Ryanair fliegt demnächst auch in die Ukraine...!!!

      DerWiener wrote:

      Wer langfristig vorausplanen kann, kann bei Ukraine Airlines auch sehr günstige Tickets bekommen:
      Low Cost. Buy tickets Low Cost - Ukraine International Airlines (UIA) (Österreich)


      Nach dem letzten "Sale" wäre ich bei Ukraine International aber vorsichtig. Eventuell stellt man ja im nächsten Jahr wieder ein paar Routen ein.
      Die Lowcost-Preise sind übrigens darauf ausgelegt, dass keine große Möglichkeit zur Umbuchung besteht.

      Die letzen beiden Sales waren sehr kurzfristige Aktionen. Istanbul und Mailand von Kiew (Return) für 50 Euro. Ab Mitte November gibt es z.B. Routen wie Kiew-Budapest (22 Euro), Kiew-Athen (33 Euro) oder auch Kiew-Düsseldorf (40 Euro) und Inlandsrouten wie Kiew-Lviv (16 Euro) zu echten Mini-Preisen. Selbst Hochpreis-Routen auf denen es keine Konkurrenz gibt (z.B. Kiew-Almaty 40 Euro, Kiew-Amman 40 Euro) wurden sehr, sehr billig angeboten. Warum...? Auf Ryanair- und WizzAir-Strecken hätte ich das durchaus zum Abschrecken der Konkurrenz verstanden. Erst letzte Woche hat Ukraine International die Lieferung vom nächsten Airbus-Großraumflugzeug (für Langstrecken) um 6 Monate verschoben. Angeblich wegen einem Problem mit dem Zustand des Flugzeugs. Auf anderen Strecken haben die Billigflieger Ukraine International regelrecht das Wasser abgegraben. Wer bucht denn jetzt noch Frankfurt bei der derzeitigen Konkurrenz für einen hohen Preis...? Da bedient selbst Lufthansa die Strecke für 35 bis 60 Euro (eine Richtung). Oder Lviv-Wien (wenn man für 20 Euro über Bratislava fliegen kann). Oder Düsseldorf-Lviv (Dortmund-Lviv locker für 30 Euro).

      Klar hat Ukraine International für die nächsten Jahre Expansionspläne. Aber die funktionieren wohl nur mit (teuren) Umsteigeverbindungen. Für mich sieht das alles nach "Wir brauchen für den Winter noch dringend Geld um über die Runden zu kommen" aus.
      Da für Ostösterreicher das Flugangebot ab Ende Oktober um einiges erweitert wird, hier zusammenfassend die Neuerungen von Ryanair und Wizzair:
      Ryanair fligt ab 28. Oktober Kiev-Bratislava (abends, 17:45 von Bratislava, um 21:15 zurück)
      Wizzair fliegt ab 28. Oktober Kiev-Wien (vormittag, 9:15 bzw. 9:50 von Kiev nach Wien, danach wieder zurück)
      obige Route ist zusätzlich zur Strecke Kiev-Bratislava von Wizzair
      Wizzair fliegt ab 30. Oktober Lviv-Bratislava
      Wizzair fliegt ab 25. November Charkiv-Wien: Charkiv eignet sich auch gut, wenn man zum Beispiel nach Dnipro oder Saporoshja fährt: Die Bahnverbindung dazu ist in einem erträglichen Rahmen,und mit dem Bus ist mach noch schneller.

      DerWiener wrote:

      Da für Ostösterreicher das Flugangebot ab Ende Oktober um einiges erweitert wird, hier zusammenfassend die Neuerungen von Ryanair und Wizzair:
      Ryanair fligt ab 28. Oktober Kiev-Bratislava (abends, 17:45 von Bratislava, um 21:15 zurück)
      Wizzair fliegt ab 28. Oktober Kiev-Wien (vormittag, 9:15 bzw. 9:50 von Kiev nach Wien, danach wieder zurück)
      obige Route ist zusätzlich zur Strecke Kiev-Bratislava von Wizzair
      Wizzair fliegt ab 30. Oktober Lviv-Bratislava
      Wizzair fliegt ab 25. November Charkiv-Wien: Charkiv eignet sich auch gut, wenn man zum Beispiel nach Dnipro oder Saporoshja fährt: Die Bahnverbindung dazu ist in einem erträglichen Rahmen,und mit dem Bus ist mach noch schneller.


      Wizz Air hat allerdings schon eine Anpassung von Lviv-Bratislava vorgenommen. Anstatt wie geplant drei Flüge pro Woche gibt es regelmäßig nur noch zwei Flüge pro Woche. In der ersten Woche nach Aufnahme der Route noch drei Flüge, dann zwei Flüge, um Weihnachten wieder drei Flüge, dann wieder nur zwei Flüge, dann ab Frühjahr wieder drei Flüge. Trotz Kampfpreisen von 10 Euro (auch ohne Discount-Club) hat man den Airbus wohl nicht voll gekriegt...

      Germanicus wrote:

      Wo findet ihr denn solch ultra niedrig Preise von 10 Euro? Das günstigste was ich mal gefunden habe, waren 49 EUR einfache Strecke, ohne Koffer, bei 10 Mon Vorlauf auf den Flug.


      Einfach Offizielle Ryanair-Website | Billigflüge | Günstige Flüge anklicken, dann Düsseldorf-Weeze nach Lviv auswählen und sich mal durch sämtliche Wochen klicken. Geht bei Ryanair ganz einfach. Etwa 1/3 aller Flüge ist (eine Richtung) für 9,99 Euro erhältlich. Die Preise schwanken aber extrem. Heute kann ein Flug 9.99 Euro kosten. Morgen schon 100 Euro. Wenn man Angebote findet besser nicht zu lange zögern...
      Ryanair ist bei der Buchung überaus tricky:
      Nachdem man den Flug ausgewählt hat, klickt man auf den günstigen Standardtarif (zum Beispiel EUR 24,90, also fast nichts).
      Da ist aber nur ein kleines Täschchen inkludiert, 40 X 20 X 25 cm (zur Illustration: Eine DinA4-Seite ist 21 cm breit und 30 cm hoch), das unter den Sitz passt. Ein normaler Handgepäcks-Koffer hat aber Abmessungen von 55 X 40 X 25 cm.

      Als nächster Punkt erscheint dann:
      "Sparen mit nur einen Klick, Upgrade zum Plus: 2 Handgepäcks-Stücke, Gepäcksstück 20 kg, Gesamtpreis EUR 34,90 )
      Erst wenn man weiter geht, merkt man: Der Gesamtpreis ist nur für das Gepäck, tatsächlicher Gesamtpreis ist dann EUR 59,80.

      Es gibt aber die Variante, um EUR 8,- zwei Handgepäcks-Stücke dazuzubuchen, statt um 34,90. Das erscheint dann erst später, wenn man das erste "Sparen mit nur einem Klick" ablehnt.

      Ich denke, es sind schon einige unwissend darübergestolpert und haben zuviel ausgewählt.
      Ryanair hat neue Flüge für die Ukraine angekündigt. Gestartet werden diese ab dem 20. bzw. 21. Oktober 2019. Die Routen ähnlich wie die von Wizz Air:

      Kiew-Düsseldorf/Weeze
      Kiew-Frankfurt/Hahn
      Kiew-Karlsruhe/Baden
      Kiew-Nürnberg

      Die Tickets sind im Moment noch recht teuer (ca. 50 Euro pro Flug). Wobei der Preis aber kurz vor Aufnahme der Verbindungen sinken sollte...

      eq003 wrote:

      christianskas wrote:

      Kiew-Frankfurt/Hahn

      Laut der Website findet der erste Flug Frankfurt-Kiew, am 20.10.19 , für 27,53€ statt.


      Die Preise bei Ryanair ändern sich ständig. Heute kann der Preis bei 5 Euro liegen. Man freut sich, macht schon Pläne. Eine Woche später kostet der gleiche Flug plötzlich 50 Euro. Aber genau so ist der umgekehrte Trend möglich. Heute für 27,53 Euro gebucht und zwei Wochen vor dem Flug haut Ryanair plötzlich Kampfpreise zu 9,99 Euro raus. Und nicht vergessen: Bei Ryanair ist nur ein Mini-Gepäckstück im Format 40 x 25 x 20 Zentimeter mit drin. Das ist viel kleiner als ein normaler, kleiner Rucksack. Und: Ryanair fliegt eben nicht ab Frankfurt, sondern ab "Frankfurt-Hahn". Eigentlich könnte der Airport gemäß der Ryanair-Auslegung eher Luxemburg-Hahn heißen. Denn der Flughafen liegt genau zwischen Luxemburg und Frankfurt... Mit dem Bus sollte man mindestens eine bis zwei Fahrstunden zwischen Frankfurt und "Frankfurt Hahn" einkalkulieren (100+ Kilometer).

      DerWiener wrote:

      Ryanair bzw. ihre Tochter Lauda fliegt Wien - Kiew. Ankunft in Boryspil war aber nicht der Terminal A, auch nicht Terminal B, sondern Terminal F im hintersten Winkel des Flughafens.


      Die Umstellung hatte ich ja schon vor ein paar Monaten angekündigt. Das Terminal F ist das "neue" Terminal gewesen bevor das "ganz neu" Terminal eröffnet hat. Den Sinn und Zweck des Terminals hat man damals nicht ganz begriffen. Jetzt werden im seit Jahren nicht genutzten Terminal halt die Billigflieger abgefertigt. Der Vorteil: Viele der Flugzeuge kann man zu Fuß erreichen. Was jetzt im Frühling/Sommer vielleicht okay erscheint. Im Winter bibbert man wahrscheinlich auf dem Vorfeld und schlittert unsicher zur Gangway. Bei Regen lässt einen Ryanair eventuell wörtlich genommen vor dem Einstieg erst einmal "im Regen stehen".

      Um den Bus oder den Zug in die Innenstadt zu erwischen muss man übrigens erst einmal einen weiteren Zubringerbus zum "ganz neuen" Terminal nehmen. Dort wo Ukraine International, Austrian oder Lufthansa regulär abgefertigt werden...
      Nachdem die Infrastruktur auf diesem Terminal dürftig ist und ich noch Geldwechseln (ginge zwar dort, aber zu einem 14 % schlechteren Kurs - 26 statt 30) und Telefon aufladen (habe keinen Automaten gesehen) wollte : vor dem Terminal sah ich einen Skybus stehen, ich ging aber zu Fuß zum Terminal A, was aber doch 20 Minuten dauert.
      Wetter und Gepäck hat aber dafür gepasst.
      Apropos Gepäck :
      Ich habe jetzt erstmals festgestellt, dass die Maße für das freie Handgepäck - 40 mal 30 mal xx - für einen normalen Nike oder Puma Rucksack passen und ähnlich viel Gepäck wie in den Handgepäckskoffer passen.

      Habe zuletzt (Und auch für den Hinflug) immer das Handgepäck dazu gebucht, für den Rückflug und in Zukunft kann ich das unterlassen.
      <p>

      DerWiener wrote:

      Apropos Gep&auml;ck :<br />
      Ich habe jetzt erstmals festgestellt, dass die Ma&szlig;e f&uuml;r das freie Handgep&auml;ck - 40 mal 30 mal xx - f&uuml;r einen normalen Nike oder Puma Rucksack passen und &auml;hnlich viel Gep&auml;ck wie in den Handgep&auml;ckskoffer passen.</p>

      <p>Habe zuletzt (Und auch f&uuml;r den Hinflug) immer das Handgep&auml;ck dazu gebucht, f&uuml;r den R&uuml;ckflug und in Zukunft kann ich das unterlassen.
      </p>

      <p>&nbsp;</p>

      <p>In Deiner Rechnung ist ein kleiner Fehler drin. &quot;40 mal 30 mal xx&quot; gelten f&uuml;r Wizz Air. Ryanair und Lada haben ein kleines Ma&szlig;. Und zwar nur 40 x 25 x 20 cm. Das ist kleiner als ein normaler Nike oder Puma Rucksack. Die haben n&auml;mlich alle mindestens eine Breite von 30 Zentimetern. Womit die Passagiere wohl verunsichert werden sollen Ich bin auch schon &ouml;fter mit Ryanair und Ladamotion geflogen (nicht nach Kiew). Da wurde in der Regel nichts gegen einen solchen Rucksack als &quot;Gratis-Mitnahme&quot; gesagt. Entgegen der Regel. Nur im Notfall kann man sich halt nicht auf &quot;das wurde ja immer mitgenommen&quot; berufen. Dann wird es n&auml;mlich sehr, sehr teuer. Und wenn die Zeit zu knapp ist um eine Bezahlung durchzuf&uuml;hren (f&uuml;r das zu gro&szlig;e Handgep&auml;ck), dann l&auml;sst Ryanair einen eiskalt am Flughafen zur&uuml;ck...</p>