Wo Porsche warten lassen

      Wo Porsche warten lassen

      Hi,

      hat jemand Erfahrung, was hier eine Arbeitsstunde oder ne AE in der Ukraine bei Porsche bzw Range Rover kostet?
      Danke
      Gruß
      Frank
      I am lost in a funny Country
      Und wenn keine Ahnung hast, einfach mal die Klappe halten.
      Muss man für einen Porsche die Wartung auch machen lassen? Ich dachte, die deutsche Wertarbeit sei so gut, dass es ein Leben lang hält. Ich glaube, bei Rolls Royce hat man die Service frei. Kann mich aber auch täuschen und es war "nur" die Lebenslange Garantie... :P
      Ein anstaendiger Porsche wartet am liebsten an der UA Grenze.

      Ansonsten, ich hab mit dem Bosch Dienst in UA ganz gute Erfahrungen gemacht. Zumindest haben sie zeitgemaesses Geraet. Und wenn man sich die Jungs bissel erzieht, sagen sie einem auch klipp und klar was sie beherrschen und was nicht. Ich zahle um 200 UAH fuer die Schlosserstunde.
      .....aber in Borispol ist ein Porsche Zentrum. Ohne den Wartungsstempel hat der Wagen keinen Wert mehr bzw. einen wahnsinns Wertverlust. Denken hilft.

      Порше Центр Київ Аеропорт - Porsche in Ukraine
      Sag ich doch ;)
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:

      rolsch schrieb:

      rsl schrieb:

      Und wenn man sich die Jungs bissel erzieht


      Nicht schlecht was du machst, aber in Borispol ist ein Porsche Zentrum. Ohne den Wartungsstempel hat der Wagen keinen Wert mehr bzw. einen wahnsinns Wertverlust. Denken hilft.


      Und wenn es im Porschezentrum weder Wartungsbuch noch Stempel gibt?
      Was machen wir dann?
      Oder man fährt gleich mit dem Porsche zu BMW und lässt den Service da machen.
      Da haben Sie wenigstens den Stempel und man muss auch nicht so weit fahren....:))))
      Das wäre landestypisch...:)))
      @ rolsch

      Erstmal ging die Frage um Porsche oder Range Rover, also eher allgemein.

      Bezueglich Porsche Borispol, es gibt hier im Forum etliche Leute die der Meinung sind, dass Kiev der Nabel der Welt bzw. der ukrainischen Welt ist. Sie vergessen dabei, dass es jede Menge Gegenden gibt, von denen aus man 3 Tage ans Bein bindet, um dem heiligen Zentrum persoenlich zu huldigen. Man kann schlecht mit dem Zuffenhausener Kleinwagen im Handgepaeck mal eben da hin fliegen. Und wenn er ganz stehen geblieben ist, wird man ihm mehrere 100 km Reise auf einem Abschlepper auch kaum zumuten.

      Wer mit Autos die noch einen Wert haben in die Ukraine reist, oder sich gar einen Neuwagen unter den Hintern bindet, hat sehr andere Probleme mit dem Wertverlust als ein bloedes Wartungsstempelchen.

      Weiterdenken...
      Naja, man kann es so und so sehen.
      Einen Neuwagen würd ich mir auch in Deutschland nicht kaufen. Da kriegt man ja ein Haus für und nach 2 Jahren ist die Möhre die Hälfte wert.
      Natürlich haben Autos hier mehr Verschleis.
      Wenn man einen Wagen hier vernünftig warten lässt, dann ist das hier auch kein Problem, man ist eben etwas öfter in der Werkstatt.
      Und ich bin kein Liebhaber von Geländewagen oder SUVs.
      Meistens ist das wesentlich billiger als in Deutschland. Auch Originalteile, beim Vertragshändler. Wieso das so ist, weiss ich auch nicht.
      Für die besseren Kisten, wie Benz, BMW usw, gibt es hier eine Menge Werkstätten, welche auf sowas spezialisiert sind.
      Davon gibt es hier schliesslich auch eine sehr viele Mittel- und Oberklasse Wagen.
      Also als ich letztes Mal in Deutschland beim TÜV war, bin ich ohne Beanstandung durchgekommen, (Bis auf eine dämliche Spurverbreiterung, die beanstandet wurde) der Prüfer meinte sogar, die Kiste wäre in einem Topzustand.
      Also wenn man die Fahrzeuge regelmässig wartet, kann man nicht sagen, dass sie automatisch nach 1-2 Jahren völlig ausgeleiert sind.
      Selbst wenn man ein Auto abschleppen muss, ist das nicht viel teurer als ein Taxi. Wenn man ausserhalb der Städte denn einen Abschleppwagen bekommt.
      In Provinzstädten mag das anders sein, aber die meisten Ausländer sind ohnehin in Kiew, wenn sie nicht gerade Rentner sind.
      Wenn ich hier jetzt aber neu wäre, keinen kenne und die Sprache nicht spreche, kann ein Auto natürlich zum Problem werden.
      Ansonsten ist das ganz ähnlich wie in Deutschland.
      In der Regel natürlich viel billiger im Unterhalt.
      Das fängt schon beim Sprit an.

      rsl schrieb:

      Wer mit Autos die noch einen Wert haben in die Ukraine reist, oder sich gar einen Neuwagen unter den Hintern bindet, hat sehr andere Probleme mit dem Wertverlust als ein bloedes Wartungsstempelchen.


      Das ist bei einem Porsche nicht zutreffend, da der Wert auch altersbedingt wieder steigt. Die Voraussetzt ist aber die regelmäßige Wartung mit Orginalteilen. Ergo: Das Wartungsheft ist die Historie.

      Die Wartungsstempel können tausende € an Wert haben. Also noch weiter denken

      rolsch schrieb:

      Das ist bei einem Porsche nicht zutreffend, da der Wert auch altersbedingt wieder steigt.


      Das dauert aber seine Zeit.
      Ist übrigens nicht nur bei Porsche so.
      Der Sohn von meinem ehemaligen Chef hatte sich vor ca. 20-25 Jahren von seinem Entlassungsgeld der Bundeswehr einen 911 Targa gekauft. Irgendwann wollte er den auch wieder verkaufen, ist ihn aber für seine Preisvorstellung nicht los geworden. Kürzlich hatte ich am WE mal wieder Langeweile und bin meinen ehemaligen Chef besuchen gefahren. Ich hatte ihn gefragt, ob Holger noch den 911er hat und er sagte: "Natürlich hat der den noch. Den gibt der auch nicht her. Der wird jeden Tag hochwertiger..."
      Dazu hat er sich jetzt noch nen Maserati mit 400PS gekauft.
      Berufschullehrer müsste man sein... :pleasantry:
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      Wer sich mit einem Auto als Wertanlage gut fuehlt, kann das ja gerne tun. Primaer ist das Auto ein Gebrauchsgegenstand. Mit einer Wertanlage hier rumzufahren ist eher ne Schnapsidee.

      Wie hoch ist die Leistung einer ukrainischen Haftpflicht bei einem Totalschaden? Eigentlich darf man nix teureres fahren in UA.

      Bei Porsche kommen da wohl hoechstens die fruehen Baujahre des Cayenne in Frage, die ware ja von Anfang an ein Muster der Wertsteigerung ;)

      rsl schrieb:

      Wer sich mit einem Auto als Wertanlage gut fuehlt, kann das ja gerne tun.


      Ich könnte mir in den Arsch beißen, dass ich damals meine Scirocco I fürn Appel und`n Ei weggegeben habe, wenn ich mir angucke, wie die Dinger heute so gehandelt werden...
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      Stimmt.
      Ich hatte seinerzeit Abfang 20 auch mal einen 16V.
      Hätte ich den einfach auf dem Hof stehen lassen, anstatt ihn seinerzeit für Kleingeld zu verkaufen , könnte ich mir dafür jetzt wahrscheinlich einen Porsche anschaffen...:))))
      Hätte ich das mit allen Autos so gemacht, bräuchte ich wohl nicht mehr arbeiten.
      Schätze das vernünftigste ist seine alten Kisten einfach auf dem Hof stehen zu lassen, anstatt Sie zu verscherbeln.
      Wahrscheinlich eine bessere Altersvorsorge als Riesterrente oder Gold....:)))
      Manchmal ist alles so einfach.
      Man kommt nur nicht drauf.