Urlaub mit Hindernissen

      Urlaub mit Hindernissen

      Hallo Leute,

      ich war schon lange nicht mehr Online, bin vor kurzem erst aus der Ukraine zurück nachdem ich mir vorgenommen hatte, mal so ein paar Ratschläge von euch anzunehmen und in der Ukraine vor Ort meine Traumfrau zu finden was eigentlich in einem Desaster geendet hat. Da ich ja nicht so fliessend Englisch spreche und schon gar kein Ukrainisch habe ich einen Freund gebeten mitzufliegen und Igor hat sich dazu bereit erklärt. Kaum am Flughafen in Kiev angekommen ging es auch schon los. Als ich in meine Hosentasche griff war plötzlich mein Geldbeutel verschwunden. Schön nicht, zwei Tage später war wieder Geld verschwunden aus meiner Jackentasche als ich mit einer Wunderschönen Frau essen gehen wollte und beim Bezahlen merkte hoppla, wie peinlich. Aber Igor war schnell zur stelle und beglich die Rechnung. Um nicht noch mal Beräubert zu werden habe ich mir eine Mausefalle gekauft, den Abzug gezogen und mir in die hintere Hosentasche gesteckt und was soll ich euch sagen so ein Idiot ist voll in die Falle getapt. Als er nämlich versuchte in meine hintere Hosentasche zu greifen ist der Schrei des Mannes nicht mehr überhörbar gewesen und als Dank dafür das er mich beklauen wollte bekam er von mir eine Tracht Prügel die sich gewaschen hat. Ist doch nicht normal sowas, mich zum dritten mal zu beklauen. Irgendwann tauchte dann die Polizei auf und wollte mich verhaften wegen Körperverletzung an einem Zivilisten. Doch Igor erklärte ihnen was vorgefallen war und sie liesen mich in Ruhe und nahmen den Dieb fest. Doch die absolute Krönung an der Sache war, als wir ein paar Meter weiter liefen und um die Ecke schauten wie die Polizisten mit diesem Stück Scheisse entlang fuhren, hielten die plötzlich an und liesen diesen wieder auf freien Fuss, also laufen. Wunderbar, das war das erste und das letzte mal, das ich in der Ukraine war :cursing:

      Gruß Jogybaer
      Merkst Du eigentlich nicht selbst was für einen Unsinn Du schreibst? Möchtest Du jetzt da die "Mädelsuche" nicht geklappt hat die ganze UA schlecht machen oder bist Du tatsächlich nicht mal Mann genug um auf Deine Geldbörse aufzupassen?

      Seit wann passen Mausefallen in Hosentaschen bzw. ist genug Platz in der Tasche damit die Falle zuschnappen kann?

      Da können wir ja heilfroh sein das damit das Thema UA für Dich erledigt ist . . . .

      Gruß

      Martini
      Hi,

      gib mal bei Guggle Bilder "gürteltasche leder" ein. Nutze eine Version ohne Reißverschluß sondern mit Schnalle und welche man am Hosengürtel trägt. Darauf sind die Diebe nicht trainiert.

      Und konzentriere Dich stärker auf Dein Umfeld.

      Da Du nicht auf ein Protokoll, schriftliche Anzeige usw. auf der Polizeistation bestanden hast, haben die ja im nachhinnein auch keine wirkliche Handhabe gegen den Dieb.

      Gruß

      Rocky
      :swerderwachsen: Sorry joggybaer, ich glaube dir kein Wort. Ich war schon in Kiew, Mariupol und Sevastopol. Dabei wurde ich noch nie bestohlen. Ob ich alleine oder in Begleitung war ist mir das nie passiert. Hier im Forum gibt es Residenten, die seit Jahren in UA leben denen noch nicht einmal das Auto geklaut wurde. Ich bekam vor meinem ersten Alleintripp einige Hinweise wie ich mich zu verhalten und zu Kleiden habe. der wichtigste Hinweis war:

      ZIEHE KEIN T-SHIRT AN MIT DER AUFSCHRIFFT ICH BIN TOURIST, ICH BIN REICH

      Gruß Wikinger

      Jogybaer schrieb:

      Die sind so flink das merkst du gar nicht und eine Mausefalle gibt es auch in klein format, also wenn du keine Ahnung hast dann behalte deinen Senf für dich.

      Bleib mal locker, ich glaube du merkst gar nicht, wie unglaubwürdig deine Geschichte klingt. Und wenn sie denn wahr ist, solltest du mal in dich gehen und überlegen, warum man ausgerechnet dich ausgesucht hat. Denn die Regel ist das hier nicht.

      Kuhtreiber schrieb:

      ist genug Platz in der Tasche damit die Falle zuschnappen kann?

      Extra weit, der neue Look der Jugend?!
      Nanotechnologie auch für Mäusefallen?
      ebay.de/itm/Mausefalle-fur-Mini-Mundus-/121218686226

      Ich persönlich ziehe chinesische Fingerfallen vor:
      youtube.com/watch?v=Ois1DdSifxQ

      Gruß
      Siggi, der sich besser nicht vorstellt, wenn die Mäusefalle an den falschen Stelle zuschnappt.
      Also ich war das erste mal im Januar 1999 in der Ukraine.
      Danach ca 20 bis 22 mal in der Ukraine.
      Seit 2008 lebe ich in der Ukraine.
      In der ganzen Zeit wurde mir noch nie etwas hier gestohlen. Selbst wenn ich bis zum Verlust der Muttersprache in Samagon gebadet habe hat kein Mensch probiert meine Geldbörse oder meine Brieftasche zu klauen.
      Ganz im Gegenteil.
      Einmal hab ich meinen Autoschlüssel verloren mit ca. 10 Mann wurde gesucht, eine Viertel Stunde später wurde er gefunden.
      Im Taxi habe ich meine Geldbörse verloren, der Taxifahrer hat sie mir nach Hause gebracht. Da hatte ich den Verlust noch nicht mal bemerkt.
      Nur war und bin ich eigentlich nie in Gefahr Opfer einer Raubkatze zu werden, da ständig meine Tigerin um mich herumläuft und auf mich "Blinden" aufpasst.
      "Im Land der Schatten ist die Wahrheit eine Lüge"
      Tom Drake

      Friedrich Edwin schrieb:

      In der ganzen Zeit wurde mir noch nie etwas hier gestohlen. Selbst wenn ich bis zum Verlust der Muttersprache in Samagon gebadet habe

      Alles eine Frage der Definition. Wenn man schon den Diebstahl der Muttersprache als "Verlust" bezeichnet. ;)

      Gruß
      Siggi
      Hallo Joggybaer

      Das Erste was ich von meiner Frau zu lernen hatte war, trage das Portemonnej nie in der Gesässtasche!!!

      Seit bereits 10 Jahren sind unsere Aufenthalte in der UA zwischen 2 Wochen bis 10 Monate lang. Noch nie wurden wir bestohlen, aber ich bemühe mich tunlichst als Ausländer nicht zu sehr aufzufallen. Wähle ich die teuersten Hotels, Restaurants usw. aus, beobachten mich vielleicht bereits potentielle Diebe.
      Somit kann ich Wikinger nur Recht geben.

      Bei entsprechendem Verhalten würdest Du auch bei uns in Zürich sehr schnell bestohlen werden, obwohl das doch in der sicheren Schweiz liegt!!

      Gruss Petinka
      selten so einen Stuss gelesen, ich war auch schon 10 mal in der Ukraine und es kam nie das >Gefühl auf beklaut zu werden wollen . Eher hier in Frankfurt :whistling:
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok

      Jogybaer schrieb:

      Hallo Leute,

      ich war schon lange nicht mehr Online, bin vor kurzem erst aus der Ukraine zurück nachdem ich mir vorgenommen hatte, mal so ein paar Ratschläge von euch anzunehmen und in der Ukraine vor Ort meine Traumfrau zu finden was eigentlich in einem Desaster geendet hat. Da ich ja nicht so fliessend Englisch spreche und schon gar kein Ukrainisch habe ich einen Freund gebeten mitzufliegen und Igor hat sich dazu bereit erklärt. Kaum am Flughafen in Kiev angekommen ging es auch schon los. Als ich in meine Hosentasche griff war plötzlich mein Geldbeutel verschwunden. Schön nicht, zwei Tage später war wieder Geld verschwunden aus meiner Jackentasche als ich mit einer Wunderschönen Frau essen gehen wollte und beim Bezahlen merkte hoppla, wie peinlich. Aber Igor war schnell zur stelle und beglich die Rechnung. Um nicht noch mal Beräubert zu werden habe ich mir eine Mausefalle gekauft, den Abzug gezogen und mir in die hintere Hosentasche gesteckt und was soll ich euch sagen so ein Idiot ist voll in die Falle getapt. Als er nämlich versuchte in meine hintere Hosentasche zu greifen ist der Schrei des Mannes nicht mehr überhörbar gewesen und als Dank dafür das er mich beklauen wollte bekam er von mir eine Tracht Prügel die sich gewaschen hat. Ist doch nicht normal sowas, mich zum dritten mal zu beklauen. Irgendwann tauchte dann die Polizei auf und wollte mich verhaften wegen Körperverletzung an einem Zivilisten. Doch Igor erklärte ihnen was vorgefallen war und sie liesen mich in Ruhe und nahmen den Dieb fest. Doch die absolute Krönung an der Sache war, als wir ein paar Meter weiter liefen und um die Ecke schauten wie die Polizisten mit diesem Stück Scheisse entlang fuhren, hielten die plötzlich an und liesen diesen wieder auf freien Fuss, also laufen. Wunderbar, das war das erste und das letzte mal, das ich in der Ukraine war :cursing:

      Gruß Jogybaer
      Eine Frage..... Es war nicht zufällig ein Kamerateam von RTL2 oder VOX die ganze Zeit bei dir und Igor?
      Habe einfach selten so einen Mist gelesen. Dann bleibt doch lieber in Deutschland zu hause. Da ist es sicher! :lol:
      @romeo dich beklauen sie auch nicht als frankfurter :phatgrin: !happy!

      ............. denn dort ist ja die Schule für Taschendiebstahl..

      IRONIE IRONIE

      Gruß Holger
      ch selbst war jetzt 3 mai in der UA und habe 2 Reisen davon selbst bis zur Haustür meiner Holden mit meiner Tochter unternommen.
      Nie wurde ich schräg beäugelt oder je gar beklaut.

      Selbst mein Smartphone, verloren im Taxi, habe ich wieder erhalten.
      Love the Ukraine.
      Hoffnung ist keine Narrei solange nur einer bereit ist dafür zu kämpfen
      Naja, obs stimmt, weiß ich nicht. Aber beklaut scheint der wirklich worden zu sein, so, wie der hart mit der Ukraine umgeht.

      Mich würden dabei mal paar Fotos von der Mausefalle interessieren sowie was der Typ anhatte, als er beklaut wurde. Er muss ziemlich "Unukrainisch" angezogen gewesen sein, dass ihn die "Krabscher" so angezogen haben.

      Ich bin noch nirgendwo beklaut worden, nicht mal in berüchtigten Zigeunerlagern in Bulgarien und sehe auch nicht gerade wie der furchterregende Rambo aus...
      и нечистые духи, выйдя из человека, вошли в свиней ... тут же ринулось с обрыва в озеро и утонуло в нём. 8o
      i кинулося стадо з кручi в озеро та й потонуло. :thumbsup:
      Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch. Aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott. (Werner Heisenberg, Atomphysiker)
      Hi,

      also das mit der Mausefalle klappt tatsächlich: Als ich mit 17 auf Klassenfahrt in Rom war, da habe ich eine Mausefalle in eine alte Geldbörse integriert, und diese dann provokativ zur Hälfte aus der Hosentasche herausschauen lassen (natürlich die Seite an der die Falle nicht sichtbar war). Leider habe ich mich zu schnell umgesehen, als zwei Mädchen ihre Hand danach ausstreckten, und so wurde es nichts mit dem Klauen, dafür erhielten sie von meinem Mitschlüler ein paar saftige Watschen, die sich gewaschen hatten.

      In der Ukraine (bisher neun Reisen) hatte ich noch nie Problem mit Diebstahl - mag auch sein, dass ich mein Geld und meinen Pass in einem Touri-Brustbeutel trage. Ist zwar spiessig, aber sicher :thumbup:

      LG Ivanhoe
      Laotse soll gesagt haben: Alle Dinge haben drei Seiten, eine Seite, die du siehst, eine Seite die ich sehe, und eine Seite, die wir beide nicht sehen.
      Zkizze hab ich nicht, aber ich kann mich erinnern, dass ich das Holzgerüst in ein Fach der Gelbörse schob, das groß genug war (Scheckkartenfächer gabe es damals noch nicht!) Die Geldbörse musste auch ein gutes Stück rausschauen, da das gespannte Eisenteil ja länger als die Geldbörse war...

      LG Ivanhoe

      P.S. Meine Lateinlehrerin hatte mir die Geldbörse wegen o.g. Vorfall abgenommen, d.h. konfisziert.
      Laotse soll gesagt haben: Alle Dinge haben drei Seiten, eine Seite, die du siehst, eine Seite die ich sehe, und eine Seite, die wir beide nicht sehen.