ein Neuer

      mark6920 schrieb:

      in 3 Wochen wartet eine auf der Krim


      Ähm .. gibt es nicht Probleme mit dem Krim-Stempel im Reisepass bei einer weiteren Einreise in die Ukraine?

      Bei der Zugfahrt kann ich Dir den erste Klasse Schlafwagen empfehlen. Zweier Abteil, sehr ordentlich und auch nicht so viel teurer!

      Viel Erfolg!

      AlexanderUA schrieb:

      Ich hatte mich schon mal früher im Forum dazu geäußert :

      Wenn jemand nach den Zugkosten fragt, hat das Ganze ein gewisses - sagen wir mal "Geschmäckle"....

      Er wusste bestimmt nicht daß es nur lächerliche 10 Taler kostet.Er hat bestimmt mit viel mehr gerechnet ;)
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:
      Hi Leute,
      erst mal danke für eure rege Beteiligung.
      Ich hatte wie plougras es schon vermutet hatte, keinen blassen schimmer, was so eine Zugfahrt kostet.
      Ich hab deswegen gefragt, ob die Kosten dann höher sind, als wenn ich den FlugWeg von Stuttgart über Wien nach Dnipro nehme.
      Oder den über Istanbul und direkt nach Zaporozhy.

      Ich kann es nachempfinden, das es einem etwas aufstößt, wenn man wegen Kosten einer Bahnfahrt frägt.
      Wenn man so klamm wäre das diese eine Rolle spielt, dann sollte man das Unternehmen "Ostliebe" nochmal überdenken.
      Aber zu verschenken hab ich auch nichts, daher sollte man kalkulieren, welche Option die günstigste ist, und mit der gesparten Kohle die Mädels lieber zu einem gepflegten Essen einladen.

      Zu den Mädels muss ich sagen.............

      Die Ekaterina würde mich vom Fughafen Dnipro abholen und beide Male die Zeit und Kosten nicht scheuen die knappe 80km mit mir nach Zaporozhy hin und her zu fahren, obwohl sie sehr wenig Geld hat.

      Auch die Yulija auf der Krim würde wollen das ich nach Odessa komme und wir uns dort treffen, damit ich nicht das geschieß mit der komplizierten Krimsache an der Backe habe.
      Wenn ich drauf bestehe sie in Ihrer Stadt zu besuchen, akzepTiere sie dies auch, möchte halt, das ich nicht so große Umstände hab.

      Bezüglich die Mädels alle hintereinander zu besuchen hab ich mir auch schon überlegt.
      Nur will ich die Eindrücke die ich sammle sacken lassen, auch wenn das dann 3 fach Kosten bedeuted, jedes mal hinzufliegen, aber das ist es mir Wert.
      Ich bin jeweils immer von Donnerstag bis Sonntag dort, so das ich Mittwoch im laufe des Nachmittags schon dort bin im Hotel und drei volle Tage habe.

      Könnt ihr mir sagen, was man denn rechnen muss, wenn man ein Mädel zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen einlädt, und das 3 Tage?
      Mit Sehenswürdigkeiten, ne Karaokebar, da geht sie ab und zu hin da sie gerne singt, und vielleicht Therme/Bad ect.
      Sie hat keine Starallüren ist ein hübsches einfaches Mädchen das zu Hause bei Ihren Eltern mit ihren beiden Kindern wohnt und bescheiden ist.
      Gibt es sowas in Zaporozhy, wo man Frühstücken/Kaffee trinken kann wie bei uns in ner Bäckerei morgens?
      Ist es sinnvoll Bargeld mit zu nehmen und daheim zu tauschen oder dort am Bankomat immer abheben?
      Kreditkarten, Ec Karten gehen problemlos?, auf der Krim ja ein Problem.
      Danke euch für die Unterstützung.

      rsl schrieb:

      Ähm .. gibt es nicht Probleme mit dem Krim-Stempel im Reisepass bei einer weiteren Einreise in die Ukraine?


      Vermutlich gibt es das erste Problem bei der Einreise auf die Krim wenn man kein RU Visum im Pass hat.



      Ist schon ne komplizierte Sache mit der Krim oder?
      Einmal russische Seite dann Ukrainische Seite, und beides mal mit "illegalem" Stempel im Pass
      Im Normalfall ist das Essen und Trinken dort saubillig.
      Aber es gibt auch sehr gute Restaurants (speziell in Odessa), wo du mehr als bei uns ablegst.
      Die würde ich aber meiden.
      Für ein gepflegtes Essen für zwei Personen solltest Du mit EUR 20,- bis 30,- auskommen.

      Geld:
      Nimm Dir Euros mit, tausche nach der Ankunft dort EUR 100 und wenn die zu Ende sind, tausche wieder. Am Flughafen ist vielleicht der Wechselkurs etwas höher. In der Stadt (dir werden die Wechselstuben mit den Leuchtreklamen schon auffallen) ist es fast überall gleich.
      Mit Kreditkarten kannst Du fast überall zahlen. Bankomat verwende ich dort nur im Notfall.

      mark6920 schrieb:

      rsl schrieb:

      Ähm .. gibt es nicht Probleme mit dem Krim-Stempel im Reisepass bei einer weiteren Einreise in die Ukraine?


      Vermutlich gibt es das erste Problem bei der Einreise auf die Krim wenn man kein RU Visum im Pass hat.



      Ist schon ne komplizierte Sache mit der Krim oder?
      Einmal russische Seite dann Ukrainische Seite, und beides mal mit "illegalem" Stempel im Pass


      1.) Von der ukrainischen Seite kommst Du als normaler Tourist nicht auf die Krim, das ist verboten (du könntest ja ein ausländischer Söldner sein).
      2.) Denkbar ist die Anreise über Moskau. Das wäre prinzipiell kein Problem. Aber für Russland brauchst Du ein Visum.

      DerWiener schrieb:

      Im Normalfall ist das Essen und Trinken dort saubillig.
      Aber es gibt auch sehr gute Restaurants (speziell in Odessa), wo du mehr als bei uns ablegst.
      Die würde ich aber meiden.
      Für ein gepflegtes Essen für zwei Personen solltest Du mit EUR 20,- bis 30,- auskommen.

      Geld:
      Nimm Dir Euros mit, tausche nach der Ankunft dort EUR 100 und wenn die zu Ende sind, tausche wieder. Am Flughafen ist vielleicht der Wechselkurs etwas höher. In der Stadt (dir werden die Wechselstuben mit den Leuchtreklamen schon auffallen) ist es fast überall gleich.
      Mit Kreditkarten kannst Du fast überall zahlen. Bankomat verwende ich dort nur im Notfall.



      Vielen Dank für die super info.
      Also Euros mitnehmen und immer wieder tauschen.
      Das heisst, wenn ich 150-200€ pro Tag und 2 Nasen rechne bin ich auf der sicheren Seite.
      Also 600€ für das verlängerte Wochende, und ne Kreditkarte für etwaige unvorhergesehene Dinge.

      Blumen nur ungerade und nicht gelb falls als Mitbringsel.
      Was schenkt man eigentlich Kindern Sohn 4 Jahre und Mädel 8 Jahre.
      Was haben ukrainische Kinder zu Hause als Spielsachen?
      Elektronische Spielsachen oder konventionell ?
      Möchte auch nicht wie Graf Koks oder Graf Rotz von der Backe einen Eindruck machen.
      Meint ihr, ich soll sie fragen was ihre Kinder gern hätten oder kommt das blöd?
      Bei dem Mädel Blumen immer gut?
      Du rechnest mit 5000 - 7000.- UAH pro Tag! Da kannst Du es Dir schon richtig gut gehen lassen.

      Nur mal so zum Vergleich:

      Hab in der Ostukraine ein Jobangebot für ne Kassiererin im Supermarkt gesehen für 2.800.- UAH monatlich,
      meine "Schwieger"-Mutter muss dort mit 2.000.- UAH (Rente und Nebenjob) auskommen.

      Selbst in Odessa hab ich vor drei Wochen noch für ein Essen in sehr guten Restaurants zu zweit nie mehr als 1.500.- UAH ausgegeben. Unterkunft über OLX oder AirBnB, also eine schöne Wohnung im Zentrum ab etwa 600.- UAH/Nacht.

      Wechseln kannst Du überall zu sehr ähnlichen Kursen. Ich würde empfehlen erst wieder zu wechseln, wenn Du wieder was brauchst, nicht das ganze Budget auf einmal.

      Viel Spaß!
      Mit 150 pro Tag würde sie dich abzocken. Wahrscheinlich kommst du das ganze Wochenende damit aus, wenn du das Hotel mit der Kreditkarte zahlst.
      200 bis 300 Euro in bar dabei + Kreditkarte, dann liegst du auf der sicheren Seite.
      Aber wahrscheinlich gibst du nur den ersten gewechselten Hunderter aus.

      Geschenke:
      Ich würde für die Kinder eine kleine Barbie + ein kleines Lego (kostet jeweils ca. EUR 15) mitnehmen, für die Dame ein kleines Parfum, dessen Marke man auch dort kennt. Eine Kleinigkeit reicht. Mit 70 % Wahrscheinlichkeit hat auch sie etwas dabei für dich (oder dein Kind, falls du kleinere Kinder hast).
      Blumen wirst du im Flugzeug nicht gut mitnehmen können. Würde ich dort auch nicht kaufen, sie kann es eh nur wieder dort wegschmeißen.
      Also da Ich ja auch in Zaporozhye ansässig bin gebe Ich Dir mal Input.
      Wie Du schon richtig angedeutet hast geht es über Wien nach Dnipro und der Flug kostet ca 320 Euro bei Austrian Airlines. Die Ankunft in Dnipro ist ca 13:35 und Taxi kostet ca 15 Euro wobei Dir die Bekanntschaft sicher weiter helfen kann.
      Alternative ist Du musst nach Kiev Borispol und von da direkt nach Zaporozhye das ca 270 Euro kostet oder noch über Pegasus Airlines und Türkisch Airlines die diese Destination auch fliegen und Direkt nach Zaporozhye über die Türkei. Preis ist 250 Euro ca.
      Näheres via PN
      Apropos Taxi:
      Die Uber-App funktioniert (zumindest in Kiev) super. Der Fahrer kam in der angegebenen Zeit (nur 3 Minuten, nicht wie bei anderen, wo man fast ewig wartet), die Fahrt war saubillig (vom Hauptbahnhof zum Flughafen Schuljany EUR 2,90).
      Man braucht bei der Bestellung halt WLAN, ich nutzte dazu das WLAN des McDonalds, der gegenüber vom Bahnhof ist.
      Erst mal vielen Dank euch allen für euer Guten Ratschläge und Tipps.
      Also ich sehe, das ich völlig unbedarft bin was die finanzielle Seite angeht bezüglich Lebenshaltungskosten und Restaurantbesuche in der Ukraine.
      Aber dafür gibt es glücklicherweise dieses Forum hier, danke.
      Dass das Wochenende in der Ukraine nicht in der Art und Weise zu Buche schlagen würde wie ein Wochenende in Wien im Melia Tower und ein Restaurantbesuch in der 57. war mir schon klar, aber daß es so günstig ist hätte ich nicht gedacht.

      Ich werde spätestens morgen buchen und von 28.2-4.3 in die Ukraine nach Sapo fliegen.
      Werde mir heute noch Gedanken machen, auf welchem Weg am besten.

      Das dümmste ist es natürlich nicht über Kiev und dnn mit dem Schlafwagen nach Sapo zu fahren, dann kommt man wenigsten am Morgen ausgeschlafener an.

      Kann man von Deutschland aus ein Abteil im Schlafwagen buchen?

      Ich werde also berichten für was ich mich entschieden habe.

      Dicker schrieb:

      Also da Ich ja auch in Zaporozhye ansässig bin gebe Ich Dir mal Input.
      Wie Du schon richtig angedeutet hast geht es über Wien nach Dnipro und der Flug kostet ca 320 Euro bei Austrian Airlines. Die Ankunft in Dnipro ist ca 13:35 und Taxi kostet ca 15 Euro wobei Dir die Bekanntschaft sicher weiter helfen kann.
      Alternative ist Du musst nach Kiev Borispol und von da direkt nach Zaporozhye das ca 270 Euro kostet oder noch über Pegasus Airlines und Türkisch Airlines die diese Destination auch fliegen und Direkt nach Zaporozhye über die Türkei. Preis ist 250 Euro ca.
      Näheres via PN



      Ja, hab gesehen aktuell der Flug über Istanbul mit einer Nacht Aufenthalt 275€ aktuell.
      Man müsste sich dann ein Hotel in Istanbul auf dem Flughafen nehmen bezüglich der Zeit bis zum Weiterflug nach Zaporozhye am nächsten Tag.

      Zoro schrieb:

      Du rechnest mit 5000 - 7000.- UAH pro Tag! Da kannst Du es Dir schon richtig gut gehen lassen.

      Nur mal so zum Vergleich:

      Hab in der Ostukraine ein Jobangebot für ne Kassiererin im Supermarkt gesehen für 2.800.- UAH monatlich,
      meine "Schwieger"-Mutter muss dort mit 2.000.- UAH (Rente und Nebenjob) auskommen.

      Selbst in Odessa hab ich vor drei Wochen noch für ein Essen in sehr guten Restaurants zu zweit nie mehr als 1.500.- UAH ausgegeben. Unterkunft über OLX oder AirBnB, also eine schöne Wohnung im Zentrum ab etwa 600.- UAH/Nacht.

      Wechseln kannst Du überall zu sehr ähnlichen Kursen. Ich würde empfehlen erst wieder zu wechseln, wenn Du wieder was brauchst, nicht das ganze Budget auf einmal.

      Viel Spaß!



      Aktuell bekommt man für 100€ ca. 3357 von der unaussprechlichen Währung!
      Das mit dem Lohn für eine Kassiererin in der Ostukraine ist schon heftig, nicht mal 100€!

      Das Mädel das ich nun besuche arbeitet in einer Boutique als Administrator, was das auch immer heißen mag.
      Ich glaube da wird sie auch nicht mehr als 300€ im Monat verdienen.
      Zudem macht sie gerade eine Schulung als Masseurin jeden Abend unter der Woche und kommt um 20.00 Uhr nach Hause und kümmert sich dann um die Kinder, die für meine Verhältnisse dadurch zu spät ins Bett kommen zwischen 22.00 und 22.30Uhr.
      Aber das Leben dort ist wohl kein Zuckerschlecken.

      DerWiener schrieb:

      Mit 150 pro Tag würde sie dich abzocken. Wahrscheinlich kommst du das ganze Wochenende damit aus, wenn du das Hotel mit der Kreditkarte zahlst.
      200 bis 300 Euro in bar dabei + Kreditkarte, dann liegst du auf der sicheren Seite.
      Aber wahrscheinlich gibst du nur den ersten gewechselten Hunderter aus.

      Geschenke:
      Ich würde für die Kinder eine kleine Barbie + ein kleines Lego (kostet jeweils ca. EUR 15) mitnehmen, für die Dame ein kleines Parfum, dessen Marke man auch dort kennt. Eine Kleinigkeit reicht. Mit 70 % Wahrscheinlichkeit hat auch sie etwas dabei für dich (oder dein Kind, falls du kleinere Kinder hast).
      Blumen wirst du im Flugzeug nicht gut mitnehmen können. Würde ich dort auch nicht kaufen, sie kann es eh nur wieder dort wegschmeißen.



      Ich hab keine Kinder.
      Also als Spielzeug was konventionelles wenn man so möchte.
      Ich kann sie ja mal fragen, mit was für Spielsachen ihr Kinder denn so spielen.
      Gibt es Spielsachen, die es in der Ukraine nicht gibt?
      Kennt man dort die üblichen Sachen wie Lego, Playmobil, ect?
      Da fällt mir ein, ich hab einen ganzer Sack voller neuer Stofftiere.
      Vielleicht schick ich die per Post nach meinem Besuch.

      Meint ihr mit den Kindern einfach in ein Spielgeschäft in Zaporozhye zu gehen und denen dort was kaufen was sie sich aussuchen dürfen?

      Ich weiss, passt nicht zum Thema hier und ist auch nicht in erster Linie relevant, aber als Kind etwas zu bekommen, gerade dann, wenn man nicht überversorgt ist wie unser hier, zaubert wohl ein Leuchten in die dortigen Kinderaugen.
      Da man im Internet nur immer auf die üblichen Verdächtigen verwiesen wird was Flugbuchungen anbelangt, ist es ratsam direkt bei den Airlines anzufragen, auch Ukrainisch/russischen Airlines?
      So wie ich das aktuell sehe gibt es nicht viele Alternativen zu Lufthansa, Austrian airways, oder der Türkischen Richtung Istanbul und dann in die Ukraine.

      mark6920 schrieb:

      rsl schrieb:

      Ähm .. gibt es nicht Probleme mit dem Krim-Stempel im Reisepass bei einer weiteren Einreise in die Ukraine?


      Vermutlich gibt es das erste Problem bei der Einreise auf die Krim wenn man kein RU Visum im Pass hat.



      Ist schon ne komplizierte Sache mit der Krim oder?
      Einmal russische Seite dann Ukrainische Seite, und beides mal mit "illegalem" Stempel im Pass


      Es gibt für Ausländer keine sogenannten "Krimstempel."
      Die Grenze zur Krim von der Ukraine, ist für Ausländer nur mit einer Ausnahmegenehmigung von den ukrainischen Behörden zu passieren. Auch die Einreise in die Ukraine von der Krim aus ist nur mit dieser ukrainischen Sondergenehmigung möglich, wenn man vorher damit auch aus der Ukraine ausgereist ist. Wenn man über russisches Gebiet auf die Krim gekommen ist und auf dem Landweg in die Ukraine möchte ist sogar mit Festnahme und Abschiebung durch die ukrainischen Grenzbehörden zu rechnen,

      Eine direkte Einreise von der Ukraine auf die Krim ist für Ausländer nicht so möglich sondern schließt immer eine Einreise in die russische Föderation an anderer Stelle voraus und dort bekommt man seinen Stempel, vorausgesetzt man hat eine gütiges russisches Visum z.B. , in Moskau, Petersburg im Der Stempel sagt niemanden wohin man danach in einem Inlandflug oder Zug hin fährt.
      Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
      Hoffentlich hält die das aus.