Navigationsgerät für Ukraine

      Ich finde mobiles Internet gerade in UA besonders einfach und lohnend. Man marschiert zum Beispiel in den KiewStar Laden und holt sich für 120 UAH ne SIMKarte, lässt sie ins Handy legen und los geht es. Ich hab zum Beispiel 6 GB pro Monat für die Summe bekommen.
      Also nicht so schüchtern, es sei denn ihr schämt euch für eure alten und billigen Handys. :D
      "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst."
      Kurt Cobain

      plougras schrieb:

      So ein Ding kann man halt schlecht mitnehmen wenn man zB. eine Stadt zu Fuß erkunden will

      Ich sage auch gar nicht, dass gut integrierte Navis das Allheilmittel sind. Es kommt auf die Anwendung an. Ein Handy hat man ja ohnehin, aber das macht eben ein gut integriertes Navi nicht überflüssig, zumal diese Kisten bei gewissen Autos ohnehin eingebaut sind.

      Gruß
      Siggi, der voller Stolz immer noch kein Fallobst benötigt und sein 6 Jahre altes Symbian Nokia weiternutzt.
      Ich denke immer noch dass die Here App (ex- Nokia, jetzt in den Haenden der Autobauer) einen brauchbaren Kompromiss zu einem Navi darstellt. Dedizierte Navis haengen bei der Kartenaktualisierung oft den App basierten hinterher.

      Wenn man es bei Here auch nicht auf Anhieb sieht, man kann bei einer z.B. deutschen Oberflaeche problemlos mit ukrainischen oder russischen Ortsbezeichnungen suchen. Da haben die App basierten Navis auch einen Vorteil gegenueber den autarken Navis bei denen man oft nicht ohne Konfiguration bis hin zu Neustart zwischen Eingabetastaturen wechseln kann. Online muss Here nur sein, wenn man POI oder Verkehrsinfo haben will.

      BTW: Garmin/ Navigon Apps (auch kostenpflichtige und auch die mit "auf ewig" vorausbezahlten Kartenupdates) sind abgekuendigt, noch 2 Jahre Kartenaktualisierung (wers glaubt).

      Was die mobilen Daten betrifft, das ist in UA absolut problemlos mit Android Dual Sim, inzwischen sogar erste Stationen mit 4G/ LTE (dafuer aber mal wieder Sim Kartentausch).

      Fallobstnutzer koennen sich fuer Navi und Datenroaming ja ein billiges Android Phablet (7 Zoll Klasse ab 80 EUR 3G, ab 120 EUR 4G aus CN) zulegen, das stellt auch gnaedig einen WLAN AP fuer die "Ami"- Hightec bereit ;)