Schweizer in Odessa und Kiev

      Schweizer in Odessa und Kiev

      Guten Tag,

      ich bin schon laenger in der Ukraine, schon rund 1.5 Jahre.
      Ich bin per Zufall auf dieses Forum gestossen, und habe gesehen hier gibts viele Fragen die ich beantworten kann, welche im am Anfang auch hatte )

      Ich selber arbeite im Finanzberreich und habe ua auch ne Immobilien Firma in Kiev und Odessa fuer Turn Key Investments und auch normale Rentals.
      Ach Frau mit Kind und Hund habe ich auch in Odessa.

      Angenehmen Tag wuensche ich allen!

      Ahrens wrote:

      Ich hoffe das wird hier keine Werbeveranstaltung!


      Ich werde hier aus gewissen Gruenden komplett anonym bleiben, somit wird es gar keine Werbung geben.
      Ich sehe hier nur extrem viele Fragen mit welchen ich am Anfang in der Ukraine konfrontiert und teilweise masslos ueberfordert war.

      Da ich die Ukraine und deren Menschen unglaublich schaetze und gerade der Ruf in Deutschland und der Schweiz nicht sehr gut ist, will ich etwas postives beitragen. Auch wenn gewisse Leute hier im Forum wohl nicht aufgrund des Landes, den Menschen, deren Kultur oder auch generell an der Ukraine interessiert sind und mir dies eigentlich nicht zusagt, versuch ich trotzdem hier bisschen aufzuklaeren und hoffen dass Menschen auch mit einer anderen Motivation in die Ukraine kommen.

      Ach, habe ich das kompliziert geschrieben, da ich die Deutsche Sprache nahezu nicht mehr brauche, faellt es mir schon richtig schwer was schlaues zu schreiben / fabrizieren :P

      NBSWISS ist uberigens nicht der Firmennamen oder sonst was.
      Hab mir schon gedacht, das du Schweizer bist.... :thumbup:
      gefällt mir, dass du was positives weißt über die Ukraine. Mir gefällt es hier auch, wenn auch recht gewöhnungsbedürftig. Man bekommt ein dickes Fell in UA mit der Zeit.
      Was mich stört, dass sie an den Kreuzungen immer eine Ewigkeit brauchen zum losfahren.

      OBM100 wrote:

      Hab mir schon gedacht, das du Schweizer bist.... :thumbup:
      gefällt mir, dass du was positives weißt über die Ukraine. Mir gefällt es hier auch, wenn auch recht gewöhnungsbedürftig. Man bekommt ein dickes Fell in UA mit der Zeit.
      Was mich stört, dass sie an den Kreuzungen immer eine Ewigkeit brauchen zum losfahren.


      Ich habe davor in London und Berlin gewohnt und bin per Zufall in der Ukraine gelandet.. Bin noch ganz jung... :P
      Es hat lange gedauert sich an alles zu gewoehnen besonders das " wird morgen erledigt, morgen dann uebermorgen, dann vielleicht in ner Woche oder auch nie"
      Nun geniesse ich dieses Ubermorgen aber unglaublich, ich arbeite zwar meist immernoch wie frueher, wenn ich aber doch Mal was vergesse oder verschiebe nimmt mir das der Kunde beim naechsten Dinner oder Mittagessen und nach 4-5 Vodka Shots nicht mehr uebel.

      Ich sitze immer hinten im Auto und arbeite, habe mich somit an den Verkehr gewoehnt - dauert zwar an den Kreuzungen dafuer ist beim Rechts oder Linksabiegen zu 90% der Faelle immer ein Gruender Pfeil und man muss auf kein Lichtsignal warten :P