Partnervermittlung (unter besonderer Berücksichtigung ukrainischer Toiletten)

      confusion schrieb:

      Allerdings wenn ich mir mal die Umgebung nahe der Toilettenhäuschen auf der Suche nach einem freien Platz anschaue sieht diese schon Böse aus

      Ich fahre dann von der Hauptverkehrsstraße ab, rein in einen Feldweg, ein paar Hundert Meter und dann nochmals vom Feldweg weg, ab in den Wald. Da gibt es diese Probleme nicht. (Jetzt weißt Du auch, wofür man in UA ein SUV braucht! :D )

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      Ich lebe in UA seit einigen Jahren. Die Zustände überraschen mich nicht mehr. Aber trotzdem schätze ich eine saubere Toilette. Bevor ich eine schmutzige benutze, gehe ich selbst bei -10° lieber hinter einen Busch.

      natürlich bevorzuge ich die saubere Toilette, was sich leider , grad im Zugverkehr , nicht immer vermeiden lässt ;)
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok

      romeomustdie11 schrieb:

      grad im Zugverkehr , nicht immer vermeiden lässt

      Daher trinkt meine Frau auf Reisen fast gar nichts. Besser Durst als eine schmutzige Toilette.

      Thialfi schrieb:

      Wird das jetzt zum Toiletten Thread?

      Nebenbei: Ich habe den Titel des Threads angepasst! 8)
      Ist immer noch interessanter, als über Agenturen zu reden, über die hier im Forum schon wirklich viel steht.

      Eine einheitliche Meinung existiert zum Thema Agenturen ohnehin nicht und jeder muss das für sich entscheiden.
      Im Bedarfsfall kann man hier eine Menge lesen:
      Erfahrungen mit IF, mamba.ru, frauenausrussland.com und anderen Agenturen

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      Daher trinkt meine Frau auf Reisen fast gar nichts. Besser Durst als eine schmutzige Toilette.
      So gut ist die Lösung auch nicht.
      Dadurch, dass die Blase nie ganz gefüllt ist und die Nieren wenig zu tun haben, hat man häufigeren Harndrank als wenn man viel trinkt und die Blase und die Nieren gut arbeiten können.
      Aber im heißen Sommer schwitzt man eh alles aus was man trinkt! :beer:
      Deshalb sollte man bei zu hohem Flüssigkeitsverlust des Körpers viel Trinken und damit meine ich Mineralwasser und Säfte damit der Körper nicht austrocknet, Vitamine und Mineralstoffe aufnimmt und die Organe Wunderbar weiter Arbeiten können!!! Kann man eigentlich im Zug der dritten Klasse das Fenster öffnen und rauspinkeln :-))))))

      Jo, jo. Ganz recht.

      Hamsterchen schrieb:

      Ich finde die Toilette gar nicht so schlimm, da habe ich schon viel schlimmeres gesehen ( z.B. Toiletten überland bei einer Bushaltestelle) :puke:
      Z.B. die sog. "Toilette" in Koblevo (zwischen Odessa und Nikolaev), vor ca. 20 Jahren. Dort, wo heute ein schmuckes Toilettenhäuschen steht, stand damals ein Ruine, ohne Dach, mit ca. 1,5m hohen Wandresten. Und im Betonfußboden befanden sich einige Löcher, ca. 50cm im Durchmesser ..... Zwischenwände ? Gabs nicht einmal ansatzweise ....

      Da hab ich mich dann auch "in die Büsche geschlagen" :)

      Ist doch aber kein Problem

      romeomustdie11 schrieb:

      Siggi schrieb:

      Ich lebe in UA seit einigen Jahren. Die Zustände überraschen mich nicht mehr. Aber trotzdem schätze ich eine saubere Toilette. Bevor ich eine schmutzige benutze, gehe ich selbst bei -10° lieber hinter einen Busch.

      natürlich bevorzuge ich die saubere Toilette, was sich leider , grad im Zugverkehr , nicht immer vermeiden lässt ;)
      Nur eine Frage der "Technik" :)
      Es gibt da einen Griff, gegenüber des "Geschirrs". Und daß man besser ein Paar Schuhe anzieht, weiß man halt. Zumindest, wenn man häufiger mit der Bahn in UA/RF fährt.
      Wobei allerdings der Tip mit "Liege oben" und dann noch Platzkart (nicht von Dir, sondern einem anderen Poster) nicht unbedingt ernst zu nehmen ist. Zumindestens dann, wenn man etwas stärker gebaut ist. Denn die Liegen sind da etwas schmaler als im Coupe; von der Kletterei mal ganz abgesehen. Ich persönlich bevorzuge immer den unteren Platz. Was im Coupe noch den Vorteil des besonderen Gepäckfaches bietet. Und die warme Luft steigt bekanntlich immer nach oben.

      Jensinski schrieb:

      Habt ihr nie das sibirische Klo dabei?

      Was auch immer das sibirische Klo sein mag, lieber Jensinski, hier ist die Lösung für die Notdurft unterwegs:

      biorelief.com/products/portable-toilets.html

      Durch Zufall gefunden, eher als Spaß gemeint. Aber es soll ja Leute geben, die darauf schwören :D
      Wäre aus Spaß einfach mal einen Versuch wert.

      Walk on aus Hamburg.

      Paddy, der leider meistens Durst hat (bitte nicht falsch verstehen)
      One for all and all for one
      Hallo Paddy,

      Du kennst das sibirische klo nicht? ich kläre Dich gerne auf (habe ja nur auf die Frage gewartet :D )

      Also, das sibirische Klo besteht aus 2 kräftigen Stöcken, ca. einen Meter lang. Den einen rammst Du in die Erde zum festhalten. mit dem anderen kannst dann die Wölfe vertreiben. !happy!

      Alles klar?

      LG,
      Jens

      jimknopf schrieb:

      Nur eine Frage der "Technik" :)
      Es gibt da einen Griff, gegenüber des "Geschirrs". Und daß man besser ein Paar Schuhe anzieht, weiß man halt. Zumindest, wenn man häufiger mit der Bahn in UA/RF fährt.
      Wobei allerdings der Tip mit "Liege oben" und dann noch Platzkart (nicht von Dir, sondern einem anderen Poster) nicht unbedingt ernst zu nehmen ist. Zumindestens dann, wenn man etwas stärker gebaut ist. Denn die Liegen sind da etwas schmaler als im Coupe; von der Kletterei mal ganz abgesehen. Ich persönlich bevorzuge immer den unteren Platz. Was im Coupe noch den Vorteil des besonderen Gepäckfaches bietet. Und die warme Luft steigt bekanntlich immer nach oben.
      Seh ich auch so , ich liege lieber unten , die Kletterei mag ich nicht, außerdem bin ich so schneller draußen :D
      Ich weiß, dass ich nichts weiß.

      Sokrates (470-399 v.Chr.)

      Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

      Bestätigung holt man sich dort, wo man annimmt sie auch zu finden.
      ok

      Jensinski schrieb:

      Den einen rammst Du in die Erde zum festhalten.

      Auf dem Bild sieht man schon Version 1.1 der Toilette. Upgrade im Vergleich zur Version 1.0: Der eine Stock ist "dual-purpose", zum Gewährleisten des sicheren Halts und als Garderobenständer für die Jacke!

      Gruß
      Siggi

      P.S: Heute wieder über 200 Beiträge im Forum. Wie man sieht, stoßen Grundbedürfnisse auf allgemeines Interesse. 8)

      Das geborene Opfer

      Jogybaer schrieb:

      Überheblich würde ich das nicht nennen, ich bin eben besseres gewöhnt. Man könnte es vielleicht als Pingelig bezeichnen!!!
      Mit dieser Einstellung bist Du auf Deiner Suche das geborene (Agentur)-Opfer - Treffen nur in Kiev/Odessa, mit direktem Flug, wahrscheinlich noch besser in DE ... Könnte eine "teure" Suche werden, aber sicher reich an Erfahrungen.

      Du solltest Dir klar machen, dass die Damen in Ost solche Verhältnisse kennen und damit umzugehen wissen. Sie sehen auch auf Reisen nicht nur top gepflegt aus, sie SIND es auch. Der schon beschriebene Verzicht auf allzuviele Getränke - Feuchttücher für alle Verrichtungen ... usw.
      Auch mit beengten Verhältnissen in einer Wohnung kann so eine Frau umgehen, wird mit noch mehr Hang zu Ordnung und Sauberkeit quittiert. > all dies wird in das "neue Leben" in West eingebracht. Sei dankbar drum!