Suche deutsche Handwerker in Kiev

      Ahrens schrieb:

      das unsere Putzfrau auch 100 Grn bekommt und ich darunter keine finde

      Es ist aber schon noch ein Unterschied, ob ich kurzfristig eine Dienstleistung für wenige Stunden buche oder jemand über Wochen und Monate auslaste. Kurzfristig habe ich schon viel mehr auf der Krim gezahlt. Beispiel: Anfahrt, 1,5 Std. Arbeit, Rohrbruch reparieren: 20 Euro. Wenn mir das Wasser ins Haus läuft, verhandle ich nicht über Preise. Die Priorität liegt dann auf Geschwindigkeit.

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      Kann mir nicht vorstellen, dass Deutsche zu diesem Preis arbeiten würden. OK, diese leben in der Provinz und nicht in Kiew.


      Sie Arbeiten sogar fuer 1 Euro

      Morgen.

      Ahrens schrieb:


      Wenn ich dir jetzt sage, das unsere Putzfrau auch 100 Grn bekommt und ich darunter keine finde, (Bin noch mit was anderem beschaeftigt als Putzpersonal zu suchen)


      Versuch es mal hier, da geht es bestimmt billiger.
      ukrgo.com/view_subsection.php?id_subsection=214

      Hatte da mal ne Nummer von einer sehr guten Fee, gut schnell Zuverlässig. Ich suche sie Dir mal raus.
      Dauert aber etwas, bin auch am renovieren ;)

      Lm.B schrieb:

      Lieber Oldtrotter,
      "ihr" Bautrupp ist wohl ein Bautrupp, den Ihre ukrainische Frau gefunden hat, den Preis ausgehandelt hat und auch unter Kontrolle hat.
      Wenn der Themenersteller die Frage in dieser Form stellt, hat er wohl einschlägige negative Erfahrungen. Man soll entweder helfen können
      oder einfach nichts sagen.

      Und dies ist sicherlich bei einer Ukrainerin beim Ehemann in D lebend anders?
      Ist ja sicherlich dann auch kein Problem das LV im Angebot des Handwerkbetriebes zu entschlüsseln und bei Unstimmigkeiten es neu zu verhandeln. 8)
      mfg
      badossi
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Um es einfach mal mit mit wenigen Worten zu sagen: Einfach fragen, dann wird Dir geholfen!

      Ist doch überhaupt kein Problem für mich! Wer mich kennt, der weiss dieses ganz genau!

      In einer gut funktionierenden deutsch-ukrainischen Ehe kommt es nicht auf die Dominanz des Partners an, sondern auf die Gemeinsamkeit bei der Entscheidungsfindung. Und zu guter Letzt ein Wort für die Zukunft, ich kann auch sehr gut mit den ukrainischen Partnern allein klar kommen, dieses konnte meine ukrainische Frau übrigens in Deutschland auch, lange bevor ich sie kennen und lieben lernte!

      Danke Oldtrotter
      Vielen herzlichen Dank im Voraus für die den Meinungsaustausch zu diesem Thema.

      Falls aus meiner ersten Schilderung das nicht richtig hervorgegangen ist, dann noch mal zur Klärung. Mir geht es nicht darum. billige Arbeitskräfte zu finden. Ich suche zuverlässige Handwerker die unsere kleine Baustelle endlich zu Ende bringen.

      Bisher war eine Planung bezüglich Fertigstellungstermin und Budget nicht möglich. Da ich kein Russisch spreche hat es meine Frau koordiniert. Ab jetzt würde ich das gerne übernehmen, am besten mit Deutschen.

      Das soll keine Diskriminierung sein, ich schätze die Ukrainer sehr. Jedoch komme ich so nicht weiter. Der eine fragt uns nach der Marke der Tapete für die Preisermittlung, der nächste verlangt das 3-Fache als der Vorgänger.

      Sollte also jemand gute Handwerker oder deutsche Handwerker in Kiew kennen, dann bitte nicht zögern eine Nachricht zu senden. Bitte keine Verbesserungsvorschläge oder Sonstiges, ich brauche schlicht und einfach Handwerker.

      Oder ist das wirklich eine Marktlücke? ;)

      Viele Grüße
      Ich werde Dir einen Kontakt vermitteln, aber erst im Laufe der kommenden Woche, diese Person wohnt im Grossraum Kiew und ist zuverlässig, Deine Frau musst Du aber der Sprache wegen beteiligen. Falls Du die Qualität der Arbeit dieser Person anzweifeln solltest, ich verbürge mich und kann Dir hier vor Ort Beispiele zeigen, in Kiew kann er sie Dir zeigen! Bitte über PN mit mir in Kontakt treten, wir sehen dann weiter. Gut Ding will Weile haben!
      Gruss Oldtrotter
      PS: Wenn Du mich aufs Kreuz legst, dann ..........!

      Marco2012 schrieb:

      Der eine fragt uns nach der Marke der Tapete für die Preisermittlung, der nächste verlangt das 3-Fache als der Vorgänger.

      Einige Handwerker machen ihren Lohn von dem Preis des Materials abhängig. Ich habe das noch nie so richtig verstanden, warum das ein valider Maßstab sein sollte. (Vielleicht ist das noch ein wenig gelebter Kommunismus: Wenn er teureres Material kaufen kann, ist er reich. Also muss er mehr bezahlen.) Ich lehne diesen Maßstab ab. Wenn es darum geht, wie einfach etwas verarbeitet werden kann, dann ist es für mich verständlich.

      Oder ist das wirklich eine Marktlücke?

      Gute, zuverlässige Handwerker zu finden, die einem nicht das Fell über die Ohren ziehen, ist nie einfach - weder in DE noch in UA. Insofern gibt es da sicher noch Marktplätze, die man besetzen kann.

      Gruß
      Siggi

      oldtrotter schrieb:

      Ich werde Dir einen Kontakt vermitteln, aber erst im Laufe der kommenden Woche, diese Person wohnt im Grossraum Kiew und ist zuverlässig, Deine Frau musst Du aber der Sprache wegen beteiligen. Falls Du die Qualität der Arbeit dieser Person anzweifeln solltest, ich verbürge mich und kann Dir hier vor Ort Beispiele zeigen, in Kiew kann er sie Dir zeigen! Bitte über PN mit mir in Kontakt treten, wir sehen dann weiter. Gut Ding will Weile haben!
      Gruss Oldtrotter
      Vielen Dank für den Vorschlag. Hattest Du nicht geschrieben, dass Du die Handwerker länger brauchst?

      oldtrotter schrieb:

      PS: Wenn Du mich aufs Kreuz legst, dann ..........!
      Ich tue so als hätte ich das nicht gelesen. ;)

      Parallel werden wir weiter suchen bis wir etwas konkretes haben.


      VG

      Marco2012 schrieb:

      die unsere kleine Baustelle endlich zu Ende bringen

      Hallo Marco2012,

      ich kann mir vorstellen, wo sich da was abspielt ... bzw. nichts abspielt.

      Meist erledigen wir für uns solche Dinge in Eigenregie. Und genau das ging im Sommer gründlich schief, weil wir nicht genug Zeit und auch Energie mehr hatten ... und ein helfender Freund als Maler und Tapezierer komplett ausfiel.

      Ich also tiefer in die Tasche gegriffen und eine deutsche Firma angeheuert. Alle Vorarbeiten waren erledigt (hat uns zwei Wochenenden zu dritt gekostet), Material hatte ich bereits liegen, und jetzt kriegten Marek, Jacek und was weiss ich nicht noch alles erst einmal den Nervenzusammenbruch, weil die natürlich z.B. Farbe mit mehr Weisspartikeln verstreichen ... so was kann man aber als Normalbürger nicht im Baumarkt kaufen. Also hat der polnische Chef paar mehr Stunden kalkuliert, und die Polen haben zugeschlagen. Tapeten, Binderfarbe, Zargen streichen, Fenster streichen, Fussboden Laminat: saubere Fertigstellung, in time.

      Am Tag der Abnahme habe ich dann die Jungs auf die allerkleinsten Fehlstellen losgejagt und nacharbeiten lassen ... alle zwei Fehlstellen. Drei Minuten gedauert. Fertig. Ich werde die sicher wieder einsetzen und auch weiterempfehlen, denn ich hatte den Glücksgriff gemacht.

      In Dnepropetrovsk hatte ich vor Jahren das Vergnügen: Wohnungsrenovierung lief schon monatelang, wobei diese Wohnung auch als Geschäftsräumlichkeit diente. Alles war angefangen, nichts fertig. Chaos und Stümperei überall.
      Wände sollten mit Rigips verkleidet werden, damit gerade. Dahinter hingen unorthodox überall neue Stromleitungen herum. Rigips nur einlagig (12,5 mm) auf Metallprofilen !? Nicht geklebt.
      Gut, dass ich da keinen Hängeschrank anbringen musste. Von der Rissbildung keine Rede.

      Meine Frau hatte neue Sanitärsachen in einer Wohnung in Dnepro einbauen lassen. Die nagelneue Wanne hatte plötzlich, so ganz von allein eine hammergroße Abplatzung. War dennoch schon eingebaut worden. Natürlich war der beauftragte Handwerker "nicht zuständig".

      Das Ergebnis fällt oder steht mit dem Handwerker. Hier wie dort. Gutes Gelingen.
      Gruß nobody

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „nobody“ ()

      Anscheinend lässt sich Textstelle nicht Zitieren ....... ( Zitierfunktion mit Serverfehler ??? )
      @Siggi
      Einige Handwerker machen ihren Lohn von dem Preis des Materials abhängig. Ich habe das noch nie so richtig verstanden, warum das ein valider Maßstab sein sollte. (Vielleicht ist das noch ein wenig gelebter Kommunismus: Wenn er teureres Material kaufen kann, ist er reich. Also muss er mehr bezahlen.) Ich lehne diesen Maßstab ab. Wenn es darum geht, wie einfach etwas verarbeitet werden kann, dann ist es für mich verständlich.


      Er kommt auf die Art an mit was und wie eine Tapete geklebt wird,
      Dünne oder Dickeres Material, Glatte oder Strukturtapeten, Diffussionsfähige (Durchlässige) Papiertapeten oder Latex u. Kunstoffbeschichtete Abwaschbare
      Entsprechend muss der Kleber benützt werden
      Einkleistern mit Normal oder Spezialkleister , mit Dispersionskleberzusatz oder nur mit Dispersionskleber
      der Preisunterschied liegt in der Hauptsache beim Kleber
      desshalb ist die Unterscheidung bei Leichten und Schweren Tapeten
      Leichte Tapeten sind meistens solche wie einfach gemustertes Papier für Kinderzimmer, Schlafzimmer,
      Schwere mit Struktur oder Aufgeschäumt - und etwas Schwieriger in der Verarbeitung - Längere Einweichzeiten usw.
      @Erwin55
      Es gibt aber wirklich Handwerker, die Fragen nach dem Materialpreis. Sind die Fliesen doppelt so teuer, kostet das Verlegen auch mehr. So ist ihre Preisgestaltung. Das hat nichts mit dem Verarbeiten zu tun!

      Gruß
      Siggi
      Gut das ist eine Andere Sache , Flisen sind Fliesen und Fugen ist Fugen ..
      fliesen mach ich manchmal aus Hobby - auch schwierige Gestaltungen, und gerade desshalb hatte ich schon Extremsachen zum Standardpreis gemacht,
      etwas als Professioneller Handwerker machen - heist aber auch seinen Korrekten Preis machen - und keine Daumenpeilung

      Zur Entschädigung über dieses Thema : Das Handwerk - Werbespot (lange Version) 02:20
      youtube.com/watch?v=1TwIUgd7eb0

      Siggi schrieb:

      Es gibt aber wirklich Handwerker, die Fragen nach dem Materialpreis. Sind die Fliesen doppelt so teuer, kostet das Verlegen auch mehr. So ist ihre Preisgestaltung. Das hat nichts mit dem Verarbeiten zu tun!

      Gruß
      Siggi
      ist völlig normal...das verlegen eine Glasfliese (m2 70€) ist erheblich schwieriger als Standard Weiss Baumarkt für 3,99 m2, meist ist die Klientel dann auch anspruchsvoller was die Arbeit angeht.
      Hillary Clinton „können wir diesen Typen nicht einfach drohnen?“