Bald Säuberungen auf der Krim?

      Алёночка и Лапочка schrieb:

      dazu braucht man den Dienstgrad "Synok" dann klappt das.

      na ich werde Schwiegermutter mal naechstes WE auf eine Befoerderung ansprechen. :thumbup:
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Robert schrieb:

      Dieselbe latente antisemitische , ausländerfeindliche und nationalistische Gedankenwelt gab und gibt es auch in Europa , nicht zuletzt in God old Jermenie ...... hält man die Augen offen


      Ja, die gibt es weltweit. Auf südostasiatischen Kleinstadtmärkten gibt es Hakenkreuzflaggen zu kaufen (die waren im übrigen hoch überrascht, nachdem ich schilderte, daß man dafür in Deutschland in den Knast geht).

      Im Endeffekt ist es ja die Frage wie damit umzugehen ist, Deutschland nimmt da aufgrund seiner grausamen Vergangenheit eine Sonderrolle ein. In anderen Ländern liegt es irgendwie auf 'Messers Schneide", wenn man derartige Dinge verbietet (und nicht eben wie ich es grundsätzlich befürworte im demokratischen Diskurs bekämpft) stellt man sich selbst auf eine undemokratische Ebene. Zudem befördert man eine Märthyrrerrolle, in der sich das Gesindel gerne sieht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „IBN“ ()

      Hole333 schrieb:

      Ich war vor kurzem auf der Krim. Ich war befremdet, dass man extremistische Literatur, u.a. „Mein Kampf“ von Adolf Hitler frei verkauft! Die Buchläden sind mit diesen Büchern übergehäuft! Bei uns würde man sofort vor Gericht gestellt werden... Dem Buch „Mein Kampf“ wird noch eine Broschüre vom Führer der Krimtataren Mustafa Abdülcemil Kirimoglu beigefügt. Sie enthält in sich nationalistische Aufrufe an die Krimtataren. Mustafa Abdülcemil Kirimoglu schreibt, die Bevölkerung der Halbinsel solle an Andenken an ihre Voreltern Treue üben und den Kampf gegen Fremdstämmigen weiter führen. Der II.Weltkrieg ist schon längst zu Ende, doch änderte sich die Mentalität der Krimtataren gar nicht. Sie ist ebenso wie in den Jahren 1941/44, als die Krimtataren mit den deutschen Besatzern kooperierten. Bis jetzt besteht Hass gegen Juden, Griechen, gegen die die Einheiten des Selbstschutzes eingesetzt werden. Es ist wirklich schrecklich, sich auf der Krim zu erholen, die Luft ist ja von Nationalismus erfüllt...

      Bist du dir sicher das du in Süd UA warst und nicht in Russland (Nordkaukasus)? Deine Beschreibungen passen da sehr gut rein. Da findest du die Genossen des Herren Faschismus die gerne alles slawische aus dem Nordkaukasus vetreiben, was nicht heißt das nicht alle da so sind.
      Ansonsten muss ich sagen sind mir persönlich die Krimtataren noch nie negativ aufgefallen (eher vom hören sagen und auf der Krim sieht es noch gut aus im Vergleich zum Baltikum, Moskau, Transnistrien oder dem Nordkaukasus wo Rassismus nur so blüht) und auf der Krim gibt es an sich nicht viele die rein rassig tatarisch, ukrainisch oder russisch sind. Die Krim zeichnet sich dort durch ihre Vielvölkerschaft aus und das Mein Kampf verkauft wird ist doch kein Problem, finde es gut das man Zugang zu so was hat. Habe zu Hause ein Buch von "Joseph Stalin: Fragen des Leninismus" stehen wo ich gerne ab und zu mal rein schaue, bin ich deswegen ein Stalinist oder ein Symaptisant des CCCP Systems? Ich glaube du siehst alles zu verklempt, nimm ein kaltes Bier bei der Hitze den es ist heute wiklich heiß, take it easy. :thumbup:

      Алёночка и Лапочка schrieb:

      Die Mehrzahl der Ukrainer zum Glueck wohl auch, sonst waere die Faule Orange ja noch Praesident.

      Oh Mann, M.E.. Das ist doch einfach nicht wahr. Jutschenko war genausowenig ein Nationalsozialist wie Putin ein Kommunist!
      Und selbst wenn die Ukrainer das anders sehen würden, dann wär Oleh Tyahnybok Präsident. Ist er aber nicht.
      Das in der Ukraine derartige Lektüre wie mein Kampf, übrigens in kläglicher Übersetzung (Main Kampf :D ), zu kaufen ist ist zwar für einen Deutschen sicher etwas befremdlich, aber wie meine Voredner schon ausgeführt haben, sollte man das nicht spezifisch an der UA festmachen, denn in anderen Ländern, ich kenne es von Spanien, wird es ebenso zum Kauf angeboten.
      Zum Thema hoffähig machen der Rechten Gedankensgut, möchte ich noch gerne daran erinnern, das es vor allem auf der Krim die russischen NGO's sind, die da sehr aktiv sind.
      Schliesslich, deren Meinung nach war die Krim russisch und gehört, auch deren Meinung, auch da wieder hin!

      Minuteman schrieb:

      Oh Mann, M.E.. Das ist doch einfach nicht wahr.

      Minute, das Thema ist mir einfach laestig, der Vogel der Nazi Verbrecher zu Volkshelden machte u. auf Nazi Kundgebungen Reden schwang ist weg vom Fenster u. gut. Damit hat sich das eigentlich erledigt. Ihr Demokratisten seid einfach zu Vertrauensseelig, kaum schreibt sich einer Demokratie auf die Mogelpackung jubelt ihr ihm zu. !happy!
      Bin mal gespannt was hier am 14.10. passiert wenn seine geliebten UPA Nazis wieder versuchen zu Randalieren. Diesmal haben sie sicher keine Eule im Rucksack u. die Berkut werden wohl zwischen dreschen duerfen. :D
      Was den Nazi Krempel betrifft, diesen Kram kann man auch in Kiew an jeder Bude kaufen, das ist nicht Krim-Spezifisch.

      Rumborak schrieb:

      Von daher ist das Posting von IBN schon nachvollziehbar, weil die das Hakenkreuz wahrscheinlich garnicht so richtig mit dem deutschen Nationalsozialismus in Verbindung bringen.


      An diesem Stand war es mit anderen Nazi-Devotionalien erhältlich, insbesondere auch mit Hitler Portraits, den Jungs war allerdings wohl kaum ersichtlich, was sie da verkauften.
      Was, das kannste hier alles kaufen, vom Wehmachtshelm bis zu kompletten Uniformen. !lamp!
      Also ist die Krim da nichts Besonderes. Leider hatten sie bis jetzt kein MG 42 im Angebot. ;(
      Aber am Sonntag gabs Schwarz Rot Goldenes Klopapier. :D

      krissa60 schrieb:

      Das ist die Asiatische Mentalität - wenn es sich zu Geld machen lässt wird alles angeboten, außer was gegen die eigenen Anschauungen verstösst. Haben es selber Leidvoll erleben müssen nach dem Tsunami in Karon - zu der Trauerfeier, da wurden einem Videos und Tonnenweise Bilder zum kauf angeboten


      Karon / Phuket war ich noch nie, ich war im Landesinneren nahe der Laotischen Grenze, wenn ich es mal an's Meer schaffte war ich in Hua Hin. Der bewußte Marktstand war im Landesinneren, da wo kaum ein Touri hinkommt, wobei ich gerne bestätige, daß dort 'alles verkauft wird, was irgendwie Kohle bringen kann".

      Алёночка и Лапочка schrieb:

      Du meinst auch, die Deutsche Idiologie ist Fehlgeleitet ?

      Nein, genau gesagt meine ich, daß es soetwas wie eine deutsche Ideologie nicht gibt.

      Алёночка и Лапочка schrieb:

      BTW. da gibts auch "Merkel-Matroschkas".

      Naja, wem es Spaß macht, ich finde die Dame keinesfalls atraktiv, und im übrigen ihre aktuelle Politik nicht gut (und nicht deutschen interessen zugewandt). Eventuell scheint vielen darum erstrebenswert, sie schichtenweise auseinanderzunehmen.

      IBN schrieb:

      Nein, genau gesagt meine ich, daß es soetwas wie eine deutsche Ideologie nicht gibt.

      Naja, wenn man den "Intelligeztest-Thread" liest. !think!
      Fehlgeleiteter gehts ja wohl kaum noch, das ist halt der Fluch der Demokratie, da duerfen Idioten sogar Regieren. ;(