Briefmarke mit Frankreichs Nationalheldin - Frankreichs Nationalfigur Marianne - eine Frau aus der Ukraine?

    Briefmarke mit Frankreichs Nationalheldin - Frankreichs Nationalfigur Marianne - eine Frau aus der Ukraine?



    Frankreichs Nationalfigur Marianne - eine Frau aus der Ukraine? Das Gesicht der Schönen ist auf einer neuen Briefmarke zu sehen. Doch
    dem Künstler diente keine Französin als Vorbild, sondern die Femen-Aktivistin Inna Schewtschenko. Die Konservativen rufen zum Boykott
    auf.

    Paris - Der französische Präsident François Hollande hatte die Ehre: Er enthüllte im Elysée-Palast pünktlich zum Nationalfeiertag das Porträt
    der neuen "Marianne" auf einer Briefmarke. Die Frauenfigur wird in dem Land als Nationalsymbol verehrt, sie verkörpert Freiheit und die
    französische Republik.

    Die Figur der "Marianne" ist auf vielen Hoheitszeichen zu finden, beispielsweise auf Geldmünzen oder eben Briefmarken. In der
    Vergangenheit dienten berühmte Französinnen als Inspiration für die Künstler: Brigitte Bardot, Catherine Deneuve, Laetitia Casta.
    Und für die aktuelle Briefmarke? Die soll dem Künstler zufolge an die ukrainische Femen-Aktivistin Inna Schewtschenko erinnern.
    Ausgerechnet...

    Bericht spiegel.de: Briefmarke mit Frankreichs Nationalheldin - Frankreichs Nationalfigur Marianne - eine Frau aus der Ukraine?