erste Reise in die Ukraine - Schwerpunkt Odessa

      Schöne Ostalgie, danke fürs Einstellen.

      Vielleicht solltest Du mal nach Belarus reisen. Schon einige haben mir berichtet, das ist so ähnlich wie eine Reise zurück in die SU. Allerdings war ich selbst noch nicht dort, daher kann ich es nicht bestätigen. Würd mich aber auch reizen ;)

      Viele Grüße
      Reinhard
      =!..
      Hallo Reinhard,

      Eine Reise nach Belarus ist auf jeden Fall zu empfehlen. Ich war 2010 dort (In Brest) und war begeistert. Die Gebäude und Infrastruktur sind zwar alt und zerbrechlich, aber alles irgendwie sauberer (Straßen, Natur), traditioneller und die Menschen meistens unheimlich freundlich. Zollbeamtinnen, mögen sie auch noch so hübsch sein, sind wohl wie überall. Grantig und zickig. :D

      Solocha schrieb:

      Schöne Ostalgie, danke fürs Einstellen.

      Vielleicht solltest Du mal nach Belarus reisen. Schon einige haben mir berichtet, das ist so ähnlich wie eine Reise zurück in die SU. Allerdings war ich selbst noch nicht dort, daher kann ich es nicht bestätigen. Würd mich aber auch reizen ;)

      Viele Grüße
      Reinhard


      Das habe ich auch gehoert, jedoch war ich bis jetzt auch noch nicht dort gewesen. Aber naechstes Jahr steht das Land ganz oben auf meine Reiseliste. :)
      Also ich kenne Belarus. Es ist nicht mit der ehemaligen Sowjetunion zu vergleichen. Ich war einige Zeit in Minsk und Umgebung. Es gibt ALLES von 50 g tiefgefrorenen Erbsen in der Selbstbedienung des Supermarktes, über 100 verschiedene Sorten von Wasser bis hin zum Porsche-Salon und zu Mac Donalds. Es liegt kein Müll, kein Dreck nicht mal eine Zigarettenkippe auf der Straße. Innerhalb eines Jahres nichts, nicht mal ein Schnipsel Papier... Jedes öffentliche Gebäude verfügt über einen Stab von Gärtnern, Reinigungskräften und Technikern. Es gab auch nur gut gekleidete und top frisierte Menschen. 95 % der Menschen hätten so sofort für ein Modemagazin abgelichtet werden können. 99,9 % aller Frauen auf High Heels in schönen Kleidern. Innerhalb eines Jahres weder einen Mann noch eine Frau im Jogginganzug gesehen. Keine rauchende Frau auf der Straße gesehen. Einmal ein sich küssendes Pärchen gesehen, es waren allerdings zwei Männer. Schuhläden mit 1000m² Verkaufsfläche und Schuhen aus Italien, Frankreich und Deutschland. Schöne Cafés und Restaurants. Theater, Kino und Oper... Museen u.u.u. Die jungen Leute, also die unter 40 Jahren sprechen alle englisch, viele auch deutsch. Mit etwas russisch kommt man gut zurecht. Freundliche und aufgeschlossene Menschen überall. Bus, Straßenbahn und Metro zuverlässig und pünktlich. Wir sind mit dem Schlafwagen gefahren, wegen der 80 kg Gepäck... Also absolut empfehlenswert in jeder Hinsicht.