ACHTUNG! Ware aus Russland!

      ACHTUNG! Ware aus Russland!

      Freunde,

      wie ihr bestimmt nicht wißt, hat hier in der Ukraine die oligarchische Finanzbande ASCHAN der oligarchischen Finanzbande KARAWAN einen Krieg erklärt und diesen bereits gewonnen - KARAWAN verschwindet und dessen ertragreiche Plätze werden inzwischen durch ASCHAN besetzt.

      So bin ich neugierig geworden, ich habe mir gedacht: "Hm! Ich könnte doch mal einen Supermarkt von ASCHAN besuchen und mich dort umschauen!" Also, gesagt, getan! Ich gehe rein!

      So, da bin ich schon drin, im ASCHAN, ich habe Zeit, gehe zwischen den Regalen rum und schau mir die PReise für die einen oder anderen Artikel an. Ich denke, ich bräuchte einen Wasserfilter! Denn das Trinkwasser ist hier scheiße!

      Ich gehe rum und suche Wasserfilter.

      Prima! Das sind se!

      Unter dem Preiszettel hängt noch so einer: "ACHTUNG! WARE AUS RUSSISCHER FÖDERATION! KAUFEN SIE NICHT!" Jooooouuu! Rief ich erstaunt auf! :woot: GEIL! Der Wahnsinn läuft weiter! Hätte ich echt nicht gedacht! Aber so isses!

      "Ich nehme so einen guten Filter!", habe ich mir gesagt! Ein Stück genommen und ab zur Kasse!
      "Ich habe jetzt einen verbotenen Artikel in der Hand..", habe ich mir gesagt, "Interessant, werden sie mich gleich an der Kasse packen oder nicht?"

      Ich ging zur Kasse, die Kassiererin scante den Karton ab, ohne weiteres, ich bezahlte den Filter und war schon 2 Minuten danach wieder im Freien, draußen. Ich schaute mich um, ob mir niemand folgt, und verschwand zügig im dunkel Wald in der Nähe, es war späterer Abend, und niemand folgte mir...
      8o So ein Glück! :whistling:
      Aushan ist uebrigens aus FR, quasi das was Tesco in UK ist oder die Metro Gruppe in DE.

      Der ukrainische Patriot hopst in vietnamesischen Nikes und tuerkischen Jeans um brennende polnischen Reifen, ruft mit seinem chinesischen Telefon zu Hause an um zu erfragen, ob der grusinische Kognak noch reicht, setzt sich in sein deutsches Auto, verbrennt unterwegs rumaenischen Sprit, geht zu Hause durch die weissrussischen Tueren zu seiner italienischen Gasheizung und dreht das russische Gas auf.

      rsl schrieb:

      Aushan ist uebrigens aus FR


      Aschan in der Ukraine wird von der Gesellschaft "Aschan Ukraina Gipermarket" kontrolliert, und diese Gesellschaft gehört Oligarchen.

      Die ukrainische Gesetzgebung ist so, daß kein ausländisches Unternehmen wirklich selbständig in die Ukraine kommen kann.
      Es muß ein ukrainisches Unternehmen geben, welches extra für den Eintritt gegründet wird, oder man muß Teil eines bestehenden ukrainischen Unternehmens werden.
      Na ja, das ist eine ТОВ. Wie da die Regelungen sind, mit denen die Gewinne der FR Mama uebertragen werden, ist aus oeffentlichen Quellen eher nicht ersichtlich.

      Auchan FR gibt weder den Namen, noch die ganze Businessstruktur, IT, Einkaufskontrakte usw. mal eben in die Finger irgendwelcher UA Leute, damit ihr Name ueber dem Einkaufszentrum leuchten darf.

      rsl schrieb:

      Na ja, das ist eine ТОВ. Wie da die Regelungen sind, mit denen die Gewinne der FR Mama uebertragen werden, ist aus oeffentlichen Quellen eher nicht ersichtlich.

      Auchan FR gibt weder den Namen, noch die ganze Businessstruktur, IT, Einkaufskontrakte usw. mal eben in die Finger irgendwelcher UA Leute, damit ihr Name ueber dem Einkaufszentrum leuchten darf.



      Aschan in der Ukraine wird von der ukrainischen Gesellschaft "Aschan Ukraina Gipermarket" kontrolliert. Ob man*s will oder nicht, aber so ist es!

      Управління всією діяльністю «Ашан» в Україні покладено на компанію «Ашан Україна Гіпермаркет»
      Ашан Україна — Вікіпедія

      KEINE ausländische Firma kann selbständig in die Ukraine kommen und hier selbstständig ihre Geschäfte machen!
      NUR über Gründung eines Joint Ventures mit einer ukrainischen Firma, oder eine neue ukrainische Firma gründen, was ohne Ukrainer eben nicht möglich ist.
      Dumm sind die Regeln, genau so, daß ausländische Firmen ihre USD oder Euro unbedingt in die ukrainische "Währung" nahmens Griwna umtauschen sollen!
      Offenbar, damit es möglich ist, auch diese Firmen durch Inflation plündern zu können.
      Dumm ist das, genau so dumm wie das gesamte System hierzulande, der ganze menschenverachtende Staat!

      Aber mich interessiert, welcher Idiot bei Aschan auf die Idee gekommen ist, so einen ACHTUNG-Zettel mit Hinweis auf Herkunft der Wasserfilter anzuhängen und zu welchem Zweck, oder auf wessen Verordnung sowas gemacht wurde!

      Wladimir schrieb:

      Aber mich interessiert, welcher Idiot bei Aschan auf die Idee gekommen ist, so einen ACHTUNG-Zettel mit Hinweis auf Herkunft der Wasserfilter anzuhängen und zu welchem Zweck, oder auf wessen Verordnung sowas gemacht wurde!


      Da gibts nur eins... :whistling:

      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...

      Wladimir schrieb:


      NUR über Gründung eines Joint Ventures mit einer ukrainischen Firma, oder eine neue ukrainische Firma gründen, was ohne Ukrainer eben nicht möglich ist.


      Ich sehe kaum einen Unterschied zu irgendeinem Land dieser Welt. Eine Firma kann ich auch als Auslaender in der Ukraine gruenden und darf auch ihr Chef sein.

      rsl schrieb:

      Ich sehe kaum einen Unterschied zu irgendeinem Land dieser Welt. Eine Firma kann ich auch als Auslaender in der Ukraine gruenden und darf auch ihr Chef sein.



      Der Unterschied ist, daß die ukrainische Seite IMMER in die Hände bestimmter Herrschaften aus dem Ministerkabinet oder aus dem Parlament kommt.
      Und du meinst dass es in DE besser ist? In den Leitungsgremien hocken jede Menge Politiker und wenn es Firmen mit Bundes- Landes oder kommunalem Eigentum sind, wird es richtig schlimm. Meistens sind das dann auch noch gelernte Anwaelte und fernab von dem Business dass sie "betreuen". Aber die mit dem jeweiligen Job verbundenen Bezuege, die rechnen sie sicher korrekt nach.

      Hier mal eine ungepruefte Liste von Bundestagsabgeordneten aus 2013: Liste: MdB (Abgeordneten im Deutschen Bundestag) in Aufsichtsräten - netzfrauen– netzfrauen
      Hier sieht es noch schlimmer aus. Wohlgemerkt sind das nur die Nebeneinkünfte.
      Die höchsten Nebeneinkünfte der Bundestagsabgeordneten

      Interessant, dies noch als Nebeneinkünfte zu bezeichnen, obwohl sie die Haupteinkünfte um ein mehrfaches überschreiten.

      Gruß
      Siggi
      Tja, das dürfte wohl in jeder parlamentarischen Demokratie so sein.
      Nicht nur in der Ukraine.
      Der Bundestag dürfte genau wie in der Ukraine überwiegend aus Millionären bestehen.
      Mit den bekannten westlichen Doppelstandarts ist das Eine eine vorbildliche Regierungsform und das andere Korruption....:)))
      Oder aus welchem Grund zahlt wohl jemand diesen Herrschaften solche Einkommen?
      Aufgrund ihres unvergleichlichen Sachverstandes und ihrer unglaublichen Fähigkeiten, oder für Leistungen die ohne das Mandat gar nicht zu erbringen wären?
      Oder anders rum, welche Geldwerten Leistungen, die nicht mit der Parlamentstätigkeit in verbindung stehen, kann denn jemand erbringen, der von der Uni
      durch die Partei direkt in die Parlamente gekommen ist und sein Leben lang noch nie was anderes gemacht hat?
      Mir hat noch nie einer solche Jobs oder Vorträge für so eine Bezahlung angeboten, und da bin ich wohl nicht der Einzige....:)))
      Wenn ich dagegen ein Mandatsträger wäre, würde sich das aber wohl schlagartig ändern.

      Ahrens schrieb:

      Mit den bekannten westlichen Doppelstandarts ist das Eine eine vorbildliche Regierungsform und das andere Korruption....:)))

      Den feinen Unterschied muss man erkennen: In DE werden die Nebeneinkünfte versteuert, somit ist alles legal. In UA wandert ein Köfferchen über den Tisch: Korruption!
      Die hohe Schule der Vorteilsnahme beherrschen die Ukrainer noch nicht!

      Anderes Beispiel: In UA werden bestimmte Aktivitäten einfach unter Verletzung der bestehenden Gesetze durchgeführt. Ermittelt mal ein Staatsanwalt, wird dieser bestochen.
      In DE hat die Industrie eine gute Lobby und diktiert der Politik genau die Gesetze, die sie braucht. Bestes Beispiel: Legales temperaturabhängiges Abschalten der Abgasreinigung!
      Man muss nicht lange überlegen um zu erkennen, welches Vorgehen eleganter ist.

      Gruß
      Siggi
      Vom Steuerrechtlichen Aspekt betrachtet hast Du Recht....:))))
      Aber vom Resultat her betrachtet ist es das Gleiche.
      Eine kleine Gruppe von Leuten setzt ihre Interessen auf Kosten der überwiegenden Mehrheit durch, welche die daraus zwangsläufig resultierenden Fehlentscheidungen bezahlen und ausbaden muss.
      Das führt dann dazu, dass diese Interressen der überwältigenden Mehrheit marginalisiert sind.
      Irgendwann stellt es die Funktionsfähigkeit jedes Gemeinwesens in Frage.
      Das wiederspricht dem Grundgedanken der Demokratie und die Entscheidungsqualität ist wie immer bei Korruption unterirdisch.
      Eben genau das, was man täglich sieht.
      In der Ukraine, wie in Deutschland auch.
      Eleganter ist das nur, solange man es auf kurze Sicht betrachtet.
      Auf lange Sicht und vom Ergebnis her ist beides gleich fatal.
      Die elegante westliche Variante vielleicht noch mehr. Weil Sie den Leuten vorgaukelt, das wäre richtig so und es gäbe gar keinen Grund etwas zu ändern, weil alles gesetzlich kontrolliert ist.
      Genau das hört man in der Diskussion mit Leuten ja immer wieder.
      Es ist alles Bestens, weil Gesetzeskonform. Das ist aber längst nicht dasselbe.
      Auf Dauer wird diese Verschleuderung von Ressourcen in diesen gigantischen Grössenordnungen und die Verplemperung des Staatshaushaltes, wie man das in Deutschland in den letzten Jahren sieht zu chaotischen Resultaten führen. Weil genau diese Mittel für die eigentlichen Aufgaben zur Erhaltung des Staates nicht mehr zur Verfügung stehen.
      Das ist bei so gut wie allen öffentlichen Grossprojekten, in der Bildung, Gesundheitssystem, Altersversorgung, Infrastruktur, Energiesicherheit, Verteidigung, Justiz und innerer Sicherheit deutlich zu sehen.
      Ob man das nun als Korruption oder Rechtsstaat bezeichnet, ist eine Frage der Deffinition. Vom Ergebnis her ist es dasselbe.

      Wenn die Rechtsnormen darüber hinaus noch dazu führen, dass die grossen Konzerne und Kapitalsammelstellen, keine Steuern mehr zahlen und sich also nicht mehr an gemeinschaftlichen Aufgaben beteiligen brauchen dann ist das auch noch von der Einnahmenseite gefährlich.
      Wie das dann steuerrechtlich begründet wird ist eigentlich Nebensache. So etwas kann nicht funktionieren. Und damit sind wir beim Punkt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Ahrens“ ()

      Das was am System in UA gegenueber dem System in DE besser ist, es steht jedem auf jeder beliebigen Ebene zur Verfuegung so er es nutzen moechte und kann.

      Das finde ich deutlich fairer, als die verlogenen wir-sind-nicht-korrupt-Banden in der EU.

      Bis vor etlichen Jahren waren auch in DE Bestechungsgelder noch hoch offiziell bei der Steuer absetzbar. Jetzt sind sie es nicht mehr, das macht das sowieso bestehende System nur teurer, es ist aber nicht weg.

      Am Ende ist mein Standpunkt, dass eine gewisse Korruption ein natuerlicher Bestandteil der Marktwirtschaft ist.

      Wer was anderes will, muss Marx mal richtig lesen und verstehen.
      Das ist in Deutschland einfach länger institutionalisiert als in der Ukraine.
      Darum ist sie weitgehend formal geregelt und an eine komplexere Gesellschaft angepasst.
      Die Korruption in der Ukraine steckt da sozusagen noch in den Kinderschuhen.
      So war das in Deutschland oder Mitteleuropa vor 150 Jahren.