Wizzair News

      Habe auch automatische Umbuchungen erhalten, die jetzt geschickterweise so liegen, dass die zweite Teilstrecke zeitlich vor der ersten liegt....
      Reise von Basel über Warschau nach IEV....
      jetzt ist es so gebucht, dass der Flug warschau- IEV VOR dem Flug Basel- Warschau liegt.... so etwas hat bestimmt eine Maschine gebucht.

      Ich denke, ich werde die Stornierung wählen mit 120 % Erstattung....

      christianskas schrieb:

      Bei mir hat man ganz unverschämter Weise den Flug um glatt eine Woche verschoben (anstatt diesen einen Tag vorzuverlegen). Das kann ich natürlich nicht durchgehen lassen und werde mich entsprechend dagegen wehren. Sprich: Eine Umbuchung auf einen Ersatzflug mit Lot oder Ukraine International verlangen. Dem wird Wizz wohl nicht zustimmen. Solch eine Umbuchung lässt sich aber auf dem Rechtsweg ohne Problem durchsetzen. Wizz ist dazu verpflichtet...!!! Ganz egal wie hoch die Kosten für den gebuchten und den später umgebuchten Flug sind.

      Berichtest Du uns bitte mal, wie die Sache ausgegangen ist?

      Maria'sMedwed schrieb:

      christianskas schrieb:

      Bei mir hat man ganz unverschämter Weise den Flug um glatt eine Woche verschoben (anstatt diesen einen Tag vorzuverlegen). Das kann ich natürlich nicht durchgehen lassen und werde mich entsprechend dagegen wehren. Sprich: Eine Umbuchung auf einen Ersatzflug mit Lot oder Ukraine International verlangen. Dem wird Wizz wohl nicht zustimmen. Solch eine Umbuchung lässt sich aber auf dem Rechtsweg ohne Problem durchsetzen. Wizz ist dazu verpflichtet...!!! Ganz egal wie hoch die Kosten für den gebuchten und den später umgebuchten Flug sind.

      Berichtest Du uns bitte mal, wie die Sache ausgegangen ist?


      Bei Wizz Air geht so eine Sache in der Regel nicht innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen "aus", sondern erst nach Monaten vor Gericht.
      Die Hotline hat wie erwartet nur die gleichen Dinge anbieten können die es auch auf der Homepage gibt. Also 120 Prozent Erstattung oder Umbuchung auf zeitlich nicht passende Flüge.
      Die Hotline kann aber in solchen Sache eh nicht weiterhelfen, weil dort keine echten Sachbearbeiter sitzen, sondern nur Callcenter-Agenten ohne irgendwelche Befugnis.
      Schreibt man an Wizz Air, dann geht die Sache in eine andere Abteilung. Dort dauert die Bearbeitung jedoch mehrere Wochen.
      Ich habe Wizz angeschrieben (per Email und per Einschreiben). Bisher gab es keine Antwort.
      Die von mir gesetzte Frist ist inzwischen verstrichen. Daher habe ich einen Flug mit Ukraine International Airlines zum ursprünglichen Datum des Wizz-Fluges gebucht. Mit ähnlichen Abflug- und Ankunftszeiten. Zwar nicht ab Dortmund, aber ab Düsseldorf. Ab Dortmund wäre der Flug auf knappe 500 Euro gekommen. Da könnte sich Wizz dann rausreden, weil ich nicht versuche die Kosten eines Ersatzfluges in Grenze zu halten. Ukraine International ab Düsseldorf war zugleich der günstigste Flug an diesem Tag.
      Wenn Wizz sich nicht meldet, übergebe ich die Sache in den kommenden Wochen meinem Anwalt. Der holt das Geld dann von Wizz zurück.
      Wahrscheinlich spekuliert Wizz einfach darauf, dass die meisten Kunden den Aufwand scheuen und lieber das Angebot mit den 120 Prozent annehmen. Auf diese Weise unterstützt man aber die absolut nicht korrekte Vorgehensweise von Wizz Air.

      Sicherlich werden einige Leute hier wieder mit dem Kosten-Argument kommen und Wizz Air in höchsten Tönen loben, weil man mit denen ja so billig fliegen kann. Aber wenn dann mal der Rückflug wirklich z.B. wegen schlechtem Wetter gestrichen und ein Ersatz erst zwei Wochen später angeboten wird, so möchte ich das Gejammer hier im Forum lieber nicht hören. Der "Chef" will einen ja auch pünktlich am Montag wieder auf der Arbeit sehen und nicht erst zwei Wochen später.

      christianskas schrieb:

      Aber wenn dann mal der Rückflug wirklich z.B. wegen schlechtem Wetter gestrichen


      ist gerade am Freitag geschehen, nachdem wir schon 3 Stunden im Flieger verbrachten, durften wir wieder aussteigen. Gestrichen wegen Nebel..... ( warum sind die anderen Maschinen dann gestartet??)
      Angebot: Übernachtung auf Kosten der Airline und Flug am Montag....
      Weiß nicht wie die eine volle Maschine in einen regulären Flug zusätzlich unterbringen wollen......
      Wir sind dann lieber nach Borisbol gefahren und sind über Riga nach Berlin, dann mit dem Zug zurück nach Hannover zum Auto.....
      Stelle gerade sämtliche Unterlagen für den Anwalt zusammen .................

      binglücklich schrieb:

      christianskas schrieb:

      Aber wenn dann mal der Rückflug wirklich z.B. wegen schlechtem Wetter gestrichen


      ist gerade am Freitag geschehen, nachdem wir schon 3 Stunden im Flieger verbrachten, durften wir wieder aussteigen. Gestrichen wegen Nebel..... ( warum sind die anderen Maschinen dann gestartet??)
      Angebot: Übernachtung auf Kosten der Airline und Flug am Montag....
      Weiß nicht wie die eine volle Maschine in einen regulären Flug zusätzlich unterbringen wollen......
      Wir sind dann lieber nach Borisbol gefahren und sind über Riga nach Berlin, dann mit dem Zug zurück nach Hannover zum Auto.....
      Stelle gerade sämtliche Unterlagen für den Anwalt zusammen .................


      Da hast Du ja noch einmal "Glück" gehabt. Denn auf anderen Airport (z.B. London auf dem Flug nach Kiew) hat man den Leuten nur eine einzige Übernachtung angeboten. Wobei der eigentliche Flug aber erst 10 Tage später stattfinden sollte.

      Das Angebot für den Flug am "Montag" war wohl nur möglich, weil die Maschine nicht voll ausgelastet war. Ist ja keine Hauptsaison. Außerdem rechnet man bestimmt damit, dass einige Passagiere gar nicht erst fliegen oder auf eigene Faust eine andere Transportmöglichkeit suchen. Eventuell hat man ja mehrere Leute auch in alternativen Flügen nach Köln oder Dortmund unterbringen können. Wobei es deutlich einfacher ist von Dortmund nach Hannover zu gelangen (200 Kilometer, schnelle ICE-Verbindung) als z.B. von Kiew nach Lviv (über 500 Kilometer).

      binglücklich schrieb:

      christianskas schrieb:

      Aber wenn dann mal der Rückflug wirklich z.B. wegen schlechtem Wetter gestrichen


      ist gerade am Freitag geschehen, nachdem wir schon 3 Stunden im Flieger verbrachten, durften wir wieder aussteigen. Gestrichen wegen Nebel.....


      Noch vergessen:

      Den Flug nach Hannover hat man ganz einfach nur gestrichen um die folgenden Flüge dieses Flugzeugs wieder nach Plan ausführen zu können. Das Flugzeug ist nämlich dann um 12:31 Uhr nach Lublin gestartet. Die Landung in Lublin war pünktlich.

      christianskas schrieb:

      Die haben doch vor kurzer Zeit die Gepäckmaße geändert. Die Unterscheidung zwischen kleinem und großem Handgepäck gibt es nicht mehr. Allerdings gibt es einen Fallstrick den man unbedingt beachten muss: Besonders große Handgepäckstücke an Bord sind limitiert. Wizz Air kann also nach Lust und Laune vor dem Einsteigen aus dem Bordgepäck ein Aufgabegepäck machen. Das Aufgabegepäck (Delivery at Aircraft) ist zwar in dem Moment gratis, aber alle kostbaren Dinge muss man herausnehmen. Denn dafür wird nicht mehr gehaftet (Notebook, iPad, Telefon, Ausweis, Reiseunterlagen). Ich rate deshalb dazu immer eine kleine Tüte mitzuführen in die solche Sachen hinein passen.

      Wie man das genau in Zhulyany jetzt im Winter handhabt weiß ich nicht. Aber im letzten Monat in Lviv mussten tatsächlich viele Leute das große Gepäckstück vor dem Einsteigen abgeben und haben es am Ende wie ein normales Aufgabegepäck am "Band" erhalten. Bei leichten Taschen ist die Gefahr einer Beschädigung hier recht groß. Die Leute wussten auch zum Teil gar nicht wohin mit all dem ausgepackten Kram. iPad, Kamera, Pass, Mappe mit Reiseunterlagen... Quasi alles hielt man beim Einsteigen dann in den Händen.

      Wie schon beschrieben: Die Handtasche darf nicht noch extra mitgeführt werden. In dem Fall muss man einen Aufpreise zahlen (50 Euro). Oder schon vorher ein Ticket mit Priority buchen. Beim Priority-Ticket darf noch extra eine Tasche oder ein Gegenstand in der Größe von 40 x 30 x 18 cm mitgeführt werden. Wegen der neuen Regelung ist das Abkassieren bei Nichtbeachtung der Regeln auch konsequenter geworden als früher.


      War auf dem Erstflug von Dortmund nach Lemberg dabei und auf dem Rückflug gestern und habe mich gewundert, dass offenbar keinerlei Handgepäck-Kontrolle stattgefunden hat. Hatte vorsorglich Priority gebucht, aber keine Handgepäckstücke mussten abgegeben werden. Bin von Ryanair dagegen strenge Prozeduren gewohnt. Die Flüge waren recht gut ausgebucht und problemlos. Überflug von Prag bei Rückflug, Hinflug auf direkter Linie.

      Achtung: Bordkarte in der App bei Abflug aus der Ukraine nicht zugelassen, muss ausgedruckt werden.
      Der Trolleybus ins Zentrum (zur Uni) kostet 3 UAH. Man benötigt sehr kleine Scheine, die man nicht aus dem Geldautomaten bekommt!

      Georg schrieb:



      War auf dem Erstflug von Dortmund nach Lemberg dabei und auf dem Rückflug gestern und habe mich gewundert, dass offenbar keinerlei Handgepäck-Kontrolle stattgefunden hat. Hatte vorsorglich Priority gebucht, aber keine Handgepäckstücke mussten abgegeben werden. Bin von Ryanair dagegen strenge Prozeduren gewohnt. Die Flüge waren recht gut ausgebucht und problemlos. Überflug von Prag bei Rückflug, Hinflug auf direkter Linie.

      Achtung: Bordkarte in der App bei Abflug aus der Ukraine nicht zugelassen, muss ausgedruckt werden.
      Der Trolleybus ins Zentrum (zur Uni) kostet 3 UAH. Man benötigt sehr kleine Scheine, die man nicht aus dem Geldautomaten bekommt!



      Danke für den Erfahrungsbericht.
      Das mit dem zwingenden Ausdruck der Bordkarte hatte ich schon auf meinem Flug von Lviv nach Breslau berichtet. Schade das man diese Sache nicht abgeschafft hat. Reinste Schikane. Denn bei Ukraine International (und bei anderen Fluggesellschaften) funktioniert ab Lviv komischer Weise das Boarding mit der App ohne Probleme.

      Das die Fahrer (oder Kontrolleure) im Bus nicht große Scheine wechseln (können) ist ja auch in Deutschland so. Schon mal versucht ein günstiges 3-Euro Ticket mit einem 50-Euro Schein zu bezahlen...? Keiner im Bus kann wechseln...? Dann gibt es in Deutschland nicht selten Fahrer die einen einfach wieder aus dem Bus rauswerfen...
      Freitag gibt es wieder eine Pressekonferenz von Wizz Air in Kiew. Inklusive prominenter Gäste. Wahrscheinlich wird das Streckennetz erneut deutlich erweitert. Im Sommer kommt ja auch ein weiteres Flugzeug nach Kiew. Neue Strecken nach Tallin und Lissabon sind schon im Verkauf. Aber da ist noch viel "Luft" im Plan der neuen Maschine vorhanden.

      christianskas schrieb:

      Freitag gibt es wieder eine Pressekonferenz von Wizz Air in Kiew. Inklusive prominenter Gäste. Wahrscheinlich wird das Streckennetz erneut deutlich erweitert. Im Sommer kommt ja auch ein weiteres Flugzeug nach Kiew. Neue Strecken nach Tallin und Lissabon sind schon im Verkauf. Aber da ist noch viel "Luft" im Plan der neuen Maschine vorhanden.


      Wizz Air fliegt ab Mitte Juli täglich Kiew-Frankfurt (Hahn). Bisher gab es nur zwei Flüge die Woche. Tickets sind bereits über die App zu kaufen. Ab 29 Euro.

      Dazu Kiew-Berlin ab Juli und Kiew-Wien ab Oktober.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „christianskas“ ()

      Noch eine kleine Ergänzung. Frankfurt Hahn wird ab dem Sommer durch Frankfurt FRA (also das Original) ersetzt. Dadurch erhofft man sich eine bessere Verkehrsanbindung. So das dann täglich Kiew-Frankfurt angeflogen wird. Wer bereits Tickets für Frankfurt Hahn gekauft hat bekommt als Ersatz FRA angeboten.

      Insbesondere Berlin ist jetzt ja gut aufgestellt. Vorher gab es nur Ukraine International zu hohen Preisen. Jetzt ab Sommer Ryanair und Wizzair. Und zudem noch 4x die Woche Wizz Air nach Lviv.

      Trotz Kiew-Wien soll Kiew-Bratislava (ganz in der Nähe) übrigens erhalten bleiben.

      Offizielle Pressemitteilung: wizzair.com/en-gb/information-…rther-expansion-in-kyiv#/

      christianskas schrieb:

      Bei Wizz Air geht so eine Sache in der Regel nicht innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen "aus", sondern erst nach Monaten vor Gericht.


      Also hatte ja das Problem dass die Flüge geändert wurden in die falsche Reihenfolge (Erst Warschau- Kiev, dann Basel- Warschau, super gemacht!!!)
      Habe einfach komplette Rückerstattung angeklickt und tatsächlich innerhalb acht Tagen war die komplette Summe wieder auf der Kreditkarte, ohne irgendein Problem, das finde ich top!

      brown-leg schrieb:

      christianskas schrieb:

      Bei Wizz Air geht so eine Sache in der Regel nicht innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen "aus", sondern erst nach Monaten vor Gericht.


      Also hatte ja das Problem dass die Flüge geändert wurden in die falsche Reihenfolge (Erst Warschau- Kiev, dann Basel- Warschau, super gemacht!!!)
      Habe einfach komplette Rückerstattung angeklickt und tatsächlich innerhalb acht Tagen war die komplette Summe wieder auf der Kreditkarte, ohne irgendein Problem, das finde ich top!


      Das Problem ist ja nicht die Rückerstattung des gezahlten Betrages, sondern die Tatsache, dass Wizz Air in dem Fall eigentlich einen Ersatzflug stellen muss. Auch mit einer anderen Airline. Denn ein anderer Flug ist in der Regel ja nicht billiger oder gleich teurer, sondern kostet oft ein Vielfaches des Wizz Air Tickets. Kein Wunder also, dass Wizz Air schnell erstattet. Meinen Problem-Flug hatte ich drei Monate vorher gebucht. Ukraine International war zu dem Zeitpunkt zum halben Preis zu haben wie nach der Änderung und später sechs mal so teuer wie der Wizz Air Flug.

      Olli74 schrieb:




      Das Urteil betrifft Wizz Air doch gar nicht. Mal genau lesen was da steht. Es geht dabei um UMSTEIGEFLÜGE die in der EU begonnen werden.
      Wizz Air bietet aber gar keine Umsteigeflüge an. Was in den Geschäftsbedingungen von Wizz Air (die Du mit jeder Buchung bestätigst) auch genau so steht. Das ist der Knackpunkt.
      Oder schon mal mit einem einzigen Flugbestätigungscode von Wizz Air einen Flug Dortmund-Budapest-Kiew gebucht...? Natürlich nicht.
      Klar kann man mehrere Flüge einzeln buchen die dann ein solches Routing umfassen. Aber solche selbst zusammengeschusterten Umsteigeflüge "bastelt" man immer auf eigene Gefahr.
      Diese werden vom Urteil nicht erfasst und dort auch nicht abgehandelt.

      Beim Urteil geht es um eine Fluggesellschaft aus Marokko. Marokko gehört nicht zur EU. Also gelten die EU-Fluggastrechte nur eingeschränkt.
      Für eine Verspätung Deutschland-Marokko gilt das EU-Fluggastrecht. Für einen separaten Flug Marokko-Marokko nicht.
      Hier hat das Gericht aber bestätigt, dass die Gesellschaft "bis zum Endziel" haften muss und auch bis dorthin das EU-Fluggastrecht gilt.
      Die Klägerin hat den Umsteigeflug aber auf einem Ticket mit einer Bestätigungsnummer gebucht.
      Wären zwei separate Flüge gebucht worden (also Deutschland-Marokko und Marokko-Marokko), so hätte das Gericht hier anders entschieden.

      Ob die Fluggesellschaft aber trotz verlorener Klage überhaupt irgendwelche Zahlungen leistet steht (für mich) übrigens noch in den Sternen.
      Das Geld muss man ja von der Gesellschaft eintreiben. Wenn es kein Büro und keine Besitztümer in Deutschland gibt wird das schwierig.
      Das Flugzeuge gehören der Fluggesellschaft (ist heute so üblich) wohl ebenfalls nicht. Auch wenn dick und fett der Name drauf steht.
      Darum stellt sich am Ende die entscheidende Frage: Wo und wie holt man sich das Geld...?