Das erste Treffen in Dnepropetrovsk oder besser in Kiew

      Das erste Treffen in Dnepropetrovsk oder besser in Kiew

      Hallo Forum Mitglieder,

      gerade habe ich eine Dame aus Dnepropetrovsk kennengelernt und möchte sie kurzfristig besuchen. In der Ukraine war ich noch nie und meine Osteuropakenntnisse sind rudimentär. Ebenso kenne ich weder Ukrainisch noch Russisch. Meine Reise würde ich wie eine typische westeuropäische Reise organisieren: Flug/Hotel/Mietwagen buchen und ab nach Dnepropetrovsk. Es wird das erste Treffen sein und die Reise wird 1 bis 2 Tage dauern. Nun habe ich folgende Fragen:

      1. Wie ist die Sicherheitslage in Dnepropetrovsk? Außenämter einiger EU-Länder raten von Reisen nach Dnepropetrovsk ab. Aber sie warnen auch vor Reisen nach Krim. Soll ich also die Dnepropetrovsk Reisewarnung wirklich ernst nehmen und die Dame nach Kiew einladen? Ist für eine Ukrainerin eine Flug-/Zugreise von Dnepropetrovsk nach Kiew sicher? Gibt es eine Internetseite mit aktuellen Sicherheitsinformationen für Dnepropetrovsk?

      2. Ist die Idee mit dem Mietwagen OK, oder soll ich lieber ein Taxi benutzen? Könnt Ihr mir ggf. ein Taxiunternehmen in Dnepropetrovsk empfehlen?

      3. Reicht Englisch in Dnepropetrovsk (Flughafen, Autovermietung/Taxi, Hotel, Restaurant) aus oder muss ich mir einen Dolmetscher besorgen?

      4. Wie ist es mit der Einfuhr von Bargeld, gehen bis zu 10k€ immer noch ohne Anmeldung?

      Vielen Dank im Voraus für Euren Feedback & Gruß

      CroMagNon
      1. Ich finde dazu nichts, sondern nur die Aussage: "Im Osten der Ukraine (Oblaste Donezk und Luhansk) finden seit dem Frühjahr 2014 bewaffnete Auseinandersetzungen statt. .. Vor Reisen in die genannten Konfliktgebiete wird daher dringend gewarnt." Dnepropetrovsk liegt nicht im Konfliktgebiet, ebenso wie Kiew. Ich sehe da keine großen Unterschied.

      2. Wenn Du vorsichtig fährst (d.h. insbesondere die Verkehrsregeln beachtest), nicht nach Einbruch der Dunkelheit, sehe ich da wenig Probleme. Das schlimmste was Dir passieren kann, ist ein Stopp durch die korrupte Verkehrspolizei. Da darf man sich nicht einschüchtern lassen (viele Beiträge zu diesem Thema finden sich bereits im Forum).

      3. Englisch reicht, wenn es ausgesprochene Touristen-Restaurants und -Hotels sind. Einen Dolmetscher braucht man nicht, es geht dann immer irgendwie.

      4. Ich würde so große Beträge nicht mitnehmen, sondern das, was man als Taschengeld für so eine Reise benötigt. Im Normalfall kann man am Bankomaten jederzeit Nachschub holen.

      Gruß
      Siggi
      Meine Verlobte wohnt noch im Oblast Dnepropetrowsk. Es ist ruhig dort.
      Du bekommst ab Wien auch einen Direktflug nach Dnepropetrowsk oder via Istanbul geht es auch nach Dnepropetrowsk. Dann kannst Du Dir eventuell den Mietwagen sparen und kommst mit dem Taxi zurecht.
      Nur so lange ist uns der Friede sicher, solange wir des Sieges sicher sein können!
      Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben,
      - die Sterne der Nacht, - die Blumen des Tages - und die Augen der Kinder
      @Siggi vielen Dank für eine sehr ausführliche und hilfreiche Antwort. Das erste Treffen wollte ich in Dnepropetrovsk organisieren und werde es auch tun. Jetzt im Sommer (fast) sind die Tage zum Glück lang. Wenn ich sie nach dem Abendessen nach Hause bringe und es ist schon dunkel, dann soll ich es mit dem Taxi tun? Oder generell ist es besser nach dem Einbruch der Dunkelheit im Hotel zu bleiben?

      @chopper33 vielen Dank, genau das habe ich auch vor, mit der Austrian Airline von Wien direkt nach Dnepropetrovsk.
      Hallo CroMagNon,

      im Wesentlichen schließe ich mich Siggi an.
      Alternativ zu Punkt 2 gibt es spottbillige Fernbusse und wenn Du mit 10k€ 10.000 Euro meinst,
      dann ist das für solch ein Unternehmen deutlich zu viel!
      Bankautomaten sind allerdings nicht immer nutzbar.
      Es kommt schon einmal vor, daß der Automat die Karte nicht akzeptiert oder nicht genug Geld im Automat ist :(
      Insgesamt sind in UA Taxis, Marschrutkas, Busse, Straßenbahnen und Züge billig.

      Gruß Michael
      @CroMagNon
      Ich habe gelernt, daß Frauen nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine unterwegs sind, aber ich will das nicht verallgemeinern.
      Ich habe mich nach Einbruch der Dunkelheit niemals unsicher gefühlt und auch meine weibliche Begleitung fühlte sich nicht unsicher.
      Keine Sorge, ich habe meine 1. Reise in die Ukraine auch mit Null Ahnung und nur Englisch, allerdings mit dem Auto gemacht. Es ist einfacher, wie man sich denkt.
      zu den Geldautomaten, es gibt kaum welche, die mit V-Pay funktionieren.

      PS: 10k€ brauchst Du nur, wenn Du dir eine Wohnung kaufen willst.
      Nur so lange ist uns der Friede sicher, solange wir des Sieges sicher sein können!
      Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben,
      - die Sterne der Nacht, - die Blumen des Tages - und die Augen der Kinder

      Michael aus BW schrieb:



      Alternativ zu Punkt 2 gibt es spottbillige Fernbusse und wenn Du mit 10k€ 10.000 Euro meinst,
      dann ist das für solch ein Unternehmen deutlich zu viel!
      Gruß Michael


      Ich denke, er meint einfach die Limite, bis der man deklarationsfrei Geld einführen kann. Ich hoffe nicht, er nimmt so viel mit :D Gibt es in Deutschland nicht so etwas wie die Schweizer Travel-Cash-Karte? Aufladbar auch über das Internet (kostet aber 1%), Gebühr dann 5 Franken pro Bezug (deshalb beziehe ich auch immer gleich 200, 300 Franken). Hat bisher an jedem Bankomat funktioniert in der Ukraine. Benütze sie aber wegen der Gebühren nur, wenn es nicht andes geht, ich also keinen Bankomat finde, der meine normale Bankkarte akzeptiert.

      CroMagNon schrieb:

      Wenn ich sie nach dem Abendessen nach Hause bringe und es ist schon dunkel, dann soll ich es mit dem Taxi tun?

      Ich meinte vor allen Dingen die Strecke Kiew <-> Dnepropetrovsk. Es geht dabei nicht in erster Linie um böse Buben, sondern um schlechte Straßenabschnitte, die man so von Westeuropa nicht kennt und ohne Routine (manchmal nutzt auch die Routine nichts) kann man da einem Auto schon böse Schäden zufügen. Ich persönlich habe schon Felgen plan gefahren und zwei Federbeine simultan zerteilt. Solche Kleinigkeiten wie Radlager oder Querlenker muss man da fast gar nicht mehr erwähnen, denn damit kommt man aus eigener Kraft noch zur nächsten Werkstatt.

      Innerorts gilt die Warnung im Prinzip auch, aber die Geschwindigkeiten sind sehr viel geringer und oft fährt man Abends dann nur den Weg zurück, den man zuvor bei Hellem gefahren ist. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit für solche Ereignisse deutlich geringer.

      Gruß
      Siggi
      Guten Morgen,

      zunächst einmal, HI, ich bin seit gestern neues Mitglied. Ich habe mich hier angemeldet, weil es bei mir so richtig geknallt hat.

      Zur Vorgeschichte:
      Ich habe vor ca. 2-3 Monaten eine Dame im Internet kennen gelernt. Ok, ich habe viele kennen gelernt. ABER diese eine....wie soll ich es sagen..... TRAUM. Sie scheint anders zu sein wie alle anderen mit denen ich geschrieben habe. Nach vielen Mails verlangte sie von mir, dass wir zusammen Skypen. Sie will wissen, ob ich der bin für den ich mich ausgebe. Gesagt, getan. Nachdem sich das Fenster öffnete und ich sie das erste Mal live sah war es um mich geschehen. Seit nunmehr 5 Wochen Skypen wir täglich ca. 2 Stunden in der Nacht. Vor 2 Wochen beschloss ich Sie auf die Probe zustellen, ob ihre "Gefühle" echt seien. Ich sagte .....ich komme am Wochenende" Ich wusste wahrlich nicht worauf ich mich da eingelassen habe ;) Kein perfektes Englisch, null Russisch, null Ukrainisch. Egal dachte ich mir, wenn es knallt dann muss das so..... Sie sagte zu meinem erstaunen....OK, komm. Ich buchte Flug, Hotel. Flog nach Kiew und bin jetzt an dem Punkt wo ich sagen muss.......Ich bin so dermaßen in diese Frau verschossen, dass es für mich kein zurück mehr geben wird ;)

      @CroMagNon

      Einfach kurz beschrieben wie es bei mir war:

      Ich habe über Lufthansa direkt gebucht. Ist genauso teuer/billig als bei z.b. Flüge.de. Ich hatte tierisch was alles auf mich zukommen würde. Auswärtiges Amt sei dank. Im Endeffekt ist NICHTS eingetreten was beschrieben war. Ich hatte 1000€ Bar dabei, ich hatte in Deutschland 100€ gewechselt. Bekam lächerliche 1600 Uah. Hatte Gehaltsnachweise, Kontoauszüge und und und dabei. Als ich in Kiew gelandet war hatte ich so Herzrasen. Ich hatte Angst was alles passieren konnte. Bei der Kontrolle ist ....NICHTS......passiert. Reisepass mit mir verglichen.....und weiter..... PERFEKT. 1. Hürde genommen. 2. Hürde Transfer zum Hotel. NULL Probleme. Er stand mit Schild da. Sehr freundlich. Alles Perfekt. 3. Hürde Hotel. Alle sehr freundlich, Null Probleme. Achja, ich bin um 1:25 Uhr gelandet. Ich habe dann mich aufs Bett geschmissen, ein wenig geruht und gewertet bis meine Herzdame kam. Ich öffnete ihr die Tür...... ERLEDIGT...... Wenn sie es wünscht, wird sie mich nicht mehr los. ;) Ich hatte ein perfektes magisches langes Wochenende. Und Kiew selbst ist einfach nur schön. Ich wollt da nicht mehr weg. Auch das Essen, Schuba, Olivier, Napolion oder so ähnlich und und und....LECKER. Und nun..... ich 7 Wochen später, also in 5 Wochen fliege ich wieder. Ich bin sooooooooooooooooo glücklich mit Ihr. Es ist schwierig, aber wir nehmen die Herausforderung an ;)

      Hoffe ich konnte Dir ein wenig die Angst nehmen. Mach Dir keine sorgen. In Kiew habe ich 100% positive Erfahrungen gemacht.

      Grüße aus nähe Frankfurt
      Definitiv JA,

      kannst uns/mich ja mal auf dem laufenden halten wie Dein treffen so gelaufen uns und wie Du/Ihr weiter planen wollt.

      Bei uns ist es nun so, das ich genau in 34 Tagen für 9 Tage wieder zu Ihr fliege. Ich habe Ihr mittlerweile gestanden, dass es um mich geschehen ist. Mein Plan ist es auch zu Ihrem Geburtstag im September wieder zu fliegen und auch zum Jahreswechsel. Sie hat sich mehr als gefreut. Bete schon, dass das noch lange anhält. Ich habe sie planen lassen unsere 9 Tage. Wir bleiben 2 Tage in Kiew, fahren dann mit dem Zug 5 Tage nach Odessa und danach nochmal 2 Tage zurück nach Kiew. Sie gibt sich viel mühe mir die Ukraine schmackhaft zu machen. Und wer weiß, warum müssen die Frauen immer zu uns.... vielleicht bleibe ich eines Tages auch da. Wenn man bedenkt mit wie wenig Geld die dort "gut" leben können. 10 Jahre gut gespart und Du kannst in der Ukraine 20 leben. Mal als Gedanke, bei derzeitigem Kurs sind 500€ = 12320 Uah. Damit kann man gut Leben. Viel besser als in D. Und dann nehme ich mir auch mal das Recht raus darüber nachzudenken. Wenn ich richtig Informiert bin, ist der Schnitt etwa 1000 Uah -3000 Uah. Wenn ich mit meinen 12000 Uah da wäre, hätte ich bestimmt ein gutes Leben. Und 500€ zur Seite zu ist machbar. Dies nur mal so als Gedanke. Denn nach aktuellem Geschehen baut sich diese Beziehung zu etwas Großem auf. Also warum ein "normales" Leben in Deutschland wenn ich ein "gutes" in der Ukraine haben könnt? Sie selbst sagt immer, wenn das Herz stimmt, ist es egal wo wir leben. Und recht hat sie. Sie arbeitet und hat für ukrainische Verhältnisse ein gutes Leben. Wenn ich dann mit erspartem dazu komme, dann ist das bestimmt Interessant.

      In diesem Sinne
      Hallo @marc37,
      ...ach ja - schoen war's - wenn ich so selbst zurueck denke - smile,
      bedenke aber eine Reise/Besuchssituation vermittelt doch einen anderen Eindruck als das alltaegliche Leben dort.
      Bei einer so frischen Beziehung "verkleistert" das auch etwas den Blick auf die Dinge und man sieht alles um sich rum mit einem grossen Erstaunen und einer eigenen Neugier und Aufgeschlossenheit....mir ging es ja vor 2 Jahren auch nicht anders (ich bin jetzt so das 15. mal hier ...jeweils immer recht lange, so das ich an die Grenze der 90 Tage Regelung stosse).
      Dennoch sind deine Ueberlegungen natuerlich fair/vernuenftig, - auch mal ueber einen eigenen Standortwechsel nachzudenken, sich so Gedanken ueber die Sichtweise und Probleme des Partners welche mit einem solchen Schritt wie Heimatwechsel verbunden sind.
      Auch hierbei erkenne ich mich irgendwie wieder.
      Ein "Gefuehl" fuer das Land und die Leute stellt sich mit der dort verbrachteten Zeit und den gemachten Erfahrungen ein.

      - und ein herzliches Willkommen im Forum von mir

      @CroMagNon
      ...kleine Idee, wenn du in die UA reist, denk doch mal ueber eine eigene Fewo nach, ...ist irgendwie privater, - ich mag Hotelleben.../dort arrangierte private Treffen nicht so, hat auch den Vorteil das man 2 SZ haben kann (fuer ein erstes Treffen oft sinnvoll)...und ich kann mir vorstellen das es der Damenwelt auch so geht...ich stell mir jedenfalls vor wie das waere, wenn ich zu Jemandem, den ich nicht gut kenne, gleich ins Hotel "ziehe"..und auch welchen Eindruck es auf die umgebenden Hotelgaeste machen wuerde...- bitte nur als Tipp verstehen !
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

      marc37 schrieb:

      Also warum ein "normales" Leben in Deutschland wenn ich ein "gutes" in der Ukraine haben könnt

      Wenn das wirklich die Alternative ist, dann wäre die Entscheidung einfach. Du musst für Dich sehr klar sehen, was zum "guten" Leben gehört. Mit 500 Euro bekommst Du natürlich in UA mehr Gegenwert als in DE, aber für ein Leben, wie es in DE die meisten wollen (mit ordentlichem Auto, Reisen, Versorgung im Krankheitsfall auf dem Stand der Technik) reicht das auch nicht. Insbesondere sind die Besuchsreisen nach UA eher so etwas wie Urlaub und wenn man dann dort hinzieht, lernt man ganz neue Aspekte des Lebens kennen, wie die nette Bürokratie und vielleicht sogar Beamte, die versuchen Geld zu erpressen. Ich lernte in Sumy einen Residenten kennen. Er war gerade angekommen und begeistert von der Idee, in UA zu leben. Ein Krankenhaus hatte er sich aber noch nie angesehen. Als er ein paar Wochen später dann als Patient eingeliefert wurde, bettelte er, dass er nach DE geflogen werde. Ich musste für ihn die Botschaft anrufen, die aber den Transport nicht übernehmen wollte, obwohl es um Leben und Tod ging. Er war geschockt (und ich auch, er bettelte: "Siggi hilf mir, ich sterbe hier sonst")- Er ist nach Erreichen der Transportfähigkeit weg und nie mehr wieder gekommen.

      Ich will nicht dagegen reden, aber das sollte sehr reiflich überlegt sein. Leben in UA hat mehr Aspekte als das zweifelsohne nette Schaschlik irgendwo in der weiten Natur.

      Gruß
      Siggi
      Noch ein Anmerkung: Letztlich ist das auch eine Frage, an Deine Freundin. Wo wohnt sie, welche Kosten entstehen dort, in welchem Renovierungszustand ist die Immobilie, was hat sie für Vorstellungen vom Leben.

      Auch der Wechselkurs kann Schwankungen unterliegen. So günstig wie jetzt ist es für uns nur, weil UA sich in einer Krise befindet. Das muss nicht auf 20 Jahre so bleiben. Du hast dann noch dasselbe Geld in Euro, aber vielleicht nach ein paar Jahren nur noch die halbe Kaufkraft. Das ist nicht unrealistisch, wenn ich die Kaufkraft des Euro von 2004 in UA mit der von 2008 vergleiche, dann war das so.

      Gruß
      Siggi
      Ich habe mir jetzt mal alles durchgelesen und kann nur warnen von der Idee dort leben zu wollen. Ich war zwar selbst erst einmal für zwei- drei Wochen dort (habe Kiev und Sumy gesehen) aber über so Sachen wie Bürokratie oder Probleme mit Beamten und Leuten die beim Amt arbeiten unterhalte ich mich mit meiner Freundin natürlich. Ich höre teilweise Sachen die ich nicht glauben kann. So ist es beispielsweise möglich beim Standesamt mit ärztlicher Bescheinigung (Arzt natürlich geschmiert) über eine Schwangerschaft und paar Pralinen, bisschen Marzipan oder einen guten Champagner einen Termin innerhalb 48h zu bekommen. Wenn man das bezahlen kann, und ja der Wechselkurs kommt uns da aktuell sehr entgegen, ist das schön. Lebst du dort aber und hast über die Jahre in Deutschland kein Vermögen angehäuft wird's schwierig. Verdienen tust du da auch nicht wirklich viel mehr als die anderen. Damit ist denke ich gesagt, dass man Reisen mit wirklich dort leben überhaupt nicht vergleichen kann.

      Zu dem Thema Frauen kann ich nur zur Vorsicht warnen. Ich habe hier schon einiges im Forum gelesen und rate allgemein von solchen Dating-Seiten mit Skypen und Blumen schicken ab. Kann mir nicht vorstellen, dass man da glücklich wird. Warum? Ich denke es ist ganz einfach wenn man mal rational denkt. Als Ukrainerin ist dir nämlich die Krise bewusst... was meinst du wie diese Branche im Moment boomt? Ich erlebe über meine Freundin wie viele Kolleginnen und Schülerinnen von ihr (sie ist Deutschlehrerin) einfach zu solchen Agenturen gehen und sich fotografieren lassen - "Schöne Fotos kann man immer gebrauchen". "Und was ist eigentlich dagegen einzusetzen, dass jemand feines aus Deutschland kommt und mit mir ein paar Tage verbringt ... so kann ich viel Geld sparen". Das sind jetzt mal paar Zitate dieser Leute/ Freundinnen die ich so mitbekommen habe. Dazu kommt, dass du als Deutscher natürlich angesehener bist als die Einheimischen. Du siehst automatisch gepflegter als die meisten andere Männer aus, hast mehr Geld und kommst aus Deutschland. Was ich damit sagen will ist, dass es für diese Damen leicht ist sich für einen Mann aus Deutschland zu begeistern. Würde meine Freundin beispielsweise nicht so sein wie sie ist und würden ihre Lebensumstände dort anders sein wären wir nicht zusammen. Zu groß wäre meine Angst, dass alles nur gespielt ist. Diesen Stress würde ich mir dann selbst nicht antun. Verstehe nicht, wie man noch an einer Frau interessiert sein kann, die nichtmal Danke und Bitte sagt. Das sind elementare Sachen weißt du... Das lernt jeder Mensch und kann auch jeder Mensch wenn er es nicht gelernt hat und ihm wichtig ist freundlich zu sein. Warum lernt man wohl "Hallo, Bitte und Danke" als erstes wenn man eine Fremdsprache studiert?!
      Richtig, weil das mit die wichtigsten Dinge sind.

      Trotzdem hoffe ich das alles gut wird.
      Ich kann als Außenstehender nur davor warnen sich nicht die rosa Brille aufzusetzen!
      Geld und Geschenke sollten NIE die Grundlage von Liebe sein! Liebe braucht kein Geld und deshalb existiert Liebe auch wenn zwei Menschen bewusst ist, dass sie gar nichts haben! Sie haben sich und das reicht dann. Zumal hinzu kommen mag, dass man bestimmt nicht will, dass die Frau einen als "reichen" Mann kennenlernt.. und in Deutschland hat er kein Geld.
      Wie oft ist sowas wohl schon passiert mh?!...

      Jetzt zu der aktuellen Lage in Bezug auf Sicherheit -
      Kiev ist unbedenklich. Dort einfach nur darauf achten, dass kein Portemonnaie offen am Körper getragen wird. Die meisten machen es eh so, dass sie die Scheine lose in der Tasche haben. Es ist halt eine Großstadt und Langfinger gibt es wie Sand am Meer. Zudem sollte man mit allen Dingen nicht übertreiben - einfach normal verhalten.
      Es empfiehlt sich eine Kreditkarte. Ich persönlich benutze das DKB-Cash Produkt inkl. Girokonto und Visa-Kreditkarte. Mit der Karte habe ich immer Geld bekommen - ganz egal an welchem Automaten usw. Falls ihr Geld abholt, dann aber bitte nicht von der grünen Privatbank (man sollte diese nicht unterstützen). Zudem war ich mit 500 UAH in der Tasche immer gut ausgestattet. Das Reicht für 3-5 Tage wenn man sich anständig verhält und nicht so auf die Kakke haut :P

      Ratsam ist noch, dass man immer jemand dabei hat der sich auskennt und die Sprache spricht. Sonst wirst du irgendwo gerne mal das doppelt bis dreifache vom eigentlichen Preis los. Ganz schlimm ist es an den Flughäfen wo Taxifahrer sich ihre englischen Sprachkenntnisse überdimensional bezahlen lassen! Auch eine Registration in der "Deutschen-Liste" ist ratsam.
      Deutsche Botschaft Kiew - Deutschenliste (Krisenvorsorge)

      Viele Grüße und Erfolg!
      W
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.
      So.... dann versuche ich euch allen mal mit dem getippe auf dem Handy zu antworten. Bitte für Schreibfehler keine Bemerkungen; -)

      @Siggi

      Ich gebe Dir in allem recht. Aber soll ich Dir mal was sagen? Ich lebe in Deutschland, bin Ingenieur, habe ein Einkommen oberhalb des Durchschnittsverdienst in Deutschland, habe Auto, Motorrad, Haus. .....alles. und jetzt kommts... der Deutsche bekommt nie genug. Es geht immer nur noch darum mehr zu haben als der Nachbar.
      Und nun habe ich sie kennen gelernt. Sie lebt für ukrainische Verhältnisse gut. Hat eine Wohnung, Arbeit, Auto usw. Ich würde mal sagen... ähnlich wie ich. Natürlich auf die Länder bezogen. Und der Hammer für mich ist, das viel von ihr aus geht. Zu Themen wo wir leben sagt sie immer nur... ist egal... Hauptsache das Herz stimmt. Und es ist so wahr. Ich habe in den letzten Tagen, Woche und Monate und auch durch das treffen gelernt, wie glücklich ich sein könnte ohne das was ich alles habe. Ja Du hast recht was die Versorgung im Krankenhaus usw betrifft. Natürlich sind das enorme Unterschiede, aber ich suche seit Jahren etwas fürs Herz. Und jetzt denke ich es gefunden zu haben. Sie macht keine Anstalten Geld haben zu wollen. Warum auch. Hat es nicht nötig. Und nun werde ich mit ihr Schritt für Schritt überlegen was, wo, wie, wann. Ich fliege dieses Jahr noch mindestens 3 mal in die Ukraine. Mitte nächsten Jahres kommt sie nach Deutschland. Sie muss natürlich auch diese Seite kennen lernen. Und dann schauen wir mal weiter. Aber halten wir fest. .... wenn das Gefühl bei beiden passt, wird die Zukunft MAGISCH....
      @ergonolsen

      Ja natürlich hast auch Du recht. Ich habe hier in Deutschland ein super leben. ABER nichts fürs Herz. Ich meine auch nur, dass die Zukunft es zeigen wird. Ich bedenke alle Möglichkeiten. Wenn ich hier in D alles verkaufen würde und noch ein bisschen spare, könnte ich mit viel Geld gehen. Und sie hat ja ein gutes Leben. Aber wie ich Siggi beschrieben habe. Ich fliege jetzt so oft ich kann zu ihr. Und nächstes Jahr kommt sie nach D. Und dann setzen wir uns zusammen. Sie gibt mir null das Gefühl, das es nicht das wahre ist. Und es tut soooo gut sie gefunden zu haben. Und ich bete jeden Tag das es auch in Zukunft passt.
      @wenzel

      Auch Du hast recht. Ich habe diesen Traum auch auf der Datingsite gefunden. Wobei es anders war. Ich habe bevor ich sie sah ein paar angeschrieben und mich haben einige angeschrieben. Paar habe ich gescant und gefunden. Einige kamen recht schnell zum Thema Heirat. Wieder andere waren langsam und haben Bücher geschrieben. Und von ALLEN waren die Bilder sehr hübsch. Und bei meinem Traum war alles anders.... ich sah sie und dachte.... aua... schrieb sie an.... und sie schrieb Tage später zurück. Und kein Buch. . Nur zb. Wie geht's. ... was machst du so. ... immer nur so eins, zwei Sätze. Und dann kam sie langsam aber heftig; -) sie sagte, ich habe Interesse geweckt. . Sie wolle mit mir Skypen und sehen ob ich der bin der ich bin. Als sich das Fenster das erste mal öffnete war es um mich geschehen. Und das hat sich zu etwas schönem entwickelt. Und als ich sie Spontan auf die Probe gestellt habe.... ich komme dieses Wochenende. .... und sie nicht ablehnte war es für mich ein guter Schritt nach vorne. Ich habe sie zu 100% entscheiden lassen wo wir wohnen. Sie hat alles ausgesucht. ich habe Vorschläge gemach. Von ihr kam immer wieder zu teuer. Naja, such du aus und ich buche... gesagt , getan. Und als ich ihr im Appartement die Tür öffnete, war es mit mir erledigt. Meine Suche ist beendet wenn sie es will. Und ich habe keine Sekunde das Gefühl das sie nicht will. Ich habe zu alles den Kontakt abgebrochen. Zu ALLEM. Jetzt gibt es nur noch sie. Wir sind nun in einer Beziehung. Ich werde Schritt für Schritt in ihrer Familie eingeführt. Das zeigt mir, dass sie mir vertraut. Bis vor kurzem hat sie alles raus gehalten. Und nun gehen wir weiter. Und es ist so gut..... sie will kein Geld, will nicht unbedingt nach D. Sie ist eine Wucht....
      In diesem Sinne
      Das Verhalten erinnert mich sehr an meine Freundin, welche ich vor zwei Jahren über eine Brieffreundschaft kennengelernt habe. Über eine Dating-Seite bin ich gar nicht gegangen - es gibt zu viel Abzocke bzw. hört man immer das die meisten unseriös sind. Auch habe ich damals nicht nach einer Partnerin gesucht.. war damals alleine glücklich und brauchte einfach keine Frau an meiner Seite :)
      Sie hat sich völlig normal verhalten/ haben anfangs auch nicht viel geflirtet oder über andere Dinge gesprochen als unsere Städte/ die Unterschiede zwischen Ukraine und Deutschland. Und dann ging es stück für stück weiter / alles ging von mir aus.
      Ich mag die Einstellung "Geld bedeutet nichts wenn man sich Liebt". Anders könnte ich auch keine Beziehung aufbauen oder daran arbeiten. Zu oft hätte ich den Gedanken "Sie mag mich nur des Geldes wegen" im Kopf - das würde alles zerreißen.
      Aber es soll ja auch Männer geben die gerade sowas wollen und daraus ihr Selbstwertgefühl aufrecht halten.

      Ich drücke euch die Daumen und hoffe wirklich, dass alles super wird! Versuche aber trotzdem rational zu Denken .. lass dich nicht von dieser rosa Brille täuschen,.. willst ja hoffentlich auch ihre negative Seite kennenlernen weil damit muss man später falls Heirat usw. stattfindet auch leben können. Und verstell dich selbst nicht :)

      Grüße,
      W
      Forget what hurt you but never forget what it taught you.