Viele Ukrainische Frauen sind wie Bären...

      Viele Ukrainische Frauen sind wie Bären...

      ....Sie müssen viel essen, wenn es etwas gibt, um den Winter zu überstehen!

      Natürlich viel viel hübscher, aber mindestens ganuaso gefräßig.

      Ich bin also sehr sehr viel an den Wochenenden in Kiew. Ich liebe diese Stadt, lebte einige Zeit auf dem Maidan im Januar 2014. Räumte ihn einige Monate später mit auf....

      Versuche etwas ukrainisch zu lernen, russisch hatte ich schon in der Schule.

      Ich mag die tollen Kneipen in Kiew und meine nicht "Arena", ich mag den Kretschatik, das Lakomka Eis, die wunderschönen Parks Taras Schewtschenko, Mariinski Park....Podol...., die schönen bunten Speisekarten mit Bildern, den super tollen Taxiservice und vieles vieles mehr.

      Wenn ich nach Kiew komme, fühle ich mich wohl. Es öffnet mir das Herz und ich gehe strahlend durch die Stadt.

      Ich mag die Oper, die Konzerte im Mariinski Park, das Casta Restaurant auf dem Kretschatik, meine Katjuscha Restaurants.

      Und ich habe keine Freundin in Kiev, möchte keine ukrainische Frau heiraten, aber ab und an ergeben sich schon mal Kontakte, man trifft sich im Park, geht mal spazieren, oder etwas essen....

      Und jetzt sind wir beim Bären....

      Es sind ja meist sehr schöne Restaurants, meist etwas! teurer als Casta oder Katjuscha.... Und dann weiß ich vorher immer schon was passiert. Es wird von den Damen nicht bestellt, auf was man Appetit hat, sondern das, was am teuersten ist. Es wird die Chance ergriffen, die sich nun gerade bietet. Und noch das, und noch das.....

      Wenn mir das nicht passen würde, würde ich natürlich etwas sagen. Aber ich gönne es Ihnen ja!!!!!

      Ich stamme aus der DDR und wir sind als Jugendliche auch immer an die Transitstrecke gefahren und haben um Schokolage und Zigaretten gebettelt. Also ich mache da niemandem einen Vorwurf!

      Und "Danke" und "Bitte" sind auch nicht gerade die Lieblingswörter der Ukrainerinnen. Aber sie sind kritikfähig und sehen es durchaus ein, um es am nächsten Tag allerdings wieder so zu machen.

      Gefallen tut mir an den jungen, hübschen Frauen, dass sie nicht zickig sind. Manchmal sehe ich auf dem Kretschatik Situationen, da quatschen ungepflegte, unattraktive Männer hübsche junge Frauen an und dann wird sich nett unterhalten. Also arrogant sind sie nicht....

      Und die jungern Kiewerinnen sind patzig zu Kellnerinnen. Haben selbst keine Kopeke in der Tasche, aber scheuchen die Kellnerin....

      Haben kaum Geld, können nur selten mal essen gehen, aber dann ist das Mafia, Katjuscha oder Casta nicht gut genug!

      Die jungen Frauen wissen sehr wohl, dass die Ukraine den Ruf hat, dass dort viele hübsche Frauen wohnen. Und das ist richtig! Man sieht viele hübsche Frauen flanieren, die sich auch schick anziehen. Aber mal ganz ehrlich, aber 30 sieht das dann auch schon wieder anders aus. Da ist es dann auch nicht mehr so toll!!!

      Und unpünktlich sind die Frauen! Sind aber genauso gelassen, wenn man selbst mal zu spät kommt. Ist eben so mit Marschrutki, Trolleybus usw., da kann man nicht immer pünktlich sein und jeder versteht da auch den anderen, wenn der zu spät kommt. Mich nervt es manchmal!


      Ich war auch schon in einem kleinen Ort vier Zugstunden von Kiew entfernt. Ich glaube ich war der erste Deutsche seit etwa 60 Jahren......der in dem Ort war. Es war Ostern, wir waren in der Nacht in der Kirche, ich habe gefroren wie verrückt....3 Stunden warten...dann kamn mder Pope mit einem Plastikeimer und der Tapezierbürste und besprenkelte unsere Körbe. Hunderte Leute im Kirchhof, Kerzen, man durfte nicht über den Korb steigen...dann gegen 5:30 nach Hause...und dann viel und fettig gegessen.

      Dann nächsten Tag zu den Relatives.....im Hof gesessen, Speck ohne Ende...Wodka....und ich soff Jaroslaw unter den Tisch. Unvergessliche , schöne Ostern!

      Ich überlege wirklich, ob ich vielleicht in die Ukraine ziehe. Ich werde in absehbarer Zeit Rentner, fühle mich fit, reise gern.... Allerdings schrecken mich die Mietpreise in Kiev ab. Müsste ja nicht permanent da leben, könnte die Welt bereisen und mein Lebensmittelpunkt wäre die Ukraine.

      So, das war nicht das Wort zum Sonntag.....ah....ich vergaß...die Ehrlichsten sind ukrainische Frauen auch nicht. Also seid auf der Hut!
      Morgen.
      Also was das weibliche Geschlecht angeht, waren deine Eindrücke offensichtlich nicht so positiv.... :)
      Aber was Du da geschrieben hast trifft im wesentlichen schon für viele Frauen zu. Das ist gewissermassen typisch.
      Man muss allerdings auch etwas unterscheiden. Es gibt durchaus auch kultivierte Leute.
      Ich erlebe es auch immer wieder, dass sich die Leute einfach einen Salat und Saft bestellen. Das gibt' auch.
      Zu den Mietpreisen. Also für 250-350 Euro kriegst Du durchaus eine vernünftige Wohnung in Kiew. Du könntest auch in Orte welche nahe Kiew liegen ziehen, dann wird's nochmal billiger.
      In meinem Büro ist es heute etwas ruhiger, so kann ich gleich mal antworten. Ich werde also nicht vom Forum zerrisen. Glück gehabt, oder es kommt noch...

      Kultivierte Frauen! Das ist es ja was ich so faszinierend finde. So viele junge, intelligente, fleißige Menschen! Eine meiner Bekanntenstammt aus einen 20.000 Einwohner Ort. So einfach Verhältnisse, die Wohnsituation, die Eltern geschieden und dann geht dieses Mädchen mit 17 Jahren nach Kiev an die Uni. Allein, im Wohnheim, mehrere Nebenjobs, kaum Geld, unterstützt die Mutter... Ich bin sicher sie wird in etwa 3 oder 4 Jahren 7 Sprachen sehr gut beherrschen, ist ihre große Leidenschaft. Einfach bewundernswert!

      Und wenn ich am Abend auf der Couch liege und blöde Fernsehsendungen gucke, dann schaut sie Filme im franz. Origianl, liest die Michelangelo Biografie auf italienisch, lernt autodidaktisch deutsch o.ä. Faszinierend und ich fühle mich so schlecht und klein. Naja..etwas....

      Aber sie ist eben auch ein Bär vor dem Winter!

      Unverschämt, undankbar und doch faszinierend! Und sie hat nie um etwas gebetenl, es aber doch geschafft, dass man es gerne kauft. Das ist dann schon die hohe Schule!

      Mit den Mietpreisen machst Du mir Mut! Dann werde ich mal etwas intensiver suchen! Möchte ja bei den normalen Menschen wohnen!
      Tommi999 zu denn Frauen das sie immer das teuerste bestellen. Wen ich z.b im Deutschland in ein Chinesisches all can you eat Restaurant gehe dann esse ich dort auch nur Schrimps, Tintenfisch, noch mehr Schrimps, Muscheln und am Ende noch mal das ganze mit etwas mehr Schrimps. Ist doch klar das ich dort nicht dem Magen mit Reis, Pommes und Co. voll stopfe. Genau so ist es ja auch hier. Wen die Frauen zu Hause seit ihrer Kindheit Borstsch gegessen haben ist ja verständlich das sie etwas bestellen was sie noch nie gegessen haben und das ist meisten teuer.Ahrens hat es schon gesagt. Wieso nicht einfach eine Wohnung mieten in einer Stadt die zu einer Seite nicht zu klein ist zu anderen Seite in der nähe Natur gibt eventuell daneben ein Fluss, See. So hast du keine Staus, kein Stress und Lärm und Gestank von Abgasen aber auch nicht weit weg von Kiev so das du auch ohne eigenes Auto problemlos 30-60 Minuten hin und her fahren kannst wann immer du es willst.Ich würde niemals im Kiev wohnen. Die Stadt ist zwar schön und gut und bin dort immer wieder gerne aber für was sich denn Stress antun wen man doch nicht weit weg von Kiev wohnen kann.Ich verstehe wen man dort arbeiten muss und sich entscheiden muss fahre ich jeden Tag 3-4 Stunden hin und her oder bleibe ich gleich dort wohnen. Aber wen man dort nicht arbeiten muss für was das 5 fache an Miete dort zahlen.Natürlich kann man auch schon für 250-350 Eur im Kiev eine Wohnung mieten. Aber wen das für einen nicht zu viel Geld ist dann mietet man sich schon für das Geld außerhalb von Kiev eine Luxus Wohnung in die du dich nicht schämen brauchst als deutscher die Frauen einzuladen ))
      Ich bin keineswegs auf Kiew Zentrum festgelegt. Genau mit Deinen Argumenten, denn ich muß ja nicht zur Arbeit fahren, habe ja gewissermaßen Urlaub!

      Und wenn ich mal in die Oper oder Theater will, gibt es ja kostengünstige Alternativen.

      Und da bekome ich dann schon etwas Gutes für 300 Euro? Dachte so an eine 3 Zimmerwohnung....

      Zu deinem All you can eat Vergleich...

      Also ich bin Tommi und nicht der Chinese um die Ecke.....

      So ist es eben doch ein Unterschied, ob ich!!!! 15 Euro bezahle und mir dann den Bauch vollschlage (Was ich so wie von dir beschrieben nie machen würde)....oder ob ich von einem relativ Fremden eingeladen werde und dann gnadenlos zuschlage, ohne Danke zu sagen....

      Wir waren jetzt eine Woche in Odessa, auch um Ihre Mutter zu besuchen, die dort im Sanatorium war.
      Die machte dann auch gleich wie selbstverständlich den "hungrigen Bären"...., brachte dann aber wenigstens nach dem 5. Freßgelage eine Flasche Sekt mit:-) Allerdings auch ohne Danke zu sagen, soweit geht dann die Dankbarkeit doch nicht..

      Würde mich das alles ärgern, würde ich es natürlich nicht machen. Ich muß doch selber über diese ganzen Situationen lachen, was ich da so erlebe! Sind eben andere Länder und andere Sitten...
      Und ich gönne es Ihnen doch von ganzen Herzen, mich juckt es finanziell nicht, sie freuen sich, wenn sie es auch nicht zeigen können oder wollen....

      "Tochter Bär" kommt jetzt 8 Wochen zu mir! Hier geht das natürlich alles nicht bei deutschen Restaurant-Preisen! "Aldi All you can eat"---kein Problem...Restaurant...eher selten;-) Mal sehen was "Tochter-Bär" dazu sagt?
      Gut gut, gelesen!
      Ich kann dazu nur sagen, dass ich wohl unheimliches Glück habe. Viele der Dinge die du aufzähltest sind Sachen die ich bis auf den Tod nicht ab kann. Beispielsweise Unpünktlichkeit, Lügen, auf das teuerste aus sein. Meine Freundin scheint sich davon abzuheben. Zickig ist sie manchmal - Ohja!!!! Aber das ist kein rumzicken wie ich es hier von Frauen aus Deutschland kenne. Auch was Geld betrifft ist sie total auf dem Boden geblieben. Ich gucke dort auch wegen Ihr mehr als hier auf die Preise.. spare also mehr. Und ich gehe hier in Deutschland schon zum Aldi/ Netto um sparsam zu leben... geht halt als Student nicht anders.

      Aber hey, was ich gemerkt habe ist, dass sie weiß wie schön sie ist und auch weiß, dass deutsche Frauen (vorallem junge Exemplare) im Vergleich eher schrecklich aussehen. Genau hier stimme ich dir zu. Auch echt krass finde ich wie engagiert sie ist. Keine Arbeit ist ihr zu schlecht (Einspruch von ihr: Hausarbeit sollte immer der Mann machen) und schlau ist sie! Mir war's persönlich immer egal ob die Frau etwas im Kopf hat. Sie muss nicht intelligent sein... man merkt wenn man sich über Gott und die Welt unterhält, ob das für einen selbst reicht. Aber ukrainische Frauen scheinen da sehr weit vorne zu sein.

      Zuletzt bleibt immer zu sagen, dass man bloß die Allgemeinheit so beschreiben kann. Es gibt halt Sachen die typisch sind für verschiedene Kulturen - mehr ist das aber auch nicht. So hätte ich jetzt beispielsweise keine ukrainische Freundin, wäre ich doch nach der Beschreibung der ukrainischen Frau "allgemein" gegangen. Jetzt freut es mich natürlich umso mehr solch eine tolle Freundin zu haben, wenn ich hier lese wie ukrainische Frauen in der Mehrheit so sind.

      Tommi999 schrieb:

      Und wenn ich am Abend auf der Couch liege und blöde Fernsehsendungen gucke, dann schaut sie Filme im franz. Origianl, liest die Michelangelo Biografie auf italienisch, lernt autodidaktisch deutsch o.ä. Faszinierend und ich fühle mich so schlecht und klein. Naja..etwas....
      Aber sie ist eben auch ein Bär vor dem Winter!
      Unverschämt, undankbar und doch faszinierend! Und sie hat nie um etwas gebetenl, es aber doch geschafft, dass man es gerne kauft. Das ist dann schon die hohe Schule!


      Kann ich auch nicht bestätigen. Außer vielleicht, dass sie unheimlich schlau ist und manchmal viel lernt. Aber wie gesagt... "manchmal" viel lernt. Und ja, was das Geld betrifft... Ich kenne meine Freundin nun seit knapp 2 Jahren und in der Zeit kam nie die Situation, dass ich Geld geschickt habe wegen Wohnung oder anderen Dingen. Was mit Geld zu tun hat und ich auch gemacht habe war, dass ich in den 2 Wochen wo ich ihre Wohnung mitbenutzen durfte etc. für die Verpflegung aufkam. Das ist für mich als Mann aber normal und ich zahle dann auch lieber die Gasrechnung oder das Essen/ Trinken, als die Miete alleine. Vor allem aber auch wichtig, denn dort verhalte ich mich nicht anders wie hier. Sie weiß, dass ich als Student kaum Geld habe, trotzdem schaue wie ich über die Runden komme.

      Ob sie nun ein Bär vor dem Winter ist, wenn ich dann bei ihr bin, kann ich noch nicht sagen. Oder... diese Sachen fangen erst an, wenn wir verheiratet sind... ich weiß es nicht. Aber das Sie von ihrer Seite aus sagt "Sollten wir mal heiraten, mach dir bitte keine Sorgen um Geld.. meine Familie ist auch noch da und kann helfen" zeigt mir ein wenig wie der Hase läuft. Wahrscheinlich ist sie moderner als andere Frauen. Das merke ich auch daran, dass sie nicht direkt nach Deutschland will sondern immer betont sie will da sein wo ich bin. Das Thema "Willst du weg aus der Ukraine" hatten wir schon oft, aber wir kamen nie auf ein klares "Ja, ich will nach Deutschland".
      Das alleine sagt nicht viel, aber wisst ihr... ich habe später als Ingenieur nicht vor in Deutschland zu bleiben bzw. darf mich darauf nicht festlegen. Und das ist der Punkt - sie weiß das und ihr ist deshalb egal wo sie lebt.

      Zum Thema Restaurant kann ich auch noch Infos geben. Meine Freundin hat früher eben ihrem Studium als Kellnerin gearbeitet. Deshalb kennt sie die Aufgaben einer Kellnerin und ist auch gerne mal streng wenn sie im Restaurant warten muss, oder die Bedienung unfreundlich ist. In Kiev teuer essen wäre einmal im Monat kein Problem. Teuer heißt für mich, dass wir für zwei Personen um die 75-100 € zahlen. Das finde ich für gutes Essen mit ordentlichem Wein vollkommen in Ordnung... aber jetzt kommt's. Hat bisher leider nie geklappt, da sie ständig auf die Preise guckt und lieber zum Puzata hata geht als fein zu essen (ist halt günstiger dort). Aber Bedienungen zurechtweisen klappt mit ihr super.

      Anmerkung: Alle Vergleiche zwischen Verhaltensweisen/ Charakterzügen von Frauen egal welche Nationalität lassen sich nicht pauschal festlegen. Es gibt und es wird auch immer Frauen geben die anders sind. Wir sind alles Menschen - mal ähnlich/ mal vollkommen anders und situationsabhängig. Demnach möchte ich nicht, dass man meinem Text entnimmt, dass "alle" Frauen der jeweiligen Nationalität so sind wie ich es sage - nein - eher das Gegenteil ist der Fall. Ich will zeigen, dass man nie pauschal sagen kann, dass Menschen aufgrund ihrer Nationalität alle so und so sind.
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.
      Hallo Wenzel, vielen Dank für Deinen ausführlichen, sachlichen Beitrag. Tat gut zu lesen!

      Ich schrieb ja auch "Viele", weil ich eben auch weiß, dass nicht alle so sind.

      Na dann herzlichen Glückwunsch zu Deiner Freundin! Ihr scheint vieles richtig zu machen!

      Ich habe also keine partnerschaftlichen Beziehungen zu diesen "Bärinnen", ist alles mehr freundschaftlich. So lerne ich junge Menschen anderer Kulturen kennen, lerne so etws die Ukraine näher kennen, die Lebensverhältnisse auf dem Land, die einfachen Leute....Schaschlik am See....Datschas....

      Ich bin 89 über Ungarn in den Westen geflohen. Habe dort viel Hilfe von Menschen bekommen, die ich gar nicht kannte. Sie gaben mir Kleidung, ich durfte bei Ihnen Essen, bei einem Mann durfte ich auf dem Schrottplatz helfen und bekam ein paar Mark.

      Vor etwa 1,5 Jahren wurde ich schwer krank und im November 2014 (25 Jahre Maueröffnung) erinnerte ich mich noch mehr an die Menschen, die mir damals geholfen hatten.

      Nun war ich zu etwas Geld gekommen, durch meine Krankheit wurde mir bewusst, wie schnell es zu Ende sein kann....

      So lernte ich Sie bei Facebook kennen, eigentlich suchte ich jemand zum Englisch lernen (weil ich für 4 Monate nach Australien, Neuseeland und den Fiji Inseln wollte) und so begann unser "Verhältnis". So hatte ich eine gute Englischlehrerin.... und mit einer jungen Frau eine Stadt auf englisch zu erkunden, macht nun mal mehr Spaß, als alleine auf der Couch und dem Wörterbuch. So begann unsere .....Freundschaft.

      Ich habe mit Rauchen aufgehört, spare so an die 300 Euro monatlich, mein Sohn ist alt genug und bekommt keinen Unterhalt mehr...nochmals 400 Euro...und so macht es mir Spaß Ihr zu helfen. Und ich sehe, dieses Geld landet bei einem bewundernswerten Menschen, der das Geld genau richtig einsetzt.

      Und wenn es mal für ein neues Kleid ist...Mensch, es sind junge Menschen!

      Ich helfe noch einem anderen Jungen Mädchen aus Donezk, die in Kiew wohnt. 18 Jahre, aus Donezk geflohen, studiert Eisenbahnwesen, Untergrundbahn und Einschienenbahn (Was es alles gib), nebenbei Jura und macht Ausbildung für Maniküre usw. Dann noch Kellnerin.... Hat keinen Fernseher, nur immer Bücher lesen, Bilder malen....und hübsch ist sie auch noch!

      Und auch sie hat nie um etwas gebeten, es kam alles von mir:-) und ich habe es gerne getan!

      Tommi999 schrieb:

      .und so macht es mir Spaß Ihr zu helfen. Und ich sehe, dieses Geld landet bei einem bewundernswerten Menschen, der das Geld genau richtig einsetzt.

      Na was gibt es besseres, als wenn man sich sicher sein kann, dass man mit seinem Geld etwas erreicht. Und du erreichst ja hier nicht etwa die Fertigstellung eines Gebäudes, sondern das es einem Menschen gut geht. Denke zudem gehts dir ja auch besser, weil du helfen kannst, oder?

      Tommi999 schrieb:

      Und auch sie hat nie um etwas gebeten, es kam alles von mir:-) und ich habe es gerne getan!

      Alles richtig gemacht! Du unterstützt und gibst das was du geben kannst.
      Ich hoffe dir geht's weiterhin gut und wünsche dir alles Gute!
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.

      Tommi999 schrieb:

      ....Sie müssen viel essen, wenn es etwas gibt, um den Winter zu überstehen!

      So etwas kenne ich bislang nur von Männern. Besonders die dünnen ausgehungerten, wenn sie bei uns zu Besuch sind und es Speisen gibt, die sich vermutlich nie leisten. Einige fressen einem dann wirklich die Haare vom Kopf. Bei den Schlanken wundere ich mich immer, wie die diese Mengen verdrücken können.

      Typischerweise kenne ich es so, dass sich Frauen in solch einem Besuchskontext vornehm zurückhalten. Kleine Portionen essen und auf Nachfrage angeben, auf ihre Linie achten zu müssen.

      Tommi999 schrieb:

      Und "Danke" und "Bitte" sind auch nicht gerade die Lieblingswörter der Ukrainerinnen

      Kann ich so nicht nachvollziehen. So viel Höflichkeit, wie in UA, habe ich zuvor in DE nicht wahrgenommen. Kommt vielleicht auch ein wenig auf die Kinderstube an.

      Tommi999 schrieb:

      Ich überlege wirklich, ob ich vielleicht in die Ukraine ziehe.

      In der Lage mit Bürgerkrieg? Würde ich mir dreimal überlegen, aber OK, wenn man nur mietet, mag man sich wieder schnell absetzen können.

      Tommi999 schrieb:

      Und unpünktlich sind die Frauen!

      Nicht nur die Frauen.

      Tommi999 schrieb:

      Und ich habe keine Freundin in Kiev, möchte keine ukrainische Frau heiraten

      Darf ich mal fragen: Warum nicht?

      Tommi999 schrieb:

      Es wird von den Damen nicht bestellt, auf was man Appetit hat, sondern das, was am teuersten ist.

      Vielleicht ist das einfach die fehlende Routine im Restaurant gepaart mit der Hoffnung: Das Teuerste ist das Beste.
      Wenn ich mit meiner Frau im Restaurant bin, spielen wir in unserer Kleinstadt auf der Krim oft das Spielchen anders herum: Für wie wenig Geld werden wir mit einem schmackhaften Essen satt?
      Aber wenn ein älterer Herr ein junges Mädchen einlädt, gelten sicher andere Regeln.

      Tommi999 schrieb:

      Und wenn ich am Abend auf der Couch liege und blöde Fernsehsendungen gucke, dann schaut sie Filme im franz. Origianl, liest die Michelangelo Biografie auf italienisch, lernt autodidaktisch deutsch o.ä. Faszinierend und ich fühle mich so schlecht und klein. Naja..etwas....

      Als ich jung war, war ich auch erschreckend wissbegierig und ehrgeizig. Mehr Veranstaltungen belegt, als notwendig. Eine Nacht vor dem Computer in der Uni, eine Nacht im Bett daheim. Ein richtig bleicher Nerd eben. Dagegen bin ich heute ein fauler, alter Sack.

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      Dagegen bin ich heute ein fauler alter Sack.


      Och Siggi,.. das muss doch so nicht sein :P
      Du könntest beispielsweise ein Fernstudium machen und dann Nachts bis zum Umfallen paucken.
      Das hält jung und man kann immer schön sagen "Och nebenbei,.. ja nebenbei mache ich noch ein Studium/ - Aber nur Nachts weil tagsüber ist Business angesagt" :thumbsup:

      Ach zur Bitte/ Danke!
      Da muss ich auch sagen, dass ich selten so oft "Bitte/ Danke" gehört habe. Gastfreundschaft ist wirklich toll wenn man bedenkt wie wir das hier bei uns so machen. Wir denken ja immer "das ist kein Freund, warum soll ich ihm etwas geben".. Sowas würde es dort nicht geben. Man teilt/ ist froh etwas zu haben/ geben zu können ganz egal wie viel man hat.
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.
      Mich freut der sachliche Umgang mit meinem Beitrag:-) Nicht immer nur Krieg und Totschlag....mal etwas für das Herz!

      Also bezüglich Bürgerkrieg hätte ich Null Angst. Wäre ja nur zur Miete da und könnte schnell weg. Wobei ich sagen muß, als ich damals Januar 2014 auf dem Maidan "wohnte", hatte ich auch keine Angst. Sah eher zum fürchten aus;-)

      Alles was ich da zum Thema Bären im Restaurant usw. schreibe ist natürlich etwas überzogen. Aber es zeigt die Tendenz....und das was ich so erlebe.

      Natürlich ist die Gastfreundschaft riesig! Haben nicht viel, aber trotzdem wird aufgetischt! Das hat aber nichts mit Danke und Bitte zu tun!
      Aber ich muß mir bei meinem ganzen Helfen auch bewußt sein und darf nicht erwarten, dass sie nun wegen einem Essen 100 mal danke sagen muß.

      Danke ist Höflichkeit, aber ich darf nicht schenken um ewige Dankbarkeit zu erwarten. Ich erinnere mich an ein Lied, wo es genau darum geht, habe aber leider den Sänger vergessen.-... Vielleicht kommt es noch...

      wenzel schrieb:

      Das hält jung und man kann immer schön sagen "Och nebenbei,.. ja nebenbei mache ich noch ein Studium/ - Aber nur Nachts weil tagsüber ist Business angesagt

      Da kennst Du meine Frau aber nicht. Wenn die bestimmt, dass jetzt ins Bett gegangen wird, habe ich Folge zu leisten, sonst gibt es harte soziale Kritik.

      Ich hatte mit einem Kommilitonen vor 2 Jahren wieder nach Jahrzehnten Kontakt bekommen. Er hatte seine Firma an die Brüder übergeben und nun viel Freizeit, die er durch zwei parallele Studiengänge füllte. Er wollte mich motivieren, dass wir doch zusammen (wie in alten Zeiten) ein KI Projekt bearbeiten würden. Nichts für mich. Bei mir ist die Luft raus. Keine Motivation mehr, insbesondere wenn ich nicht hoch bestochen werde.

      Aber selbst wenn die Bestechung stimmt, muss der arme Kunde noch hinter mir herlaufen, um mich zum Arbeiten zu überreden. Dann, wenn ich wieder in meiner Arbeitsphase bin, geht es recht gut, manchmal sogar ein wenig viel, fast das man an den Fanatismus der Anfangszeit erinnert wird. Am besten funktioniere ich in Konkurrenzsituationen, denn ich kann es überhaupt nicht haben, wenn jemand anders fachlich bessere Ergebnisse abliefert.

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      Da kennst Du meine Frau aber nicht. Wenn die bestimmt, dass jetzt ins Bett gegangen wird, habe ich Folge zu leisten, sonst gibt es harte soziale Kritik.


      Tja,.. die Regierung halt - da macht man nichts.
      Meine Freundin fängt langsam auch so an. Also sie versucht immer mal wieder durchzugreifen/ der Mann im Haus zu sein. Ich bin da nicht so begeistert von :D

      Aber sind wir mal ehrlich.. irgendwo machen wir es dann doch gerne und tun das was sie will, oder?!
      Wenn man dann sieht wie herrlich sie gelaunt sind/ wie sie zufrieden sind und uns anschauen :)
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.
      Zum einem kommt es ja auch davon das die Menschen in der Ukiraine denken das jeder normale deutsche mindestens 5000 Eur im Monat zu Verfügung hat also die 50 Euro Restaurant Rechnung die du bezahlen muss für dich extrem billig ist.

      Ich hatte es am Anfang nicht so einfach. Wen ich wo eingeladen war dann haben sich die Menschen solche Mühe gemacht und solche Sachen gekauft die sie sich eigentlich nicht leisten können. Weil sie wahrscheinlich gedacht haben das wir deutschen uns eigentlich nur von Kaviar und Trüffel oder so ernähren.

      Es war nicht leicht denn Menschen klar zu machen das ich ein einfacher Mensch bin und ich mit absolut einfachem Essen völlig zufrieden bin. Aber was du da schreibst kenne ich persönlich aus der Ukraine nicht, ganz im Gegenteil. Wen ich zu Anfang Menschen eingeladen habe in Restaurants dann musste ich für alle bestellen weil sie sonst nur das billigste auswählen und sehr wenig (wir haben zu Hause gegessen als Ausrede). Wen ich zu mir nach Hause eingeladen habe dann wurde so gegessen als ob jeder eine Diät macht. Es ist bis jetzt noch so das wen ich die Leute anrufe und sage hey ich will euch einladen das sie gleich am Telefon sagen: mischa aber bitte mache keine Hochzeit draus (was so hier so viel bedeutet wie: nicht zu viel und nur das einfachste) weil es ihnen peinlich ist. Deswegen mache ich nur einfache Sache wie Schaschlik da ist keinem peinlich zu zugreifen.

      Ich muss sagen vor langer Zeit als ich noch im Deutschland gewohnt habe, war ich ständig im Russland beruflich unterwegs von dort aus kenne ich so etwas, aber auch bei manchen verwöhnten Frauen nur, aber von normalen Menschen auch nicht.

      Mischka232 schrieb:

      aber auch bei manchen verwöhnten Frauen nur, aber von normalen Menschen auch nicht.

      Der Themenersteller sagt von sich, dass er bald in Rente geht. Es geht hier um junge Frauen unter 30. Wenn jemand mit 60+ eine (vermutlich mehr oder weniger wildfremde) Frau mit 20+ ins Restaurant einlädt, dann ist das schon eine andere Situation, als wenn Du (oder ich) Nachbarn/Bekannte/Verwandte einladen. Daher auch die unterschiedlichen Erfahrungen.

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      Es geht hier um junge Frauen unter 30. Wenn jemand mit 60+ eine (vermutlich mehr oder weniger wildfremde) Frau mit 20+ ins Restaurant einlädt, dann ist das schon eine andere Situation, als wenn Du (oder ich) Nachbarn/Bekannte/Verwandte einladen.


      Richtig - daran habe ich gar nicht gedacht bei meiner Antwort.
      Es macht natürlich einen erheblichen Unterschieb, ob dort jemand mit 65 mit einer 18-Jährigen ODER einer Dame in seinem Alter ausgeht. Und dann würde ich als Dame auch alles nehmen was ich will. Man muss sich halt einfach nur in deren Lage hineinversetzen. Deshalb werde ich auch nie verstehen, wie Altersunterschiede von 50 Jahren aus "LIEBE" möglich sein sollen. Das ist meiner Meinung nach einfach nur ...
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.
      Das ist ja auch eine sehr gute Möglichkeit Ruck-Zuck das finanzielle Potential einzuschätzen....
      Wenn die Dame selbst das Restaurant aussucht und dann zielstrebig eine Pulle Champagner bestellt, können einem westlichen Durchschnittsverdiener in einschlägigen Kiewer Restaurants schnell die Tränen kommen.....:)))

      Ahrens schrieb:

      Das ist ja auch eine sehr gute Möglichkeit Ruck-Zuck das finanzielle Potential einzuschätzen....

      Zu kurzsichtig gedacht von den Frauen. Notariell bestätigte Grundbuch- und Bankauskünfte sind viel aussagekräftiger auf lange Sicht! 8)

      Aber um genau das geht es, da hast Du schon recht. Die sparsamen bis geizigen wirklich reichen Personen fallen dann aber durch das Raster.

      Gruß
      Siggi
      Sowas machen eher junge Frauen, welche mit Spass Geld verdienen wollen. Wenn Du darauf eingehst bist Du in die 2. Runde gekommen.
      Aber noch lange nicht mit der Dame zu Hause oder im Hotel.... :)
      Davon sollte man die Finger lassen, wenn man unter 10.000.- Euro verdient oder ernsthafte Absichten hat...
      Das gleiche kriegst Du an anderen Stellen für 70.- Euro mit weniger Theater und so oft Du willst:))))