Erholung in Schelkino/Krim

      Wenn jemand Lust auf Billigurlaub hat. Für ca. 4 Euro pro Tag gibt es bei uns solche Unterkünfte:
      shelkino.com/forum/index.php/topic,5847.0.html
      Ein Mittagessen (3 Gänge inkl. Getränk) gibt es für ca. 2 Euro.
      Aber natürlich kann man auch $50 pro Tag ausgeben:
      delta-hotel.com.ua/photo.htm
      Oder auch $155 pro Tag ausgeben:
      schelkino.net/Price.htm

      Gruß
      Siggi
      Das Wasser , die Landschaften sehen traumhaft aus. Meine Schwester und ihr Mann wollen da mal auf die Krim sich einen Wunsch erfüllen. Ich glaub da schließe ich mich mal an. Hab mir jedenfalls Appetit geholt.
      Nur die allerdümmsten Kälber , wählen ihre Metzger selber :patsch:

      AlterWolf schrieb:

      Das Wasser , die Landschaften sehen traumhaft aus. Meine Schwester und ihr Mann wollen da mal auf die Krim sich einen Wunsch erfüllen. Ich glaub da schließe ich mich mal an. Hab mir jedenfalls Appetit geholt.


      Ich habe Siggi die letzten zwei Jahre in Scholkine besucht: Er kennt da traumhafte Strände-die hätte ich ohne sein Insiderwissen wohl kaum gefunden!

      Ich persönlich mag diese Ecke-den Osten der Krim besonders gern-es gibt im Bereich Sudak,Feodosija,Koktobel und Scholkine sehr schöne Sandstrände,alles nicht so teuer wie die mondäne Südküste.

      Gruß

      Martini
      geht mir ähnlich , meine Frau war desöfteren dort und Sie mag es nicht sonderlich .

      Odesa war ich ein paar mal , für mich neben Kiev die schönste Grossstadt der Ukraine . :thumbsup:
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok

      Aruba schrieb:

      Ich zweifle immer noch ein wenig mit der Krim.
      Meine Frau hat da ein paar Jahre gearbeitet und rät ab.
      Aber was man hier so liest... macht neugierig.



      Ich habe letzten Sommer mit einem Wohnmobil eine komplette Umrundung der Krim gemacht:Es gibt-noch-teilweise Probleme mit Vermüllung und es hat überwiegend-noch-keinen "EU-Standard"-aber wir haben absolute Traumbuchten gefunden wo man mit dem Wohnmobil oder auch Zelt direkt am Strand stehen kann.
      Nette Menschen aus RU und UA die sich freuen wenn Deutsche dort urlauben,frische Produkte aus den Bauerngärten für kleines Geld und Dörfer in denen die Zeit stehen geblieben ist.

      Mir persönlich gefällt die Krim-aber ich mag auch keinen "ALL-INKLUSIVE" Urlaub-mich zieht es nicht in die Türkei,Tunesien oder Ägypten oder irgendeine andere "BILLIG-TOURI-HOCHBURG". Die Geschmäcker sind halt verschieden-und das ist auch gut so!

      Gruß

      Martini
      Hallo,



      auch wir haben im letzten Sommer Zelturlaub auf der Krim bzw. auf der Halbinsel Kertsch gemacht.

      In Schelkino hat uns der Siggi nicht nur den schönsten Campingplatz am Ortsausgang gezeigt sondern auch abseitsgelegene Strände und einsame Piratenbuchten am Asowschen Meer. Dort gibt es Restaurants z.B. mit usbekischer und einheimischer Küche. Die Luft ist sehr sauber. Gut, es gibt ein paar Ruinen, ausgediente Windräder und eine alten Hafen. Das hat einen Hauch von Untergangsstimmung. Das sind aber auch seltene Fotomotive.

      Die Logistik ist auf einfachen Tourismus ausgerichtet und ausreichend. Es ist nicht weit bis Feodosia und nach Kertsch an der russischen Grenze. Man liegt da so in der Mitte. Nur im Ortskern sind dann schon mal viele Leute und am langgezogenen Strand mit sehr schönem feinkörnigen Sand, Wiese und Akazien werden es abseits vom Ortskern immer weniger Menschen. Es ist auch ein Paradies für Wassersportler. Am Asowschen Meer war es auch nicht so heiß wie am Schwarzen Meer. Ein leichter Wind und die trockene Luft sind gut verträglich.

      Wer an das Schwarze Meer möchte, uns gefällt die Ostkrim sehr gut, der findet an den Stränden der Stillen Bucht östlich von Koktebel neben dem hiesigen Konjak und dem Wein aus dem Sonnental wunderschöne Strände , Plätze zum Zelten, Teil - FKK - Strände !think! ganz im Osten, Berge zum Wandern und sehr sauberes Meerwasser. Es ist dort etwas sehr warm und es gibt ein paar Riesenheuschrecken. Auch sind dort nicht viele Menschen. Nur in Koktebel treffen sich alle Urlauber vielleicht auch zu einer Schiffsfahrt zum Goldenen Tor im Meer vor dem Nationalpark Karadag.

      Viele Grüße

      der Sachse

      sumsibrum schrieb:

      Kuhtreiber schrieb:

      Er kennt da traumhafte Strände-die hätte ich ohne sein Insiderwissen wohl kaum gefunden!
      nun ja..das macht so gut wie jeden Platz ..sehenswert :D



      Sehenswert schon-aber kaum möglich mit einem Fahrzeug zu erreichen bzw. verboten dort zu übernachten.
      Fast überall auf der Welt gibt es Verbotsschilder oder das Gelände ist eingezäunt bzw. die Zufahrt auf andere Art und Weise blockiert: Wir haben in Balaklava direkt am Hafenbecken zwei Tage gestanden und an vielen anderen Orten zusammen mit anderen direkt am Strand,man ist neugierig und freundlich zu Ausländern,es gibt in der Saison überall günstig Melonen und andere Früchte.Selbst Restaurantbesuche sind teilweise sehr günstig-besonders wenn man auch mal auf Fleisch verzichten kann.

      In Italien wurden wir schon "angepubt" wenn wir bei einer Kaffeepause wegen des schönen Wetters mal Tisch und Stühle vors Womo gestellt haben. :nono:

      Gruß

      Martini
      Also Verbotsschilder gibt es in der Ukraine bestimmt weniger als in Deutschland. Das besondere in Ukraine ist, dass man bis an den Strand fahren kann um dann dort zu zelten . Ob das jetzt in jedem Fall gut ist...? Mit vielbeiniger Hilfe schafft es auch ein Wolga dorthin . Einschränkungen kenne ich nur von den Natiomalpark's Karadag und Kap Kazantip.
      Ob das jetzt in jedem Fall gut ist liegt auch daran wie die Menschen damit umgehen! Ich war angenehm überrascht wie sauber und ordentlich manche Plätze waren-wirklich fast jeder hat seinen Müll in Müllsäcken verpackt zum Container gebracht-leider kam an einigen Stellen die Müllabfuhr dann nicht hinterher. ;(

      Ich denke dies Problem ließe sich mit einer geringen Standgebühr auch lösen!

      Gruß

      Martini
      Vielleicht kann ich ja noch mit diesem Überflugsvideo ein wenig etwas für den Tourismus vor Ort tun:


      Das Visum kostet 35 Euro, die Einladung kann im Netz ab 18 Euro kaufen.

      Wir freuen uns immer über Besucher, einfach eine PN an mich senden!

      Gruß
      Siggi

      P.S: Bei der Zeitmarke 6:45 sieht man den Strand direkt vor unserer Wohnung,

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Siggi“ ()