Schwanger vom Anderen

      Oh das war mir neu, dachte immer es wären 4 Jahre. Nun denn, wird es aufs Jahr gerechnet also nochmal doppelt so teuer.
      Das forum-ukraine hier ist auch einer von den "Orten" im www, wo man die verheerende Wirkung der Massenverbödung der letzten 2-3 Jahrzehnte in der brd durch system und mainstreammedien immer wieder eindrucksvoll vorgeführt bekommt.
      Alles hat seine Vor- und Nachteile. Zumindest dürfte nach 2 jähriger Ehedauer kein Anspruch auf nachehelichen Unterhalt bestehen. Ebenso dürfte beim Normalbürger kein Zugewinn nach so kurzer Zeit ausgeglichen werden müssen. Von daher: Je kürzer, je günstiger.

      Mir persönlich wäre ein Aus nach kurzer Zeit lieber, als eine langjährige Ehe mit dauerndem Streit.
      Eine andere Abnutzungserscheinung, die die Sache auch nicht besser macht: Das Paar lebt nebeneinander her.
      Von daher würde ich den Erfolg einer Ehe nicht an der Dauer bemessen.

      Interessant wäre: Was macht Dich so sicher, dass Marko's Ehe keine Chance hat? Nur der Altersunterschied?

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:


      Interessant wäre: Was macht Dich so sicher, dass Marko's Ehe keine Chance hat? Nur der Altersunterschied?

      Gruß
      Siggi


      Ich lese in diesem Forum auch schon seit gut 5 Jahren mit, weshalb mir die ganzen Frauengeschichten des users bestens bekannt sind :phatgrin: Naja, wenn es mit den 35jährigen nicht mehr funzt weil man denen zu alt geworden ist, dann ist die Lösung ganz klar eine 25jährige.
      Das forum-ukraine hier ist auch einer von den "Orten" im www, wo man die verheerende Wirkung der Massenverbödung der letzten 2-3 Jahrzehnte in der brd durch system und mainstreammedien immer wieder eindrucksvoll vorgeführt bekommt.
      Mein Gott das ist ja wie auf einem Basar , oder auf der Jagd , da kommen mir unschöne Gedanken ,die ich natürlich für mich behalte und auch niemanden wünsche . Es ist ja nicht der Altersunterschied ,es ist mehr die reale Situation ,die Frauen dazu treibt sich schnell an einen potentiellen Partner zu Hängen. Die Gründe sind sicherlich jeden bekannt ,ebenso sollte man es später dann auch einkalkulieren ,dass die Dame das Spiel dann eben ,wenn für sie der Zeitpunkt richtig ist jederzeit wiederholen kann und man sollte dann nicht aus allen Wolken fallen und die Welt nicht verstehen .

      Um um hier nicht missverstanden zu werden ,ich möcht hier nicht den Moralapostel spielen.,auch gönne ich hier jeden sein "Glück " . Es gehören ja immer zwei zur Geschichte . Aber die Geschichte des "Heiratswütigen "hier hat mich schon etwas nachdenklich gemacht . Da ich ja auch russische ,ukrainische Wurzeln habe ,,ist mein Blickwinkel eventuell etwas anders .Da meine Kultur ,meine Sozialisierung doch sehr mit der russischen verwurzelt ist Das soll nicht heißen ,dass man dadurch irgendwie besser oder moralischer ,klüger wäre ,nein aber ich sehe vielleicht die Geschichte des "ungeduldigen Heiratswilligen "mit einem anderen Blick .


      Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
      Hoffentlich hält die das aus.
      @Mascarell

      Natürlch,wie ich schon schrieb gönne ich jedem sein Glück. Aber beidseitig sollte das Glück und der Wunsch miteinander zu leben eine Ehe ausmachen . Wir sprechen hier immer aus der männlichen Sichtweise . Glück und Spaß sind ja oft miteinander verbunden ,es sind ja aber auch andere Faktoren meiner Meinung wichtig ,wenn es nur um " Spaß " und weniger um Verantwortung geht kann man die Dinge auch einfacher gestalten . Das sollte aber ,ich wiederhole keine überzogene Moralisierung darstellen ,aber eben auch kein zu flaches und kurzfristiges Lebensgefühl favorisieren in dem dann Enttäuschungen wie auch nicht selten der Mann den Spaß mit sehr viel Stress und Geld erkauft hat . Solange man sein Verstand und Realitätssinn gut steuert ,ist natürlich das Risiko geringer nach dem anfänglichen Glück in ein anderes Gefühl gebracht zu werden .
      Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
      Hoffentlich hält die das aus.
      Hallo liebe Boardgemeinde.
      Ein Forum wie dieses lebt von den verschiedenen Meinungen uns Sichtweiten, sonst wäre das total langweilig wen alle die gleiche Meinung sind.
      Ich habe damals sehr jung geheiratet, ich war 19j, sie war 17, wir waren über 20j verheiratet.
      Und wir haben 2 Wunderbahre Töchter, und einen Enkelsohn, mit einen Wort, ich bin ein totaler Familien Mensch.
      Das ich mehrere Jahre alleine gelebt habe, das war nicht mein Ding.
      Ich stamme aus eine Ukrainisch/Rusisch Jüdischen Familie, ich brauche das Familienleben wie Luft zum atmen.
      Als ich die Natalie traf, hatte ich eigentlich ganz andre ziele mit ihr, ich wollte eigentlich nur eine junge sexy Freundin, die ich sponsere.
      Aber wie sagt man das so schön, es kommt immer anders als man denkt.
      Wir haben uns auf Anhieb unglaublich gut verstanden, wir hatten keine Sprachschwierigkeiten wie das bei so vielen anderen Binationalen paaren ist, wir sind beide in der Ukraine geboren und aufgewachsen.
      Als ich sie beim ersten Date fragte, wie alt ich bin, antwortete sie, ich bin 18J. Natürlich hat sie gewusst wie alt ich bin.
      Ich bin schon in diesen 5J ein sehr erfahrener Fuchs geworden, was frauensuche anbelangt,
      Und ich durschaue sie sofort wen die nicht koscher denken, außerdem sind das, kann man sagen meine eigene Landfrauen, die können mir nichts vorgaukeln.

      Meine 5 engsten Freunde, leben alle mit Freundinnen oder Ehefrauen die alle 20 oder mehr Jahre jünger sind, das sind natürlich Männer die eher wohlhabend sind und den eigenen Frauen ein gehobenes leben bitten können. Und das sind sehr harmonische innige liebes Verhältnisse.
      Armer Man mit einer sehr Attraktiven und sehr jüngerer Freundin, das gibt’s nur in Märchen.

      Ob wir in 2 oder 20 Jahren noch zusammen sind, das weiß nur der liebe Gott.
      Aber jeder Tag mit meine frau ist ein Gottes geschenkt, und es ist die beste Beziehung in meinen leben.

      Gruß Marko

      Marko schrieb:


      Armer Man mit einer sehr Attraktiven und sehr jüngerer Freundin, das gibt’s nur in Märchen.



      Genau so ist es alles andere sind nur "möchte gern Märchen"Ich finde deine offene Art zu schreiben einfach super. MOLODEZ!
      Hey und mal ehrlich so wie es hier der SIGGI schon geschrieben hat. Lieber kurz und geil als lang und langweilig.
      Mir wird langsam echt schlecht und ich muss zur Toilette rennen. Hier wird das Wort "Liebe" meiner Meinung nach teilweise mit Füßen getreten oder dreifach durch die Sch** gezogen.

      Traurig, aber für mich wird es immer schwieriger hier interessante und lohnenswerte Diskussionen führen zu können oder Geschichten zu lesen. Um konkreter zu werden... hier schüttele ich einfach nur noch mit dem Kopf und verstehe nicht...

      Es scheint so, als sei es für viele hier normal damit zu prahlen welch tolle 18 bis 20 jährige Frau er doch hat und wie einfach es doch wäre - wenn Frau weg, dann einfach andere... Traurig! Einfach nur traurig wenn das euer ernst ist.. mir egal wer sich angesprochen fühlt..

      Mir kommt es außerdem so vor, dass die Betrachtung einer jungen Frau von vielen hier als eine Art Ware normal wären. Die Ware kann jederzeit durch etwas besseres ersetzt werden wenn sie nicht mehr will. Dabei ist euch egal, dass es kein Auto ist sondern ein Mensch... eine vielleicht echt arme junge Frau die keine andere Möglichkeit sieht als einen anderen Mann zu verarschen. Noch weiter,... diese hirnlose Art zu Denken scheint sich proportional mit dem verdienten Jahresgehalt als Sponsor der Frau zu steigern. Was soll ich dazu noch sagen?! Von Moral will scheinbar auch niemand etwas hören.

      Aber danke, ich habe wohl wieder etwas gelernt! ?(

      PS: Guter Buchtipp von mir: Antoine de Saint-Exupéry - der kleine Prinz
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag
      @wenzel
      Es ist auf jeden Fall deine Jugend, die deine Romantik in Bezug zum anderen Geschlecht erklärt.
      Dazu bist du jetzt sowieso im siebentem Himmel mit deiner ukrainischen Frau.

      Niemals nie würdest du so reden und handeln wie z. B. Marko.... ist sicher deine Meinung aktuell

      Es gibt aber auch Männer, die haben aus eigener Erfahrung eine Wandlung in ihren moralischen Ansichten durchmachen müssen nach Scheidungs - und Rosenkriegen, Sorgerechtsstreitigkeiten und all den Dingen, wo ihnen teilweise recht unsanft gezeigt wurde, das auch die ehemals so liebenswerte Freundin, daraus folgend dann geliebte Ehefrau moralisch in Abgründe sinken kann, die sie sich in ihren dunkelsten Träumen nicht vorstellen konnten.

      Schimpfe nicht auf deine Geschlechtsgenossen, die nicht so denken und fühlen wie du. Frage nach dem "Warum" und du wirst wieder mal feststellen, das jeder Mensch seine Gründe hat, für das was er tut.

      Ich hab z.B. einen guten Bekannten, der mittlerweile schon mehr als 10 Jahre in gewisse Establissments geht . Meine Frau weiß das auch und spornt ihn dazu noch an, sehend, das er auf Grund seiner tolpatschigen Art auf dem üblichen Wegen wohl nie Erfolg haben wird beim weiblichen Geschlecht.

      Und mir sind im Umkreis der studierenden Schwester meiner Frau einige doch recht selbstbewußte junge Frauen bekannt, die sich alles andere als "Ware" vorkommen mit ihren durch die Bank sehr viel älteren Sponsoren....

      Das Leben geht verschlungene Wege, warum sollte es in der "Liebe" anders sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „AlexanderUA“ ()

      @AlexanderUA mir wird ja nicht wegen den Frauen schlecht oder wegen den Leuten die verletzt werden oder so... ich echauffiere mich darüber was weiter oben geschrieben steht und vielleicht liest du das ein oder erneut. Aber ich denke du weißt ja was ich meine, sonst hättest du nicht geantwortet :) Schon mal gut so etwas zu wissen.

      Was aber hier bereits gesagt wurde kann man nicht entschuldigen, ganz egal was man so durchgemacht hat in seinem Leben. Am Ende, machen wir uns nichts vor, kommen wir bei Egoismus an und will ich zum Beispiel nie enden/ versuche es zu vermeiden. Ich suche mir ja selbst aus mit wem ich spreche/ diskutiere und von wem ich etwas lese. Mir ist zum Beispiel immer wichtig, dass ich auf Menschlichkeit und Verständnis treffe. Hier sehe ich aber nur, dass Frauen von vielen wie ein Auto benutzt werden und damit angeben. Viele geben dann vor die große Liebe suchen zu wollen, in Wahrheit suchen sie nur etwas um nach außen hin einen gewissen Status zu symbolisieren und passen perfekt in so manche Fernsehsendung...

      AlexanderUA schrieb:

      Frage nach dem "Warum" und du wirst wieder mal feststellen, das jeder Mensch seine Gründe hat, für das was er tut.

      Genau das scheint MEIN Problem zu sein... ich frage anscheinend zu oft nach dem "Warum" und mache mir zu oft Gedanken über das "Wie" oder die Zukunft...
      »Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.«
      §11 Rundfunkstaatsvertrag
      [@wenzel die Welt der Liebe, Ehen und Beziehungen ist viel zu kompliziert wie du es hier uns ausmalen willst. Sie besteht nicht nur aus schwarz und Weiß.

      Mit dem Alter wird sich auch deine Meinung ändern. Oder kannst du dir da 100% sicher sein das du in 20 - 30 Jahren genau so denken wirst? Wohl kaum!

      Es gibt Punkte an Deutschland die mich stolz machen. Einer von ihnen ist sicherlich die deutsche Akzeptanz und Toleranz für anderen Beziehungen und Ehen.
      In kaum einem anderen Land können die Menschen sich so frei fühlen. Du kannst Schwul, lesbisch, bi, hetero, du kannst die Missionarsstellung oder aber sm lieben, du kannst 50 Jahre treu sein oder aber der größte Swinger Deutschlands, der Altersunterschied spielt keine Rolle, usw...usw...usw...
      Das ist doch wirklich super.

      Jetzt kommst du da als Moralapostel und Beschützer der wahren Liebe? )))
      Tipp: du kannst alles auf der Welt kritisieren, aber mische dich nicht in Beziehungen von anderen ein. Lebe so wie du es willst und lasse andere leben wie sie es wollen.