Wieder rein gefallen oder habe ich doch mal Glück

      Der Meinung bin Ich auch. Ich hörte meiner Verlobte nicht einmal um Geld bitten. Gut Sie ist Anwältin:-).
      Ich bekomme aber auch hier in Deutschland Geschenke von Ihr, mit der Post geschickt per Einschreiben immer.
      Und Ich darf kein Hotel nehmen. Sonst ist der Kopf ab:-).

      Gruß,
      Sascha
      Damit hier keine falschen Vorstellungen aufkommen. Eine Frau mag vielleicht nicht um Geld bitten, aber eine Taxifahrt über eine längere Strecke oder auch das Versenden von Geschenken nach DE ist für jemanden mit ukrainischem Durchschnittsverdienst absolut nicht darstellbar. Da muss der Mann genug Hirn haben dies zu erkennen und in diesem Fall die Finanzierung gegen alle Widerstände übernehmen. Ich hätte zumindest kein gutes Gefühl z.B. den Transfer vom Flughafen von jemanden für mich zahlen zu lassen, der im Monat weniger, als ich in einer Stunde verdiene (so war damals die Einkommensrelation bei meiner Frau und mir. Ok. Ganz so drastisch ist es heute vermutlich nicht mehr, aber die Idee sollte klar sein).

      Gruß
      Siggi
      Ja. Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Der allgemeine Tenor der letzten Beiträge mit "unter keinen Umständen Geld schicken" ist zudem nicht ganz richtig. Man muss auch immer unterscheiden zwischen einer Person die man noch nicht kennt oder gerade erst kennen gelernt hat und einer Person mit der man eine langfristige Bindung plant. In der ersten Phase des Kennenlernens gleich um Geld zu bitten ist kein schöner Zug. Nur können nicht alle Frauen Anwalt und Zahnarzt sein oder bereits ein eigenes Business aufgebaut haben. Ich futter Sahnetorte und die Frau darf in der Ukraine bei Wasser und trocken Brot sitzen?

      Siggi schrieb:

      ie bekommt in der Regel kein deutsches Visum, wenn Du nicht zuerst da warst und ihr eine persönliche Bekanntschaft nachweisen könnt.

      in der Regel wenn sie ein Besuchsvisum möchteist es definitiv so aber bei einem Touristenvisum ist dies nicht zwingend. Mitunte rmuss man nur nachweisen das man ein hin und Rückfahrtticket hat und eine Unterkunftsbuchung hat. Für ein reisebüro soll das nicht schwierig sein.

      Olivenbäumchen schrieb:

      Sie kann nicht einfach in ein Reisebüro spazieren und ein Visum kaufen.

      doch doch nichte macht es ständig so. Fährt so in ganz Europa umher und das ohne jegliche Heiratsabsichten sondern nur um sich die Welt anzuschauen wie sie außerhalb der Ukraine ist!!!

      Carsten schrieb:

      ich kann in auch in beschleunigt in 7Tagen bekommen kostet 180$ (weiß nicht, geht hier nicht,

      geht auch in Deutschland dauert nur keine 7 Tage sondern kannst du sofort mit nehmen. Hat jedoch nur eine Gültigkeit von einem Jahr.
      bmi.bund.de/SharedDocs/Standar…iger_ePass.html?nn=106770

      Piet schrieb:

      was sie noch nie verlangt hat: Geld ...

      naja so Pauschal kann man es auch nicht sehen. Wenn die Liebe / sehnsucht nun mal größer ist als die Geldbörse kann sie durchaus fragen. Sie hat es ihm ja frei gestellt nicht gezwungen zu bezahlen. Immrhin kann sie damit ja auch testen ob es der typische deutsche Schlopp ist oder ein Gentleman dem eine Frau auch etwas Wert ist. ich persönlich würde nicht zahlen da ich der typische Deutsche Schloop bin aber sollte es jemand wert sein warum nicht. Es gibt auch anständige Frauen in der Ukraine die vielleicht ihr ganzen Mut zusammen genommen haben um nach Geld zu fragen da es ihnen selbst nicht möglich ist. sollte es abzocke sein hätte sie gleich die Kosten aufgezählt und wäre nicht erst in ein reisebüro gegangen um sich zu erkundigen. Immerhin ist in der Ukraine das schnelle Geld gefragt und das Sie schnell an Geld ran kommen will kann ich bei der Geschichte nicht erkennen. auch die anderen Argumente und Preise sind für micht total Nachvollziehbar und überhaupt nicht übertrieben.

      lg
      Aktuelle Themen aus: wolga-forum-deutschland.de

      Ahrens schrieb:

      Das ist solange legal, wie Polen das Hauptreiseziel ist.
      Bestehen daran seitens der Grenzschutz/Polizeibehörden oder Botschaften, welche spätere Visaanträge bearbeiten, Zweifel drohen Abschiebung und Einreisesperre....

      das wäre für uns die praktischteste Lösung, da ich nur 140 km von der polnischen Grenze weg wohne, sie war jetzt im Reisebüro, dort sagte man ihr sie solle es mit einem griechischem Schengenvisum versuchen, den Sinn verstehe ich überhaupt nicht, aber das Büro sagr es ist eine einfache Variante ohne große Probleme! Ich weiß nicht was ich davon halten soll, aber die Leute hier schreiben viel, aber so wirklich blickt man da auch nicht durch! Also fakt ist sie wohnt in Charkiw und denkt das man ihr kein deutsches Visum geben wird, deswegen sucht sie einen anderen Weg um zu sehen wie ich lebe, sie ist Single, 37, keine Kinder, Verkäuferin und wohnt bei den Eltern, sie war schon in D, aber das ist halt alles schon etwas her! Naja nun versuchen wir was für September zu planen, aber ich sehe schon das ich wieder fliegen werde, weil anders sehe ich keine Chance zur Zeit, ich machte den Vorschlag ein Schengenvisum für Polen zu kaufen, aber sie hat Angst vor den Kontrollen auf dem Weg nach D. Was soll man tun ??????????????????
      Fakt ist, das es Glücksache ist, wenn es keine Kontrollen gegeben hat.
      Eine Verwandte ist kürzlich mit einem derartigen polnischen Visum über Wrozlaw bis nach FFM gefahren.
      Zwei Tage Alibi-Aufenthalt in Polen und dann über Berlin zum eigentlichen Ziel.

      Erstaunlicherweise auf der Hinfahrt keinerlei Kontrollen -

      ABER auf der Rückfahrt im ukrainischen Reisebus vor der POLNISCHEN Grenze durch die Bundespolizei wurde der Bus angehalten, alle Pässe eingesammelt und kontrolliert und meine Verwandte nebst dem nach UA mitfahrendem Deutschen bei dem sie "kurz" zu Besuch war dann zu einem "Gespräch" aus dem Bus gebeten.

      Hier wurden dann durch die BP doch sehr intensive Fragen gestellt nach Reisezielen in Polen nebst entsprechenden Nachweisen.

      Also ich kann nur dringend raten, nichts auf die leichte Schulter zu nehmen mit dem polnischen Schengen-Visum.

      Ratschläge sind realitätsnah

      Verdachtsunabhängige Kontrollen seitens der Bundespolizei erfolgen ständig im grenznahen Bereich.

      Mir selbst erst vergangene Woche passiert. Nach meinen Rückfragen nach dem SIS, der Dienststelle Koblenz und Straußberg ließ den Beamten ohne telefonische Abfrage die Kontrolle beenden.
      Ich war allein im Auto, wenn ich eine Dame im Auto gehabt hätte, hätte ich das ja wohl eher verstanden.

      Diviner
      quod licet iovi non licet bovi

      Diviner schrieb:

      Verdachtsunabhängige Kontrollen seitens der Bundespolizei erfolgen ständig im grenznahen Bereich.

      Mir selbst erst vergangene Woche passiert. Nach meinen Rückfragen nach dem SIS, der Dienststelle Koblenz und Straußberg ließ den Beamten ohne telefonische Abfrage die Kontrolle beenden.
      Ich war allein im Auto, wenn ich eine Dame im Auto gehabt hätte, hätte ich das ja wohl eher verstanden.

      Diviner

      maik1971 schrieb:

      sie war jetzt im Reisebüro, dort sagte man ihr sie solle es mit einem griechischem Schengenvisum versuchen, den Sinn verstehe ich überhaupt nicht

      Hallo,
      das würde ich auf gar keinen Fall empfehlen, da Griechenland etwas weitab der tatsächlichen Reiseroute liegt.
      Viel grösseren Unsinn als ein solches Visum käuflich zu erwerben kann man wohl in diesem Fall nicht machen.
      Der einzige Grund, warum das Reisebüro sowas anbietet, ist wohl die Tasache, dass hier die Gewinnspanne grösser ist, oder das Reisebüro keinerlei Kontakte zu Polen hat.

      Kontrollen sind Überall möglich, nicht nur im Grenznahen Bereich. Gerne werden ukrainische Busse auf der A2 oder sogar A7 angehalten.
      Kontrollen sind auch im Auto möglich aber selten, eher auch an Bahnhöfen und in Zügen.

      Grüsse,

      Peter.
      Von einem Bekannten ist die Freundin mit einem spanischen Visum nach DE geflogen. Es gab Nachfragen am Flughafen, aber keine Probleme. Die Argumentation: Sie wollte sich 1 Woche DE anschauen und danach mit ihrem Freund 3 Wochen in Spanien verbringen. Hauptreiseziel ist somit Spanien, somit ist das spanische Visum ok. (In Wirklichkeit verbrachten sie die gesamte Zeit in DE)

      Gruß
      Siggi