was für ein Auto in Ukraine?

      Die Taxikosten sind in der Ukraine minimal, bei uns zahlt man das an Benzin für diese Strecken.
      Angesichts der Forderungen und den Veruntreuungspotentials (Tankrechnungen, Reifen, Reperaturen auf Vereinskosten, aber fließen in die Brieftasche oder in das private Auto des Ukrainers) empfehle ich, bei der ursprünglichen Variante Mietauto zu bleiben.
      Und das Futter wird angesichts der größeren Menge wohl auch vom Lieferanten zugestellt werden können.
      Ein reguläres Taxi vielleicht nicht, aber schwarze Taxis schon. Da gibt es Leute, die mit ihrem Transporter (wie Vito, T6, etc.), je nach Wunsch Personen und/oder Sachen an jeden Ort - auch in die EU - zu sehr angemessenen Preisen befördern. Wenn man die Tiere nur bis zur Grenze fährt, sollte das kein Problem sein, wenn man noch Transportboxen bereitstellt.

      Gruß
      Siggi

      Siggi schrieb:

      Ein reguläres Taxi vielleicht nicht, aber schwarze Taxis schon.


      Ich denke, es gibt mehr schwarze Taxis in der Ukraine als reguläre Taxis. Die meisten Taxis, die ich benutzt habe (sei es durch eine Bestellung der Hotelrezepionistin, sei es durch Uber, sei es durch einen Taxistandplatz oder sei es durch einer Bestellung der ukrainischen Freundin) sahen nicht aus wie reguläre Taxis.
      Eher wie Schrottkisten, wo man jeden Moment damit rechnen muss, dass die Achse auf der Straße liegt oder dass das Auto einen Motorschaden hat.

      Ich denke, einen Fahrer für 6 Hundeboxen zu finden, wird keine Herkulesaufgabe sein.
      Jedes ausserhalb der Ukraine zugelassene Fahrzeug darf fuer 364 Tage ohne Unterbrechung in UA rumfahren.

      Um die Berechtigung des Fahrers zu belegen, gibt es diverse Varianten. Wenn jemand das Auto einer anderen Privatperson faehrt, gibt es diverse Zettel von Autoclubs mit oder ohne Notar. Am einfachsten ist die Zulassung auf eine Firma. Dieses Konstrukt, bei dem ein Ukrainer ein auf eine PL (BG, RO, LT, LV EST...) Firma zugelassenes Auto faehrt, hat hier das Phaenomen "Eurobljach" hervorgebracht. Offiziell sind es 0,4 Mio Autos, praktisch vermutlich eher ca. 20 Prozent des aktuellen Fahrzeugbestandes.

      Die rechtliche Regelung ist so stabil, dass Taxen mit PL Kennzeichen rumgurken und hier bei mir im Rajon sogar der Polizeichef.

      Alabaimom schrieb:

      Frage. stimmt es, dass ein Auto, das auf eine deutsche Firma zugelassen ist, in der Ukraine von einem ukrainischen Fahrer, der mit der deutschen Firma einen gültigen Arbeitsvertrag hat, 1 Jahr lang gefahren werden darf?


      Na hoffentlich enthält der Arbeitsvertrag keine festen Arbeitszeiten, sonst wird es eng für den Ukrainer, wenn er 364 Tage nur in seinem Land herumfährt...
      "Євробляхи" стануть дешевшими. Що ухвалила Рада - BBC News Україна

      Die Verkhovna Rada hat Änderungen der Abgabenordnung verabschiedet, die die Kosten für die Legalisierung von Autos mit "Euronomen"
      Die neuen Basissätze werden wie folgt festgelegt:
      50 Euro für ein Automobil mit einem Motor bis 3000 Kubikmeter. siehe Benzin
      100 Euro für Fahrzeuge mit einem Motor mit mehr als 3000 Kubikmetern. siehe Benzin
      75 Euro für ein Automobil mit einem Motor bis zu 3500 Kubikmeter. cm auf Diesel
      150 Euro für Fahrzeuge mit einem Motor über 3500 Kubikmeter. cm auf Diesel
      1 Euro pro 1 kWh Autokapazität mit elektrischer Batterie.
      Beispielsweise wird die Verbrauchsteuer auf ein neues Benzinfahrzeug mit einem Motorvolumen von 1.600 Kubikzentimeter 80 Euro betragen (50 * 1,6 * 1 = 80). Wenn dieses Auto 5 Jahre alt ist, beträgt die Verbrauchsteuer 400 Euro.

      Gleichzeitig werden vorübergehende Ausnahmen für den Import von Gebrauchtwagen aufgehoben.

      Auch die Strafen bei Verstößen gegen die Bewegungsbedingungen von Fahrzeugen für den persönlichen Gebrauch im Zoll- und Versandverfahren nehmen zu. Abhängig von der Dauer der Verletzung wird der Stab von 8,5 Tausend UAH bis 170 Tausend UAH sein.
      "wer mich beleidigt, bestimme ich" K.Kinski

      egonolsen schrieb:

      "Євробляхи" стануть дешевшими. Що ухвалила Рада - BBC News Україна

      Die Verkhovna Rada hat Änderungen der Abgabenordnung verabschiedet, die die Kosten für die Legalisierung von Autos mit "Euronomen"
      Die neuen Basissätze werden wie folgt festgelegt:
      50 Euro für ein Automobil mit einem Motor bis 3000 Kubikmeter. siehe Benzin
      100 Euro für Fahrzeuge mit einem Motor mit mehr als 3000 Kubikmetern. siehe Benzin
      75 Euro für ein Automobil mit einem Motor bis zu 3500 Kubikmeter. cm auf Diesel
      150 Euro für Fahrzeuge mit einem Motor über 3500 Kubikmeter. cm auf Diesel
      1 Euro pro 1 kWh Autokapazität mit elektrischer Batterie.
      Beispielsweise wird die Verbrauchsteuer auf ein neues Benzinfahrzeug mit einem Motorvolumen von 1.600 Kubikzentimeter 80 Euro betragen (50 * 1,6 * 1 = 80). Wenn dieses Auto 5 Jahre alt ist, beträgt die Verbrauchsteuer 400 Euro.

      Gleichzeitig werden vorübergehende Ausnahmen für den Import von Gebrauchtwagen aufgehoben.

      Auch die Strafen bei Verstößen gegen die Bewegungsbedingungen von Fahrzeugen für den persönlichen Gebrauch im Zoll- und Versandverfahren nehmen zu. Abhängig von der Dauer der Verletzung wird der Stab von 8,5 Tausend UAH bis 170 Tausend UAH sein.


      Heißt das, dass auch die Regelung wegfällt ein ausländisches Auto ein Jahr lang in der Ukraine zu fahren?