Neue Verteidigunsministerin

      Woher weisst Du das Sie keine Ahnung hat ? !think!
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok
      na dann ist ja alles klar :P
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok
      Mal ausgenommen vom Wirtschafts- und Finanzministerium glänzt eigentlich keiner der Minister mit fundiertem Fachwissen. Und das war früher so, ist heute so, und wird wohl auch morgen so sein.

      Der hiesigen Presse zufolge sollte die Leyen ursprünglich das Gesundheitsministerium übernehmen. Nur, es wird darauf spekuliert, dass sie bei der nächsten Bundestagswahl die Merkel beerben soll. Und für dieses Ziel ist das Gesundheitsministerium, welches üblicherweise nur schlechte Nachrichten produziert, nicht medienwirksam genug. Das Verteidigungsministerium, auch aufgrund der vielen Auslandsreisen und der üblicherweise eher positiveren Nachrichten, bietet diesbezüglich eben die besseren Vorraussetzungen. Der Presse zufolge soll sie die Kanzlerin quasi erpresst haben, damit sie dieses Ministerium bekommen kann.
      Es ist mir durchaus bewusst, dass jeder Wehrpflichtige mehr Ahnung und Erfahrung im Umgang mit einer Streitkraft hat, die nach einem langfristigen erfolglosen Einsatz in einem teilweise desolaten und nervlich überforderten Zustand in ihre Heimat zurückgeführt werden muss. Wiedereingliederung in eine Gesellschaft, die diese Armee zwar bezahlt aber sich mehr für Combat-Spiele begeistert, soll auch noch von den echten Männern in Uniform erledigt werden. Lest Euch mal den Werdegang der "Verteidigungsministerin" durch, eine glücklichere Lösung konnte überhaupt nicht gefunden werden und die Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten sind wirklich gut beraten mit ihr an einem Strang zu ziehen, das Ansehen der Bundeswehr könnte wirklich wieder etwas Ansehen zurückgewinnen.

      Danke Oldtrotter

      Der unglückliche ehemalige Verteidigungsminister ist tatsächlich der bessere Innenminister und der neue Aussenminister zudem auch ein Glückstreffer! Wir werden dieses im Lauf der Zeit merken!

      Andreas und Lena schrieb:

      Mal ausgenommen vom Wirtschafts- und Finanzministerium glänzt eigentlich keiner der Minister mit fundiertem Fachwissen. Und das war früher so, ist heute so, und wird wohl auch morgen so sein.

      Der hiesigen Presse zufolge sollte die Leyen ursprünglich das Gesundheitsministerium übernehmen. Nur, es wird darauf spekuliert, dass sie bei der nächsten Bundestagswahl die Merkel beerben soll. Und für dieses Ziel ist das Gesundheitsministerium, welches üblicherweise nur schlechte Nachrichten produziert, nicht medienwirksam genug. Das Verteidigungsministerium, auch aufgrund der vielen Auslandsreisen und der üblicherweise eher positiveren Nachrichten, bietet diesbezüglich eben die besseren Vorraussetzungen. Der Presse zufolge soll sie die Kanzlerin quasi erpresst haben, damit sie dieses Ministerium bekommen kann.
      Mit was soll Sie die AM denn erpresst haben ?
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok

      romeomustdie11 schrieb:

      Andreas und Lena schrieb:

      Mal ausgenommen vom Wirtschafts- und Finanzministerium glänzt eigentlich keiner der Minister mit fundiertem Fachwissen. Und das war früher so, ist heute so, und wird wohl auch morgen so sein.

      Der hiesigen Presse zufolge sollte die Leyen ursprünglich das Gesundheitsministerium übernehmen. Nur, es wird darauf spekuliert, dass sie bei der nächsten Bundestagswahl die Merkel beerben soll. Und für dieses Ziel ist das Gesundheitsministerium, welches üblicherweise nur schlechte Nachrichten produziert, nicht medienwirksam genug. Das Verteidigungsministerium, auch aufgrund der vielen Auslandsreisen und der üblicherweise eher positiveren Nachrichten, bietet diesbezüglich eben die besseren Vorraussetzungen. Der Presse zufolge soll sie die Kanzlerin quasi erpresst haben, damit sie dieses Ministerium bekommen kann.
      Mit was soll Sie die AM denn erpresst haben ?

      Mit ihrer Abwesenheit im Kabinett. Auch die Merkel ist darauf angewiesen, dass sie ein paar Sympathieträger dort sitzen hat, und diesbezüglich bietet ihre Partei nicht sonderlich viele Alternativen. ;)
      Ob ich das als Erpressung deuten soll .... :hmm:
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok