Was kommt nach der Hochzeit in Deutschland ?

      Die Mutter kann (sofern Arbeitslos und ohne EK) im Prinzip genauso freiwillig in die GKV wie die Tochter, für Arbeitslose ohne Einkommen kostet das etwa 175 im Monat (Bemessungssatz 900+XX€, davon 14,5%+ Pflegeversicherung). Genau das wird auch vom Jobcenter bezahlt. Die PKV zahlt das Jobcenter dann nur zum Teil, nämlich auch diese 175€. Das vernünftigste wäre sicher eine Teilzeitstelle ab 451€ Monatsgehalt zu finden, und damit Pflichtversichert zu werden, aber ob der Arbeitsmarkt das hergibt...
      bei diesen "Reise"krankenversicherungen sollte man allerdings aufpassen:
      In der Regel gelten sie nicht im Land der Wohnsitznahme --- wenn sie also zur FZF einreist, sind diese Versicherungen ab Einreisetag ungültig (aber die AV akzeptiert sie, hirnrissig .... und wenn die AV das *fordert*, dann ohne Grundlage für diese Forderung)
      Das ist nur für Besuchsreisen, also Kurzaufenthalten geeignet.
      Ausnahmen gibt es z.B bei Studenten.
      Ukrainische Versicherungen zahlen hier in der Regel im Schadensfall wenn die richtigen Versicherungen abgeschlossen wurden auch wenn es sich nach deutscher Deffinition um einen Daueraufenthalt handelt.
      Das sollte man sich bei Vertragsabschluss aber in Ruhe ansehen....
      Und das sind natürlich Notfallversicherungen.
      So, heute rief mich die ABH an und will noch Nachweise. Was meine Frau angeht ist alles geklärt, geht jetzt nur noch um ihre minderjährige Tochter, dazu will die ABH nochmal 3 Gehaltsnachweise, obwohl die schon in der deutschen Botschaft vorliegen und ich im Mai schon für die Tochter eine VE gemacht habe.

      Was soll das jetzt wieder? Muss ich nochmal schwitzen? Ich habe einen Sohn aus erster Ehe. Was mss ich verdienen damit es auch klappt?

      Was ist relevant? Netto oder Überweisung?
      Morgen,

      also was ich aktuell dazu sagen kann ist, dass die ABH's durchaus unterschiedlich agieren. Ist von Ort zu Ort bzw Land zu Land unterschiedlich. Ich habe vorher in der Mitte unseres Landes gelebt und da auch das Visaverfahren für meine Frau und Sohn abgeschlossen. Als ich dann in ein anderes Bundesland zog, wurde alles nochmal in Frage gestellt. Konnte aber relativ schnell alles klären. Ich musste auch meine Gehaltsnachweise vorlegen. Ich habe auch Kinder aus erster Ehe. Da wird gerechnet, ob Du dem Unterhaltung ohne Probleme nachkommen kannst. Es geht erst Deine Kinder vor. Unterhalt, Miete/Kredit usw müssen passen. Der Rest muss langen um Deine neue Frau + Kind versorgen zu können und nicht dem Staat auf der Tasche zu liegen.