Wege zur Krim?

      Die einfachste Variante ist über ein spezialisiertes russischen Reisebüro ein Visum zu beschaffen. Ich habe für mein letztes Jahresvisum (Tourist) 135 Euro bezahlt. Darin enthalten: Visagebühren, Einladung, Versandkosten Pass zur Botschaft, Servicegebühr.
      Ein solches Reisebüro ist z.B. Russland- Service-Center in Dresden.

      kvsriu schrieb:

      Ich habe für mein letztes Jahresvisum (Tourist) 135 Euro bezahlt.


      Das ist deutlich preiswerter als mein Buisinessjahresvisum-aber wie sind die Aufenthaltsbedingungen?Multi Entry oder zweimalige Einreise?

      Gruß

      Martini
      Hallo zusammen,

      ich habe den ganzen Verlauf jetzt nicht komplett gelesen, weil ich auf der Arbeit bin.
      Am 31.05. fliege ich von HH nach St.Petersburg und von da nach Simferopol.
      Ich habe ein doppeltes Visum, für die Einreise nach St.Petersburg und auf die Krim.
      Wenn ich es aber jetzt richtig verstanden habe, ist das alles wertlos, weil ich von der Ukraine noch die Erlaubnis zur Einreise brauche?
      Wie kann ich die erhalten?

      Die Geschichte mit dem Visum war zwar nicht so kompliziert, aber jetzt wird es haarig!

      Danke für eure Hilfe

      Viele Grüße,
      Christian

      strawansky schrieb:

      Nur zur Info.Fähre nach Varna ist eingestellt.Frau hat heute angerufen,lebt in Yevpatorija.


      Ist bekannt! Soll aber eine Fähre von Istanbul nach Sewastopol geben-selbst noch nicht überprüft da für mich die Fähre nach Ventspils und dann der Landweg über Russland auch eine Alternative ist . . . .

      Gruß

      Martini

      WalterSchwede schrieb:

      Wenn ich es aber jetzt richtig verstanden habe, ist das alles wertlos, weil ich von der Ukraine noch die Erlaubnis zur Einreise brauche?


      Alles easy! Da Du gar nicht in UA einreist können die Dich mal . . . . . . . .

      Es wird bei mir wohl auch darauf hinauslaufen das ich UA bei der Fahrt zur Krim komplett meide-also auch keinen einzigen € dort ausgeben werden.Aber es kommt ja genug Geld aus EU&USA-ist nur die Frage ob das auch beim Volk ankommt oder gleich von der Junta verschluckt wird.

      Gruß

      Martini


      Puuh... Danke Martini!
      Mir ging gerade ordentlich die Pumpe ;)

      Eine Frage habe ich aber doch noch.
      Wo kann ich mich in Simferopol registrieren?
      Meine Freundin war schon bei der Post, die machen das nicht.
      Bei der Migrationsstelle ging am Donnerstag niemand ans Tele.
      Das Konsulat hat geschrieben, dass man sich im Passamt registrieren lassen kann.

      Viele Grüße,
      Christian

      WalterSchwede schrieb:

      Wo kann ich mich in Simferopol registrieren?


      Dazu kann Dir Crimean_Palais oder Siggi genauer Auskunft geben-die sind z.Z. beide auf der Krim und haben das soweit ich weiß schon durch.Aber auch das funktioniert und über kurz oder lang wird das auch auf der Post gehen-gibt halt z.Z. noch keine russischen Postämter mit "Vollservice"!

      Etwas problematisch ist momentan auch noch "Geldziehen" am Automaten-da etliche UA-Banken geschlossen sind ist momentan wohl Bargeld besser . . . .

      Gruß

      Martini

      kvsriu schrieb:

      Die einfachste Variante ist über ein spezialisiertes russischen Reisebüro ein Visum zu beschaffen. Ich habe für mein letztes Jahresvisum (Tourist) 135 Euro bezahlt. Darin enthalten: Visagebühren, Einladung, Versandkosten Pass zur Botschaft, Servicegebühr.

      Ich dachte, es gibt kein Multiple Touri-Jahres-Visum für die RF. Poste mal einen offiziellen Link bitte, wenn Du die Möglichkeit hast.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „freqtrav“ ()

      WalterSchwede schrieb:

      Wenn ich es aber jetzt richtig verstanden habe, ist das alles wertlos, weil ich von der Ukraine noch die Erlaubnis zur Einreise brauche?

      Zurzeit wird das Gesetz noch gar nicht umgesetzt, da nicht klar ist, wie und wo man die Genehmigung erhalten kann. Typisch "gute" Organisation, wie wir sie aus UA kennen!
      Ansonsten, wenn Du in die UA nie einen Fuß setzt, können Dir die Gesetze von UA auch vollkommen gleichgültig sein, da sie bei Dir keine Wirkung entfalten können.

      Gruß
      Siggi

      freqtrav schrieb:

      Ich dachte, es gibt kein Multiple Touri-Jahres-Visum für die RF. Poste mal einen offiziellen Link bitte, wenn Du die Möglichkeit hast.


      Stimmt, war ein Businessvisa. Ging aber genau so über das Reisebüro, d.h. ich habe keine extra Einladung gebraucht. Haben die im Reisebüro einfach so erledigt, deshalb ist mir das gar nicht aufgefallen

      kvsriu schrieb:

      Die einfachste Variante ist über ein spezialisiertes russischen Reisebüro ein Visum zu beschaffen. Ich habe für mein letztes Jahresvisum (Tourist) 135 Euro bezahlt. Darin enthalten: Visagebühren, Einladung, Versandkosten Pass zur Botschaft, Servicegebühr.
      Ein solches Reisebüro ist z.B. Russland- Service-Center in Dresden.


      Als Komplettpreis für Buisiness-Jahresvisum wäre das unschlagbar günstig! Keine weiteren Kosten?

      Gruß

      Martini
      Zum Thema Registrieren auf der Krim habe ich hier in Post 19 und ff. etwas geschrieben:

      Wer befindet sich gerade auf der Krim?
      Herzliche Grüße von der Krim !

      ╔===================================╗
      ╔===================================╗
      ║* Versuche niemals dieses Land mit Logik zu erklären *•°*”˜˜”*°•.
      ╚===================================╝
      ╚===================================╝
      Jeder soll daran denken, genug Bargeld mitzunehmen. Das Bankwesen funktioniert noch nicht und es unklar, wie lange es noch im aktuellen Zustand verweilt.
      Selbst zu einem späteren Zeitpunkt können Bankomatkarten aufgrund der Sanktionen von keinem Nutzen sein!
      (Auskunft von heute)

      Gruß
      Siggi
      In der Republik Abchasien zum Beispiel funktionieren durch die Embargopolitik des Westens, keine westlichen EC Karten und Kreditkarten. Also kein Bargeldbezug für deutsche EC Karteninhaber, Kreditkarten gehen auch nicht .Russische Bankkarten funktionieren aber. Dieses könnte auch auf den Krim so der fall sein, da womöglich die westlichen Länder dieses auf Krim auch wenn es russische Banken sind verhindern könnten. Aber Abchasien ist ein eigener Staat, wenn auch mit Rubel Währung da ist es wahrscheinlich etwas anderes als die Krim, die ja jetzt zur Russischen Föderation gehört.
      Es rollen mal wieder schwer mit Bullshit beladene Wagen über die Atlantikbrücke
      Hoffentlich hält die das aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tanzender Bär“ ()

      christianskas schrieb:

      Die Türken benötigen für die Einreise nach "Russland" allerdings kein Visum. Wir schon.

      Danke für die Info. Das die Türken kein Visa brauchten, wußte ich gar nicht, so lernt man wieder dazu. Das wir noch ein Visa brauchen, liegt ja an unserer bek*** hüstel... EU, die das bereits seit Jahren verhindert, obwohl Putin die Visafreiheit schon so oft angeboten hat.