
      Wenn es denn keine Bauernfängerei ist....:)))
      Also nochmals zur Klarstellung wir wollen ein LLC (GmbH) gründen, das mit dem Behörden ist sicher richitg und dem nett gesageten "Formalitäten" ist auch klar. ;)
      Das wollen wir ja umgehen und uns die Kopfschmerzen sparen. Wir suchen also ein richtigen Anwalt (keinen Vermittler oder Handlungsbevollmächtigten) der wirklich kompetent ist und nicht uns das Geld aus der Tasche zieht!
      Weibliche Begleitung ist sicher gut aber halt nicht bei Behörden ausser Sie kennt die richitgen Schaltstellen oder hat Vitamin-B und genau das ist der Punkt. Wenn du jemanden frägst ob er das kann werden dir von 100 Leuten auch 100 sagen "ja klar kann ich... usw." aber sobald die ersten Euros gezahlt sind war das auch die letzte Handlung. Deswesgen auch nur mit Vertrag (Power of atorney)

      Die Frage hier nochmals sind 1000,- $ gerechtfertigt weil Anwälte gibt es wie Sand am Meer in der Ukraine wer kann den ein Büro in Kiev empfehlen bitte mal den Link posten. Habe schon Angebote bekommen z.B. von Varemchuk & Partners aus (Kiev) die liegen mit (Adresse post service, registration u. tax nr., certification usw.) bei ca. 450,- Euro.

      Bitte schreibt mir wenn Ihr entweder in Kiev einschlägig gute Kontakte habt oder ein zuverlässigen und vertrauenswürdige Kanzlei kennt. Wir sind keine Studenten und wir träumen nicht, unsere Firma existiert schon ein weile und läuft gut.

      Bitte mir per PN zu Antworten wer über konkrete Infos evtl. mit einem Link zu einer Kanzlei oder Anwaltsbüro (bitte nur Kiev) wäre ich dankbar, auch ob jemand Varemchuk & Partners kennt und wie die Erfahrung war.

      Danke !
      Grundsätzlich ist das gerechtfertigt.
      Preise gehen in Kiew, von 350$ bis open End.
      Auch 2-3000 Euro würd ich nicht als überteuert ansehen, wenn vernünftige, reibungslose Arbeit abgeliefert wird.
      Nun muss man aber sehen, was dazu gehört.
      Ist die juristische Adresse da drin oder nicht?
      Wenn ja, wo?
      Gehört eine Beratung dazu, oder weiss der Mandant was er will und man erledigt nur Notarbeglaubigungen und Behördengänge?
      Oder Hat der Mandant gelinde gesagt, ausser falschen Vorstellungen keinen Plan von nichts, und man muss stundenlange Gespräche führen?
      Soll das nun nur ein Statut und Anmeldung sein?
      Sollen Mitarbeiter angemeldet werden?
      Hat das Statut Besonderheiten?
      Was ist Gegenstand des Geschäfts? Sind irgendwelche Sondererlaubnisse nötig?
      Geht die Betreuung weiter?
      Wird ein Direktor gestellt?
      Wie schnell soll die Firma gegründert werden?

      Deine Frage ist in etwa so formuliert, wie ich will eine Auto kaufen.
      Was kostet das?
      Man kann nicht sagen, 10000.- Euro wären teuer, wenn ein Chauffeur dabei ist.
      Und dann ist es auch eigentlich kein Autokauf mehr.
      Andererseits ist es aber auch nicht billig, wenn es 500.- Euro kostet aber der Motor fehlt....:)))
      Ich würd mich am Anfang mal vernünftig beraten lassen, auf die fachkundigen Berater hören und danach mit der Kalkulation und konkreten Plänen weitermachen.
      Ansonsten geht das in die Hose, wenn meine ersten Entscheidungen, die über die Höhe der Gründungskosten sind.
      Ahrens erst mal DANKE, sehe das du Ahnung von diesem Thema hast.
      Die Fragen sind alle richtig und können auch prompt beantwortet werden von mir. Ich will nur nicht öffentlich alle Details hier posten, mein Anliegen war und ist eine zuverlässige Empfehlung zu bekommen. Wir haben eine genau Vorstellung und Liste was wir benötigen und welche Sachen erledigt werden müssen, ein Beratung ist also nicht notwendig aber sicherlich sinnvoll für die ersten Schritte.
      Tja, der Älteste hat gerade seinen Führerschein bestanden.....:)))
      Gott sei Dank wohnt er nicht in Kiew, sonst wäre wohl gleich ein Porsche fällig oder sowas.
      Ich hab doch geschrieben, dass er NICHT in Kiew wohnt.....:))
      Somit hab ich an der Motorisierung gespart aber dafür 10 Mal soviel für den Lappen bezahlt....:))