Frauen direkt in der Ukraine kennenlernen

      Siggi schrieb:

      OBM100 schrieb:

      außer dass die Frauen in der UA sich eventuell besser anziehen und sich herrichten

      Das stimmt im Mittel sicher. Aber im beruflichen Umfeld sehe ich auch viele gut gekleidete Damen in DE (meist im mittleren Alter und in gehobener Position).

      Gruß
      Siggi


      Du redest von mir..gell? obwohl du mich gar nicht kennst... :)

      Neu

      Ein potentielles Opfer für sie weniger, finde ich gut. Aber es ging ja darum, dass sie mit 44 noch top aussieht, im Vergleich zu Deutschen in dem Alter. Sie ist halt charakterlich schwach und unterwandert das System, falls es überhaupt jemals ein System gab. Habe gestern Abend hier die Geschichte von Marc und seiner Ekaterina gelesen. Im Prinzip ist doch eh alles nur Abzocke. Mit der wahren Liebe hat das glaube ich selten etwas zu tun.

      Neu

      apropo 90 Tage:
      Nach einigen besuchen in Kiew wird Madame nun auch mal selber anreisen...bei meiner eigenen letzten Anreise hab ich den Zollkollegen mal gefragt von wegen:
      Sie kommt für 5 Wochen...brauch sie irgendwas. Er meinte ein Schriftstück von mir wäre nicht schlecht, dass sie bei mir wohnt und ich für sie aufkomme.

      Sie hatte die Story nämlich schon öfters. Sie ist beruflich bereits in Spanien, Holland usw. gewesen und am Airport immer die Fragen: Wo bleiben sie, wie lange, warum, wo sind ihre Rückflugtickets ?

      Rückflugtickets wird sie z.B. keine haben, weil wir noch nicht wissen was geht...vielleicht fahren wir auch mit dem Auto zurück oder oder oder....

      Erfahrungen ???

      Neu

      Ron81 schrieb:

      . Er meinte ein Schriftstück von mir wäre nicht schlecht, dass sie bei mir wohnt und ich für sie aufkomme.


      Ich meine,daß der Ratschlag des Beamten nicht der schlechteste ist.
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!

      Neu

      Wobei der "Zoll" mit Einreise"-Vorschriften (in Deutschland) nichts zu tun hat. Der ist lediglich für die Kontrolle des Warenverkehrs (Gepäck, ...) zuständig. Wenn kompetente Informationen (ohne Hörensagen!) will, sollte die Bundespolizei fragen - die ist nämlich zuständig ;)
      - Meine Statements werden nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Lasse mich gerne überzeugen... mit Argumenten ! - :pardon:

      Neu

      Ron81 schrieb:

      ..bei meiner eigenen letzten Anreise hab ich den Zollkollegen mal gefragt von wegen:
      Sie kommt für 5 Wochen...brauch sie irgendwas. Er meinte ein Schriftstück von mir wäre nicht schlecht, dass sie bei mir wohnt und ich für sie aufkomme.

      Sie hatte die Story nämlich schon öfters. Sie ist beruflich bereits in Spanien, Holland usw. gewesen und am Airport immer die Fragen: Wo bleiben sie, wie lange, warum, wo sind ihre Rückflugtickets ?

      Rückflugtickets wird sie z.B. keine haben, weil wir noch nicht wissen was geht...vielleicht fahren wir auch mit dem Auto zurück oder oder oder....

      Erfahrungen ???


      Witzig: als ich das erste Mal in der Ukraine war (im Juli 2016 zu Fuß), hatte mich meine ujrainische Freundin vorher auch gebrieft, was ich alles zu lernen und zu sagen hätte... nachher hat das keine Sau interessiert.... die wollten weder wissen, wohin, wieso, was, wieviel Geld oder sonstwas....mich angegrinst, Stempel in den Pass und durchgewunken...

      Neu

      Alabaimom schrieb:

      Witzig: als ich das erste Mal in der Ukraine war (im Juli 2016 zu Fuß), hatte mich meine ujrainische Freundin vorher auch gebrieft, was ich alles zu lernen und zu sagen hätte... nachher hat das keine Sau interessiert.... die wollten weder wissen, wohin, wieso, was, wieviel Geld oder sonstwas....mich angegrinst, Stempel in den Pass und durchgewunken...


      Als ich das zweite Mal in die Ukraine gefahren bin, habe ich mehrere Dinge dabei, wie Computer, Freischneider, Motorsäge, Holzplatten und Stichsäge. Ich schrieb sehr ordentlich mit dem Übersetzer in drei Sprachen (Ungarisch, Russisch, Ukrainisch) einen Zettel und legte das beim ukrainischen Zoll vor, da es den Ungarn nicht die Bohne interessierte, was ich ausfuhr. Die Ukrainer lasen den Zettel und bekamen einen Lachanfall und sagten, ich solle weiterfahren...Давайте продовжимо, Давай, иди....seither bin ich wohl bekannt und werde nicht mehr kontrolliert bei der Einreise. Nur allgemeine Frage, ob man was dabei hat zum Verzollen.

      Neu

      Ahrens schrieb:

      So ähnlich stelle ich mir das mit diesen berüchtigten Einladungsschreiben auch vor......:)))


      Nächste Woche fahre ich wieder nach Deutschland und zwar diesmal mit Frau und ihrem volljährigen Sohn. Mal sehen, ob die Fragen intensiver werden an der ungarischen Grenze. Werde dann berichten...

      Neu

      plougras schrieb:

      Alabaimom schrieb:

      als ich das erste Mal in der Ukraine war (im Juli 2016 zu Fuß

      Wie lange hast du gebraucht von Deutschland bis UA??? 8o Und wieviel Paar Schuhe?? :D


      vom letzten Parkplatz in Medyka bis zum ersten Supermarkt in Sheheni etwa 20 minunten incl. Grenzkontrolle... rückzu etwas länger.. 1 Paar schuhe- die leben auch noch... :D