Salamitaktik

      Salamitaktik

      Ein Hallo in die Runde,

      ​meine Internetrecherchen waren ziemlich unbefriedigend. Der gute Mann beim ukrainischen Zollamt, den ich anrief, hat mich zwar sehr gut mit russischer Sprache verstanden - nur meine Frage konnte er leider auch nicht beantworten:
      Darf man Salami (also natürlich kein frisches Fleisch, das ist klar) in die Ukraine einführen? Die Ausfuhr von allen tierischen Produkten aus der Ukraine ist verborten, das las ich allerdings bereits und ich werde mich auch daran halten.
      Aber die Einfuhr von Salami? Hat da jemand die totale Gewissheit? Oder Erfahrungen? Als Reiseproviant lassen sich drei Salamis auch schlecht verkaufen, wer kaut schon im Flieger auf einer Salami herum? Das wird mir also keiner abnehmen. Soll ich mit der Salami nach der Landung in Kiew in den roten Eingang und dieselbe wenigstens mündlich deklarieren bzw. anmelden? Ich bitte um schnelle Antworten, weil ich morgen losfliege und ich in Kiew nicht alle Würstchen verlieren möchte. Dann würde ich diese nämlich doch lieber zu Hause lassen...

      Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften an das arme Würstchen!
      :feingemacht:
      Ds Lbn st krz.
      Deeeer Toooooood isssss laaaaaang.... :dash:
      Meine Holde nimmt regelmäßig Wurst- und Fleischwaren sowie Molkereiprodfukte aus Deutschland in die Ukraine mit. Es gab da noch nie Beanstandungen seitens des ukrainischen Zolls.

      Ausfuhr aus der Ukraine ist auch kein Problem. Das Problem besteht erst bei der Einfuhr in den Schengenraum. ;)
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.
      Ich meine gelesen zu haben das es sogar eine Begrenzung bis 50 Euro gibt für Lebensmittel

      Aber einführen dürfte kein Problem sein.

      Also ins Land :)

      Berichte dann doch mal wie es dir ergangen ist

      Da stellt sich mir die Frage warum ich , wenn ich über Polen reise auf dem Landweg, nur 2 Schachteln mitnehmen darf.
      Polen gehört doch auch zum Schengenraum also Europäische Grenze also EU.
      Und da darf ich doch meines wissens 200 Kippen einführen

      rsl schrieb:

      Wenn du mit dem Flieger nach PL fliegst, gelten IMHO die 200.


      Das hat mit dem Land- oder Luftweg nichts zu tun.
      Das EU-Gesetz sagt, dass bis zu 200 Zigaretten zollfrei eingeführt werden dürfen.
      Jetzt kann jedes EU-Land frei entscheiden, wieviele Zigaretten sie zollfrei ins Land lassen. Es dürfen lediglich die 200 nicht überschritten werden.
      Polen erlaubt 40 Zigaretten. Deutschland erlaubt 200 Zigaretten.
      Auch wenn Du mit dem Flieger von UA nach PL fliegst, sind nur 40 Stück erlaubt.
      Bei einem Direktflug von UA nach D sind 200 erlaubt.
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...

      RumboReload schrieb:

      rsl schrieb:

      Wenn du mit dem Flieger nach PL fliegst, gelten IMHO die 200.


      Das hat mit dem Land- oder Luftweg nichts zu tun.
      Das EU-Gesetz sagt, dass bis zu 200 Zigaretten zollfrei eingeführt werden dürfen.
      Jetzt kann jedes EU-Land frei entscheiden, wieviele Zigaretten sie zollfrei ins Land lassen. Es dürfen lediglich die 200 nicht überschritten werden.
      Polen erlaubt 40 Zigaretten. Deutschland erlaubt 200 Zigaretten.
      Auch wenn Du mit dem Flieger von UA nach PL fliegst, sind nur 40 Stück erlaubt.
      Bei einem Direktflug von UA nach D sind 200 erlaubt.

      Komisch,wenn ich in D ankomme und das Auto ausräume finde ich immer 1600 Zigaretten. Ich weiß nicht wie die das machen ;)
      Das Leben als Rentner ist nicht das Schlechteste :D
      Na ja , eins stört schon , als Rentner bekommt man keinen Urlaub mehr
      :hmm:

      billyx schrieb:

      Ein Hallo in die Runde,

      ​meine Internetrecherchen waren ziemlich unbefriedigend. Der gute Mann beim ukrainischen Zollamt, den ich anrief, hat mich zwar sehr gut mit russischer Sprache verstanden - nur meine Frage konnte er leider auch nicht beantworten:
      Darf man Salami (also natürlich kein frisches Fleisch, das ist klar) in die Ukraine einführen? Die Ausfuhr von allen tierischen Produkten aus der Ukraine ist verborten, das las ich allerdings bereits und ich werde mich auch daran halten.
      Aber die Einfuhr von Salami? Hat da jemand die totale Gewissheit? Oder Erfahrungen? Als Reiseproviant lassen sich drei Salamis auch schlecht verkaufen, wer kaut schon im Flieger auf einer Salami herum? Das wird mir also keiner abnehmen. Soll ich mit der Salami nach der Landung in Kiew in den roten Eingang und dieselbe wenigstens mündlich deklarieren bzw. anmelden? Ich bitte um schnelle Antworten, weil ich morgen losfliege und ich in Kiew nicht alle Würstchen verlieren möchte. Dann würde ich diese nämlich doch lieber zu Hause lassen...

      Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften an das arme Würstchen!
      :feingemacht:



      @billyx, warum willst Du Salami mitbringen in die Ukraine?? Salami gibt es hier bis zum abwinken in Hülle und Fülle, ob ukrainische industriell oder домашний oder Import Salami aus vielen Ländern Spanien, Deutschland, Ungarn, Italien etc. Es gibt hier kein Defizit an Salami: )))
      SARKASMUS ist die Fähigkeit Idioten zu beleidigen ohne dass sie es merken......
      Die Einfuhrbeschränkungen für Lebensmittel im Reiseverkehr in die Ukraine sollten unbedingt beachtet werden, bei Nichtbeachtung der abgabenfreien Mengen- und Wertbeschränkungen müssen hohe Zoll- und Einfuhrsteuern bezahlt werden. Jeder Reisende darf Lebensmittel im Gesamtwert von maximal 200 Euro in die Ukraine einführen, jedoch dürfen die Lebensmittel ein festgelegtes Gesamtgewicht nicht überschreiten, um abgabenfrei in die Ukraine eingeführt werden zu dürfen. Ohne die ungeöffnete Originalverpackung des Hersteller ist die Einfuhr von Fleischprodukten und Milchprodukten (tierischen Erzeugnissen) in die Ukraine verboten. Alle unerlaubten tierischen Erzeugnisse werden bei der Einreise umgehend entsorgt, um eingeschleppte Tierseuchen über den Reiseverkehr in die Ukraine zu verhindern.

      Das fand ich gerade im Netz. Also meine Salamis sind alle original verpackt - also alles paletti?

      @Ich: Was die Ausfuhr betreffen würde - Deutschland ist doch wohl auch Schengen-Raum,
      Ds Lbn st krz.
      Deeeer Toooooood isssss laaaaaang.... :dash:
      Es gibt die Theorie und die Praxis.

      Manche fahren mit halben Schweinen aus PL in die Ukraine, manchen macht man aus einer ausgepackten BiFi einen Skandal (wobei ich da schon mal einen Fleischgehalt in Frage stellen wuerde).

      Wenn du eine Hand voll edler Dauerwuerste als Geschenk fuer Omma, Oppa und Tante mitbringst, schert das den Zoll nicht. Wenn du 15 Kisten im Kofferraum hast wohl schon.
      Also lediglich der deutsche Zöllner wollte meine Salamis betrachten. Da sie aber in der originalen und ungeöffneten Verpackung waren und ich den Kassenbon dabei hatte, erachtete er alles als korrekt. Nun weiß ich Bescheid. tschuess_und_weg

      ​Allen einen schönen Sonntag!
      Ds Lbn st krz.
      Deeeer Toooooood isssss laaaaaang.... :dash:

      ICH schrieb:

      Meine Holde nimmt regelmäßig Wurst- und Fleischwaren sowie Molkereiprodfukte aus Deutschland in die Ukraine mit. Es gab da noch nie Beanstandungen seitens des ukrainischen Zolls.

      Ausfuhr aus der Ukraine ist auch kein Problem. Das Problem besteht erst bei der Einfuhr in den Schengenraum. ;)


      Ich werde am Donnerstag erstmals in die Ukraine reisen und möchte meiner Bekannten dort gerne Thai Bratwürste vom Metzger, ihren geliebten Blauschimmelkäse, sowie etwas selbstgekochte Marmelade mitbringen. Die Frage ist nun, wie stell ich das am besten an, ohne das der ganze Kram im Müll landet?!? Ich fliege über Kiev nach Odessa. Hab die Würstchen, der Metzger hat sie eingeschweißt, eingefroren und würde sie zusätzlich in Tupper geschützt im Koffer mitführen. Klappt das oder gibt es noch eine Alternative?!? Die Marmelade ist in einem 500ml Einwegglas mit Metallbügel. Ist es realistisch das so mitzubekommen?!? Was kann mir im dümmsten Fall passieren?!?
      Im Handgepäck ist die Marmelade auf alle Fälle weg. Die Marmelade gilt auch als Flüssigkeit.

      Im Koffer, der beim Check-In abgegeben wurde, könnte es funktionieren (ohne Experte zu sein, was erlaubt ist und wie kontrolliert wird.)
      Mit hat auch mal eine Freundin in der Gegenrichtung 500 ml Marmelade der Schwiegermutter (war eher dünnflüssig) mitgebracht. War im abgegebenen Gepäck.
      Meine Holde hat im Grunde auf ihrem Weg in die Ukraine ihren Koffer stets voll mit Lebensmitteln - hauptsächlich Wurst- und Fleischwaren sowie Käse. Probleme gab es in diese Richtung bei uns damit noch nie. Daher sollten Dir Würste und Käse in Richtung Ukraine keine Bauchschmerzen bereiten. In Gegenrichtung kannst Du zu 100% davon ausgehen, daß beim Auffinden von Wurstwaren und Molkereiprodukten alles in einen €U-Mülleimer fliegt.
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.
      Habt Ihr die Wurst und Käsesachen angemeldet oder einfach im Koffer "vergessen"? Die gefrorene Bratwürste denkst Du sind kein Problem? Falls die das beanstanden, fliegt nur die Wurst weg oder muss ich in dem Fall mit Strafzahlung rechnen?

      'Hab gerade noch ein potentielles Problem entdeckt. Ich habe nen kleinen Anhänger mit kleiner Kette, aus Silber gekauft...von 80 auf 20 € reduziert...nix besonderes...aber ich las gerade das man Schmuck anmelden muss. Gilt das nur für teure Sachen oder auch für solchen billigen Schmuck?!? Falls ich das anmelden muss, muss ich da durc h den roten Ausgang?!? Falls ja, wird man da besondrs gefilzt? Oder reicht es wenn ich das anmelde und kann wegen Geringfügigkeit durch den normalen grünen Ausgang? Wollte das Teil im Handgepäck befördern.
      ...Anhänger mit kleiner Kette, aus Silber


      Wenn du versuchst das anzumelden, bekommst du eine Strafanzeige wegen versuchter Koerperverletzung. Zumindest wenn der Zollmensch einen derartigen Lachkrampf bekommt, dass er mit dem Kopf auf den Tisch aufschlaegt.

      Silber interessiert an der Grenze gar nicht und Gold erst bei nennenswerter Menge.

      Rein praktisch hatten sie bei mir im Roentgen mal eine Tube mit 25 Silber Philharmonikern oder Maple Leaf als verdaechtigen Gegenstand identifiziert, ich hab das Ding rausgeholt, gezeigt "sind Silbermuenzen", ach so, ok.
      haha, ok, bin diesbezüglich total grün hinter den Ohren und hatter nur gelesen das man Schmuck der nicht selbst getragen wird und neu ist, anmelden müsste. Dachte auf der anderen Seite auch, dass dies ggfs nur für Rolex und große Goldketten betrifft, aber lieber auf Nummer sicher gehen und die Experten fragen. Ist meine erste außer EU Reise überhaupt und im Flieger war ich ewig nicht mehr ^^
      Lebensmittel haben wir nie deklariert. Und es hat auch niemanden von den ukrainischen Zöllnern je interessiert. Und bei Ausfuhr von gewöhnlichen Lebensmitteln aus dem Schengenraum/€U bleiben auch die deutschen Zöllner vollkommen entspannt.
      Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.