90 Tage Regelung fuer UA ernst nehmen

      90 Tage Regelung fuer UA ernst nehmen

      Offensichtlich ist die Software an der Grenze Anfang September aufgeruestet worden. Erkennbar ist das wenn die Scanner zum Auflegen des Passes benutzt werden. Bei den vorherigen Scannern wurde nur die maschinenlesbare Zeile durchgezogen. Die neue Software sucht Einreisen nicht mehr an Hand der Passnummer sondern mit Name Vorname Geburtsdatum usw. Es wird automatisch angezeigt, wie lange die Person in den letzten 180 Tagen in UA war. Damit ist der beliebte Trick mit mehreren Paessen hinfaellig. Wer den Zeitraum 90/180 ueberschritten hat bekommt eine moderate Geldstrafe, IMHO aktuell bis zu 765 UAH. Bei Nichtzahlung in der Frist von 10 Tagen Widerspruchsfrist plus 4 Tagen Zahlungsfrist verdoppelt sich die Strafe. Die naechste Einreise geht natuerlich nur, wenn wieder Tage in dem 180er Fenster "frei geworden" sind und die Strafe bezahlt ist.
      apropos 180/90 Tage Regelung:
      Wenn die Person bis August aufgrund eines Visums in Polen war (alter Reisepass), jetzt sich einen neuen biometrischen Reisepass ausstellen lässt und wieder in den Schengen-Raum einreist:

      Müssen die alten Visum-Tage für die 180/90 Tage Regelung dazugezählt werden?
      Einer oder mehrere Paesse aendern an den grundsaetzlichen Regeln nichts, bis vor Kurzem war es aber eher simpel mit 2 Paessen mehr oder weniger dauerhaft in UA zu bleiben wenn man alle 90 Tage per Grenzhopser den Pass gewechselt hat. Es soll Leute geben, die das ueber fast 10 Jahre am Stueck gemacht haben.

      Die Frage von DerWiener betrifft eher UA Buerger mit Aufenthalt im Schegen Raum.

      Und da bin ich immer noch der Auffassung dass z.B. ein Arbeitsvisum eben nicht in die 180 Tage Regelung zaehlt. Die gilt fuer visumfreie Aufenthalte.
      Der gesetzestreue Deutsche Michel mal wieder... 8o
      Wenn andere Leute nicht nach UA dürfen, rufen sie ein paar Kumpels an, die die Grenzposten an die Seite schieben und fertig...
      Aber bei den Deutschen muss alles seine Ordnung haben... :popcorn:
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...

      Uditschka wrote:

      Hallo, es gibt eine Möglichkeit Legal Drittstaatenangehörige (UK, Russen) in Deutschland arbeiten zu lassen. die brauchen keine Arbeitsgenehmigung für Deutschland.
      MfG


      Ach ja? Und welche eine Möglichkeit ist das?
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!
      Kommt auf die Umstände an.
      Klar arbeiten millionen Ausländer in Deutschland.
      Aber das ist an bestimmte gesetzl. Regelungen geknüpft.
      Das nun alles aufzuzählen, bis es passt, führt ein bischen weit.
      Von daher würde ich die Frage etwas präzisieren.
      Was für Ausländer, was für eine Arbeit, zu welchem Gehalt/Lohn?
      Diese Regelung existiert schon seit 2 Jahren. Ich mache im April 2018 eine GmbH, mache Vertragliche Projekte mit den Firmen und zahle den mindestlohn (8,70 €/11,70 € Std.)für die Arbeiter/in bei 50 Std. Wochenarbeitszeit. Wie man es genau macht möchte ich nicht verraten. Dann würde es ja jeder machen,aber es funktioniert habe es selbst gesehen.
      MfG
      Nun ist das deutsche Recht nicht gerade ein kleines Themengebiet. Also ICH kenne keinen Einzigen, der alle Themengebiete des deutschen Rechts behandeln könnte. Selbst im Teilbereich des Steuerrecht gibt es niemanden, der es komplett überblicken könnte.

      Und wenn es dann in Grauzonen oder gar ins Illegale geht, verbreitert es das gesamte Spektrum nochmals.
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.
      Ich weiss auch wie das geht, aber wie und ob ich mit jemandem arbeite, das entscheide ich.
      So einfach ist das.
      Im übrigen bin ich hier Privat unterwegs.
      Üblicherweise wenden sich potentielle Mandanten über unsere üblichen Kontaktangaben, die man auch hier oder im Internet finden kann an uns.

      Uditschka wrote:

      Alle aus Drittstaaten,UK, Russen, Moldavia,aus dem Kongo, aus China usw. Arbeiten auf dem Bau, Schlachthöfen oder Fabriken usw.. Reinigung, Pflege, Gastronomie usw. Auf dem Bau mindestlohn 11,50€ ´, Gastronomie 8,70€.
      MfG


      wow du zahlst unter dem gesetzlichen Mindestlohn....

      Olli74 wrote:

      Uditschka wrote:

      Alle aus Drittstaaten,UK, Russen, Moldavia,aus dem Kongo, aus China usw. Arbeiten auf dem Bau, Schlachthöfen oder Fabriken usw.. Reinigung, Pflege, Gastronomie usw. Auf dem Bau mindestlohn 11,50€ ´, Gastronomie 8,70€.
      MfG


      wow du zahlst unter dem gesetzlichen Mindestlohn....


      ...geht ja wohl auch nur darum,sich auf Kosten anderer zu bereichern!
      Naja - kein Einzelfall!
      Вежливый мужчина спросит: 'можно я приеду?', 'можно я встречу?', 'тебе помочь?'. Хороший мужчина скажет: 'я приеду', 'я встречу', 'я помогу'. Настоящий мужчина: приедет, встретит, поможет!