Straßenzustand Kiew-Lviv?

      Straßenzustand Kiew-Lviv?

      Hallo Freunde,

      wie ist denn der Zustand der "Autobahn" Kiew-Lviv?
      Ich muss morgen nach Deutschland und möchte nun die Strecke Kropivnizki-Uman-Vinniza-Ternopil.... vermeiden. Dort ist bis auf wenige Kilometer der Zustand sehr schlecht, so dass man nur mit Schrittgeschwindigkeit voran kommt.
      Hallo OBM,

      ich bin die Strecke bisher nur mit dem Bus mitgefahren. Ich muss sagen das der Strassenzustand eigentlich ganz gut war und ich mich nicht erinnern kann, das die Busse irgendwelche Schlaglöcher umfahren mussten. Und wir sind immer mit gutem Tempo voran gekommen.

      Hab mal nen paar Bilder ausgekramt, die wir unterwegs vom Bus aus gemacht haben. :)
      Dateien
      Also ich bin begeistert von der Strecke Kiew - Lviv. Keine Schlaglöcher, keine Baustellen, kaum Verkehr. Allerdings viel Polizei auf der Straße im Gegensatz zur restlichen Ukraine. Aber 150, 160 km/h sind allemal drin und man muss eben vorschriftsmäßig blinken und an den Kontrollstellen die Geschwindigkeit einhalten, die die Schilder vorgeben. Ich bin außer Routinekontrollen kein einziges Mal angehalten worden, obwohl ich ein eher sportlicher Fahrer bin. Leider ist das Stück Kiew Smila zum Teil unter aller Sau, aber im Vergleich zur M12 Lviv-Ternopil-Vinniza-Uman-Kropivnitzki ein Kinderspiel.
      Nun war ich 1,5 Wochen mit Familie in der UA. Wir sind mit dem Auto gefahren, weil schon wegen Kinder nimmt man ½ Haushalt mit. Die Straßen sind soweit OK. Von Krakowez nach Lviv ist die Straße M10 gut, keine Schlaglöcher entdeckt (Stand 1.05.18). Nur Bodenwellen gleich nach der Grenze (ca. 15-20 km) sind unangenehm. Kürzeste Strecke nach Kiew führt durch Lviv, und zwar durch nord. Stadtteile. Auf gar kein Fall nehmen, Zustand ist katastrophal. Bin z.T. 5-10 kmh gefahren. Also lieber Stadt umfahren, dabei ist die Strecke hügelreich und man kann was von Landscape sehen. Weiter ist E40 Richtung Kiev gut befahrbar, zwischendurch ist diese 4-spurig. So lassen sich LKW’s leichter überholen. Kurz vor Riwne gibt es nur 4 Spuren (2 in jed. Richtung). Rechte Spur wurde akzeptabel repariert, links ist alles noch mit orig. Belag und gut befahrbar. Bis nach Kiew sind wir nicht gefahren.

      Alabaimom schrieb:

      Lviv mit dem Auto unbedingt meiden...d

      Fahre jedes Jahr mit dem Wohnmobil ohne Probleme nach Lviv (auch ins Zentrum) und kann die Aussage nicht verstehen. Die Hauptstraßen sind überwiegend saniert, wenn auch nicht alle nach westlichen Standart. Es ist viel mehr der Fall, dass sich der Fremde in der Stadt null zurecht findet und sich dann hoffnungslos verfährt in irgendwelche Stadtviertel, wo die Straßen in der Tat noch katastrophal sind.
      Auch um den Bahnhof rum waren riesige Schlaglöcher.. in die Stadt rein bin ich eine gepflasterte Straße mit Straßenbahn in der Mitte gefahren, die Schienen waren 15 cm höher als der Rest und die gepflasterten Teile welliger als ein Waschbrett.... aus der Stadt raus eine modernere Betonstraße,, auch hier sehr tiefe Löcher....

      lev schrieb:

      Alabaimom schrieb:

      Lviv mit dem Auto unbedingt meiden...d

      Fahre jedes Jahr mit dem Wohnmobil ohne Probleme nach Lviv (auch ins Zentrum) und kann die Aussage nicht verstehen. Die Hauptstraßen sind überwiegend saniert, wenn auch nicht alle nach westlichen Standart. Es ist viel mehr der Fall, dass sich der Fremde in der Stadt null zurecht findet und sich dann hoffnungslos verfährt in irgendwelche Stadtviertel, wo die Straßen in der Tat noch katastrophal sind.

      Wenn man VON Krakowez NACH Kiev fährt, führt die schnellste Route über Norden von Lwiw (M10-M06-E40). Egal ob Google, Navigon oder Here. Mit „sich verfahren“ hat das nix am Hut :dash: !!! Mag sein, dass die Straßen in Innenstadt i.O. sind. Strecke M06 ist nun eine Lochpiste! Es wurde empfohlen, von vielen Navis vorgeschlagene Strecke zu meiden, und Umgehungsstraße (Ortsumgehung) zu nehmen.
      Es ging um die Aussage: Lviv mit dem Auto unbedingt meiden, nicht um eine bestimmte Straße. Wenn die schnellere nördliche Straße so schlecht ist, empfehle ich auch die zwar längere südliche Ringstraße am Stadion entlang, welche aber gut befahrbar ist.
      Das mit dem Verfahren in Lviv war nicht auf Sie bezogen, sondern auf Fremde die die Stadt nicht kennen.

      Alabaimom schrieb:

      Ich habe mich übringens nicht verfahren... musste an den Bahnhof von Lviv, um jemanden abzuholen.. und der ist nun mal mitten in der Stadt..
      Wie gesagt, bin anders raus- als reingefahren, beide Straßen waren auf unterschiedliche Weise schlecht....


      Welche Straße in einer Stadt ist schon gut in der UA? Außer Kiew vielleicht. War noch nie in der Kiewer Innenstadt.
      Aber wirklich gut ist die Südumfahrung von Lviv.
      Bin jetzt in Deutschland. Die Strecke Kropivnizcki-Cmila ist super erneuert. Ab Cmila Richtung Kiew sind jetzt fast alle Schlaglöcher geflickt. Gut ist was anderes, aber befahrbar. Ab Kiew_Chop super. Auch durch die Karpaten werden die schlimmsten Durchgangsstraßen in den Dörfern gerichtet. Die schlechtesten Straßen waren Cmila, Mukatschewo und Berehove bis zur Grenze. Aber insgesamt weit besser als vor zwei Monaten. Insgesamt ist sehr viel Polizei auf den Straßen. Weit mehr als vor einem Jahr.
      Hallo zusammen,
      kann jemand etwas zur E50 (M12) sagen.
      Möchte am Wochenende mit dem Wohnmobil von Ungarn (Zahony/Tschop) kommend nach Tscherkassy, bzw. an den Krementschyker Staussee
      Zunächts Richting Lviv, dann vor Lviv bei Stryj rechts nach Trenopil und durch bis Uman und Tscherkassy oder über Kirowohrad nach Krementschyk.
      Es sollen ja viele Straßen erneuert und repariert worden sein.
      Von Ungarn bis Lviv ist die Strasse wirklich gut.
      Von Stryj nach Ternopil und weiter bis Uman würde mich interessieren.
      Wäre super wenn jemand hierzu etwas mitteienn könnte.
      LGe Holger

      Holger schrieb:

      Hallo zusammen,
      kann jemand etwas zur E50 (M12) sagen.
      Möchte am Wochenende mit dem Wohnmobil von Ungarn (Zahony/Tschop) kommend nach Tscherkassy, bzw. an den Krementschyker Staussee
      Zunächts Richting Lviv, dann vor Lviv bei Stryj rechts nach Trenopil und durch bis Uman und Tscherkassy oder über Kirowohrad nach Krementschyk.
      Es sollen ja viele Straßen erneuert und repariert worden sein.
      Von Ungarn bis Lviv ist die Strasse wirklich gut.
      Von Stryj nach Ternopil und weiter bis Uman würde mich interessieren.
      Wäre super wenn jemand hierzu etwas mitteienn könnte.
      LGe Holger



      Hallo Holger!
      Ich fuhr die M12 zum letzten Mal im April. Mittlere Katastrophe! Zum Teil gut repariert, aber dann wieder elendige Zustände des Belages, wenn er überhaupt noch vorhanden ist. Seit dem fahre ich über Lviv nach Kiew und dann runter nach Cmila. Da kannst du dann vor dem Abzweig nach Cmila geradeaus nach Tscherkassi. Auf jeden Fall hundert mal besser als die M12. Den Abzweig von Stryy nach Ternopil habe ich seit den angeblichen Reparaturarbeiten nicht mehr befahren, da die Durchfahrt von etlichen Dörfern schlicht weg fast unmöglich war. Die eingesparten Kilometer haben gegenüber der Zeit keine Relevanz. Ich bin überzeugt, dass man durch man durch das ständige Gasgeben und Abbremsen mehr Treibstoff braucht, als auf der weiteren Strecke.

      Gerne lasse ich mich vom Zustand der M12 eines besseren Belehren.

      Alabaimom schrieb:

      Bis Ternopil ist es gut befahrbatr... aber danach....


      Bis Vinnitsa war es eigentlich auch noch gut befahrbar, aber dann bis Uman in der Umgebung Nemiroff, Haysin war es katastrophal. Uman- Kirovograd erst gut, dann die letzten 80 Kilometer sehr schlecht.