ein Neuer

      Sie schreibt auf mein Hinweis der Belugapreise.


      You know what, I will not explain you anything! You come to date with woman and only talk about money! I never we meet such kind of man! Even Ukrainian man will never judge woman that she took him in expensive place! You should feel shame to even say this all to me!!!
      I didn't do anything bad to you!!!!
      I spend 3 month in communication with you!!!! And reject all other man for you!
      And I'm not going to hear all you say to me now!!!!
      So just stop writing me!!!


      Wenns wenigstens exclusiv gewesen wäre wie im Melia Vienna in Wien, dann hätte ich nochmals was drauf gelegt
      Aber in einer Kaschemme?

      Ahrens schrieb:

      Alternative ist, Du triffst Dich jetzt mit der Variante von @Rumbo.
      Das wird ganz anders ablaufen.....:)))
      So kannst du die Reise noch retten.


      Nur ich kenne die Antwort, die ich jetzt mal geschwärzt habe... :popcorn:
      Dateien
      • Unbenannt.jpg

        (115,74 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich habe noch nie verstanden, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann.
      Man hat doch ein Gewehr...
      Freu Dich einfach das Du jetzt in der Ukraine bist. Heute wärst Du nicht hingekommen. Der Flug Wien-Dnipro wurde nämlich gestrichen. Anulliert. Schlechtes Wetter. Hoffentlich klappt alles mit Deinem Rückflug in der nächsten Woche.

      Wie schon gesagt: Die Frau erwartet wohl einen anderen Lebensstil. Vielleicht hat Sie schon mehrmals ein Treffen mit Ausländern gehabt und dort wurde alles ohne mit der Wimper zu zucken bezahlt. Etwas das ein Ukrainer bei dieser Frau eventuell nicht getan hätte. Gerade deshalb ist Sie so auf einen Ausländer scharf. In dem Alter und mit zwei Kindern an der Backe...

      mark6920 schrieb:

      Ahrens schrieb:

      Ahrens schrieb:

      Nicht dass das falsch verstanden wird.
      Es ist ja völlig richtig, dass man sich informiert, wo man hinfährt.
      Man sollte sich nur nicht bestimmte Grundannahmen einreden lassen, die dann zu Problemen führen.
      Oder Besser gesagt, den Auffenthalt vermasseln können.

      Ein paar Beispiele.
      Ich komme auch viel in der Ukraine rum.
      Dabei buche ich meist Hotels im Stadtzentrum nach meinen Massstäben gehobener Mittelklasse.
      Ich nehme dabei etwas, was mir bekannt vorkommt und auf den ersten Plätzen bei google etc. liegt.
      Das kostet fast durch die Reihe etwa 50.- Euro in Provinzstädten.
      Um 10 Euro mehr oder weniger, will ich mich jetzt Mal nicht streiten.
      Dafür ist man in der Regel zufrieden und hat schon einen gewissen Komfort.
      Im Prinzip ist das etwas billiger als in Deutschland und würde da wohl in der Provinz 70-100.- kosten.
      Klar kann man sowas auch meist immer für 30.- oder weniger Euro finden, wenn man denn sucht, es ausprobiert usw.
      Die Frage ist, lohnt sich sowas angesichts des eigentlichen Vorhabens. Meistens geht es ja noch um viel kleinere Beträge.

      So ist das auch mit dem Taxi, dem Kneipenbesuch und was weiss ich.
      Hinsichtlich solcher nun nicht gravierenden Unterschiede von Abzocke zu sprechen trifft doch nicht den Kern.
      Im selben Hotel, in der Selben Kneipe usw. trifft man massenhaft einheimische Ukrainer die sich genauso abzocken lassen und das sogar noch zu geniessen scheinen. Das ist alles im Bereich des üblichen.
      Das Übliche ist aber sehr unterschiedlich und für manche Leute unerreichbar.

      Ich würde sagen, man sollte etwa dieselben Massstäbe für einen selbst anlegen, wie man Sie in Deutschland auch hat. Und keine angeblichen Unterschiede zugrunde legen, die man eigentlich nicht richtig beurteilen kann und oftmals gar nicht existieren.
      Letztlich vergleicht man Äpfel mit Birnen.
      Man meint, man wird nun abgezockt, wenn man 100.- Euro für ein Essen bezahlen soll, vergisst aber das es sich um ein gutes Restaurant handelt, indem nicht Hinz und Kunz sitzen und versucht den Kellner runterzuhandeln oder sowas.
      Würde man in Deutschland nicht machen, weil man dort verseht wo man ist und keine Preise aus der Dönerbude erwartet.
      Auch der Preis würde einen nicht stören, wenn man da hin geht.
      Man sieht etwas was einem gefällt, stellt fest, dass das in etwa dasselbe kostet wie in Deutschland und hat dann sofort "Abzocke" im Kopf, weil man sich einbildet der Preis wär nicht richtig. Meist aufgrund von irgendwelchen Vergleichen, mit irgendwelchen angeblichen Durchschnittseinkommen.
      Oder das wäre für Ukrainer nicht angemessen.
      Sowas führt zu nichts und macht einem nur Probleme.

      Man sollte einfach seine gewohnten Massstäbe anlegen.
      Dann sieht man auch sofort, was Abzocke oder unangemessenes Verhalten ist.
      Auch wieder ein Beispiel.
      Wenn nun ein vernünftiger Abend mit essen 100.- Euro gekostet hat, kann man nicht sagen, dass man abgezockt wird.
      Man hat eben gehoben gespeist usw.
      Schleppt einen die Dame auf den Basar oder sonstwo hin und will sich da neu einkleiden, ist das was anderes, auch wenn es auf dem Basar weniger als das Essen in der Kneipe kostet.

      Abzocke fängt bei anderen Beträgen an, und bei unangemessenen Forderungen.
      Etwa einer Einkaufstour am Tag des Kennenlernens.
      Das fällt einem auch sofort auf.
      Wenn man sich nicht anderweitig eingeredet hat, das sei wiederum in der Ukraine normal, ein Zeichen für ernste Absichten, Vermögen etc,.......:)))


      Also ich will mich ja nicht selbst loben aber hier scheint die Prognose voll eingetroffen zu sein.
      Es ist genau das passiert, was ich früher beschrieben hab und zwar aus den ebenfalls genannten Gründen.
      Bitte wirklich um Vergebung aber die Aroganz kann ich mir jetzt nicht verkneifen.

      Was die Tante schreibt ist alles richtig.
      Diese Wasserpfeifen kosten wirklich Geld.
      Ob die Wohnung nun 10 oder 20 Euro billiger zu kriegen wäre, interessiert Sie nicht.
      Ebenso, ob das Essen nun 50.- Euro zu Teuer ist.
      Weil es für Sie keine Rolle spielt.
      Natürlich kann es sein, dass Sie das nun alles organisiert hat um dich abzuziehen. Aber das wahrscheinlichtste ist, so wie ich es prognostiziert hatte.
      Sie ist das gewohnt und hat einen oberen mittleren Lebensstandart und hätte sowas nun nicht erwartet, dass sich da ernsthaft einer wegen 100.- Euro aufregt und dabei ein fiktives ukrainisches Gehalt zugrunde legt.

      Hättest Du das nicht gemcht und einfach gezahlt, hättest du ein paar schöne Tage gehabt und das erwachen wäre später gekommen.
      Das würde nämlich dann in der Tat ins Geld gehen.
      Wobei Sie aus ihrer Sicht keine Abzocke im Kopf hat.
      Das ist von ijrer Sicht und ihrem Lenbensumfeld her normal.

      Das passt aber wohl kaum mit deinen zusammen.
      Kurz- Hier haben wir wieder ein typisches Missverständnis vor uns....



      Im großen und ganzen hast du Recht.
      Aber warum sagt sie, der Tisch kostet 900Griwna, meinte sie ich soll den kaufen?
      Das Geld floss an Ekaterina und die überzogenen Betrugs-Preise an den Inhaber.
      Denn sie hatte dadurch in keiner Weise einen kulinarischen Genuss.
      Außer sie darf dadurch ihre Leidenschaft in der Karaokebar zu singen kostenlos all inclusiv frönen


      Dieses Karaoke singen ist auch teuer.
      Ich war hier neulich mit einem Bekannten in so einer Kneipe und der hat das zu meiner vollkommenen Belustigung auch angefangen.
      Da kostete jedes Lied um die 300 Grn. Obwohl er ja selbst gesungen hat....:)))
      Die 900.- Grn waren entweder Mindestverzehr oder ein Pauschalpreis für das Karaoke.
      Aber wie gesagt, natürlich kann Sie dich auch abgezockt haben. Ich war nicht dabei. Aber angesichts dieser Beträge eher unwahrscheinlich, so ein Aufwand.
      Meine Meinung.

      RumboReload schrieb:

      Ahrens schrieb:

      Alternative ist, Du triffst Dich jetzt mit der Variante von @Rumbo.
      Das wird ganz anders ablaufen.....:)))
      So kannst du die Reise noch retten.


      Nur ich kenne die Antwort, die ich jetzt mal geschwärzt habe... :popcorn:


      :)))))
      Die hören auch schon die Kasse klingeln.....:))))
      Aber nachdem die Kandidatin jetzt im Bilde ist, wird zumindest das erste Date billig.....:)))

      mark6920 schrieb:

      Sie schreibt auf mein Hinweis der Belugapreise.


      You know what, I will not explain you anything! You come to date with woman and only talk about money! I never we meet such kind of man! Even Ukrainian man will never judge woman that she took him in expensive place! You should feel shame to even say this all to me!!!
      I didn't do anything bad to you!!!!
      I spend 3 month in communication with you!!!! And reject all other man for you!
      And I'm not going to hear all you say to me now!!!!
      So just stop writing me!!!


      Wenns wenigstens exclusiv gewesen wäre wie im Melia Vienna in Wien, dann hätte ich nochmals was drauf gelegt
      Aber in einer Kaschemme?


      Das bringt jetzt nichts mehr.
      Jag sie in den Wind.
      Aber ehrlich gesagt, hätte ich sie nach diesem ganzen Aufwand inkl. Reiseplanung zumindest in die Kiste gezogen.
      Die 100.- Euro für das nächste Frühstück wäre es mir Wert gewesen...:)))

      plougras schrieb:

      mark6920 schrieb:

      Wer mich einmal betrügt hat es verschissen.

      Meine Frau hat per mail im Beluga nachgefragt was die Wasserpfeifen kosten für einen geselligen Abend.Werde dann berichten ^^


      Hehehehe....:)))
      Jetzt zieht das noch richtig Kreise....:)))
      An diesen denkwürdigen Abend wird man sich in der Kneipenszene von Sapporoshje noch lange erinnern.....
      Mal sehen, wer als erstes das Finanzamt einschaltet....:)))