Deutsche und ukrainische Familien - was ist der Unterschied

      ... und der Mann der auszubeutende Schuft!

      Oder die Frau ist arm dran, wenn sich Besuch angekündigt hat und die gesamten Vorbereitungen mit dem größten Selbstverständnis nur von ihr allein zu erledigen sind. Bei der Anzahl der Speisen, die bei der (für deutsche Verhältnisse übertriebenen) Gastfreundschaft der Ukrainer notwendig sind, kann da schon mal ein ganzer Tag notwendig sein. Nebenbei muss sie auch noch ihren Mann versorgen, der auch in dieser Ausnahmesituation unfähig ist, sich selbst ein kleines Essen zuzubereiten.

      Wladimir schrieb:

      In der ukrainischen Familie wird das Weib eher kaum die Mannessache machen!

      Aber umgekehrt wird eben der Mann kaum die "Frauenarbeit" verrichten. Was man als besser empfindet, ist vermutlich individuell unterschiedlich.

      Gruß
      Siggi
      Ach wie schön, mit wehmut denkt man jetzt an ukrainische Verhältnisse.
      Aber, auch da nur ein Schnappschuss.
      Betrachte ich meine Nachbarn: Frau steht mit den Armen in die Hüfte gestemmt wie ein General auf der Veranda und kommandiert den Liebsten in Kasernenhofmanier.
      Beide durch und durch deutsch.

      Aruba der die Welt in gau sieht anstatt in weiß und schwarz

      Ein Unterschied, der bei uns nicht mehr auftaucht

      "Ukrainische Familie will nach 21. Kind weiter wachsen

      Kiew – Janosz Nameni (46), Oberhaupt der kinderreichsten Familie der Ukraine, denkt auch nach dem 21. gemeinsamen Kind mit seiner Frau Leonora (43) an weiteren Nachwuchs.
      „Es wird so viele Kinder geben wie Gott uns schenkt”, sagte der stolze Vater örtlichen Medienberichten am Donnerstag zufolge.
      Um den neugeborenen Sohn, der noch keinen Namen erhalten hat, kümmern sich auch die 17 noch im Elternhaus lebenden Geschwister, darunter zwei Zwillingspaare. „Jeder hat seine Arbeit: Die Mädchen helfen im Haus - kochen und waschen -, die Jungs auf dem Hof”, berichtete Leonora.
      Zwei Söhne und zwei Töchter sind schon verheiratet. Erst kürzlich war in derselben Klinik das erste Enkelkind zur Welt gekommen. Im griechisch-katholisch geprägten Dorf Ostriza in der westukrainischen Region Bukowina sind viele Kinder nichts Ungewöhnliches. Allein in ihrer Straße lebten etwa 150 Jungen und Mädchen, erzählte Janosz."

      (Quelle: Bild.de bild.de/bildlive/2013/16-familie-ukraine-33016862.bild.html)
      и нечистые духи, выйдя из человека, вошли в свиней ... тут же ринулось с обрыва в озеро и утонуло в нём. 8o
      i кинулося стадо з кручi в озеро та й потонуло. :thumbsup:
      Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch. Aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott. (Werner Heisenberg, Atomphysiker)

      Vedmedyk Medojidovytsch schrieb:

      Die Mädchen helfen im Haus - kochen und waschen -,


      !think! Wenn es in der Familie nicht so viele Menschen gäbe, hätten die anderen weniger zu tun und mehr Zeit "zum Leben" ("Kind sein"!), oder?
      Am Ende schuf Gott d. Menschen nach seinem Ebenbild, erst den Mann & dann d. Frau. Als er d. Frau erschuf, hielt er inne & dachte, dass es nichts Besseres & Höheres mehr zu erschaffen gab; in ihr komplettierte & vereinigte sich all d. Weisheit & Kraft d. Schöpfers. Darum ist d. Frau das ultimative Ende d. Schöpfung, d. perfekte Vollendung all d. Schöpfungen Gottes & Perfektion d. Universums.

      TSR1959 schrieb:

      !think! Wenn es in der Familie nicht so viele Menschen gäbe, hätten die anderen weniger zu tun und mehr Zeit "zum Leben" ("Kind sein"!), oder?
      Sicher? Ein bisschen Verantwortung übernehmen und Nützliches tun, schadet keinem Kind! Selbstverständlich, solange das "Kind sein" nicht zu kurz kommt.

      LG,
      Jens
      Die wenigsten Forenmitglieder werden sich nur im entferntesten vorstellen können, 21 Kinder gross zu ziehen und überhaupt ernähren zu können!
      Ich habe eigentlich gerne etwas Bewegung um mich, diese "Masse" aber wäre deutlich über dem für mich erträglichen Mass.
      Viele der 12 Geschwister meines leider bereits lange verstorbenen Vaters, hatten wiederum grosse Familien, meistens 6 Kinder, meine Cousinen und Cousins. Der Zusammenhalt unter diesen Geschwistern ist bis heute, gerade weil sie zahlreich waren, sehr ausgeprägt und innig.
      Klar musste jeder Ämtlis übernehmen, aber sicher nicht zu ihrem Schaden sondern Nutzen! Verantwortung muss man lernen, ich finde im richtigen Mass ist es nie zu früh dafür!

      Gruss Petinka
      Mich interessiert - in D bekommt man Kindergeld.

      Wie ist das in der UA?

      Die Familie muss gut durchorganisiert sein, wenn die Kinder nicht zu kurz kommen sollen. Das ist ja schon fast die Größenordnung einer Schulklasse.

      Schade, dass wir die Gedanken der Mutter nicht kennen. O.K. - der Vater kann es ja laufen lassen mit Gottes Hilfe oder so.

      Ich "kannte" in der DDR-Zeit eine Familie, die ein 10. Kind bekam. Eine Lehrerin (sie unterrichtete einige der Kinder der Familie) machte daraufhin einen Hausbesuch und wies vorsichtig darauf hin, dass es auch die Möglichkeit der Verhütung gebe . Die Mutter war nun auch der Meinung, es reicht. Auf die Frage warum dann noch ein 10. Kind - sagte die Mutter, mein Mann wollte ein Moped, dafür reicht nun das Kindergeld gerade.

      Kein Witz !

      Lieber Gruß Ute
      In UA gibt es:
      für das 1. Kind 29160 Griwne, wovon 9720 UA als pauschale Eimalzahlung nach der Geburt ausgezahlt werden und der Rest dann in 24 Monatsraten.
      Das wären monatlich 810 Griwne. Da diese Betrag allerdings unter dem Existensminimum in UA liegt, gibt es seit Januar 2013 monatlich 972 UA
      und ab 01. Dezember 2013 monatlich 1032 UA.

      Für das 2. Kind 58320 UA, davon 9720 UA als Einmalzahlung und der Restbetrag in 48 Monatsraten, macht 1012,50 UA, also auch ab Dezember monatlich 1032 UA

      Für das 3. Kind und jedes weitere 116640 UA, davon 9720 als Einmalzahlung und der Rest in 72 monatlichen Raten, macht monatlich 1485 UA
      minjust.gov.ua/42574


      Das wären (sind) dann staatliche Beihilfen für 21 Kinder in Höhe von 2.303.640,00 UA :prost!:
      Bevor jetzt wieder irrsinnige Vermutungen angestellt werden, auch in der Ukraine gibt es Geld vom Staat für die Kinder, genaue Daten habe ich jetzt nicht parat. Sollte eine Familie nicht in der Lage sein die Kinder ordentlich zu versorgen, so gibt es auch da Hilfe vom Staat, wenn es erforderlich ist.
      In der Ukraine wird niemand wegen der Kinderzahl an den Pranger gestellt und die Geschichte mit dem "Moped" streichen wir ganz schnell mal auis dem Kopf, obwohl auch hier diese "Kinderprämien" den Lebensstandart anheben können. Wehe dem, der Schlechtes dabei denkt!
      Gruss Oldtrotter
      Gerade junge, frisch verheiratete Paare bekommen meist sehr schnell Nachwuchs, weil die dafür gezahlten Beihilfen
      gerne für mittelfristige Kredite als Sicherheit bzw. zur Tilgung angegeben werden.
      Wir waren vor 3 Wochen auf einer Hochzeit. Abgesehen davon, dass es ein tolles Fest war, hat uns das Brautpaar
      ganz ungeniert erzählt, dass die Geburt des 1. Kindes in 5 Monaten geplant ist und die 2. Geburt soll dann auch nicht
      auf die lange Bank geschoben werden, weil dann das Kindergeld, für den Kauf eines neuen Autos ausreicht (auf Kredit).
      (Beide sind übrigens arbeitslos und leben in der Wohnung und von dem Geld ihrer (der Braut) Mutter, die illegal in Italien
      Treppenhäuser putzt.)
      Wehe, wenn diese Kreditblasen hier mal platzen.
      Wehe, wenn diese Kreditblasen hier mal platzen.


      Ich hoffe das all die sogenannten Nutzniesser der Eltern auf die Nase fallen aber Richtig.
      Und dann auch noch Kinder vorschieben für ein Auto.
      Mir platzt der kragen,, das ist der falsche Ansatz für Kindergeld.
      Riegel vorschieben :. Nachweis muss erbracht werden.


      Gruß Holger
      Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen
      Was soll die Politik tun? Um eine Familie zu gründen, muss nicht erst Hund , Urlaub, Eigenheim u.s.w. vorhanden sein. Eine Steuer für Kinder wie bei Hunden könnte man einführen, aber das hilft den Kindern auch nicht.
      Ich finde es richtig wenn junge Familien unterstützt werden, natürlich gibt es immer Menschen die Unterstützung, Absicherung oder Freiheiten ausnutzen. Aber das hat dann wohl mehr mit persönlichen Egoismus zu tun, als mit Politik!.. in jedem Land.

      visitor schrieb:

      Wehe, wenn diese Kreditblasen hier mal platzen.


      Ich hoffe das all die sogenannten Nutzniesser der Eltern auf die Nase fallen aber Richtig.
      Und dann auch noch Kinder vorschieben für ein Auto.
      Mir platzt der kragen,, das ist der falsche Ansatz für Kindergeld.
      Riegel vorschieben :. Nachweis muss erbracht werden.


      Gruß Holger

      Ist doch in D nichts anderes mit den Ausländern. Wer hat denn von den deutschen noch 2 oder mehr Kinder?
      Und wieviel haben die Ausländer? Da geht´s erst ab 3 so richtig los.

      Und was denkst Du warum das so ist?

      Also zuerst mal vor der eigenen Türe kehren!
      Ich meine es kann einfach nicht sein , das Geld für die Kinder , als Kreditrücklage verhöckert werden ( sollte unterbunden werden)
      Das das Leben in der UA nicht einfach ist, ist ja nun wohl bekannt.
      Auch bekannt das Eltern ihre kinder finanzieren und arbeiten wie die Tiere.
      Es gäbe also wie oben erwähnt einfache Mittel und so bestünde vielleicht etwas mehr die Hoffnung das es den Kindern zu gute kommt.

      Ich selbst habe eine Tochter und bekomme nun 2 Kinder dazu und geplant sind auch noch 2.
      Ich würde alles meinen Kindern zu gute kommen lassen, alles andere kommt für mich nicht in Frage.

      Gruß Holger
      Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen
      Nun sich ganze Häuser zu finanzieren, hier dazu denke ich ist der Zug schon lange abgefahren und aufgrund des horenden Kaufpreises nicht Realisierbar.
      Zumindest nicht hier in München und Umland.
      Davon mal abgesehen bekommst du in Bayern nur Soziale Hilfe wenn du 8 Jahre eingezahlt hast.

      Gruß Holger
      Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen
      Das ist für München sicher zutreffend, jedoch nicht etwas außerhalb der Großstädte.
      Ich wohne nicht direkt in der Pampa, mit guter Verkehrsanbindung ( 2km auf die Schnellstraße) in die nächste Großstadt (600.000 Einwohner) und in meiner unmittelbaren Nachbarschaft kenne ich 4 Familien die sich so ihr Eigenheim finanzieren. Natürlich gehen Sie auch noch einer geregelten Arbeit nach, aber der Kredit wird vom Kindergeld bedient.