Dynamo Kiew

      Man kann es fast nicht glauben, aber es wird neben all den Ereignissen in der Ukraine sogar noch Fußball gespielt.
      Und wie es der Zufall so will, sogar Simferopol gegen Kiew. Gespielt wird aber in Kiew aufgrund der aktuellen Lage auf der Krim:

      Ich gratuliere Dynamo zum Pokalgewinn! Ernsthaft..
      Schließlich hat Donezk die Meisterschaft..

      Mich wundert dass es dort keine Ausschreitungen gab, es sollte ja zuerst ein Geisterspiel werden u man hat dann doch Zuschauer zugelassen..
      Es gibt keinerlei Berichte über Ausschreitungen..
      Ich kann mir vorstellen das wenig Fans aus Donezk da waren, da die wahrlich jetzt andere Dinge im Kopf haben!

      Wenn das so ist, dann ist es gut so!
      “Willen braucht man. Und Zigaretten.”

      Helmut Schmidt

      Blaubart schrieb:

      Ich gratuliere Dynamo zum Pokalgewinn! Ernsthaft..
      Schließlich hat Donezk die Meisterschaft..

      Mich wundert dass es dort keine Ausschreitungen gab, es sollte ja zuerst ein Geisterspiel werden u man hat dann doch Zuschauer zugelassen..
      Es gibt keinerlei Berichte über Ausschreitungen..
      Ich kann mir vorstellen das wenig Fans aus Donezk da waren, da die wahrlich jetzt andere Dinge im Kopf haben!

      Wenn das so ist, dann ist es gut so!


      Es gibt momentan keine Ausschreitungen, weil die Ultras sich verbündet haben und für eine geeinte Ukraine sind.
      Es waren auch genügend Fans aus Donezk dort und es gab vor dem Spiel auch einen "Marsch zur Einheit der Ukraine" von den Ultras von Dynamo, Donezk und sogar Poltava.
      Das ist in diesem Fall sogar extrem bemerkenswert, weil die Ultras von Donezk und Poltava unter normalen Umständen die Dynamo Ultras einfach nur hassen.
      In der aktuellen Situation zeigen sie aber Zusammenhalt über die Fangruppierungen hinaus.

      Hier der Bericht dazu:

      1927.kiev.ua/news/view/11445


      Gestern war mal wieder ein Stadionbesuch angesagt zum ukrainischen "Topspiel" zwischen Dynamo Kiew und Shaktjor Donezk.

      Kiew konnte seit langem mal wieder ein Ligaspiel gegen Donezk gewinnen und zwar mit 1:0.
      Hier das Tor des Tages:



      Stimmung im Stadion war super (57.000 Zuschauer).
      Auch sehr viele Donezk Fans im Stadion. Lässt sich durch die erhöhte Anzahl von Leuten aus Donbass in letzter Zeit in Kiew aufgrund der politischen Situation natürlich begründen.
      Hymne vor dem Spiel mit "Gänsehautfaktor". "Standing Ovation" für die Zuschauer aus Donezk.
      Die altbekannten Gesänge wie "Slava Ukraina", "Wer nicht hüpft der ist ein Russe" usw. durften natürlich nicht fehlen.
      "Putin Huilo" wurde nicht mehr gesungen. Dafür aber "Донецк це Україна" (Donezk ist ukrainisch)

      Leider waren die "rot-schwarzen" Fahnen auch in den Fan Blocks zu sehen. Sogar in dem von Donezk.
      Ausgebuht wurde an diesem Abend nur eine einzige Person und das war der Präsident von Donezk, Herr Achmetow.
      Sonst ein friedlicher Abend.