als Vegetarier/veganer in die Ukraine?

      als Vegetarier/veganer in die Ukraine?

      für meine ukrainische Freundin kommt Vegetarismus irgendwo zwischen Kinderschändung und Fahrerflucht...
      Wie stelle ich mich an, wenn ich jetzt dahin fahre? (Vermutlicherweise werden wir oft zum Essen eingeladen). Ablehnen? Mich auf Unverträglichkeiten rausreden?

      Alabaimom schrieb:

      für meine ukrainische Freundin kommt Vegetarismus irgendwo zwischen Kinderschändung und Fahrerflucht...
      Wie stelle ich mich an, wenn ich jetzt dahin fahre? (Vermutlicherweise werden wir oft zum Essen eingeladen). Ablehnen? Mich auf Unverträglichkeiten rausreden?


      Ganz einfach:
      Du sagst, dass Du Vegetarierin bist.

      So ungewöhnlich ist das auch in der Ukraine nicht mehr. Es gibt genug Vegetarier dort, speziell bei den jungen Frauen.
      Und auch einige, die sogar keinen Alkohol trinken.
      Und auch einige, die angeblich irgendwelche Intoleranzen haben, von denen ich noch nie etwas gehört habe.

      Ist nicht so viel anders wie hier. Wir leben in 2018.

      Aber: Schaschlik, Bier und ein guter Schnaps, das hat schon was.
      Ich habe letztens mal das vegetarische Programm vom Real verkostet und ich muss sagen:
      Ist garnicht so schlimm, wie ich immer gedacht habe.
      Könnte ich mich dran gewöhnen... :rolleyes:
      Dateien
      • IMG_4171[1].JPG

        (74,66 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...

      Alabaimom schrieb:

      für meine ukrainische Freundin kommt Vegetarismus irgendwo zwischen Kinderschändung und Fahrerflucht...


      Kann ich mir ja gar nicht vorstellen. Oder ist die Freundin 50+ Jahre alt und glaubt an gar nichts oder den Teufel..?

      Viele Leute essen in der Ukraine kein Fleisch. Letztes erst war ich in einem Restaurant und habe die (männliche) Bedienung nach einer Empfehlung für das Fleischgericht gefragt. Leider konnte man mir nicht weiterhelfen. Denn der Typ war kein Fleischesser. Und in jeder größeren Stadt der Ukraine gibt es inzwischen mehrere Restaurants mit Küche für Veganer.

      Zudem: Ist die Freundin denn in keiner Weise religiös...? Denn gerade in der Ukraine hält man sich deutlich mehr an die von der Kirche vorgegebenen Fastenzeit als in anderen Ländern. 40 Tage sind das in denen sehr, sehr viele Ukrainer komplett auf Fleisch verzichten. Für Deine Freundin wären dann diese Landsleute verachtenswert...? Glaube ich nicht. Wirklich...

      christianskas schrieb:

      Denn gerade in der Ukraine hält man sich deutlich mehr an die von der Kirche vorgegebenen Fastenzeit


      Das ist sechs Wochen vor Ostern ...

      Da wird aber eine Unmenge Fisch gegessen - nur Schwein und Rind ist verpönt.
      So vegetarisch klingt das nicht.

      Klar gibt es Leute in UA, die jeden Hype aus dem Westen und den USA mitmachen müssen. Vegetarier ist doch kruto -oder ?!

      Alabaimom schrieb:

      Also, gibt ws Hoffnung und ich verhungere nicht (Alkohol trnke ich auch keinen) ... bin halt eine Spaßbremse


      Kommt sehr darauf an, wohin die Reise geht. Fahrt ihr auf ländliche Gebiete, so gut wie unmöglich. Da bekommst du eine Kartoffel, wenn du Glück hast und wenn diese nicht noch mit Speck gefüllt ist. Sonst kommt fast an alles Fleisch oder Fisch.
      Wenn du in den Großstädten sein wirst, da geht es ohne Probleme. In Kiew gibt es sogar vegetarische / vegane Restaurants. Und diese sind auch wirklich zu empfehlen.
      Ich esse auch gerne Fleisch, weiß es aber auch zu schätzen, mal ein paar Tage darauf zu verzichten. Schweinefleisch esse ich so gut wie gar nicht mehr.
      Also wie gesagt. Hängt sehr davon ab, wo du sein wirst. Machbar ist es aber auf jeden Fall. Muss man sich eben mehr auf Suppen, Vorspeisen und Beilagen konzentrieren.
      Also ich hab hier einen guten Bekannten und der ist auch Vegetarier.
      Ist nicht zu sehen, dass der damit irgendwelche probleme hätte.
      Viele typische ukrainische Speisen gibts auch ohne Fleisch.
      Wareniki, Borschtsch, Deruni, Salate, Kartoffeln in verschiedenen Arten, Käse.
      Also das ist wie überall kein wirkliches Problem.
      Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Leute da schief gucken, wenn man eben einfach erklärt man sei Vegetarier.
      Das gibts hier auch.
      Das muss man eben nur sagen, sonst versuchen die einem das natürlich immer auf den Teller zu füllen.
      Mit dem Alkohol ist es dasselbe.
      Ich trinke auch schon seit über 2 Jahren nix mehr.
      Bislang hab ich deswegen noch nirgends Probleme bekommen.
      Ich hab sogar den Eindruck das es hier in der Ukraine mehr Leute als in Deutschland gibt, die gar nix trinken.
      Das ist nicht selten und wenn man das sagt wird es überall so hingenommen.

      kingkoch schrieb:

      Alabaimom schrieb:

      Also, gibt ws Hoffnung und ich verhungere nicht (Alkohol trnke ich auch keinen) ... bin halt eine Spaßbremse


      Schweinefleisch esse ich so gut wie gar nicht mehr.
      A


      Bist Du jetzt tatsächlich zu Islam konvertiert?????.....:))))

      Ahrens schrieb:

      kingkoch schrieb:

      Alabaimom schrieb:

      Also, gibt ws Hoffnung und ich verhungere nicht (Alkohol trnke ich auch keinen) ... bin halt eine Spaßbremse


      Schweinefleisch esse ich so gut wie gar nicht mehr.
      A


      Bist Du jetzt tatsächlich zu Islam konvertiert?????.....:))))


      Ahrens schrieb:

      Ich trinke auch schon seit über 2 Jahren nix mehr.


      Tja, Brüder im Geiste :saint:
      Gruß
      MaBo

      Ahrens schrieb:

      kingkoch schrieb:

      Alabaimom schrieb:

      Also, gibt ws Hoffnung und ich verhungere nicht (Alkohol trnke ich auch keinen) ... bin halt eine Spaßbremse


      Schweinefleisch esse ich so gut wie gar nicht mehr.
      A


      Bist Du jetzt tatsächlich zu Islam konvertiert?????.....:))))


      Esse generell Schweinefleisch nur in Deutschland. Weil ich ein großer Fan von Gehacktesbrötchen, Bratwurst und Ahle Worscht bin. Dann hört es aber auf. Und rohes Hack würde ich in Osteuropa nirgends anrühren.
      Sonst liegt Schweinefleisch auch einfach nur schwer im Magen.
      Daher bevorzuge ich andere Fleischarten. Wo ich jetzt wohne, wird so oder so fast kein Schwein gegessen, also kommt mir das super entgegen.

      kingkoch schrieb:

      Daher bevorzuge ich andere Fleischarten. Wo ich jetzt wohne, wird so oder so fast kein Schwein gegessen, also kommt mir das super entgegen.


      Was soll an Schweinefleisch schlechter sein als andere Fleische? Heutzutage bekommen Schweine kaum mehr Müll zu fressen und Hormone werden in allen Tieren nachgewiesen oder gespritzt. Hauptsächlich bei Huhn und Pute wird Antibiotika ins Fressen gemischt. Vor kurzem las ich, dass Schweinefleisch nicht mehr Cholesterin beinhaltet als andere Sorten Fleisch.