Grenzwartezeiten Polen - Ukraine , Granica Webseite + App

      Hallo,

      .....danke für Deine optimistischen Nachrichten. Wenn wir von
      Wartezeiten an dieser Grenze reden, reden wir von drei - 12 Stunden.
      Das ist kein Problem sondern gängige Realität.

      Schauen wir mal auf die Wochenenden in zwei bzw. drei Wochen (Weihnachten, Neujahr). Bei der Einreise in die Ukraine sind
      mit Wartezeiten bis 12 Stunden an den Grenzübergangsstellen bis runter in die Slowakei zu rechnen. Sonntag zum Montag
      wieder etwas weniger Wartezeit.
      Normalerweise dürfen Buse vorfahren bis in den CD Kordon. Wenn's jedoch mehrere Busse sind kanns dauern.
      Zu den angegebenen PKW's im Link kommen ja noch die Fahrzeuge an und vor der polnische Kontrolle dazu.
      Ich vermute mal das die Wartezeiten für PKW's jetzt bei 4 Stunden liegen und morgen vielleicht etwas weniger.
      Ab Freitag kann's wieder heftig werden.
      Gerade den Grenzübergang dorohusk ohne nennenswerte Wartezeit überquert nachdem wir dies seit zwei Tagen vergeblich versucht hatten. Mit Kleinkind wollten wir uns keine 10 Stunden Wartezeit antun und hatten lieber in ein Hotel eingecheckt. M07 ist teilweise vereist oder mit Schneematsch bedeckt , Räumfahrzeuge sind im Einsatz.
      versteh' ich das richtig ?
      ...seit 2 Tagen vor der Grenze auf PL Seite - im Hotel - auf eine Gelegenheit zum Grenzübertritt gewartet ???, ...und nun schreibst du "ohne nennenswerte Wartezeit" ...wie passt das zusammen ?...und dann müsst ihr doch noch weiter, über vereiste Strassen ?!.
      Das ist doch der blanke Horror...dazu mit Kleinkind ! ....deswegen fliegen wir seit gut 2 Jahren nur noch ... für den Sommer im Auto wählen wir die Route über Belarus

      Ich hoffe ihr kommt heute noch gut an !
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski
      Ein Kumpel von mir stand am Samstag auf Sonntag mehr als 12 Stunden in Krakovets. Ich war am Montag morgen um 2.45 in Berehove Ungarn-UA in 40 Minuten durch....allerdings tagsüber bei der Ausreise nach EU mehr als 3 Stunden....habe dann umgedreht und bin nach Kosun, ca. 14 km weiter nördlich, 5 Autos vor mir und in 45 Minuten in Ungarn gewesen.

      In Dorohusk am Montag 24.12. morgens 8.00Uhr auf polnischer Seite insgesamt 4 Autos, in 20min fertig.
      Auf UA Seite ca. 1 Stunde auf die Grenzer gewartet, von denen sich keiner blicken ließ und vor mir waren ca. 10 Autos.
      Also um die Zeit nichts los gewesen.

      Jedoch LKWs bestimmt 3-4km vor der Grenze in Schlange gestanden.
      Allerdings auch viele die wohl in ihren LKWs geschlafen haben weshalb auch immer.
      Am 26.12. 21 Uhr in Krakovets standen linke Spur ca 50 Fahrzeuge.
      ganz lks 8 Busse.Im Grenzbereich stand 1 Bus
      Rechte Spur kein Fahrzeug.
      In einer Stunde waren wir beim Polen durch.(linke Spur )
      Beim Ukrainer 20 min.
      mfg esnowo
      Gestern Abend war ich in Krakovets am Übergang in die Ukraine.
      Die gesamte Wartezeit betrug knapp 1,5 Stunden.

      Ohne die leere EU Spur wären es mindestens zwei Stunden mehr gewesen, denn die "Alle Pässe-Spuren" waren voll.
      Vor der GÜST an der Ampel befanden sich in der linken Busspur ca. sechs Busse.
      Die mittlere Spur für normale PKW's war leer und die Ampel blinkte gelb.
      Die rechte Tax Free Spur war auf mind. 500 m voller PKW's und Transporter mit Lemberger Autokennzeichen.
      Die beiden äußeren Ampeln zeigten rot.

      Obwohl mein Auto bis unters Dach voll war, gab es nur einen Blick hinein und alle Beamten waren freundlich vor allem auf der ukrainischen Seite.
      Hallo , bin gestern 12 Uhr an der Grenze Durohusk eingetroffen. Allerbeste Reise jemals
      Keine Lkw's , 1 Bus, .2 Autos auf der EU Spur. ..und ca.10 Ukrainer die einreisen wollen .
      Habe erstmals beide Grenzen in nur 20 Minuten erledigen können.
      Auf Ukrainische Seite nur Frauen bei der Arbeit, sehr gut gelaunt und wenig Interesse war wir im Auto hatten.
      So könnte ich mir das immer vorstellen

      mark6920 wrote:

      Auf der Polenseite warte ich jetzt seit 30min auf die Abfertigung am 2ten Schalter.


      Na laß doch wenigstens die polnischen Zöllner ihren Neujahrskaffee austrinken.

      Arbeiten können sie dann immer noch...

      Mit der sich steigernden Anzahl der Grenzübertritte lernst du schon noch die unterschiedlichsten Zeitabstände der Grenzabfertigung kennen und lieben.
      Damit zeigt man Wertschätzung dir gegenüber als EU-Bürger.

      Wer Ironie findet ........
      Insgesamt hatte es 1.5 Std. Gedauert auf polnischer Seite.
      Dreimal durfte ich mein Gepäckstücke ausladen.
      Bei dem dritten polnischen Beamten, nun eine Frau meinte ich nur zu ihr, ob sie Spezialisti sei und mehr findet als ihre zwei Kollegen zuvor?
      Dann fragte sie, Kontrolle?, Tak, 2 mal.
      Dann wollte sie nur noch meinen Pass.
      Dachte schon auf Ukrainischer Seite, man, heute wirst bestimmt schnell durch sein.

      Auf ukrainischer Seite hatte ich ja einen lockeren, fast schon etwas durchgedrehten Beamten der mich kontrollierte, wenn man das überhaupt Kontrolle nennen kann, eher nette Plauderei.
      Er fragte mich woher ich komme und ob ich Alkohl, Zigaretten, Koks und Heroin dabei hätte.
      Ich schaute ihn etwas irritiert an und meinte from Sabolottja i come.
      Er schaute irritiert als ob er nicht wüsste wo das liegt, ich Kovel-Ratno-Sabolottja.
      Er - nix Kiev, Lviv? Und machte eine Bumsbewegung wie wenn er eine von hinten knallt und meinte , nix ficki ficki?
      Ich - i have a Girlfriend in Sabolottja and i was nothing in my life in Kiev or Lviv.
      Dann lehnte er sich an die offen stehende Kofferraumklappe und zeigte mir wie man Kokain schnupft und machte wieder seine Bumsbewegung und meine Kokain und lange ficki ficki.
      Dann schaute er in meinen Pass und sagte, Markus, you must Go to Lviv or Kiev in Night.
      Ich nur, my Girlfriend kill me.
      Der war echt schräg drauf, wahrscheinlich noch restalkohl vom Vorabend des 31.12.

      mark6920 wrote:

      Er - nix Kiev, Lviv? Und machte eine Bumsbewegung wie wenn er eine von hinten knallt und meinte , nix ficki ficki?

      Meine Antwort wäre gewesen: Augenbrauen hochziehen und ihn einmal von unten nach oben anschauen. Weitere Fragen hätte es nicht gegeben.

      In UA kommt es ein wenig auf das Outfit an, viel mehr als in DE. Komm nur gut gekleidet zur Grenze und Du erlebst solche Dinge nicht mehr. Ein Anzug baut eine Barriere auf.

      Gruß
      Siggi